Kvelertak - Endling

Armin

01.09.2023 - 21:22- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Hierkannmanparken

01.09.2023 - 22:10

Huch, wo kommt das Album denn auf einmal her?

Hoschi

01.09.2023 - 22:33

Bin im "supererfreut" Modus !
Die letzte Platte hat bei mir etwas gebraucht aber dann kam sie richtig.
Gefällt mir nach dem Debüt am besten.

Marküs

02.09.2023 - 18:57

Die letzte Platte war Bombe nach de lahmen Nattesferd (nahe Totalausfall). Bin sehr gespannt und freu mich wie ein kleines Kind.

Hoschi

02.09.2023 - 22:00

Nattesferd war wirklich ein Scheiß.
Nur der Titeltrack war absolut großartig. Der Rest war echt für die Tonne.

Hierkannmanparken

07.09.2023 - 20:35

Hab das Album jetzt nicht mehr im Kopf. Aber Hexenbrann und Nekrodamus fand ich damals ganz geil!

Schwenn

11.09.2023 - 22:19

2x durch. Aufs erste nicht schlecht, Skoggangr ist der „Hit“ des Albums. Ganz starker Titel.

Dagon

12.09.2023 - 13:25

Starkes Album, insbesondere die erste Albumhälfte ist wirklich grandios. "Krøterveg te helvete" hat einen tollen Spannungsaufbau durch das lange Intro (welches hoffentlich auch die anstehenden Konzerte einleiten wird...).
"Likvoke" und "Døgeniktens kvad" sind weitere absolute Highlights, die ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme. Die zweite Albumhälfte kann das Niveau nicht mehr ganz halten. hat mit "Endling" und "Morild" aber noch zwei Knaller zu bieten. "Skoggangr" und "Paranoia 297" fallen etwas ab, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Mir gefällt zudem der Sound der Platte unglaublich gut.

Insgesamt 8/10 für mich.

Hoschi

12.09.2023 - 13:49

Bin jetzt auch 3x durch und zwiegespalten.
Die erste Hälfte ist wirklich großartig, insbesondere der Opener (das kann die Band einfach), Likvoke und Motsols.
Auch die Produktion ist, wenn man sie mit der Nattesferd vergleicht, sowas von sauberer und direkter, weniger verwaschen.

Leider bleibt mir in der 2. Hälfte nicht wirklich was hängen. Das ist alles ganz ok, aber insbesondere im Vergleich mit der 1 Hälfte deutlich flacher und weniger hitlastig.

Ich bleib bei der 7/10 die ich schon im Album Thread vergeben habe.

Ranking so far:

S/t 9/10
Meir 8/10
Nattesferd 4/10
Splid 8/10
Endling 7/10

fuzzmyass

12.09.2023 - 16:13

S/t 10/10
Meir 8/10
Nattesferd 7/10
Splid 8/10
Endling 8/10

fuzzmyass

12.09.2023 - 16:14

Obwohl bei Meir und Solid eig eher 8,5 und an der 9 kratzend

Marküs

12.09.2023 - 16:53

Bei der neuen Platte fehlt etwas der Punch im Vergleich zum grandiosen Vorgänger! Ich mag ja Kvelertak, wenn sie zumindest mit einem Beinchen im Extrem Metal stehen. Tun sie hier nicht, trotzdem ganz gutes Album. An die ersten beiden oder Splid kommen sie aber nicht dran

Glufke

12.09.2023 - 18:28

Ohne Tendenzen:

Kvelertak 10/10
Meir 6/10
Nattesferd 7/10
Splid 9/10
Endling 8/10

Beim ersten Hören war ich bei Hoschi, aber hatte die letzten Tage einfach jeden Tag Bock drauf. Erste Hälfte natürlich stärker, aber auch "Skoggangr" ist gewachsen und ich stehe auf diese Queen-Referenzen.

Dagon

12.09.2023 - 19:37

Das Debüt ist natürlich großartig, aber Meir ist in meinen Augen das Kvelertak-Meisterwerk, auf dem sie ihren Stil perfektioniert haben.

Kvelertak 9/10
Meir 10/10
Nattesferd 7/10
Splid 9/10
Endling 8/10

fuzzmyass

12.09.2023 - 19:41

Nach reiflicher Überlegung 2 Anpassungen in den obigen Bewertungen:

S/t 10/10
Meir 9/10
Nattesferd 7/10
Splid 9/10
Endling 8/10

Glufke

12.09.2023 - 20:36

"Meir" fängt gut an und hört mit einem Top 10 Song auf, aber dazwischen finde ich kaum etwas davon, was ich an der Band so mag. Ich hab es sicher ein Dutzend mal versucht, aber diese Platte bleibt für mich eine der größten Enttäuschungen an Platten, denen ich lange entgegen gefiebert hatte. Vielleicht waren meine Erwartungen damals zu hoch.

Hierkannmanparken

13.09.2023 - 13:59

Endling enthält für mich aufs erste Hören etwas zu viel Midtempo-Hardrock. Die erste Hälfte ist Kvelertak 101, enthält also ein paar gute Vertreter der Kvelertak-Formel, ist dafür aber auch ziemlich überraschungsarm. Da finde ich im Moment noch die experimentierfreudigere zweite Hälfte interessanter.

Definitives Highlight ist für mich bisher Likvoke, geile Riffs und interessanter Aufbau!

Und mein Ranking mit DEM Highlight:
S/T 9/10 (Liktorn); eigentlich gibt es nur Highlights auf diesem Album. Aber wie Liktorn von Black Metal zu Psych Rock/Metal zu Hardrock mutiert, das haut mich heute noch um

Meir 8/10 (Tordenbrak); nicht so weit von der 9 entfernt. Ich mag vor allem den Aufbau: Am Anfang erstmal die Hits, dann in der Mitte mit Evig Vandrar, Snilepisk und Manelyst ein flottes Durcheinander, ehe es zum Schluss dann ausladend und proggy wird. Ich stimme Dagon absolut zu: der Stilmix wurde hier perfektioniert

Splid 7/10 (Rogaland); ein Album, das ich wegen dem durchwachsenen Vorgänger und dem Ausstieg des Sängers zu schnell abgeschrieben habe, toller Flow und sehr abwechslungsreich!

Nattesferd 7/10 (Heksebrann); starke Einzelsongs sind dabei (Nattesferd, Bronsegud, Nekrodamus), aber auch einige, die einfach nicht zünden oder irgendwie hängen bleiben

Ich denke, Endling wird sich irgendwo um Splid herum einordnen.

Glufke

13.09.2023 - 19:45

Wer gerade (auch) im Kvelertak-Fieber ist, dem kann ich übrigens noch die Alben von Korrupt und Sostre aus diesem März empfehlen.

Hierkannmanparken

14.09.2023 - 19:53

Morild ist ja mal geil!

Marküs

15.09.2023 - 11:53

7 oder 8/10 das ist hier die Frage. Wächst schon mit mehreren Durchläufen muss ich sagen.

Dagon

16.09.2023 - 13:01

Morilid hat bei mir auch etwas gebraucht, aber der Song ist unglaublich toll. Die zweite Album-Hälfte gefällt mir generell nach mehreren Durchgängen nun auch deutlich besser.

Affengitarre

03.10.2023 - 14:29- Newsbeitrag

fuzzmyass

25.10.2023 - 11:38

Was ein Knallergig gestern in München... Liebe diese Band, unglaublich druckvoll

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.