Die Nerven - Die Nerven

Affengitarre

29.04.2022 - 13:39- Newsbeitrag

Die Nerven kündigen für den 7. Oktober ihr selbstbetiteltes Album an, sie nennen es auch ihr "Schwarzes Album". Den Song "Europa" darf man bereits hören:

Affengitarre

29.04.2022 - 13:39

Old Nobody

29.04.2022 - 15:03

Nach der Albumankündigung von Jochen jetzt die zweite gute Nachricht heute.
Bockstarker Song,freu mich sehr aufs Album

Henri7

29.04.2022 - 15:41

…den Nerven-Song find ich ganz fürchterlich (obwohl eigentlich Fan). Simpler hätten selbst „bots“ das nicht texten/reimen können. Aber der neue Jochen Song ist überraschend toll - hätte ich ihm nicht mehr zugetraut.

Klaus

29.04.2022 - 15:48

Gibt auch ne Tour. Spielen quasi überall.

Die Nerven

13.10.2022 Jena, Kassablanca
14.10.2022 Bielefeld, Forum
15.10.2022 Köln, Gebäude9
19.10.2022 Rostock, MAU Club
20.10.2022 Magdeburg, Moritzhof
21.10.2022 Berlin, Huxleys
23.10.2022 Dresden, Groovestation
26.10.2022 Bremen, Tower
27.10.2022 Hannover, Bei Chez Heinz
28.10.2022 Flensburg, Volksbad
02.11.2022 Augsburg, Kantine
03.11.2022 Erlangen, E-Werk
04.11.2022 Chemnitz, Atomino
05.11.2022 Leipzig, Conne Island
09.11.2022 Marburg, KFZ
10.11.2022 Mannheim, Forum
11.11.2022 CH-Basel, Kaserne
12.11.2022 CH-Zürich, Bogen F
13.11.2022 Freiburg, Waldsee
14.11.2022 Wiesbaden, Schlachthof
15.11.2022 Stuttgart, LKA
16.11.2022 Ulm, Roxy
17.11.2022 München, Backstage
22.11.2022 Regensburg, Alte Mälzerei
23.11.2022 AT-Wien, Grelle Forelle
24.11.2022 AT-Salzburg, ARGE
26.11.2022 Koblenz, Circus Maximus
29.11.2022 Hamburg, Uebel & Gefährlich
30.11.2022 Münster, Gleis22

nörtz

29.04.2022 - 16:09

Sehr gut. Dann seh ich sie endlich mal.

Christof

29.04.2022 - 16:16

Gibt es schon ein Release-Datum für das neuen Album? EUROPA ist ne Ballade geworden? Ne, fängt nur so an, dann kommen die Nerven!

Deaf

29.04.2022 - 16:23

Steht im ersten Satz des ersten Postings.

Armin

29.04.2022 - 18:32

DIE NERVEN kündigen ihr neues, selbstbetiteltes Album für den 07. Oktober 2022 via Glitterhouse Records an. Bereits heute erscheint die erste Vorabsingle daraus, "EUROPA". Das Stück führen DIE NERVEN heute Abend gemeinsam mit dem Rundfunktanzorchester Ehrenfeld bei Jan Böhmermann im "ZDF Magazin Royale" auf (ab 23:00 Uhr im ZDF). Ab Oktober geht es für die Band auf ausgedehnte Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.


Berlin, 29.04.2022
Wie entscheidet man eigentlich, im Laufe einer Karriere ein Album mit dem eigenen Bandnamen zu betiteln? Und warum ist dieses fünfte (offizielle) Studioalbum von DIE NERVEN dann auch noch ihr erklärt schwarzes Album? Weil es wie ein Monolith dastehen wird, in der Tradition der schwarzen Alben von Metallica, Jay-Z und Prince? Das wird die Zeit zeigen. Titel und Farbe markieren jedoch ganz unmissverständlich: "DIE NERVEN" von DIE NERVEN ist für Kevin Kuhn (Schlagzeug), Julian Knoth (Bass und Gesang) und Max Rieger (Gitarre und Gesang), die 2010 mit einer Explosion in die Stuttgarter Noise-Szene sprengten und sich in den letzten zwölf Jahren zu einer der profiliertesten Rockbands des Landes entwickelt haben, ihr bisher wichtigstes Album.

Ein schwarzes Album also, selbstbetitelt. Kein Wolf ziert das Cover, nein: ein schwarzer Schäferhund vor schwarzem Grund. "DIE NERVEN" ist auch ein Stimmungsbild. Und in der konsequenten Wortschatzverkleinerung ihrer Texte, die vage genug bleiben, um in der chaotischen Komplexität der Gegenwart Impulse zu setzen, ist die Musik auch Sprachrohr für ein Unbehagen geworden, mit dem man sich in jedem ihrer Stücke identifizieren kann: Das Album "DIE NERVEN", das sind zehn in Form und Inhalt vollendete Gegenwartsbetrachtungen mit Schaum vor dem Mund, die schließlich als vereinfachte Erzählungen mit Edding auf ein weißes T-Shirt geschrieben werden, so dass die Farbe durchdrückt und sich auf der zwischen Wut und Angst aufgebracht pumpenden Brust verewigt: "EUROPA" – wie alle Texte 2018/19 entstanden und somit irritierend visionär – offenbart DIE NERVEN als Teil einer behüteten Generation, die zu ahnen beginnt, dass ihr noch ganz andere Zeiten bevorstehen, und dass das erlebte Leid der Anderen untrennbar mit den eigenen Privilegien zusammenhängt.



Der lang erspielte Kontrastreichtum der Band hat auf "DIE NERVEN" zu einer Form gefunden, die sich nicht mehr länger aus einem Spannungsverhältnis nährt. Hier manifestiert sich vielmehr das Resultat einer der fruchtbarsten Symbiosen der jüngeren Rockgeschichte. "DIE NERVEN" ist eine zehn Songs dauernde, schweißtreibende Feier der kreativen Kraft von Rieger, Knoth und Kuhn. Sie haben zu einem neuen Dialog gefunden. Wirkten im bisherigen Songwriting äußerst ausgeprägte Egos manchmal auch gegeneinander, forderten Rieger, Knoth und Kuhn nun geradezu vom jeweils anderen ein, sich in seiner extremen Eigenart einzubringen. Es herrscht keine Konkurrenz mehr. Aus drei Egos ist ein gemeinsames Ego geworden. Es heißt: "DIE NERVEN". So steht das Ungeschliffene, das in seiner gewaltigen Brachialität noch immer von Punk getrieben wird, dem Pop nicht entgegen, sondern verbindet sich mit ihm: Die gegensätzlichen Pole bei DIE NERVEN haben zu einer eigenen Form der Verschmelzung gefunden. Sie spielen auf einem neuen Niveau zusammen, dienen nur noch dem Song. Bisweilen muss man sogar genau hinhören, wer da nun gerade singt.

"DIE NERVEN" von DIE NERVEN sind zehn Stücke, in den Berliner Candy Bomber-Studios irgendwo zwischen den zwinkernden Referenzpunkten Rammstein, Godspeed You! Black Emperor und, ja: (Max Rieger:) “Wagner!“ live eingespielt. Ohne Klick, gemeinsam, gleichzeitig: DIE NERVEN, Gefühl und Organismus. Die Gesangsaufnahmen besorgte Moses Schneider, und Max Rieger, mittlerweile einer der gefragtesten Produzenten des Landes, mischte sich vier Monate die Finger wund, weil er meanwhile einen Anspruch an dieses Monster entwickelt hatte, den er niemand anders mehr zumuten konnte.

"DIE NERVEN" von DIE NERVEN erscheint am 07. Oktober 2022 via Glitterhouse Records.

DIE NERVEN live:
13.10.2022 Jena, Kassablanca
14.10.2022 Bielefeld, Forum
15.10.2022 Köln, Gebäude9
19.10.2022 Rostock, MAU Club
20.10.2022 Magdeburg, Moritzhof
21.10.2022 Berlin, Huxleys
23.10.2022 Dresden, Groovestation
26.10.2022 Bremen, Tower
27.10.2022 Hannover, Bei Chez Heinz
28.10.2022 Flensburg, Volksbad
02.11.2022 Augsburg, Kantine
03.11.2022 Erlangen, E-Werk
04.11.2022 Chemnitz, Atomino
05.11.2022 Leipzig, Conne Island
09.11.2022 Marburg, KFZ
10.11.2022 Mannheim, Forum
11.11.2022 CH-Basel, Kaserne
12.11.2022 CH-Zürich, Bogen F
13.11.2022 Freiburg, Waldsee
14.11.2022 Wiesbaden, Schlachthof
15.11.2022 Stuttgart, LKA
16.11.2022 Ulm, Roxy
17.11.2022 München, Backstage
22.11.2022 Regensburg, Alte Mälzerei
23.11.2022 AT-Wien, Grelle Forelle
24.11.2022 AT-Salzburg, ARGE
26.11.2022 Koblenz, Circus Maximus
29.11.2022 Hamburg, Uebel & Gefährlich
30.11.2022 Münster, Gleis22

Präsentiert von VISIONS, taz, ByteFM + Fragmente



Die PM dazu.

Christof

29.04.2022 - 19:27

Cool, vielen Dank für dieses Update!

noise

29.04.2022 - 20:00

Sehr gute Nachricht! Und dieses Jahr schaffe ich es bestimmt sie endlich mal live zu sehen.

Francois

29.04.2022 - 20:15

Diesmal möchte ich sie auch sehen

pounzer

30.04.2022 - 17:09

Die Live-Version von "Europa" mit dem RTO Ehrenfeld gefällt mir schon sehr gut.

pounzer

30.04.2022 - 17:10

Link vergessen: https://www.youtube.com/watch?v=eqZU70jLXnc

u.x.o.

30.04.2022 - 20:41

Oktober ist leider noch so lange hin. Europa bekomme ich nicht mehr aus dem Kopf, top Single. Meine Vorfreude auf das Album könnte großer nicht sein

r2d2emc2

02.05.2022 - 19:49

Oh wie geil, die gibt es noch.

Das Album Fake ist ein absolutes Highlight:
https://dienerven.bandcamp.com/album/fake

War sehr überrascht, von so augenscheinlich Jungen Leuten so ausgereifte und orginelle Mucke zu hören.
Schtuttgart represent

GerrysMuchte

02.05.2022 - 20:28

So jung sind die auch wieder nicht. Ende 20, Anfang 30. Standard Alter einer aktiven Rockband.

Thanksalot

02.05.2022 - 20:49

Ist das letzte Album wirklich schon wieder 4 Jahre her? Junge, Junge...

Starker Song, starker Auftritt. Machen Lust auf's Album und auf ein Konzert, das ich diesmal mitnehmen werde.

Old Nobody

02.05.2022 - 21:27

Find die Live Version mit dem RTO grandios.Wahnsinnig energiegeladen.Und dass der Song hier anderthalb Minuten kürzer ist, macht ihn nochmal besser als er eh schon ist

Werd in Köln am Start sein

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.