INVSN - Let The Night Love You

Affengitarre

29.01.2022 - 12:18- Newsbeitrag

Am 3. Juni erscheint das neue Album "Let The Night Love You". Den ersten Song "Slow Disco" darf man bereits hören:

Affengitarre

29.01.2022 - 12:18

fakeboy

29.01.2022 - 12:34

Oh, die haben wohl zuletzt viel Depeche Mode gehört.

Talibunny

30.01.2022 - 18:49

Sound gefällt. Song ok.

ijb

30.01.2022 - 19:38

Am 3. Juni erscheint das neue Album

Verrückt, wie lange im Voraus mittlerweile viele Alben angekündigt werden.

fakeboy

30.01.2022 - 20:39

Wenn man möchte, dass das Vinyl zum Release erscheint, hat man keine andere Wahl. Die Alternative ist es, dass man das Album relativ kurzfristig ankündigt, aber es dann 9 Monate dauert bis Vinyl erscheint...

ijb

30.01.2022 - 20:45

Wieso? Kann man denn nicht z.B. die Vinyl-Produktion starten und das Album 4 Wochen vorher ankündigen? So machen es einige Musiker/Labels, die ich kenne. Teils liest man ja mittlerweile schon im November Ankündigungen für Alben, die erst im Juni erscheinen. Ich frag mich immer, was damit gewonnen ist...

ijb

30.01.2022 - 20:46

Ich weiß z.B. von mehreren Alben, die derzeit in Vinyl-Produktion sind aber noch keine öffentliche Ankündigung haben.

Affengitarre

30.01.2022 - 20:50

Vielleicht hofft man ja auch, dass man bis dahin wieder vermehrt Konzerte geben kann.

derdiedas

30.01.2022 - 21:00

Schön!

Es wundert mich, dass Dennis Lyxzén's Projekte nach Refused eigentlich immer gut bis großartig waren (ob jetzt T(I)NC oder INVSN) und die Refused-Reunion (vor allem das letzte Album) dann so mau ausfällt

Vielleicht der zu gewollte Versuch, die Musik, die man mal mit Mitte 20 gemacht hat, nachzuahmen?

Affengitarre

30.01.2022 - 22:20

Kannst du mir was von seinen Nebenprojekten empfehlen? Find den Song hier ganz nett und habe deshalb in die zwei Vorgängeralben reingehört, aber ganz mein Sound war es leider nicht.

fakeboy

30.01.2022 - 22:29

Ich mag Fake Names ziemlich gut. Band mit Brian Baker (Bad Religion, Dag Nasty, Minor Threat) und Michael Hampton (Embrace, One Last Wish). Von der Lost Patrol Band mag ich die power-poppigen Alben (das erste war eher mauer Singer/Songwriterkram), v.a. Automatic. AC4 ist auch gut, eher old-schooliger Hardcore.

derdiedas

30.01.2022 - 22:58

Wirklich nah zu Refused ist musikalisch eigentlich nichts davon (von der politischen Botschaft der Texte her schon eher). INVSN ist eben die Post-Punk/New Wave-Schiene, The (International) Noise Conspiracy eher so Garage Rock. Super eingängig, aber macht auch echt Spaß beim Hören. Als Anspieltip "Capitalism killed my virginity" oder "Smash it Up"

Die Lost Patrol Band Sachen kenn ich auch noch nicht

derdiedas

30.01.2022 - 22:59

*"Capitalism stole my virginity", meine ich natürlich

Affengitarre

30.01.2022 - 23:00

Dass die Nebenprojekte nicht so nah an Refused sind ist ja eigentlich klar, hauptsache die Musik ist gut. Ich höre mich mal durch, danke!

eric

31.01.2022 - 09:46

Für mich auch verwunderlich, wie mittelmäßig Refused klingen, wenngleich an den Sound von damals auch nicht leicht anzuknüpfen ist, eben weil er so zeitlos daherkam. Und wie super der Output von Lyxzén mit INVSN ist, finde beide Alben und die EP recht toll.

The (International) Noise Conspiracy hatten sich auch sehr interessant entwickelt, "Armed love" von 2004 war noch super, wenngleich mehr Sixties und Seventies im Sound. Lost Patrol, da mochte ich auch den Powerpop-Stil am liebsten, wenngleich das Debut mit "Alright" einen echten Hit hat.

Fake Names find ich eher etwas langweilig.

Armin

02.06.2022 - 20:39- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.