Wet Leg - Wet Leg

myx

21.12.2021 - 08:53

Spassiger, tanzbarer Indie-Rock von der Isle of Wight. Das selbstbetitelte Debüt erscheint am 8. April nächsten Jahres.

Vier einnehmende Singles sind bereits draussen, mir gefällt "Too Late Now" am besten. Hier das Video dazu:

https://youtu.be/UB3PJwPMHzQ

Eine Newcomer-Band, die man sich durchaus merken darf.

AliBlaBla

21.12.2021 - 09:56

@myx
Aaaaaah, die waren hier noch nich aufgefallen?Super Songs, das Debut, auf das ich mich im Moment am Meisten freue!

Randwer

21.12.2021 - 13:13

Die schlugen vor ein paar Monaten mal mit ihrer Chaise Longue bei einer Runde in meiner Community von Musikfreunden aus der last.fm-Zeit auf. Und sind mir noch lebhaft in Erinnerung geblieben.

myx

21.12.2021 - 16:15

@AliBlaBla:
Dann habe ich ja grade das richtige Album erwischt. :) Hier auf Vorfreude!

@Randwer:
Kein Wunder, "Chaise Longue" ist ja auch grossartig.

myx

21.12.2021 - 16:19

*auch klingt besser, sorry.

eric

21.12.2021 - 17:21

"Chaise longue" hab ich in meiner Song-Top-10 von 2021. :) "Too late now" ist aber auch exzellent.

Armin

21.12.2021 - 18:37- Newsbeitrag

WET LEG
Mit 'Chaise Lounge', 'Wet Dream' und 'Too Late Now', haben Rhian Teasdale und Hester Chambers bereits eine rasante Erfolgsstory hingelegt. 'Chaise Lounge' findet sich dieser Tage bereits auf einigen Jahresbestenlisten wieder (Spiegel Online #5, Musikexpress #50).
Die Videos des Duos von der Isle of Wight versammeln bereits mehr als 5 Mio. Views bei Youtube, seit dem Start mit der ersten Single im Juni dieses Jahres haben Wet Leg rund 12.000 Fans bei Facebook, 58.000 bei Instagram und 77.000 bei Tik Tok gewonnen. Ihre Videos wurden bei Tik Tok 5 Mio. mal angeschaut und man kann wohl sagen: das ist erst der Anfang, denn am 8. April 2022 erscheint das selbstbetitelte Debütalbum der jungen Frauen.




Wet Leg ist traurige Musik für Partygänger und Partymusik für traurige Menschen. Es ist kathartisch und fröhlich und punkig und schäbig und vor allem macht es Spaß.

Album: Wet Leg
VÖ: 08.04.2022
Audio/Video: Chaise Lounge
Audio/Video: Wet Dream
Audio/Video: Too Late Now

Armin

21.12.2021 - 18:37

Der fehlte noch:

AliBlaBla

22.12.2021 - 10:44

WET LEG ... bin Fanboy! ;)

Kai

20.01.2022 - 12:51

Schon etwas mehr als ein Monat alt aber
Tiny Desk

Klaus

01.02.2022 - 13:29

Neue Single:

https://www.youtube.com/watch?v=qXX05S6tiRk

Affengitarre

01.02.2022 - 13:51- Newsbeitrag

Garmadon

01.02.2022 - 15:11

Oh ja, auf das Album freue ich mich auch sehr. Sowohl "Chaise Longue" als auch "Oh No" sind Ohrwürmer im guten Sinne und die anderen beiden finde ich auch ok.

Armin

01.02.2022 - 19:32

Mit Chaise Lounge, Wet Dream und Too Late Now, haben Rhian Teasdale und Hester Chambers bereits eine rasante Erfolgsstory hingelegt. 'Chaise Lounge' findet sich bereits auf einigen Jahresbestenlisten wieder (Spiegel Online, Musikexpress, Diffus, Plattentests, Radio1). Die gesammelten Songs der beiden Frauen haben bereits mehr als 20 Mio Streams. Die Videos versammeln bereits mehr als 10 Mio. Views bei Youtube und Tim Tok und seit dem Start mit der ersten Single im Juni letzten Jahres haben Wet Leg rund 12.000 Fans bei Facebook, 58.000 bei Instagram und 77.000 bei Tik Tok gewonnen. Man kann wohl sagen: das ist erst der Anfang, denn am 8. April 2022 erscheint das selbstbetitelte Debütalbum der jungen Frauen.



Heute freut sich das Duo aber erstmal, das Video zu ihrem Song "Oh No" zu veröffentlichen. Wie ihre Videos zu "Chaise Longue" und "Wet Dream" wurde auch das Video zu "Oh No" in Eigenregie gedreht. Teasdale sagt über die Dreharbeiten: "Es war eine ziemlich wilde Fahrt für uns in den letzten Monaten, wir haben nie wirklich viel darüber nachgedacht, Musik zu machen und Konzerte zu spielen. Es ist schon eine seltsame Sache, sich plötzlich so viel Kritik und Lob gleichermaßen auszusetzen. Die Kommentare, die wildfremde Menschen zu unseren Videos hinterlassen, sind so lustig und gehen in ihrer Stimmung weit auseinander. Obwohl wir wissen, dass es schlecht für uns ist, sie zu lesen, und wir versuchen, es zu vermeiden, ist es manchmal unwiderstehlich, wenn man allein ist; das Scrollen um 3 Uhr morgens macht einen wirklich fertig. Für dieses Video haben wir wie besessen unsere Lieblingsstellen aus den Kommentaren in unseren sozialen Netzwerken ausgewählt, das Gute, das Schlechte, das Hässliche, und haben sie zu etwas Neuem verarbeitet - das war tatsächlich ziemlich kathartisch."



Rhian fügt noch hinzu: "Das Video wurde auf der Isle of Wight am Fuße eines Sessellifts gedreht, den man von der Spitze der Klippe aus nehmen kann. Das Seilkostüm, das von der Kostümbildnerin Kate Tabor angefertigt wurde, wog fast eine Tonne, und wir mussten es zu dritt die Klippe hinuntertragen. Wir hielten uns jeweils an einem Arm fest und schafften es nach 20 Minuten schweren Hebens, es die steilen Stufen zum Strand hinunterzutragen. Mal sehen, vielleicht recyceln wir es noch in Fitness-Kursen für Alternative."

Im Mai spielt die Band schonmal drei Shows in Deutschland, weitere folgen im Herbst.

16.05.2022 Köln, Jaki
23.05.2022 München, Milla
25.05.2022 Berlin, Kantine im Berghain



Die PM dazu.

Armin

28.02.2022 - 19:06- Newsbeitrag

Liebe Hörerinnen und Hörer,

das Duo von der Isle of Wight (Rhian Teasdale und Hester Chambers) veröffentlicht in gut einem Monat (am 8. April) sein selbstbetiteltes Debütalbum "Wet Leg" und freut sich, seine neue Single "Angelica" heute Abend vorzustellen.



Benannt nach Rhians ältester Freundin, wurde "Angelica" in Hesters Wohnzimmer von Bandkollege Joshua Mobaraki aufgenommen. Der Song ist eine Mischung aus Absurdität (“She brought lasagne to the party”) Sarkasmus (“I don’t wanna listen to your band”) und sozialer Angst (“I look at my feet then I look for the door”) und ist eine trippige, synthiegeschwängerte Reise durch Partys und Reue. "Es ist durchzogen von Enttäuschung", sagt Rhian. "Auch wenn der Refrain 'good times, all the time' lautet. Das ist einfach unmöglich!"



Das selbstproduzierte Video wurde auf der Insel gedreht und ist eine ungezügelte Aufzeichnung der Freundschaft von Rhian und Hester, komplett mit Highkicks, Handgreiflichkeiten, Küssen und Schminken, Unmengen von Haaren und noch mehr Tanz.

Seht das Video zu "Angelica" hier an:

Streamt "Angelica" hier: https://wetleg.ffm.to/angelica

Kai

28.02.2022 - 19:21

Ich find all die Songs ganz cool aber ich befürchte etwas, dass sich das auch schnell totgehört hat.

Keine Ahnung ob das auf Albumlänge klappt.

Armin

04.04.2022 - 19:08- Newsbeitrag

WET LEG

Am Freitag veröffentlichen Wet Leg von der Isle of Wight ihr mit Spannung erwartetes selbstbetiteltes Debütalbum. Seit der Veröffentlichung ihrer ersten Single, Chaise Longue, im Juni letzten Jahres haben sich die Dinge für Rhian Teasdale und Hester Chambers in Windeseile entwickelt - von ausverkauften Liveshows innerhalb von Minuten, drei Auftritten im US-Fernsehen, der Krönung zur Nummer 2 bei BBC's Sound of 2022 bis hin zu 40 Mio. globalen Streams und 9 Mio. YouTube-Views sowie der Tatsache, dass sie zuletzt von Dave Grohl, Lorde und Jack White angepriesen wurden. Bevor alle zwölf Tracks von Wet Leg veröffentlicht werden, stellt das Duo heute den neuen Song "Ur Mum" vor.


"Ur Mum" beginnt mit einer spektakulären Beleidigung, die in Richtung eines Ex-Freundes geht: "Wenn ich darüber nachdenke, was aus dir geworden ist, tut mir deine Mutter leid", aber der Song spielt auch darauf an, dem langsamen Lebenstempo und der Kleinstadtenergie auf der Insel zu entwachsen: "Wenn die Lichter in dieser verdammten Stadt ausgehen, weiß ich, dass es Zeit ist zu gehen", und das führt dazu, dass Rhian 11,02 Sekunden lang ihren "längsten und lautesten Schrei" ausstößt. Teasdale sagt über den Song: "Ich war ziemlich wütend darüber, wie sich die Dinge in dieser speziellen Dynamik entwickelt hatten. Es ist einfach ein Diss-Song, den ich geschrieben habe, damit ich mich besser fühle. Es hat funktioniert."



Seht das Video zu "Ur Mum" hier .

Streamt "Ur Mum" hier.



Das Video wurde von Lava La Rue gedreht, der sagt: "Beim Video zu Ur Mum ging es darum, den Zuschauer in die Welt von Wet Leg zu versetzen - mit Details, die sich nicht nur auf mindestens vier Songs des Albums beziehen, sondern auch auf viele Insider-Witze innerhalb der Band. Künstlerisch zeigt es, wie die Ästhetik amerikanischer Indie-Filme wie Napoleon Dynamite perfekt in die Kulisse ländlicher britischer Gegenden passt - dieses Konzept kam mir zum ersten Mal in den Sinn, als die Band mich zum ersten Mal auf die Isle of White mitnahm - ich sah die Verbindung und alles passte."



Die Band hat gerade eine ausgiebige Tournee in Nordamerika hinter sich, darunter SXSW-Showcases, eine Academy Awards Pre-Party für YSL, Auftritte in der Tonight Show Starring Jimmy Fallon und der Late Late Show mit James Corden.




Sie haben auch ihre Tour durch Großbritannien für November bestätigt, darunter 2 Termine im Londoner O2 Forum, die bereits ausverkauft sind. Nach ihrem Auftritt beim BBC 6 Music Festival am Wochenende wurden sie für Radio 1's Big Weekender im Mai bestätigt und sind außerdem die einzige Neueinsteiger auf der Radio 1's Brit List.


Kai

04.04.2022 - 21:22

Ich bleib bei meinem Post von da oben.

Vielleicht liegts daran, dass die Songs jetzt über 4 Monate eingetrudelt sind aber während mir die ersten Songs noch immer gefallen ruft "ur mum" bei mir jetzt eher ein "na ja" hervor

myx

04.04.2022 - 21:42

Bei mir zum Glück keinerlei Abnutzungserscheinungen. Mir macht auch der neue Song wieder voll Spass – Mitwippen und alles.

Wenn's fürs AdW reichen würde, wär das natürlich der Hammer. Vielleicht gibt's ja tatsächlich aus dem Stand eine 9/10.

Z4

04.04.2022 - 22:18

Ur Mum zumindest Klingt wie von 2007, dementsprechend wäre die 9/10 hier leicht möglich.

Z4

04.04.2022 - 22:20

Wet Dream klingt ganz ganz ganz schlimm nach Indiedisko.

https://www.youtube.com/watch?v=E-0wIWefoYA

myx

04.04.2022 - 22:44

Grade mal kurz einen Blick auf die ersten Reviews geworfen, im Schnitt 8/10, würde ich sagen.

Z4

04.04.2022 - 22:56

The Guardian 6/10

myx

04.04.2022 - 23:13

Stimmt. Wenn man aber noch weitere Reviews berücksichtigt, sieht's schon ein bisschen anders aus, nicht? ;-)

Armin

06.04.2022 - 20:13- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

myx

06.04.2022 - 20:28

Ich muss das Album dann wirklich selber hören. Die Rezi von Kevin klingt schlüssig und die 7/10 als Fazit passt. Dann gibt es zahlreiche Reviews, die dem Album eine 8/10 oder sogar noch mehr geben (NME, DIY). Mal schauen bzw. hören, in welche Richtung ich am Ende tendieren werde.

Sick

09.04.2022 - 03:24

Ups. Ich bin schockiert. Jetzt muss man Alben schon selbst gehört haben um sich eine Meinung zu bilden. Wozu gibt es denn Rezis? Dort steht doch schon eine verbindliche Meinung an die man sich leicht dranhängen kann. LOL.

Super Album. 8,5/10.

myx

09.04.2022 - 07:39

Haha, du Knalltüte. :D

Aber mit deiner 8,5/10 könntest du durchaus richtig liegen, bin gespannt.

Mr Oh so

09.04.2022 - 18:46

Ich believe ja ungern dem Hype, aber das ist schon ziemlich cool.

myx

10.04.2022 - 09:17

Ich find's auch ziemlich genial, macht mindestens so viel Spass wie damals Franz Ferdinand, die mir von der Tanzbarkeit her hier als eine der ersten Referenzen in den Sinn kommen. Überaus talentiert und herzerfrischend, die beiden Damen. Note ist noch offen.

AliBlaBla

10.04.2022 - 11:40

@myx
Ja, geiler Vergdleich, FF! genau

Kai

10.04.2022 - 16:06

Zitiert die Gitarre bei "I Don't Wanna Go Out" Bowies "Man who sold the world" oder bilde ich mir das nur ein?

AliBlaBla

10.04.2022 - 17:07

So:

being in love 8,5
chaise longue 8,5
angelica 7,5
i don't t wanna go out 7,5
wet dream 8
convincing 7,5
loving you 7
ur mum 7,5
oh no 6
piece of shit 8,5
supermarket 7
too late now 8,5

Prima Debut, wobei mir - um mal im Genre zu bleiben - SOCCER MOMMY "Color theory" (2019) z.B. doch besser gefällt ("Piece of shit" hat diese 90er Vibes, sehr schön). Oder die kanadischen ALVVAYS, die spielen dann doch in einer anderen Liga, für mich.
Debut des Jahres wohl eher KING HANNAH (to be ctd.)

Bonzo

10.04.2022 - 17:18

Gutes Album, da will man seinen müden Körper wieder in die Indie-Disko schleppen.

Matjes_taet

10.04.2022 - 19:48

@ spätestens bei "Wet Dream" habe ich hier paar Moves im Wohnzimmer hingelegt. Gut das der Song nur zwei Minuten dauert, der Ischias machte sich schon bemerkbar.

Garmadon

10.04.2022 - 21:08

Zitiert die Gitarre bei "I Don't Wanna Go Out" Bowies "Man who sold the world" oder bilde ich mir das nur ein?
Das müsste meiner Meinung nach sogar in den Credits auftauchen, so deutlich ist das.
Trotzdem (oder deswegen) mein spontaner Favorit auf der Platte.

Enrico Palazzo

13.04.2022 - 15:47

Mich begeistert das Ding leider nicht so. Ein bisschen schmissiger, mehr Gaspedal und mehr coole Melodeien hätten mir besser gefallen. Auch Chaise Longue finde ich nur so halbgut bzw. mit nicht so viel Halbwertzeit. Schade.

Grizzly Adams

13.04.2022 - 17:16

Ich hab das „Ding“ ;-) jetzt auch 1x gehört. Mich fixt da ebenfalls nichts so richtig an. Macht aber ja nichts, es gibt jeden Monat mindestens ein anderes „Ding“, mit dem das klappt.

Mr Oh so

13.04.2022 - 17:54

Eigentlich kommt das ja mindestens 20 Jahre zu spät. Aber die beiden Damen scheinen sich ja eh nicht groß um Trends zu kümmern, wie man liest. Gut so.

köttbullar

13.04.2022 - 18:56

Mir macht es in Kombi mit Sonne so richtig Bock. Erinnert mich etwas an die Breeders in den 90ern.

cargo

13.04.2022 - 19:31

"Chaise Lounge" hat sich bei mir binnen kürzester Zeit von einem schmissigen Hit zum nervigsten Song der letzten Monate gewandelt. Und ich bin auch fest davon überzeugt, dass die Halbwertszeit des restlichen Materials nur äußerst kurz sein wird.

Zumindest merke ich jetzt schon nach ein paar Durchläufen wie die Songs den anfänglichen Glanz verlieren. Die Lyrics sind nicht mehr charmant, sondern eher dümmlich, die Melodien nutzen sich rasant ab etc. Ein Album für einen kurzen Moment im Frühling.

Mr Oh so

13.04.2022 - 23:03

Da würde ich Dir absolut recht geben. Auch wenn ich es gerade noch recht gut hören kann.

Deaf

13.04.2022 - 23:27

So ähnlich sehe ich das auch. Live wird das aber bestimmt seinen Zweck erfüllen als Vorband von Black Midi und Fontaines D.C.

tjsifi

14.04.2022 - 15:44

Macht schon ziemlich Spass.

Felix H

07.07.2022 - 21:39

Der Vollständigkeit halber auch hier, obwohl es mehr Soulwax als Wet Leg ist:

Kojiro

08.07.2022 - 05:49

Mich begeistert die Scheibe leider ebenfalls nicht. "Oh No" mochte ich ganz gerne, aber dem Album fehlt es - wie Enrico geschrieben hat - ein wenig an Mut & wirklich guten Songs.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.