King Gizzard & The Lizard Wizard - L.W.

fakeboy

18.02.2021 - 15:26

Die Fortsetzung von K.G. erscheint am 26.2.

1. If Not Now, Then When?
2. O.N.E.
3. Pleura
4. Supreme Ascendancy
5. Static Electricity
6. East West Link
8. Ataraxia
9. See Me
10. K.G.L.W.

fuzzmyass

18.02.2021 - 15:52

Auch schon physisch, oder erstmal nur auf Streaming-Platformen?

fakeboy

18.02.2021 - 15:57

Sehr wahrscheinlich wird es wie bei KG Monate dauern, bis das Ding physisch erhältlich ist...

fuzzmyass

18.02.2021 - 16:27

Video zu Pleura:
https://www.youtube.com/watch?fbclid=IwAR0UU6Z0tra8Q5JedA1c6MzjECc_tMUdLofGYJ2yVM1G5LXtP84qAewKllE&v=kPJm7lYMjJs&feature=youtu.be

fuzzmyass

18.02.2021 - 16:32

und O.N.E.:
https://www.youtube.com/watch?v=lkZd2lBQb2c

Armin

18.02.2021 - 18:47- Newsbeitrag



King Gizzard & the Lizard Wizard kündigen ihr siebzehntes Studioalbum „L.W.“ an, das am 26. Februar 2021 erst einmal digital erscheinen wird. Das Album knüpft direkt an das letztjährige Album „K.G.“. „L.W.“ kann ab sofort vorbestellt werden.

Nach den kürzlichen Veröffentlichungen von „If Not Now, Then When?“ und „O.N.E.“, folgt nun ihr neuer Song „Pleura“, der heute zusammen mit dem Video erscheint. Das Video -- das aus einer Live-Performance aus dem Studio der Band besteht und gerade letzte Nacht gefilmt wurde -- wurde von John Angus Stewart gedreht, der auch den 2020er Konzertfilm Chunky Shrapnel der Band leitete.



VIDEO: KING GIZZARD & THE LIZARD WIZARD – „PLEURA“



Stewart: Bei diesem Format wollten wir die Bearbeitung dem Betrachter überlassen. Die Entscheidung, wen man zu welchem Zeitpunkt anschaut, bestimmt jedes individuelle Seherlebnis. Der Prozess ist derselbe, doch das Ergebnis ist anders.“

Nach einem ganzen Jahrzehnt zunehmender Produktivität war es die Unfähigkeit 2020 und 2021 zu touren, dass es der Band ermöglichte, wie Frontmann Stu Mackenzie es ausdrückt, ihre „Gehirne zurückzusetzen, um herauszufinden wie sie etwas anderes, neues machen können“.

Das Ergebnis ist ein Doppelalbum, das die mikrotonalen Erkundungen der Band, die erstmals auf dem 2017 erschienenen Album „Flying Mictrotonal Banana“ zu hören waren, weiter ausbaut. Funfact: Ein Fanfavorit sowie auch Stus Lieblings Gizzard-Album. Erneut begab sich die Band auf die Suche nach „den Tönen zwischen den Tönen“.



Erst als diese neue Ansammlung von Songs kurz vor der Fertigstellung stand, wurde für die Band klar, dass sie zwei separate Veröffentlichungen bilden würden. Auf beiden werden Erzählungen durch die Musik gesponnnen: L.W. endet beispielsweise mit demselben Track, mit dem K.G. beginnt („K.G.L.W“, offensichtlich). Fans der Band werden ähnliche Muster in ihrem Oeuvre bereits kennen: Das preisgekrönte 2016er-Album „Nonagon Infinity“ war wie ein nicht enden wollendes Möbiusband, das sich in sich selbst drehte. Eine schillernde Sammlung ineinandergreifender Songs, die man sich für immer in einem schwarzen Loch vorstellen könnte, während es sich immer tiefer in die dunkelsten Bereiche des Kosmos dreht.



Die kreative Zukunft dieser Band verspricht nur noch kühner, verrückter und einfallsreicher zu werden. Ihr Platz im Pantheon neben so unterschiedlichen Vorgängern wie Grateful Dead, Hawkwind, Frank Zappa, The Doors, Black Sabbath und AC/DC ist ihnen sicher; doch The Gizz schauen immer lieber in die Zukunft als in die Vergangenheit.



„Wahrscheinlich sind wir gar nicht so bedacht, wie die Leute denken“, erklärt Stu abschließend. „Ich versuche immer nur, in der Band zu sein, in der ich sein will. Aber ich versuche auch, die Band zu sein, der ich als Fan gerne folgen würde; wir sind also beides gleichzeitig. […] Ich frage mich immer, was ist das Lustigste, was wir machen können. Wenn es überhaupt eine Strategie gibt, dann ist es das.“

Tracklist „L.W.“

1. If Not Now, Then When?

2. O.N.E.

3. Pleura

4. Supreme Ascendancy

5. Static Electricity

6. East West Link

7. Ataraxia

8. See Me

9. K.G.L.W.


Eurodance Commando

18.02.2021 - 19:14

Siebzehn fucking Alben... Brudi muss los

fuzzmyass

18.02.2021 - 19:22

In 9 Jahren :) also fast 2 Alben pro Jahr im Schnitt... und drüben im Motorpsycho Thread rasten sie wegen 1 Album pro Jahr aus :)

testplatte

19.02.2021 - 13:01

PLEURA - erster song in meiner neuen release-radar-playlist - gefällt auf anhieb, es ist sofort das typische 'king-gizzard-feeling' da, I LIKE A LOT !

u.x.o.

19.02.2021 - 13:35

Pleura finde ich ebenfalls richtig stark. O.N.E. war auch schon super... Album kann kommen! : )

The MACHINA of God

19.02.2021 - 14:15

und drüben im Motorpsycho Thread rasten sie wegen 1 Album pro Jahr aus :)

Wobei die halt auch immer doppelt so lang sind wie bei KG, von daher kommt es aus dasselbe raus.

u.x.o.

25.02.2021 - 22:19

It's here: https://kinggizzard.bandcamp.com/album/l-w

Pavel

26.02.2021 - 08:52

War gestern schon auf Spotify, wieder ein geiles Teil, braucht aber noch paar Durchgänge

Gomes21

26.02.2021 - 08:54

"Wobei die halt auch immer doppelt so lang sind wie bei KG, von daher kommt es aus dasselbe raus."und doppelt so gut.


Spaß, ich mag KG&LW aber ich komm nicht mehr hinterher, das ist mir zu viel Output. Werde demnächst mal irgendwann chronologisch weiter hören wenn die Muße da ist, LW wird noch länger warten müssen.

The MACHINA of God

26.02.2021 - 14:42

Der Closer ist schon mal mega.

testplatte

26.02.2021 - 18:55

ja, der ist hammer ! wie da das beim K.G. opener nur kurz skizzierte thema ausgewalzt und variiert wird - ganz großartig !

Monzo

27.02.2021 - 09:51

Gutes Album. Man merkt wieder kaum, wann ein Song endet und der nächste beginnt. Finde KG bisher etwas gelungener, aber mal sehen wie sich das entwickelt.
Diese Fülle an durchweg gutem Material ist schon beachtlich.

The MACHINA of God

01.03.2021 - 15:41

wie da das beim K.G. opener nur kurz skizzierte thema ausgewalzt und variiert wird

Stimmt, war mir gar nicht aufgefallen.

kiste

02.03.2021 - 11:59

Supergut! Kann ich nun fein K.G.&L.W. in einem Rutsch hören.

Armin

03.03.2021 - 23:04- Newsbeitrag

Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

u.x.o.

04.03.2021 - 09:31

Das erste Album der Woche, lese ich auf der Frontpage. Ich frage mich (ernsthaft) was wohl in den Wochen der VÖs von Flying microtonal banana und murder of the universe Album der Woche war. Kann man das irgendwie rausbekommen?

testplatte

04.03.2021 - 13:08

es gibt sicher ein newsletter-archiv irgendwo in der redaktion (mutmaßung meinerseits), über die VÖ-daten der beiden KG-alben sollte da die zuordnung vielleicht nicht allzu schwierig sein ... ?

The MACHINA of God

04.03.2021 - 13:09

Links im Menu ganz unten ist das Newsletter-Archiv frei zugänglich. Da kannste rumstöbern.

testplatte

04.03.2021 - 13:13

ha, noch viel besser für u.x.o. - da gibt es ja sogar die alben der woche chronologisch aufgelistet !

fakeboy

04.03.2021 - 14:25

KG&TLW waren bei Plattentests viel zu lange nicht auf dem Radar, deshalb erst jetzt Album der Woche... Ihr bestes der letzten Jahre ist für mich übrigens Infest the Rats' Nest, auch wenn das eher untypisch für die Band ist.

fakeboy

04.03.2021 - 14:27

Nonagon Infinity (für mich die beste der "alten" Platten) hat hier weder eine Rezension noch einen Thread...

The MACHINA of God

04.03.2021 - 14:43

Nonagon Infinity (für mich die beste der "alten" Platten) hat hier weder eine Rezension noch einen Thread...

Ist wohl mein Liebling der Band.

u.x.o.

04.03.2021 - 21:21

@testplatte Yeah, da werde ich am Wochenende mal stöbern. Danke für den Hinweis!

Nonagon Infinity ist wahrscheinlich die "wichtigste" Platte der Band. Viele Songs der LP sind zu Recht Live-Klassiker, die Grundfeiler des abstrusen "Gizzverse" stützen sich auf diesen neun Songs. Ich mag die Platte auch sehr gerne, allerdings finde ich "Mr. Beat" immer wieder (extrem) störend. Murder und Banana finde ich hingegen durchgängig großartig, daher sind dies meine Lieblings-Gizz-Platten.

L.W. hat mir in der ersten Woche nach Release schon viel Spaß gemacht, allerdings finde ich das Album insgesamt nicht ganz so überzeugend wie K.G. Liegt wahrscheinlich fast ausschließlich an "Ataraxia", das ich für mich irgendwie ein Totalausfall. Selten habe ich einen King Gizzard Song gehört, der (auf mich) so uninspiriert wirkt.

Auch "Surpreme Ascendancy" will mir nicht so ganz gefallen, obwohl ich Ambrose's Songs meistens gerne mag. Bei Surpreme Ascendancy finde ich allerdings, dass der Textfluss nicht hundertprozentig zur Musik passt. Irgendwie sind, v.a. in der ersten Strophe, gefühlt 1-2 Silben zu viel pro Zeile. Sehe nur ich das so? Den Rest vom Album mag ich aber wieder sehr gerne. O.N.E., East West Link und See Me sind meine Favoriten. Das hier schon beschriebene Auswalzen der KGLW-Intro-Idee ist natürlich auch total gut.

Bei mir liegt L.W. dank Fanbonus aktuell bei einer soliden 7.

The MACHINA of God

26.03.2021 - 21:45



Gugg ich grad mit Freunden auf Lautstärke 11. Geile Band.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.