Husten - Aus allen Nähten

dreckskerl

01.05.2020 - 16:41

Vielleicht haben so manche es gar nicht mitbekommen, dass Gisbert zu Knyphausen mit dem Produzenten Moses Schneider (Tocotronic) und dem "Dünnen Mann" seit 2017 jedes Jahr eine EP rausgebracht haben.

Insbesondere die 19er EP "Teil 4, 5 und 6" und die aktuelle "Wohin wir drehen" enthalten jeweils 5 Songs, die m.E. mit zum Besten gehören, was an deutschsprachiger (Indie)Musik aktuell erschienen ist.

Beispiele:

Lied für den Notfall:

https://www.youtube.com/watch?v=rqFBNZMN2Zo

Ab ins Ungewiss:

https://www.youtube.com/watch?v=F_flbF_X7zA&list=RDF_flbF_X7zA&start_radio=1

Alice

01.05.2020 - 16:59

Leider nicht bei Spotify oder?

dreckskerl

01.05.2020 - 17:16

doch

dreckskerl

01.05.2020 - 17:18

alle 4 EPs unter "Husten"

Blablablubb

01.05.2020 - 17:34

Danke für den Thread! Habe ich in der Tat nicht mitbekommen und habe früher die Knyphausen-Sachen gern gehört... werde mal reinhören!

kingsuede

09.05.2020 - 19:12

Wohin wir drehen ist m.E. nach Zurück zum Heißen die beste der bislang vier EPs, die allesamt auch noch in sehr schicker Aufmachung daherkommen. Gibt was her in der Sammlung.

dreckskerl

01.06.2021 - 22:39

Neue Single aus dem Hause Schneider/Knyphausen

"Weit leuchten die Felder"

https://www.youtube.com/watch?v=w-ZXAIHFvLo&t=207s

kingsuede

01.06.2021 - 22:52

Song des Jahres!

dreckskerl

01.06.2021 - 22:59

Ich hörs jetzt zum dritten Mal...man merkt dass Gisbert sich mit Schubertliedern beschäftigt hat.

Und ja, sehr starkes Teil. Ich brauch noch was um mich genauer zu äußern.

Gleich nochmal.

dreckskerl

11.06.2021 - 20:04

Und ein weiterer Song...anders, sehr anders, aber nicht minder außergewöhnlich gut.

Gloria!!!

Husten - "Der hier wird wehtun"

https://www.youtube.com/watch?v=sPdzT11zqtE

Autotomate

13.06.2021 - 00:14

"Weit leuchten die Felder" hat mir ziemlich die Ohren gespitzt, der ist schon außergewöhnlich. Wirklich schlecht ist "Der hier wird wehtun" aich nicht, aber damit verglichen doch recht alltäglich. Da hängen die Ohren wieder.

Armin

22.03.2022 - 17:05- Newsbeitrag

Pressetext: Husten – Album „Aus allen Nähten“ (VÖ: 13.5.2022)

Eigenartige, schmutzige Geschichten über Unglück.

Ohne lange zu überlegen, griff Fushigi nach dem Album, dessen buntes Cover aus der Wand mit den Zeitschriften, Büchern und Schallplatten herausragte. Neben den japanischen Schriftzeichen konnte sie auf der Hülle auch die deutschen Worte Husten und „Aus allen Nähten“ erkennen. Fushigi bezahlte und machte sich zuhause daran, die auf Vinyl versammelten Lieder zu erforschen. Obwohl sie nur Bruchstücke der fremden Sprache verstand, träumte sie in der Nacht von der in einem Song beschriebenen Nahtoderfahrung, von dem Mann, der sich in einem anderen Lied in eine Vaterschaft hinein illusioniert, schreckte um Viertel vor drei hoch, weil sie sich sicher war, dass – wie auf Platte – eine Krankenschwester um diese Zeit anrufen würde. Später sah sie im Schlaf das gelbe Haus der Ausgestiegenen und durchlebte die in szenischen Miniaturen geschilderte tragische Lebensliebesgeschichte eines anonymen Paares. Hörte noch im morgendlichen Halbschlaf neben dem deutschen Sänger die Schweizerin Sophie Hunger nachhallen.

Sofort nach dem Frühstück recherchierte Fushigi und fand heraus, dass „Aus allen Nähten“ nach vier EPs das erste Husten-Album war. Warum es ein unglücklicher Zufall in dieser an Zufällen und glücklichen Unglücken so reichen Band-Geschichte war, dass deren Mitglieder Moses Schneider, Gisbert zu Knyphausen und der dünne Mann sich 2019 entschlossen hatten, ihre Tour 500 Tage im Voraus anzukündigen und die Pandemie daraus über 1.200 Tage zwischen Mitteilung und Konzertbeginn machte. Sie erfuhr von der anfänglichen fluxusartigen Liederresteverwertung der Musiker, die inzwischen einer live aufnehmenden Band gewichen war. Doch kreidebleich wurde Fushigi erst, als sie las, dass jemand sie selbst ausschließlich für das Info der Band erfunden hatte.


Husten live 2022:

22.05.2022 Berghain Kantine, Berlin (ausverkauft)
01.06.2022 Molotow, Hamburg (ausverkauft)
02.06.2022 Molotow, Hamburg
03.06.2022 Beverungen, OBS Festival
17.-19.06.2022 Duisburg, Traumzeit-Festival (Tag tba)
29.07.2022 Eltville-Erbach, Heimspiel Knyphausen
27.08.2022 Stade, Müssen alle mit Festival
27.08.-10.09.2022 Schleswiger Königswiesen, Nørden Festival (Tag tba)
29.09.2022 E-Werk, Erlangen
30.09.2022 Forum, Bielefeld
01.10.2022 Lido, Berlin (ausverkauft)
06.10.2022 Jazzhaus, Freiburg
07.10.2022 Kulturquartier, Stuttgart
08.10.2022 UT Connewitz, Leipzig
12.10.2022 Gebäude 9, Köln
13.10.2022 Schlachthof, Wiesbaden
14.10.2022 Hansa39, München
15.10.2022 Chelsea, Wien
19.10.2022 Lux, Hannover
20.10.2022 Tower, Bremen
21.10.2022 Kassablanca, Jena
22.10.2022 Lido, Berlin

Präsentiert von DIFFUS Magazin, GALORE Interviews & FluxFM.

Die Videos der Vorab-Singles:
“Weit leuchten die Felder”:

“Der hier wird wehtun”:
“Maria”:
“Manchmal träum ich von Träumen”:
“Dasein” (mit Sophie Hunger):

dreckskerl

22.03.2022 - 19:25

Das ist mal eine klasse Nachricht und die weiteren Vorabsongs sind allesamt sehr gelungen bis verdammt gut.

dreckskerl

29.03.2022 - 17:33

Die beiden zuletzt veröffentlichten Songs
"Manchmal träum ich vom Träumen" und "Dasein" sind absolut grandios, ich glaube das wird ein großes Album.

Armin

05.05.2022 - 20:20- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Ituri

05.05.2022 - 21:59

Schöne Rezension, verdiente Bewertung. Die EPs sind allesamt grandios. Und deren Aufmachung so detailverliebt. Herrlich.

Ituri

05.05.2022 - 22:01

Da fehlt ein "bestimmt" vor verdiente Bewertung.

keenan

06.05.2022 - 10:59

das künftige album, bitte SCHNUPFEN nennen :-D

dreckskerl

26.05.2022 - 15:06

Leider bislang keine Reaktionen.
Ich finde, dass ist mit das beste deutschsprachige "Rockalbum" der letzten Jahre.

Das Niveau ihrer EPs halten sie locker, Gisbert singt so "catchy" wie selten zuvor, durchaus auf Kosten der Verständlicheit, das gibt sich dann nach mehrmaligem Hören.

Kratzt an der 9/10.


Ituri

26.05.2022 - 18:26

Was dreckskerl sagt.

Obrac

09.06.2022 - 08:33

Sehr tolles Album und bestes Gisbert-Album seit dem Debut. Und wie groß ist bitte der Opener?

VelvetCell

09.06.2022 - 08:40

Ich warte noch auf mein Vinyl. Erster, digitaler Höreindruck hat die Vorfreude geschürt.

Sick

16.06.2022 - 01:44

"Weit leuchten die Felder" und "Da sein" sind ja wohl ganz groß.
Kapitän Platte hat mir freundlicherweise die FLACs geschenkt (Ich hasse Vinyl...)
Tolles Album. Werd ich mich noch revanchieren müssen...

fakeboy

16.06.2022 - 04:10

Das nächste Album von denen heisst dann bitteschön „We got a problem“

Pure_Massacre

01.07.2022 - 14:57

Hat bei mir gleich eingeschlagen, das Album. So wie einst Gisberts Debut.

dreckskerl

30.07.2022 - 18:03

Sind bei dem realen Album die Texte dabei?

VelvetCell

06.08.2022 - 11:45

Beim Vinyl sind Texte dabei, ja.
Absolute Kaufempfehlung übrigens.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.