Coldplay - Everyday life

Hoschi

13.12.2019 - 14:19

Da geh ich direkt mit dem Kalle mit:
Ja, definitv wieder ein Schritt in die richtige Richtung aber weit hinter den ersten beiden Alben und Viva la Vida.
Für mich auf einer Höhe mit Ghost Stories.
Zudem kann ich mit dem angesprochenen trouble in town nicht viel anfangen.
Ist für mich glatter Durchschnitt.
Arabesque ist tadellos, der Rest okay bis bäh.

6/10

The MACHINA of God

13.12.2019 - 15:41

Ich mag es total. Und sogar Seite 2 ist stark am wachsen. Und ja, "Orphans" ist inzwischen ein Highlight für mich.

Watchful_Eye

13.12.2019 - 16:15

Ich sehe es auch als 6/10, meine das aber vermutlich positiver als Hoschi. Als Gesamtwerk liegt es damit für mich im Coldplay-Durchschnitt.

Es gibt mit "Everyday Life" noch ein weiteres Highlight neben "Arabesque", und auch "Champion of the World" ist gelungen.

Zugleich gibt es dazwischen einfach zu viel "stimmungsvolles" Füllmaterial. Dafür, dass sie das Album als Doppelalbum vermarkten wollen, wirkt es auf mich eher wie eine deutlich gestreckte, sehr gute EP.

Auf Spotify gibt es eine "Champion of the World/Daddy"-Single mit jenen beiden Songs, sowie Orphans, Arabesque und Everyday Life. Vielleicht mag man "Daddy" mit einem anderen Song tauschen, aber damit hat man eigentlich das wichtigste vom Album. https://open.spotify.com/album/1qAJNklFUgIft4H4mzxg4j?si=N7Q_vsb3QrOTOoOFUD_Pmw

Menikmati

13.12.2019 - 18:34

Eigentlich ist ja Eko das eigentliche Highlight dieser Platte. Diese wunderbare, kleine, feine Klaviermelodie, die viel zu schnell wieder endet.

jo

13.12.2019 - 20:59

Und "Guns" hat auch seinen ganz eigenen Charme.

Doch, ich bin da bei MACHINA und finde das Album wirklich ziemlich stark ("Ghost Stories" hatte nur ein paar gute Sachen und viel Langweiliges). Hatte ich ihnen nicht mehr zugetraut.

dreckskerl

13.12.2019 - 21:20

Auch bei mir ist das Albun gut "gereift", gefällt mir weiterhin sehr gut, absolute Überraschung, da ich die letzten Alben so gar nicht mochte.

boneless

14.12.2019 - 12:08

Der Titeltrack :°)

The MACHINA of God

29.12.2019 - 04:58

Ich ärger mich grad sehr, dass ich "Arabesque" im Jahrespoll schlichtweg vergessen hab. Wäre locker Platz 2 gewesen. So ein fantastischer Song.
Das Album mag ich auch immer noch und fast immer mehr. Da ist ihnen echt mal eine positive Überraschung gelungen. Ich mag auch sowas wie "Cry cry cry" sehr... am verzichtbarsten find ich fast noch "Daddy".
Und "Orphans" bin ich wie oben geschrieben inzwischen verfallen. Ähnlich wie "Feels like summer" von Weezer ein Song, der mir eigentlich nicht gefallen sollte (was die Zutaten angeht), aber es dank der einfach tollen Melodie einfach sehr tut. Und auch "Champion of the world" hat sich sehr gemausert.

Armin

14.02.2020 - 20:14- Newsbeitrag

Zum Valentinstag kommt das neue - von Dakota Johnson gedrehte - Vintage Video zu "Cry Cry Cry"!




Das neue Video zu "Cry Cry Cry" zeigt einen tubulenten Tanzwettbewerb in einem 50er Jahre Setting - gedreht wurde der Clip passenderweise im Londoner Rivoli-Ballsaal und Regie führte keine Geringere als Dakota Johnson (zusammen mit Cory Bailey). Das Video markiert Dakotas Regie-Debüt und die Choregraphie stammt von Celia Rowlson-Hall, seht das Video hier:


Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.