Fjørt - Couleur

Armin

18.09.2017 - 18:01- Newsbeitrag

Ja, neues Album

18.09.2017 - 18:30

Album Couleur am 17.09.2017

der kleinste gemeinsame thailänder

18.09.2017 - 19:04

korrektur: 17.11.2017

Armin

18.09.2017 - 20:39

Das passe ich doch mal an.

Armin

18.09.2017 - 20:39- Newsbeitrag

"Couleur", 17.11.

rené

19.09.2017 - 10:16

das war gestern abend mit verlaub gesagt, wahnsinn.

eric

19.09.2017 - 10:23

Was ham' die denn da gemacht? War das live?

Armin

19.09.2017 - 11:24

Mit KONTAKT spielten sich FJØRT im Januar 2016 in die vordeste Reihe der harten, deutschen Gitarrenbands. Weniger als zwei Jahre später erscheint im November 2017 nun das neue Album COULEUR, das die Band gestern abend mit einer aufwändigen, 25-minütigen Livesession ankündigte. Viele hundert Fans wohnten der Ankündigung live bei.

Als FJØRT letzte Woche für Montag Abend um 18:00 Uhr auf ihre Facebook-Seite einluden, war noch nicht ersichtlich, was genau passieren sollte. Pünktlich startete die Band eine Liveübertragung, die mit der Autofahrt in ein verlassenes, im Wald gelegenes Hotel begann.

Dort angekommen spielte die Band unkommentiert an drei verschiedenen Set-Ups drei neue Songs: "Windschief", "Couleur" und "Raison". Im Anschluß sah man eine Frau an einer Orgel das neue instrumentale Stück "Kurek" spielen. Währenddessen positionierten sich die drei Mitglieder an einem vierten Set-Up: zu den Tönen eines weiteren neuen, für FJØRT-Verhältnisse sehr ruhigen, Songs namens "Partie" zeigte die Kamera die Cover der bisherigen Veröffentlichungen der Band: "Demontage" (EP, 2012), "D'Accord" (Album, 2014), "KONTAKT" (Album, 2016).

Nun wurde das Cover des neuen Albums "COULEUR" enthüllt, welches am 17. November 2017 bei Grand Hotel van Cleef erscheint. Zum Ende des Videos sieht man die zwei Kinder, die das Cover zieren, durch die Gänge des Hotels davon laufen.

Bitte teilt die "Hotelsession" zu COULEUR von FJØRT sowie die News zum Album ab jetzt nach euren Möglichkeiten!

FJØRT - "Hotelsession"
https://www.facebook.com/fjort/videos/1588933317819023/

"Rückwärts war nie vorgesehen!"

Keine zwei Jahre ist es her, dass FJØRT mit ihrem zweiten Album KONTAKT die Grenzen ihres Genres transzendierten und unzählige Hörer fanden, die sonst bei "solcher Musik“ eigentlich sofort weghören würden. Jetzt kündigt die Band für den 17. November 2017 ihr drittes Album an: COULEUR ist das nächste große Ausrufezeichen in einer Bandgeschichte, die man nur als 'außerordentlich' bezeichnen kann.

Mit absoluter Effizienz haben Frank Schophaus (Drums), David Frings (Bass, Gesang) und Chris Hell (Gitarre, Gesang) in weniger als einem Jahr ein Album geschrieben, das mehr denn je die Extreme transportiert, für die das Trio aus Aachen seit ihrer Gründung 2012 steht. Glücklicherweise geht die atemberaubende Geschwindgkeit, mit der FJØRT ihre Band betreiben, nie zu Ungunsten der Qualität ihres Werks. "Die Musik war zu wichtig. Wir mussten weitermachen", wischt die Band die Zweifel über einen "Schnellschuss" weg.

Wo andere Bands nach einem kommerziell erfolgreichen Album immer mehr Kanten an ihrem Sound glätten um weniger Hörer abzustoßen, haben FJØRT den entgegengesetzten Weg gewählt und sich selbst auf COULEUR ein paar neue, spitze Zähne gefeilt. COULEUR rauscht und kratzt, kommt ungebändigter daher als der Vorgänger. Geblieben ist die Unberechenbarkeit der Kompositionen, die jederzeit zwischen brutalen, von Yage oder Eaves inspirierten, Hardcore-Momenten und majestäsisch weiten Post-Rock Parts, wie bei Envy oder auch Mogwai, pendelt.

Auch auf inhaltlicher Ebene wird mehr Galle gespuckt als je zuvor. COULEUR ist kein Album über Politik, aber das bisher politischste Album der Band. "Es gibt Leute hier, die sehen die Fehler der Vergangenheit nicht mehr als Mahnmal. Wir können es uns einfach nicht mehr leisten das Maul zu halten" meint Bassist David Frings, "Politik ist für uns Menschlichkeit plus Empathie. Der Wunsch, dass wir alle besser miteinander leben können. Nur mit dem Finger auf die Leute zeigen, die das anders sehen, reicht nicht mehr. Wir müssen diskutieren und uns öffentlich zeigen." Und obwohl das musikalische Gewand von FJØRT oberflächlich vielleicht Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung ausstrahlt, sind die Drei nicht bereit aufzugeben:

"Ich bin so müde vom Zählen,
ich habe 1933 Gründe schwarz zu sehen.
Doch egal wieviel da kommt, ich hab' alles was ich brauch',
denn die 1933 Gründe, ihr habt sie auch."

COULEUR von FJØRT erscheint am 17. November 2017 bei Grand Hotel van Cleef. Das Album erscheint als Limited LP mit einseitig bespielter Bonus-7" mit Siebdruck im Gatefold-Cover, als normale LP sowie als CD mit 2 Bonussongs zum Download und natürlich digital. Vorbestellbar ist das Album in allen Formaten unter http://phonofile.link/couleur

FJØRT - COULEUR - Tracklist

01. Südwärts
02. Couleur
03. Eden
04. Mitnichten
05. Raison
06. Windschief
07. Fingerbreit
08. Magnefique
09. Bastion
10. Zutage
11. Karat
12. Kurek (Hotelsession)
13. Partie (Hotelsession)

rené

19.09.2017 - 11:26

@eric: also zumindest wurde das video.. "live eingespielt".. vielleicht sogar live gespielt. nachdem man dachte: "ok, einen song gespielt live, das machen viele." ging es einfach immer weiter. alles ohne schnitt. war eindrucksvoll!!

eric

19.09.2017 - 11:36

Ah ja, danke. Die von Armin gepostete Pressemitteilung habe ich jetzt auch bekommen. :)

Armin

25.09.2017 - 16:44- Newsbeitrag


Letzte Woche kündigten FJØRT ihr neues Album COULEUR mit einem Paukenschlag an: in einer fast halbstündigen Livesession, die die Band über Facebook Live streamte, spielte das Aachener Posthardcore-Trio insgesamt fünf neue Songs. Heute morgen wurde die Tour zu COULEUR im Januar 2018 angekündigt.

Den Terminen schickte die Band folgendes Statement voraus: "Wir schämen uns für das Wahlergebnis in dem Land, durch das wir im Januar reisen. Schüttelt euch bitte, steht dann schnell wieder auf und brüllt dieses Rassistenpack aus ihren Sitzen und jedem anderen braunen Winkel. Mehr denn je!"

Wir bitten um eine Ankündigung der folgenden Termine nach euren Möglichkeiten.

FJØRT - COULEUR Tour 2017/2018
präsentiert von VISIONS & FUZE

10.11.17 - BE - Lüttich, La Zona
11.11.17 - FR - Paris, Gibus Live (OTB Fest Nights)
19.01.18 - Münster, Gleis 22
20.01.18 - Hannover, Musikzentrum
21.01.18 - Berlin, Lido
22.01.18 - Dresden, Beatpol
23.01.18 - Leipzig, Werk 2
24.01.18 - AT - Wien, Chelsea
25.01.18 - München, Strom
26.01.18 - Stuttgart, Universam
27.01.18 - Saabrücken, JUZ Försterstraße
28.01.18 - Wiesbaden, Schlachthof
29.01.18 - Köln, Gebäude 9
30.01.18 - Hamburg, Knust

Exklusive Hardtickets für die Tour sind über den Shop des Labels Grand Hotel van Cleef erhältlich, reguläre Tickets sind an allen herkömmlichen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Sorry,

05.10.2017 - 11:39

Blastbeats sind sowas von Nordrhein-Westfalen!

Logarythms

06.10.2017 - 09:42

Den Übersong und Titeltrack 'Couleur' kann man mittlerweile auch bei Spotify und Konsorten hören.
Heißer Anwärter auf den Song des Jahres bei mir!

Armin

06.10.2017 - 20:04- Newsbeitrag


FJØRT veröffentlichen heute das Video zur ersten offiziellen Single aus dem neuen Album COULEUR. Das Video zum Titeltrack "Couleur" wurde in dem selben Hotel gedreht, in dem die Band vor einigen Wochen auch ihre aufwändige Livesession zur Albumankündigung filmte.

Der Song "Couleur" ist ein inhaltlicher Rundumschlag und steckt das Themenfeld das ganzen neuen Albums ab. Teils politisch ("Auf dem Platz, wo die Rosen stehen / wird geschossen auf drei Menschen die es anders sehen"), teils zwischenmenschlich ("Und es wird laut, wenn du leise bist") behandelt das Aachener Posthardcore-Trio unsere Kommunikationsmuster. Wir haben Geheimnisse, die wir uns nicht trauen zu teilen. Menschen verbieten anderen Menschen den Mund. Es herrscht Angst, für die eigene Meinung einzustehen.

In dem Video zu "Couleur" spielen zwei Kinder die Hauptrolle, die mit ihren Eltern Urlaub im selben Hotel machen. Sie möchten ihre Zeit gemeinsam verbringen, doch die Eltern versuchen die Freundschaft zu unterbinden. Die Kinder sind fremdbestimmt, machtlos. Gedreht wurde das Video erneut von Iconographic.



FJØRT - "Couleur" (Musikvideo)


Mitte September kündigten FJØRT ihr neues Album überraschend mit einer 25-minütigen Livesession an, welche die Band live bei Facebook streamte. Im Laufe der Session spielte die Band erst drei neue Songs vom Album, und anschließend zwei weitere, neue Stücke, die nach den Album-Aufnahmen entstanden und der Limited Edition des Albums beiliegen.

FJØRT - COULEUR Hotelsession (Livesession)


COULEUR erscheint am 17.11.2017 bei Grand Hotel van Cleef. Im Januar 2018 gehen FJØRT auf große Headline-Tour. Die Tickets sind jetzt überall erhältlich.

FJØRT - COULEUR Tour 2017/2018
präsentiert von VISIONS & FUZE

10.11.17 - BE - Lüttich, La Zona
11.11.17 - FR - Paris, Gibus Live (OTB Fest Nights)
19.01.18 - Münster, Gleis 22
20.01.18 - Hannover, Musikzentrum
21.01.18 - Berlin, Lido
22.01.18 - Dresden, Beatpol
23.01.18 - Leipzig, Werk 2
24.01.18 - AT - Wien, Chelsea
25.01.18 - München, Strom
26.01.18 - Stuttgart, Universam
27.01.18 - Saabrücken, JUZ Försterstraße
28.01.18 - Wiesbaden, Schlachthof
29.01.18 - Köln, Gebäude 9
30.01.18 - Hamburg, Knust

auskenner

09.10.2017 - 21:09

Find die ja ziemlich kacke, klingt irgendwie wie die Rock-Version von Casper.

Armin

03.11.2017 - 17:42- Newsbeitrag


Bevor das neue FJØRT Album COULEUR am 17. November das Licht der Welt erblickt, erscheint heute das Video zur neuen Single MAGNIFIQUE. Der Clip erzählt die Geschichte weiter, die im Video zu COULEUR begonnen wurde.

Die zwei Kinder, die im Video zu "Couleur" noch gegen die Bevormundung ihrer Eltern kämpfen mussten, sind inzwischen erwachsen. Nun stehen sie erneut einem schier unbesiegbarem Gegner gegenüber: der Mann kämpft im jungen Alter bereits mit Demenz, dem Vergessen.

"Wir wussten vorab schon, dass dies ein sehr intensives Video werden wird. Der erste Durchlauf hat uns dann aber komplett die Schuhe ausgezogen", so Sänger Chris Hell. Über die Entstehung des eindringlichen Clips sprechen die Band sowie Regisseur Michael Winkler (Iconographic) in einem heute veröffentlichten Interview mit NOISEY.

Bitte teilt das neue FJØRT Video ab jetzt über eure Kanäle - Danke!

FJØRT - "Magnifique" (Musikvideo)

öde

04.11.2017 - 06:29

Wie kann man eigentlich so langweilig sein?

Armin

08.11.2017 - 21:36- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Ilu

08.11.2017 - 23:54

Fantastische Vorabsingles, großartige Hotelsession. Nachdem schon "Couleur" letztes Jahr mein AdJ war, habe ich hier große Erwartungen, die durch die Rezension nur noch befeuert werden. :-)

Robert G. Blume

09.11.2017 - 00:48

Freue mich über die Wahl zum AdW und empfinde sie (ungehört) als verdient. Alle Vorabsongs und die Hotelsession waren super, da kann beim Album eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Ähm

09.11.2017 - 14:12

Jungbluth als Referenz? Schön wär's. :D

MartinS

09.11.2017 - 19:51

Wirkt auf den ersten Blick eine ganze Ecke stärker als "Kontakt." Die fand ich aber auch bis auf ein paar Ausnahmen nicht besonders stark.

Single-Bass Only

09.11.2017 - 23:05

Schade, ich hatte schon die Hoffnung, der Drummer von FJØRT hat endlich mal in eine neue Fußmaschine investiert. Aber nichts zu hören von der in der Rezension angesprochenen "Double-Bass-Attacke".
Es gibt auf jedem Album so viele tolle Passagen, die quasi nach einer Double-Bass schreien. Vielleicht ja dann auf dem nächsten Album. Freue mich dennoch sehr auf "Couleur".

ADW????

10.11.2017 - 19:20

man sind die videos auf hip getrimmt. und die songs sind auch öde. naja..

logo

10.11.2017 - 21:29

Ich verstehe nicht was dieser wütende junge Mann mir mit seinen Texten mitteilen will und wie seine Wut und das Geschrei zu den Worten passen soll?

3w

13.11.2017 - 12:02

angehmste schrei-stimme seit langem! top-produktion! geil!

MasterOfDisaster69

13.11.2017 - 20:17

Mit der deutschen Sprache ist das nicht so einfach. Das Wort “erwischen” in einem Rocksong, na ja, irgendwie komisch…

wasweißich

13.11.2017 - 23:19

habs bei den anderen alben geschrieben und schreib es hier noch einmal: das rumgeschreie wirkt so albern und aufgesetzt. gerade mit deutschen texten dazu dann diese nervige überbetonung der wörter. ist ja fast so nervig wie bei casper.

sagt dem typen doch mal einer, dass er besser klingt wenn er clean und vor allem kontrolliert singt.

3w

14.11.2017 - 09:43

nein, das passt schon alles so wie es ist. ich bin sehr musikkritisch und mir gefällt es. also ist es gut, ist halt so!

Affengitarre

14.11.2017 - 10:25

Kenne nur D'accord, aber da passt die Stimme auch gut, angemessen wütend. :D

PhilsenM

14.11.2017 - 10:50

Manche Bands die ich echt gerne mögen will haben dann so kleine Eigenheiten die mir jeden Genuss verballern, und bei Fjort ist es dieser Manierismus am Ende fast JEDER Gesangszeile vom Schreien in so einen traurig-beleidigten Sprechgesang abzugleiten.
Musikalisch voll mein Ding, aber der Gesang ist mir nach kurzer Zeit schon zu eintönig und aufgesetzt.

w3

14.11.2017 - 12:43

casper klingt finde ich aufgesetzt, zu fjort passt die stimme.

einer von jenen

18.11.2017 - 10:35

dasher, bronx und mit fjort schon wieder geiler krach

Alle über 30

18.11.2017 - 11:20

Was Erwin sagt.

Armin

18.11.2017 - 17:23


FJØRT veröffentlichen heute COULEUR
Endlich wieder ein bisschen Platz im Grand Hotel: am Mittwoch schickte DPD einen extra abgestellten Lieferwagen, um die vielen Vorbestellungen des neuen FJØRT Albums abzuholen. Spätestens heute sollte die Platte pünktlich zur Veröffentlichung bei euch allen ankommen. Danke an alle Vorbesteller!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem erneuten Meisterstück, Frank, Chris und David!
COULEUR von FJØRT ist ab jetzt überall erhältlich.

Die limitierte Vinyl-Version des Albums inkl. Bonus-7" mit Siebdruck und den zwei neuen Songs aus der "Hotelsession" ist bei uns und bei Amazon ausverkauft, bei Flight13, JPC und Green Hell gibt es noch die letzten Exemplare.

COULEUR bestellen - http://phonofile.link/couleur



Im Januar geht es dann mit COULEUR auf Tour: einige weitere Konzerte werden in Kürze ebenfalls ausverkauft sein. Wir empfehlen also dringendst die Nutzung des Vorverkaufs. Außerdem wurden FJØRT als der letzte Special Guest des Family First Festivals von Boysetsfire im ausverkauften Kölner Palladium angekündigt.

Das Video zu "Magnifique"


Das Musikvideo zu "Couleur"


Tickets für die Tour im Januar 2018
http://bit.ly/2xsjncS

„Wie sehr Fassungslosigkeit durch Musik kanalisiert werden kann, beweist COULEUR in elf eindrucksvollen Akten.“
- Plattentests.de (Album der Woche)

„FJØRT haben ihren Sound verdichtet, klingen aber vielseitiger als zuvor.“
- INTRO

Fräger

19.11.2017 - 15:20

Ist das normal das das Lied Karat so plötzlich aufhört? Und in welchem Song kommt das Wort erwischen vor?

Robert G. Blume

20.11.2017 - 11:01

Sehr geil. Wird glaub ich mein Lieblingsalbum von Fjort. Sound ist auch wieder besser als auf "Kontakt".

eric

20.11.2017 - 11:37

Was soll "plötzlich aufhören"? "Karat"? Nach dem "Es geht immer nur südwärts"-Finale?

Ilu

20.11.2017 - 13:27

Na ja, der bricht ja schon so ein bisschen "I Want You"-mäßig ab. Aber ich gehe davon aus, dass das genau so soll. :-)

Super Album übrigens. Geht wieder steil in Richtung AdJ.

Eric 5-

20.11.2017 - 14:04

Im Lied “Clouleur“ kommt tatsächlich überhaupt keine “Double-Bass-Attacke“ vor.
Die Frage nach Sinn und Notwendigkeit von Musikkritikern ist sowieso allgegenwärtig, da hilft es nicht unbedingt, wenn der Rezensent mit Wörtern um sich wirft, deren genaue Bedeutung er nicht zu kennen scheint obwohl Doublebass jetzt nicht mal wirklich nerdiges Musikspezialwissen ist.

eric

20.11.2017 - 16:24

Völlig richtig, da habe ich mich unglücklich ausgedrückt. Ist überhaupt zum falschen Songs gerutscht, diese Beschreibung, ohne dass ich es bemerkte. Sollte zu der Stelle vor dem tiefgestimmten Riff vor "Rückwärts war nie vorgesehen" im Opener, wo eine solche Double Bass wunderbar gepasst hätte. Ändern wir.

Schön natürlich, dass der Text aufmerksam gelesen wird, aber ich empfehle trotzdem, nicht mit allem so streng umzugehen (ergo wegen einer Formulierung eine komplette Besprechung anzufechten) - sonst muss man im Leben (zu) viel meckern.

Robert G. Blume

23.11.2017 - 00:41

"Karat"!
Meine Fresse.

Armin

24.11.2017 - 18:33


FJØRT auf Platz 24 der deutschen Charts
Jaja, Charts sind Schall & Rauch… Stimmt ja auch!

Aber trotzdem freuen wir uns sehr für David, Chris und Frank, dass FJØRT heute mit COULEUR auf Platz 24 in die deutschen Album-Charts einsteigen. Mit Musik, die wirklich wie das Gegenteil von "Charts" klingt, die innerlich und äußerlich unbequem ist, auf einer kleinen Plattenfirma wie der unseren. Da muss man einfach mal sagen: Geil.

Danke an alle Käufer, die netten Worte von euch zur Platte, alle Magazine und Radios und Blogs die über das Album berichtet haben - Glückwunsch FJØRT!

Natürlich gibt es COULEUR weiterhin überall zu kaufen: die limitierte Vinyl Version mit siebbedruckter 7" ist so gut wie ausverkauft und nur noch jeweils in Mini-Auflagen bei diversen Online Händlern zu ergattern.

COULEUR bestellen - http://phonofile.link/couleur

Im Januar geht es mit COULEUR dann auf Tour. Eine Abendkasse wird es in vielen Städten nicht geben. Auch ganz cool!

Tickets für die Tour im Januar 2018 - http://bit.ly/2xsjncS

„Eine Platte, die in jeder Hinsicht zum bestmöglichen Zeitpunkt kommt.“

- VISIONS (Album des Monats)


„Ein Orchester von Emotionen und Poesie.“

- Metal Hammer (Soundcheck Platz #2)

„Ein eindrucksvolles Werk. Dichte und düstere Soundwände liefern die Basis für scharfe Beobachtungen einer sich verändernden Gesellschaft.“
- DIFFUS


Das Video zu "Magnifique"


Das Musikvideo zu "Couleur"


Rainer Winkler

25.11.2017 - 21:31

Überschätzte Kapelle. Bedeutungsschwangere LebenTanzenWeltMucke in Emo-/Postcore. Auflösen bitte.

auflöser

26.11.2017 - 01:49

na gut, ich lös dich auf! ;-))

Ingöö

26.11.2017 - 01:50

Die sind einfach saugut!

kennse

27.11.2017 - 13:14

das beste seit langem und ein starkes zeichen gegen die rechten tenzenden zurzeit!

kennse

30.11.2017 - 11:05

wenn man diese band mal verstanden hat, lässt sie einen nicht mehr los! gewaltig!

Gomes21

30.11.2017 - 11:30

Begeistern kann mich das noch nicht. Soundmatsch und immergleicher Gesang. Trotz letzterem mag ich zwar beispielsweise auch Love A oder Turbostaat sehr gerne, aber hier will der Funke so gar nicht überspringen.

kennse

11.12.2017 - 15:52

von soundmatsch weit und breit nichts zu hören auf der platte. solide produktion!

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.