Envy - Atheist's Cornea

Mondwaffel

02.04.2015 - 16:55

neues album am 13. mai und eine tour durch europa ist auch geplant.

ich hoffe, sie haben ein wenig am sound geschraubt. insomniac doze von 2006 war grandios, ebenso die splitsongs. recitation von 2010 war dann leider ne große enttäuschung. dachte auch bereits, dass dies ihr finales album war. umso erfreulicher nun die meldung vom neuen album. wäre cool, wenn es wieder etwas in richtung ihrer früher sachen gehen würde.

Eliminator Jr.

03.04.2015 - 12:46

Mein meist erwartetes Album in diesem Jahr.

emo hater

03.04.2015 - 13:52

heul heul heul, die welt ist so schlimm, heul heul heul, uuuh, ich komme in dieser welt nicht klar, heul schrei heul schrei

Affengitarre

03.04.2015 - 14:08

Ich dachte, die hätten sich aufgelöst. Naja, umso schöner, sehr atmosphärische Band.

Eliminator Jr.

03.04.2015 - 14:21

Dachte ich auch, bis ich das LP-Boxset gekauft habe. Da steht auf der letzten Seite des Buches 1997-...

Orang_Utan_Klaus

03.04.2015 - 15:03

geil, damit hätte ich auch nicht gerechnet. recitation fand ich jetzt gar nich so schlecht, aber ein wenig abwechslung und ausbruch aus dem bisherigen sound wäre wirklich wünschenswert...

The MACHINA of God

03.04.2015 - 15:05

"Insomniac doze" ist schon echt klasse. Nur weniger immergleiches Geschrei wäre nett. Die Variation war da leider gleich null. Am liebsten hätte ich das Ding aber eh als Insturmentalalbum.

Affengitarre

03.04.2015 - 15:11

Ich fand ja "A Dead Sinking Story" am Besten. Da hat die Balance recht gut gestimmt.

Eliminator Jr.

03.04.2015 - 17:55

Ihr Meisterwerk und eines der besten Post-Hardcore-Alben aller Zeiten ist natürlich 'All the footprints you've ever left and the fear expecting ahead'.

10/10 Instant Classic

The MACHINA of God

03.04.2015 - 18:03

Die beiden Alben kenn ich gar nicht. Vom Stil her ähnlich der "Insomniac doze"?

Affengitarre

03.04.2015 - 18:19

Find ich beide etwas spannender. Mehr Action, weniger Ruhe, dennoch sehr atmosphärisch. Sind auch abwechslungsreicher. Der Stil ist insgesamt schon ähnlich.

Eliminator Jr.

03.04.2015 - 18:49

Der Post-Rock kam so richtig spürbar erst zu 'Insomniac Doze' dazu.

Orang_Utan_Klaus

03.04.2015 - 19:45

jep, 'All the footprints you've ever left and the fear expecting ahead' ist ein richtig geiles Screamo-Brett...schön kompromissloss auf die Fresse :)

Efrafa

20.04.2015 - 13:26

kann schon jemand sagen wo die Platte als LP erhältlich sein wird?

Efrafa

20.04.2015 - 13:27

will sie endlich haben ;P

Affengitarre

20.04.2015 - 15:37

Gabs davon überhaupt schon was zu hören? Habe bis jetzt nur von der Platte gelesen.

Mondwaffel

23.04.2015 - 21:48

die band hat 'nen trailer mit songsnippets bereitgestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=pvoF0O_13_w

macht auf jeden fall bock auf mehr. und sie machen wohl da weiter, wo sie aufgehört haben. ich kann es ihnen nicht übel nehmen. bin sehr gespannt auf das teil.

Affengitarre

23.04.2015 - 22:05

Der Trailer klingt echt gut, scheint was Gutes zu werden.

Lyrics für neue Album

27.04.2015 - 17:53

TOYOTAAAA!
HITACHIIII!
MITSUBISHI!
MAZDAAAAAA!

FUJITSUUUUU!
TOSHIBAAAAA!
SUZUKIIIII!
YAMAHAAAA!

Kanonenbärbel

05.05.2015 - 11:14

Bitteschön, die Herren. Erstes Schmachtmaterial.

http://www.stereogum.com/1799197/envy-blue-moonlight/mp3s/

Dumbsick

05.05.2015 - 17:05

Klingt schonmal nicht schlecht. Schade, dass der Euro Release erst im Juli ist

Orang_Utan_Klaus

05.05.2015 - 21:46

geiler song, sie scheinen die zügel wieder mehr anzuziehen!

Affengitarre

05.05.2015 - 22:23

Habe mich nach den ersten paar Sekunden ganz schön erschreckt. Song ist schon mal recht gut, bin gespannt auf die Platte.

Mondwaffel

07.05.2015 - 00:27

was'n brecher. gefällt mir sehr gut. der anfang mit dem übergang ist etwas ungünstig, vielleicht sind das noch die letzten auswüchse vom song davor. hat mich im ganzen aber dennoch gleich gepackt und so wie es sich anhört greifen sie wohl auf den etwas härteren screamo-stil vor "a dead sinking story" zurück. sehr nice.
hab auch gelesen, dass das album knapp 43 min. lang ist. (http://restassuredzine.com/news/4107-envy-release-new-track-a-announce-album), was das ganze für mich noch besser macht. mag generell ihre kürzeren, kompakteren sachen. der verfasser dort konnte es wohl auch schon vorab hören und schreibt durchweg postiv über das album.

Eliminator Jr.

07.05.2015 - 00:30

Hab mich durchgerungen und die LP trotz der horrenden Versandkosten vorbestellt. Ein EU-Release ist weit und breit nicht in Sicht und die lim. col. /500 konnte ich mir dann doch nicht entgehen lassen. Dauert zwar noch bis September (verdammt), bis sie endlich ankommt, dafür bekomme ich den DLC nächsten Freitag (yay).

Kanonenbärbel

12.05.2015 - 11:03

Next: https://soundcloud.com/temporary-residence-ltd-1/envy-footsteps-in-the-distance/s-VtNHQ

Endlich wieder was für mich nach der enttäuschenden Single :) Toller Song.

dumbsick

14.05.2015 - 19:55

noch niemand die download-codes bekommen?

Eliminator Jr.

14.05.2015 - 20:13

Morgen.

Eliminator Jr.

15.05.2015 - 08:50

DLC kam per Mail! Zehn Stunden arbeiten, dann kann's losgehen.

dumbsick

15.05.2015 - 10:51

bin gespannt. warte darauf, dass man es endlich bei bandcamp downloaden kann. angeblich ja noch heute:)

Freistaat Roland Kross

15.05.2015 - 15:49

Atheist´s Cornea startet mit der bereits bekannten Single "Blue Moonlight" und setzt da ein, wo Envy einige Höhrer vor ein paar Alben verloren hatten. Der Song macht auf seine wütende Art Laune und ist der denkbar beste Opener für das Album.

"Ignorant Rain and the End of the World" bleibt beim vorgelegten Tempo, legt sogar noch eine Schippe bei der Gitarrenarbeit obendrauf und entwickelt sich recht rasch zu einem der besten Songs des Albums.

Qualitativ hochwertig und melancholisch beschwingt geht es mit "Shining Finger" weiter, der die "Envy"-Epik der letzten Album stärker in den Fokus rückt, bevor diese mit dem brachial ausufernden "Ticking Time and String" ihren vorläufigen Höhepunkt findet und in sich alles kulminiert, was Envy ausgemacht haben, ausmachen und vermutlich ausmachen werden. Bis hier hin klingt "Atheist´s Cornea" wie ein Best-Of-Album.

Doch mit dem folgenden, bereits bekannten "Footsteps in the Distance" findet ein qusi-novum einzug in den Envy-Kosmos: cleaner Gesang, so zerbrechlich, dass er sich perfekt in den Gesamtkontext von Song und Band einfügt und "Footsteps" zu einer irgendwie herausragenden Nummer machen.

Im Folgenden "An insignifikant Poem" sind die Gitarren beschwingter, der Gesang zwischen wütendem Gekeife und Spoken-Word passt sich perfekt in die schöne Melodie ein und zeigt erneut den gesamten Kosmos, den Envy zu bieten haben. Weiter geht es mit "Two Isolated Souls", das der vemeintlich wütende Höhepunkt des Albums ist. Doch auch hier schleichen sich die ruhigen Töne zwischendurch ein, die zusammen mit einer beschwingten Gitarrenmelodie das abschließende "Your Heart and my Hand" tragen.

Und genau so glatt und repetetiv wie diese pseudo-Rezension klingt die Neue: Selbst wenn Envy nichts von ihren Trademarks eingebüßt haben, sind sie poppiger geworden, durchzieht doch immer eine Melodie die Songs, an denen sich niemand groß die Nase stoßen wird. Auch in Japan ist es mit Mitte 40 und einem gut gefüllten Konto schwer wütend zu bleiben. Und was vermeintlich passieren musste, passiert so: Die Götter sind vom Olymp gestiegen und haben uns eine Platte kredenzt, die keinerlei Innovationen bietet, aber durch die ausgefallte Mischung bekannter Elemente im besten Fall ihre letzte sein wird.

7/10

dumbsick

16.05.2015 - 19:22

schließe mich der freistaat-bewertung an. würde es auch irgendwo zwischen 7 und 8 ansiedeln.

die produktion finde ich besser als die der recitation (da fand ich die drums ein bisschen "flach")

Ignorant Rain and the End of the World, shining finger und ticking time and string sind meine bisherigen favoriten.

was mir bei dieser plate besonders auffällt, sind die keyboards, die mir ein bisschen zu laut sind.

BC

17.05.2015 - 19:15

https://envy.bandcamp.com/album/atheist-s-cornea

Niklas

13.07.2015 - 10:54

http://jungle-world.com/artikel/2015/27/52259.html

Bonzo

25.07.2015 - 12:00

Tolles Album. Auch wenn mir ein Übersong á la "A Breath Clad in Happiness" fehlt.

Affengitarre

29.10.2015 - 00:18

Schade, dass keine Rezi kam. Vielleicht ja am Ende des Jahres als vergessene Perle. Die Platte ist bei mir noch sehr gewachsen.

The MACHINA of God

29.10.2015 - 16:02

Oh, hab die vollkommen vergessen und nie gehört.

Akim

29.10.2015 - 18:36

Für mich bisher Album des Jahres!

Affengitarre

28.07.2019 - 21:19

Für mich ihr kompaktestes, eingängigstes und abwechslungsreichstes Album, aber keinesfalls ihr bestes. Sie bedienen sich an allen ihren Alben, manche Songs erinnern an die brutale Frühphase mit ihren kurzen, schnellen Hardcoresongs, andere erinnern an die ruhigen postrockartigen Momente der "Recitation". Ein schönes Ding, aber nicht so ergreifend und emotional wie manch anderes ihrer Alben.

boneless

28.07.2019 - 21:39

All The Footprints und Insomniac Doze dürften meine Favoriten sein, hab ich aber auch schon Jahre nicht mehr gehört...

Affengitarre

28.07.2019 - 23:01

Kennst du die "Dead Sinking Story"? Würde ich noch über die "Insomniac Doze" stellen. Auch längere, epischere Songs, aber mit deutlich mehr Wucht dahinter. "All the footprints" ist natürlich auch Wahnsinn.

boneless

29.07.2019 - 18:20

Sicher, die reiht sich ganz knapp dahinter ein.

Affengitarre

18.06.2021 - 13:30

Ich liebe den Einstieg ins Album. Nochmal kurz den Postrock vom Vorgänger angetäuscht, bevor es richtig losgeht. Mag ich immer noch echt gerne.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.