Mateo - Unperfekt

Armin

20.05.2014 - 21:27

Frisch rezensiert! Meinungen?

Armin

21.05.2014 - 21:08

Es gab schon Künstler, die gelassener mit Kritik unsererseits umgegangen sind:

https://www.facebook.com/MateoBerlin/posts/10152027969672610?comment_id=10152029403142610&offset=0&total_comments=5&notif_t=share_comment

Lichtgestalt

21.05.2014 - 21:37

isso

Lagerfield

21.05.2014 - 22:21

Mateo ist natürlich ein großes Opfer, dem alles schlechte zu wünschen ist. Aber Armin, nicht bös gemeint, aber deine Frisur geht gar nicht. Lass dich mal von einem ordentlichen Friseur beraten.

Grobian-Detektor

21.05.2014 - 22:22

Piiiiiiep

hubschrauberpilot

21.05.2014 - 22:44

lol, was ist denn mit dem los?!?!? "isso. das ist mir conchita."

conchita conchita

22.05.2014 - 12:06

was fürn assi der mateo, haha. isso.

conchita conchita

22.05.2014 - 12:07

armins frisur ist aber auch "hamma". isso.

Sack Reis

22.05.2014 - 13:05

*umfall*

Asso

22.05.2014 - 15:42

Der Text ist leider nicht ganz gelungen, dem hätte man noch viel mehr Gülle über seine blöde Rübe kippen sollen. Was für ein affektierter Heini. Der ging noch nie.

eric

22.05.2014 - 16:13

Er hat den Beitrag nun übrigens von seiner Seite gelöscht. Auch eine Art, wie man mit Diskussionen oder Kritik umgehen kann. ;)

Achim

22.05.2014 - 17:00

gelöscht? schade. hatte ich noch nicht gelesen :(

Achim.

Zu Schade

22.05.2014 - 19:08

Auch nicht gelesen, gings sehr unter die Gürtellinie?

Lagerfield

22.05.2014 - 19:34

Ja. Die Nazi-Vergleiche hätten echt nicht sein müssen. Da hat sich dieser Mateo nicht mit Ruhm bekleckert. Isso.

Die Wahrheit

22.05.2014 - 20:52

Mateo ist nicht nur unperfekt, sondern echt kacke. So ein Pupser.

Armin

22.05.2014 - 23:36

Habe ich Nazi-Vergleiche verpasst? Ich habe die "Diskussion" nur bis zu den Penisgrößen verfolgt.

Lichtgestalt

22.05.2014 - 23:37

Nazivergleiche sind mir auch entgangen.

seno

23.05.2014 - 08:35

Was will der denn? Hat doch immerhin 2/10 bekommen. Ginge ja auch noch schlimmer. Hab leider auch nicht mehr lesen können, was er auf Facebook so von sich gegeben hat. Da hat er zu schnell gelöscht.

frameworks

23.05.2014 - 08:51

ändert nichts an dem fakt, dass plattentests mittlerweile so einige tiefflieger unter den schreibern hat und die rezis somit aussehen wie von franz josef wagner im drogenrausch verfasst. ich erinnere nur an die killer be killer-review vergangene woche...

ihr habt es geschafft!!!

23.05.2014 - 10:20

http://www.laut.de/News/Doubletime-Schwule-und-Hipster-sind-die-besten-Kunden-22-05-2014-10460/Seite-21

ihr habt es geschafft!!!

23.05.2014 - 10:20

und nein, ich habe keine ahnung, wie ich links richtig hier reinstelle...

Achim

23.05.2014 - 10:23

@Lagerfield: hat denn niemand einen screenshot parat? wäre doch nett, wenn etwas justiziables dabei wäre.

Achim.

frameworks

23.05.2014 - 10:41

auf plattentests.de ist beinahe täglich was justiziables dabei von mobbing und stalking bishin zum filesharing. darauf könnte man auch aufmerksam machen. sieh's doch mal so.

hubschrauberpilot

23.05.2014 - 11:08

gab keine na zivergleiche soweit ich weiss. aber kritiker hat er als gescheiterte musiker bezeichnet. isso.

Lagerfield

23.05.2014 - 11:36

Zugegeben, die Nazivergleiche habe ich lediglich in das Geschriebene hineininterpretiert. Seine Argumentation erfolgte ja auch eher nach dem Muster "jeder darf seine Meinung haben, solange es meine Meinung ist" gestrickt :D

seno

23.05.2014 - 12:09

Seine Argumentation erfolgte ja auch eher nach dem Muster "jeder darf seine Meinung haben, solange es meine Meinung ist"

Was ihn jetzt aber nicht von einem Großteil der Trolle hier unterscheidet.

Fehler 287

23.05.2014 - 12:15

auf plattentests.de ist beinahe täglich was justiziables dabei von mobbing und stalking bishin zum filesharing.

Mobbing mag sein. Aber wo siehst du im Forum Fälle von Stalking? Der letzte, der hier gestalkt wurde, war HV, und das dürfte auch schon so 2 oder 3 Jahre her sein. Und hast du ein Beispiel für das beinahe täglich stattfindende Filesharing?

Castorp-Stalker

23.05.2014 - 12:46

Der letzte, der hier gestalkt wurde, war HV, und das dürfte auch schon so 2 oder 3 Jahre her sein.

:(

Nahrungssuchender

23.05.2014 - 12:47

Wir brauchen mehr Filetsharing.

Lichtgestalt

23.05.2014 - 13:24

Wirklich nett, sympathisch und souverän geht ja
Reamonn Garvey mit Kritiken um:

Reamonn

Etwas scrollen.

itho

23.05.2014 - 16:56

Witzfigur

somebody outside

23.05.2014 - 20:07

Screenshot

Achim

23.05.2014 - 20:17

besten dank. PT (oder armin) sollte häufiger rezis im bereich von 1/10 bis 3/10 direkt auf die pinnwand der künstler posten, damit ihnen und der anhängerschaft mal vor augen geführt wird, was für einen mist sie rausbringen. denn über die wertungen hier kann man sagen, was man will, aber in diesem bereich sind sie so gut wie immer goldrichtig.

Achim.

Oha

24.05.2014 - 22:50

Was für ein Vollidiot

hubschrauberpilot

25.05.2014 - 20:46

im prinzip ist es mir wurst, was ihr schreibt.

scheinbar ja nicht, sonst könnte er die rezi ja ignorieren. hat plattentest die rezi auf mateos pinnwand gepostet? und wenn ja: macht plattentests das bei allen platten?

Armin

26.05.2014 - 02:06

Ja, haben wir. Mache ich seit einigen Wochen. Nicht mit allen Rezensionen, aber u.a. bei deutschen Künstlern, bei solchen mit vielen Fans oder solchen, die besonders gut weggekommen sind.

Armins Mutter

26.05.2014 - 02:26

Armin, ab ins Bett! Bist du des Wahnsinns? Schau mal auf die Uhr!

Armin

26.05.2014 - 23:37

@somebody outside: Vielen Dank, wir haben uns erlaubt, den für unsere Facebook-Seite zu verwenden bzw. selbst hochzuladen.

Rettet den Bindestrich!

27.05.2014 - 18:21

orthographie opfer.

seno

28.05.2014 - 08:07

Ich weiß ja nicht, aber auf mich wirkt es schon wie eine gezielte Provokation, wenn man einen Verriss direkt an die Pinnwand des Künstlers postet. Ich verstehe nicht, was man sich davon verspricht. Natürlich ist seine Reaktion überzogen und kindisch, aber warum genau wird das jetzt so breitgetreten? Anscheinend wollte man genau sowas ja erreichen.

Fremdschema

28.05.2014 - 09:12

Zu schreiben, wie Scheiße man jemanden findet, ist okay. Die Scheiße aber an dessen Wand zu schmieren und dann zu schreien "äh seht mal, wie doof er sich drüber ärgert", ist einfach nur peinlich.

Mr Oh so

28.05.2014 - 10:07

Über die peinliche Reaktion von Mateo braucht man sicher nicht zu diskutieren, aber das Posten der Rezi auf seiner Pinnwand hat für mcih auch nen Beigeschmack.

Tobson

28.05.2014 - 13:49

Also, dass der "Künstler" nicht alle Sender auf Empfang hat, dürfte jedem klar sein, der dessen unprofessionelle Reaktion in Form von pubertärem Geschreibsel gelesen hat. Dahinter können wir also einen Punkt setzen.

Nun ist die Frage allerdings: Muss man ihm den Link zur Rezi unbedingt auf die Pinnwand posten? Sofern das, wie von Armin geäußert, mittlerweile eine regelmäßige Aktion ist und bei diversen Künstlern und unabhängig von der Wertungshöhe praktiziert wird, halte ich das Ganze für unbedenklich. Viel bedenklicher finde ich, dass Armin bzw. die Redaktion dass dann hinterher, nachdem die Diskussion eigentlich so gut wie beendet ist, noch bei Facebook oder per Newsletter so breit tritt. Das ist ähnlich kindisches Verhalten wie das von besagtem "Musiker".

Lichtgestalt

28.05.2014 - 14:17

Soweit ich das einschätzen kann, wird jede Rezi an die jeweilige Pinnwand des Künstlers geheftet (sofern vorhanden).

Lempel

28.05.2014 - 14:34

Vielleicht sollte man (wie an den Schulen)auf manchen Künstler-Sites neben der Pinnwand auch noch einen "Kummerkasten" verorten. :-)

Mitch Conner

28.05.2014 - 16:29

Nun ist die Frage allerdings: Muss man ihm den Link zur Rezi unbedingt auf die Pinnwand posten?

Nein, muss man nicht. Und zwar auch dann nicht, wenn es sich um eine positive Rezension handelt... Wenn der Künstler, oder ein Fan des Künstlers, solch einen Link zu der einer Kritik postet: Fein. Ohne Aufforderung wirkt das aber unfassbar anbiedernd.

Und jemanden einen Verriss unter die Nase zu reiben, ist dann einfach nur eine vollkommen unnötige Provokation. Ist das irgendein Versuch hier ein gemeinsames Feindbild zu erzeugen? "Wir PTler gegen Mateo und seine Mannen?"

Mateo mag nicht allzu eloquent reagiert haben, aber dieses bewusst provozierte Fehlverhalten nun genüsslich auszuschlachten, ist einfach erbärmlich.

Achim

28.05.2014 - 16:50

Ist das irgendein Versuch hier ein gemeinsames Feindbild zu erzeugen? "Wir PTler gegen Mateo und seine Mannen?"

bei mir hat's funktioniert.

Achim.

Johnny Arizona

28.05.2014 - 17:40

Nein, muss man nicht. Und zwar auch dann nicht, wenn es sich um eine positive Rezension handelt... Wenn der Künstler, oder ein Fan des Künstlers, solch einen Link zu der einer Kritik postet: Fein. Ohne Aufforderung wirkt das aber unfassbar anbiedernd.


Das kann ich so nur unterschreiben.

koekoe

28.05.2014 - 17:45

Some call it provocation, I call it promotion.

Armin

28.05.2014 - 20:56

Es geht ja auch darum, die Rezensionen unters Volk zu bringen und neue Leser für Plattentests.de zu finden. Da ist es sicherlich ein gangbares Mittel, die bei Facebook auf den Künstlerseiten abzuholen.

Ob wir Mateo-Fans wirklich als Stammleser wollen, sei aber natürlich dahingestellt ...

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.