Everything Everything - Arc

IFart

25.01.2013 - 17:27

Weswetlich besser als das Debut.
So voller tollen Ideen
So wunderschön
Im Januar schon Anwärter auf Album des Jahres?

IFart

26.01.2013 - 20:12

auch wenn ich ähnlich nerve, wie captain kidd, aber ich bin dermaßen von dem Album begeistert, daß ich nicht anders kann, als den Thread nochmals nach oben zu holen, und jedem empfehle: Hören Hören Hören.
bei mir läuft seit einer Woche nix anderes mehr.

captain kidd

26.01.2013 - 20:26

haha. ey, das ging ja gegen mich... doofmann. mir klingt everything übrigens etwas zu durcheinander bisher. is aber auf dem zettel. und danke für deine leidenschaft.

IFart

30.01.2013 - 13:18

Kann bitte mal einer das fehlende "G" ersetzen?

Stephan

30.01.2013 - 13:27

"g" ist drin - und die Platte prima :-)

eric

30.01.2013 - 13:49

Geht es nun stärker Richtung "Hipstersound" als die erste? Die ging ja noch (teilweise) in die (verrücktere) Maximo Park-Schublade rein. ;)

JACK VALENTINE

30.01.2013 - 19:26

Seltsam, dass diese Band nicht viel mehr Präsenz hat. Es gibt so viele beschissene Hype-Bands. Und hier wäre eine, die das tatsächlich mal verdient hätte.

Ne klare 9/10. Da muss die neue Foals erstmal dran vorbei.

dr. note

31.01.2013 - 13:04

Ganz, ganz großes Ei, was die Jungs da gelegt haben.
Ich würde im ersten Begeisterungsrausch auch eine 9 zücken.

Demon Cleaner

31.01.2013 - 13:19

Haha, der Opener ist ja schon klasse. Werde ich mir näher anhören.

musie

31.01.2013 - 13:30

uuuh mir geht die hohe stimme auf den keks.. wollte das album gut finden, hat nicht geklappt.

monstergroove

31.01.2013 - 21:51

was die stimme betrifft gibt es wohl nur love it or hate it. für mich ist es ersteres. find übrigens deren debut nicht wesentlich schlechter oder so.
wie dem auch sei, Arc ist super und es ist zum glück nicht weniger verspielt und crazy ;)

fuck it all

15.02.2013 - 18:51

hipsterschrott von der plattenfirma sony (tori amos: "das reich des bösen") gepushed:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/art-rock-von-everything-everything-alt-j-und-foals-a-883454.html

Gordon Fraser

15.02.2013 - 18:57

Die Platte ist prima.

dr. note

30.03.2013 - 16:12

Lange nicht so viel Vergnügen beim Hören eines Albums gehabt.
Nutzt sich kaum ab und ist, was Präzision und Ideenreichtum angeht, kaum zu toppen, bietet zudem teilweise grandiose Hooklines und einen makellosen Sound.
Und dann ist da noch die ganz besondere Stimme des Sängers, die letztlich den Unterschied macht.
Bisheriges Highlight des Jahres!

Vennart

13.09.2014 - 19:30

Schade, dass diese geniale Band nicht die Anerkennung bekommt, die sie verdient. Völlig eigener Stil, den man auch innovativ nennen kann, falls Musik überhaupt noch innovativ sein kann. Aber Innovation finde ich sowieso nicht so wichtig, wichtig sind diese unfassbaren Melodien und Arrangements sowie der Mut zu ungewöhnlichen Sounds. Und trotz allem bleibt es irgendwie noch Pop Musik. Arc ist eines meiner drei Lieblingsalben des letzten Jahres.

1. Cough Cough 9,5/10
2. Kemosabe 9/10
3. Torso Of The Week 8/10
4. Duet 10/10
5. Choice Mountain 9,5/10
6. Feet For Hands 8/10
7. Undrowned 7/10
8. Arc 8,5/10
9. Armourland 8/10
10. The House Is Dust 7,5/10
11. Radiant 9/10
12. The Peaks 10/10
13. Don't Try 10/10

The MACHINA of God

14.09.2014 - 16:44

Na, dann werd ich mal reinhören. :)

Ouroborous

14.09.2014 - 17:15

@Vennart: sign! Neben The English Reviera von Metronomy mein liebstes "Pop"-Album der letzten Jahre. Die Gesangsmelodien für sich sind schon genial..
Pop in Gänsefüßchen, weil sie das Konzept schon ziemlich weit ausdehnen, aber wie du schon sagtest, es trotzdem noch irgendwie Pop ist. Nur eben sehr originell :-)
Auch das Vorgängeralbum ist sehr empfehlenswert!

Vennart

14.09.2014 - 18:15

Ja Machina, das solltest du unbedingt machen und wehe, die Band gefällt dir nicht! :)
@simulcara:
Bei mir ist es auch mindestens unter den drei liebsten Popalben der bisherigen Dekade und ja, diese himmlischen Gesangsmelodien...Man könnte es irgendwie auch Progressive-Pop nennen aber eigentlich sind diese Genreklassifizierungen sowieso völlig unwichtig.
Das Debut ist auch klasse und hat einige Megalieder vorzuweisen, klingt für mich an einigen Stellen aber noch etwas zu überdreht. Auf Arc haben sie ihren Stil meiner Meinung nach perfektioniert, indem sie ihre Musik um mehr Melodien und ruhige Momente erweitert und dabei dieses Energetische und leicht Hyperaktive beibehalten haben.

The MACHINA of God

14.09.2014 - 18:59

Das hört sich besonders musikalisch ganz interessant an. Stimme ist eigentlich auch weniger nervig als gedacht. Das bekommt auf jeden Fall noch paar Durchgänge.

eric

15.09.2014 - 00:17

Ja, eine ganz starke Platte mit sehr länger Halbwertszeit. Dicke 8/10 auch von mir.

Kennner

15.09.2014 - 01:53

alt-j haben sich bei der band ne ganze abgehört.

Kennner

15.09.2014 - 01:54

*menge

The MACHINA of God

16.09.2014 - 21:57

Danke Vennart...
seit heute Abend beim nächtlichen Stadtspaziergang hat es mich. Klasse Ideen und Spielfreude. Für mich klingt es oft, als würden TV on the Radio von Animal collective geremixed. :) Gott sei Dank auch die Stimme, die mir inzwischen echt gefällt. Warum bekommen die so wenig Beachtung und Alt-J gehen durch die Decke?

Mainstream

16.09.2014 - 22:00

Weil das eine die default-Wertung erhalten hat und das Andere eine 10/10 ist.

The MACHINA of God

16.09.2014 - 22:03

Ich meine auch vor der 10/10. Alt-J sind ja nicht erst seit der angesagt.

Mr. Fritte

16.09.2014 - 22:39

Also, ich finde Arc ja auch nicht so übel, Torso of the Weak und Duet find ich z.B. großartig. Alt-J gefallen mir aber vom Sound und Gesang her doch deutlich besser. Klingt bei ihnen alles organischer und einfach angenehmer, dieses Hyperaktive von Everything Everything geht mir meistens ziemlich schnell auf die Nerven. Und auf der zweiten Hälfte von Arc ist ja The Peaks auch eigentlich der einzige richtig gute Song.

Mr. Fritte

16.09.2014 - 22:39

Äh, Torso of the Week natürlich. ;)

The MACHINA of God

18.09.2014 - 19:32

Wirklich ein supter Album. Kriegt mich immer mehr. Wie gefällts denn nun dem captain? Ist doch eigentlich was für ihn. Pop-Songs im etwas abgedrehten Gewand.

Cosmig Egg

18.09.2014 - 20:13

ich habe diesen Thread damals unter dem Nick IFart zum Leben erweckt, und war damals auch recht angetan von der Platte. Leider nutzt sie sich schnell ab, und als ich wegen der Alt-j- vergleiche wieder reinhörte, war ich fast etwas genervt von der Stimme und dem übersetztem Songwriting. Die neue Alt-j ist da doch um Klassen besser. Liegt vielleicht auch an der momentanen Stimmung des Hörers.

The MACHINA of God

18.09.2014 - 20:24

Mihc nervt die Stimme des Alt-J Typen irgendwie mehr als diese hier, obwohl dieser hier extremer ist. Aber ich mag den "TV on the Radio"-Einschlag bei ihm. Na, ihc hör mal munter weiter und schau ob es sich abnutzt. :)

Vennart

20.09.2014 - 11:08

Machina freut mich sehr, dass dir das Album gefällt :)

Also ich höre das Album seit Erscheinen im Januar 2013 eigentlich kontinuierlich und bei mir wächst die Platte immer weiter anstatt sich abzunutzen. Gegenüber Alt-J finde ich die Instrumentierung viel interessanter, die Melodien packender und die Stimme gefällt mir besser. Auch textlich kann ich Everything Everything mehr abgewinnen.
“I could be the dolphin of your dreams“
Wenn das mal nicht genial ist, dann weiß ich auch nicht mehr...

Plattenbeau

22.09.2014 - 08:10

Für mich ist da so eine gruselige, abschreckende Emo-Färbung in der Stimme des Sängers. Würde vielleicht besser klingen, wenn er ein Schwarzer wäre. Der Sound ist eigentlich nicht übel.

The MACHINA of God

22.09.2014 - 08:19

Ist das jetzt postivier Rassismus? :D

Mich erinnert er ja immer an TV on the radio.

The MACHINA of God

26.10.2014 - 22:46

Immer noch geiles Album. "Duet" und gleich danach "Choice mountain" sind derzeit besonders fantastisch.

The MACHINA of God

10.11.2014 - 23:35

Wieso hat sich Demon CLeaner hier nie wieder gemeldet? :)

*push*

Vennart

11.11.2014 - 16:36

Freut mich sehr, dass du das Album so gerne magst Machina :)

The MACHINA of God

11.11.2014 - 17:10

Ja, nochmal vielen Dank.
Ich kann mir immer die Songtitel nicht merken, bis auf die oben genannten, aber egal ob ich es durchhöre oder irgendeinen auswähle, es gefällt mir immer wieder. Und dass bei Musik, die auf das erste Ohr gar nicht so meins ist. Aber was für Songs. Komisch finde ich einzig, dass nach "The peaks" noch "Don't try" kommt. Da hätte Schluss sein sollen.

Demon Cleaner

11.11.2014 - 19:29

Wieso hat sich Demon CLeaner hier nie wieder gemeldet? :)

Hehe - aus Zeitgründen. Ich hatte einfach bisher nicht die Gelegenheit, intesiver reizuhören, auch wenn ich einen Durchgang als sehr vielversprechend empfunden habe.

The MACHINA of God

11.11.2014 - 19:41

Mach das mal. Ein absolut fantastisches Album, bei dem ich irgendwie immer an dich denken muss - keine Ahnung wieso.

Demon Cleaner

12.11.2014 - 00:53

Werde es mir mal auf die Liste setzen...

Die ersten beiden Songs kenne ich auf jeden Fall schon sehr gut.

Vennart

12.11.2014 - 11:47

Machina, ich habe mir auch schon öfters gedacht, dass “Don't Try“ vor “The Peaks“ hätte kommen sollen. Das hätte der Dramaturgie des Albums vielleicht noch besser getan, weil das majestätische “The Peaks“ ein perfektes Finale dieses wunderbaren Albums wäre. Aber “Don't Try“ ist ebenfalls eines meiner Lieblingslieder der Band, für mich also auch ein toller Schlusstrack.
Und da die Lyrics von “The Peaks“ sehr nachdenklich und fast schon deprimierend sind, dachten sie sich vielleicht, dass das ein zu trauriger Ausklang für das Album wäre.
Wahrscheinlich wollten sie den Hörer am Ende des Albums nicht in Tränen, sondern mit einem mit einem gute Laune Smash-Hit zurücklassen :)

eric

12.11.2014 - 13:35

Ich hab' das auch einfach mal mit in meine Top 100 reingenommen, weil es eines der wenigen neueren Alben ist, die ich oft höre. :)

BibaButzemann

12.11.2014 - 15:44

Das Album ist wirklich hervorragend. Ich höre es seit Release immer wieder mal, unterschätze es in der Regel immer aufs Neue und denke mir anschließend: Man, das ist ja echt gut!

Auch textlich wirklich ansprechend, wenn man die Lyrics mitliest, ansonsten ist der Sänger kaum zu verstehen.

dr. note

12.11.2014 - 19:16

Schön, dass der Thread mal wieder aus der Versenkung geholt wurde.

Auch bei mir ein Album, dass immer wieder mal gehört wird und mir jedesmal ein paar Gänsehautmomente beschert.
"The Peaks" ist für mich wie eine Zugabe nach dem eigentlichen Ende. Passt schon.

Affengitarre

22.05.2015 - 19:56

Da ja bald das neue Album erscheint, habe ich mir nochmal "Arc" zu Gemüte geführt. Macht nach wie vor gewaltig Spaß, ich liebe "Torso of the week".

Demon Cleaner

22.05.2015 - 19:58

Das neue ist doch schon draußen?

Affengitarre

22.05.2015 - 20:02

Ach, stimmt. Hab ich total verschlafen.

Affengitarre

22.05.2015 - 20:03

Wobei, Release ist doch erst am 19. Juni?

Demon Cleaner

22.05.2015 - 20:04

Jetzt wollt ich gerade meinen Fehler posten. ^^ Ich verwechsle sie ständig mit Django Django...was heißen die auch so ähnlich.

Zumindest ists bei EE nicht mehr lang hin...

Demon Cleaner

20.06.2015 - 16:36

Ein tolles Album...jetzt höre ich irgendwie gerade nur wieder das anstatt mich auch mit dem neuen mal zu beschäftigen.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.