Sinead O'Connor

Leatherface

09.08.2010 - 23:46

Ich muss zugeben, dass ich außer "Nothing Compares" nichts von der Dame kenne (das finde ich allerdings super). Lohnt es sich da denn in ein Album reinzuhören? Hat sie noch weitere ähnlich gute Songs?

dr_zoolo

10.08.2010 - 08:23

es lohnen sich auf jeden fall noch zwei songs, die sie auf der 100th window mit massive attack gemacht hat: what your soul sings & special cases.

Papam

01.09.2011 - 12:06

Must not be named Brian or Nigel.
Must be blind enough to think I'm gorgeous.
I must end now as I have a hot date with a banana.


Haha, nicht schlecht, hätte mich auf jeden Fall mal bei ihr gemeldet. Allein um zu prüfen, was ich für Geld alles tun würde!

Bester Song von ihr übrigens: Troy

FoeMan

01.09.2011 - 12:34

Ich mochte immer "This is a rebel song". Keine Ahnung, ob das Lied auch von ihr geschrieben wurde, aber ihre Stimme ist hier schon sehr schön.

Geil

01.09.2011 - 12:47

Das ist ja alles schön und gut. Wichtiger ist aber ja wohl, dass Sinéad O’Connor einen sexhungrigen Mann findet.

FoeMan

01.09.2011 - 12:51

Vor 20 Jahren hätte ich da nicht lange überlegt, aber heute gefällt sie mir überhaupt nicht mehr. Schade, denn sie war sehr hübsch.

Tja

01.09.2011 - 13:06

Auf dem aktuellen Foto hätte ich sie nicht erkannt!

Überdosis vor Twitter-Hilferuf

14.01.2012 - 18:35

Selbstmordversuch

The MACHINA of God

14.01.2012 - 18:48

Krass. Finde ihre Wntwicklung sowieso heftig. Wenn man da iohre Stimme auf der "100th window" hört, kann man sich gar nicht vorstellen, wie alt sie aussieht.
Man vergleiche sie und Winona Rider mal 1990 und jetzt. Die beiden sind definitiv unterschiedlich gealtert.

aktivist

14.01.2012 - 19:14

die wirklich intelligenten und sensiblen, tiefgründigen menschen auf der welt bekommen leichter depressionen...:/

ich wünsche ihr gute besserung.

Hilferuf bei Facebook

28.11.2015 - 19:11

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/sinead-o-connor/hilferuf-via-facebook-43588310.bild.html

Sinead O'Connor droht mit Selbstmord

30.11.2015 - 11:22

http://www.stern.de/lifestyle/leute/sinead-o-connor--popsaengerin-droht-mit-selbstmord-6580934.html

Die fehlende Snare im finalen Refrain bei Master And Servant

30.11.2015 - 13:49

Singt auf einem der genialsten, trippyesten U2-Songs:
I'm Not Your Baby
(1997)

The MACHINA of God

30.11.2015 - 15:09

Interessant, dass du das ansprichst: wo zur Hölle findet man diesen Song, such den schon ewig. Kenn nur den "Skysplitter dub" von der Please-Single.

Die fehlende Snare ist zu faul, ihren ganzen Nick nochmal zu tippen

30.11.2015 - 15:27

Der Song war auf dem Soundtrack "The End of Violence".

The MACHINA of God

30.11.2015 - 17:12

Find den nirgends mal im Netz. Nicht mal auf Youtube.

Die fehlende Snare

30.11.2015 - 17:26

Ich hab den Song auch nur als mp3. Soll ich ihn dir per E-Mail schicken? Geht allerdings erst morgen oder Mittwoch.

Brauche Job, brauche Wohnung, brauche Hilfe

30.11.2015 - 21:28

http://www.welt.de/vermischtes/article149447647/Brauche-Job-brauche-Wohnung-brauche-Hilfe.html

all the best!

16.05.2016 - 21:26

http://www.bbc.com/news/world-us-canada-36304329

:-)

16.05.2016 - 22:33

sie ist wieder da!

retro

17.05.2016 - 22:35

seit 26 jahren nichts mehr relevantes geliefert. dass sich überhaupt noch jemand für die interessiert...

Pff

17.05.2016 - 22:51

Muss man jetzt schon alle viertel jahrhunderte relevantes raustackern, um noch interessant zu sein, oder was?

Mic

17.05.2016 - 23:08

Also den Song "Three Babies" fand und finde ich immernoch extrem geil

@Pff

17.05.2016 - 23:26

Nicht wenn man Komparse ist, Castorp.

sweet nothing

18.05.2016 - 10:57

seit 26 jahren nichts mehr relevantes geliefert. dass sich überhaupt noch jemand für die interessiert...

Einspruch! Vor allem ihr 2013er Werk "How About I Be Me (And You Be You)" fand ich durchweg gelungen und wurde von PT mir unverständlicher Weise mit mauen 6 von 10 Punkten bewertet...

RIPchen

18.05.2016 - 11:15

Die "soziale" Netzgemeinde wartet auf das nächste Promiopfer, um das sie "trauern" kann.

Fräger

18.05.2016 - 14:32

und wurde von PT mir unverständlicher Weise mit mauen 6 von 10 Punkten bewertet...

6 von Zehn bei Plattentests? Die Wertung ist doch besser als bei 80% aller Bewertungen

mic

18.05.2016 - 22:45

Also ich bleine bei Three Babies. Grandioser Song. Mir egal wie die Frau heute aussieht oder was auch immer so schlimm sein soll. Ich hoffe sie bekommt ihre Depressionen in Griff. Sie ist und bleibt eine Künstlerin. Also irgendwie zur Verrücktheit geboren.

The MACHINA of God

20.05.2016 - 14:22

Hab mir jetzt mal "How about..." angehört und bin wirklich sehr angetan. hat eh ne tolle Stimme.

Verstörendes Video aufgetaucht

08.08.2017 - 12:53

http://www.gala.de/stars/news/sin%C3%A9ad-o-connor-verstoerendes-video-aufgetaucht-21418940.html

„Ich lebe jetzt im Motel“

08.08.2017 - 17:39

12 Minuten. So lang ist das Facebook-Video, welches Weltstar Sinéad O'Connor (50, „Nothing Compares To You“) jetzt veröffentlichte. Auf Facebook lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf und beweint ihr in Trümmern liegendes Leben.

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/sinead-o-connor/bricht-im-facebook-video-weinend-zusammen-52796228.bild.html

Nothing compares to Allah!

26.10.2018 - 01:46

Sinead O'Connor ist nun Muslima:
'I'm proud to have become a Muslim': Sinead O'Connor announces she has converted from Catholicism – and says she's now called Shuhada Davitt

Snackbar

26.10.2018 - 13:47

Die Dame wirkt schon seit längerem so labil (jedenfalls lassen gewisse News darauf schließen). Hoffentlich wird da nichts Schreckliches passieren.

Quatsch

26.10.2018 - 17:28

Höre immer noch gerne Musik von ihr, aber verhaltensauffällig war sie schon immer,will wohl wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Die hatte wohl auch ne schwere Kindheit\Jugend...naja wenn es sie glücklicher macht...

Rudi Aschlmeier, Vampirjäger

26.10.2018 - 19:15

Als sie das Foto des damaligen Antichristen-Papstes, Johnny Paul the second, zeriss, fand ich sie echt cool und voraussehend. Jetzt habe ich nur noch Mitleid mit ihr.

The MACHINA of God

07.08.2020 - 12:53

Die "How about..." ist echt ein tolles Album. Besonders "Back to where you belong".

dreckskerl

07.08.2020 - 13:02

Ich finde, dass ihr Album aus 1990 "I do not want what I havent got" mit Meilenabstand ihr Bestes ist.

Alleine der monumentale Opener:
Feel so different

https://www.youtube.com/watch?v=UQT-eewcF-g&list=PLd5eitdW94b28_lN2vcsUFYq2JzfM40xy

The MACHINA of God

07.08.2020 - 13:17

Genau den höre ich in diesem Moment. Ist defintiv ihr bestes Album, aber ich wollte "How about..." erwähnt wissen.

dreckskerl

07.08.2020 - 13:28

Nach diesem Opener kommt dann direkt die irrwitzige Mische aus trockenem HipHop Beat, irish Folktune und wilder Violine.

Der Stilmix auf dem Album ist schon bemerkenswert.

In "How about..." habe ich nur kurz reingehört als es rauskam, ich gebe dem Album dann noch eine Chance.

Schwarznick

07.08.2020 - 22:59

I do not want what I haven´t got auch der beste song. sei es zum einschlafen, zum herum melancholisieren oder einfach nur um alles um sich herum für einen augenblick zu vergessen und herunter zu fahren.
und auch schon wieder 30 jahre alt. heieiei

dreckskerl

07.08.2020 - 23:06

Ich habs heute mit viel Freude und etwas Melancholie gehört.
Und ja, der Titelsong ist einfach wunderbar.

Schwarznick

08.08.2020 - 00:08

sowas von!
ist aber wohl ein sehr unterschätztes album.

dreckskerl

08.08.2020 - 00:16

In den letzten 10 Jahren auf jeden Fall, vielleicht auch weil sie vornehmlich durch besorgniserregende Schlagzeilen auffiel und weniger mit Musik.
Dazu kommen diejenigen, die nur an Nothing compares to you denken und es nicht mehr hören können. Da geben manche einem so alten Album von ihr ungerne eine Chance.

The MACHINA of God

08.08.2020 - 00:40

Bin verwirrt. Redet ihr von " i do not want" oder "how about"?

dreckskerl

08.08.2020 - 00:42

Von "I do not want."

saihttam

09.12.2021 - 01:50

Kannte bisher ja nur I Do Not Want What I Haven't Got, was ich auch ganz gerne mag. Aber das Debüt ist eigentlicha auch ziemlich gut, wie ich gerade feststelle.

ijb

09.12.2021 - 08:09

Ich bin prinzipiell leidenschaftlicher Fan von Sinéad O'Connor, und auch wenn einige Alben nicht so meisterhaft sind, zeichnet sich ihr Werk durchaus durch eine beeindruckende Vielfalt aus – neben dem Orchesteralbum "Am I Not Your Girl?", das ich nicht besonders mag, gibt's auch ein Reggae-Doppelalbum, eine Irish-Folksong-CD und mit dem weithin missachteten und unterschätzten "Faith and Courage" eine astreine Pop-Scheibe.

Neben "How About..." finde ich im übrigen auch das nachfolgende Album "I'm not bossy, I'm the Boss" nicht schlechter. Es zeigt sie in selten heiterer und selbstironischer Form.
Und wie saihttam sagt, das Debüt ist auch fantastisch.

Autotomate

09.12.2021 - 09:44

Auch so ein Fall für den Thread "Bester Opener auf dem Debüt einer Band": Jackie. Ich kann dieses Video nicht angucken, ohne dass mir Tränen in die Augen steigen :[]

The MACHINA of God

04.05.2022 - 15:39

Das "Am I not your girl?"-Album mit dem Jazz und Orchester-Einschlag ist auch sehr interessant. Hör mich grad mal etwas durch ihre Diskographie.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.