Peeping Tom - Peeping Tom

mr.bungle

19.02.2006 - 13:38

..mike patton , klappe die achtzigtausendste...

acid

19.02.2006 - 13:40

nen song von placebo

mr.bungle

19.02.2006 - 13:48

und der name des neuen pattons-projekts..

laut visions kommt es im märz

bart buck

19.02.2006 - 16:23

ich freu mich.

floro

19.02.2006 - 17:00

von all seinen projekten gefällt mir tomahawk am besten. wobei die "california" von mr. bungle auch seine reize hat.

floro

19.02.2006 - 17:02

und google spuckt, wenn man peeping tom eingibt, nur massenweise pornoseiten aus

cut your hair

19.02.2006 - 17:20

Ein peeping tom ist ein Spanner

floro

19.02.2006 - 17:22

das erklärt natürlich einiges.

mr.bungle

19.02.2006 - 17:29

http://www.visions.de/news/6263/?PHPSESSID=1027237a48d617e4bffc74e90be5283f

tom

19.02.2006 - 17:33

mhm, mhm, mhm. klingt spannend.

CHARLY

19.02.2006 - 17:35

IS JEMAND DA;DER NE SÜSSE KLEINE MAUS KENNEN LERNEN WILL?

Armin

28.02.2006 - 15:02

PEEPING TOM kommt!
Die Spatzen haben es schon von den Dächern gepfiffen und nun ist es offiziell: Das Pop-Projekt von Weirdo-Papst MIKE PATTON erscheint am 26. Mai auf Ipecac/Soulfood. Und was für ein Hammer diese Platte geworden ist. Patton selbst sagt dazu: „Ich habe mir überlegt, wie meine Version von radiotauglicher Musik aussehen würde und dann einfach angefangen. Ich habe mir leute gesucht, die in der Lege sind, diese Vision umzusetzen“. Die Gästeschar auf dem Album liest sich aber auch wie ein Dreamteam des intelligenten Pop und auch wenn einige der Gaststars nicht mal persönlich Kontakt mit Patton hatten, so ist die Platte doch eine absolute Wucht geworden und wird all jene zu begeisterungsstürmen hinreißen, die Mike Patton so etwas gar nicht mehr zugetraut haben. Oder um es ganz klar zu formulieren: PEEPING TOM macht dort weiter, wo FAITH NO MORE mit „King For A Day, Fool For A Lifetime“ aufgehört haben. Und das kann man wörtlich nehmen. Um euch jedoch nicht weiter auf die Folter zu spannen, hier ist das gesamte Tracklisting des Albums:



1. FIVE SECONDS (feat. Odd Nosdam)

2. MOJO (feat. Rahzel and Dan the Automator)

3. DON'T EVEN TRIP (feat. Amon Tobin)

4. GETAWAY (feat. Kool Keith)

5. YOUR NEIGHBORHOOD SPACEMAN (feat. Jel and Odd Nosdam)

6. KILL THE DJ (feat. Massive Attack)

7. CAIPIRINHA (feat. Bebel Gilberto)

8. CELEBRITY DEATH MATCH (feat. Kid Koala)

9. HOW U FEELIN? (feat. Doseone)

10. SUCKER (feat. Norah Jones)

11. WE'RE NOT ALONE-remix (feat. Dub Trio)

ich

07.03.2006 - 15:59

Hoffe dazu gibts noch keinen Thread

Am 26 Mai erscheint unter dem Namen Peeping Tom die erste massentaugliche(re) Platte von Mike Patton nach "Album of the year". Er selbst sagt dazu:
„Ich habe mir überlegt, wie meine Version von radiotauglicher Musik aussehen würde und dann einfach angefangen. Ich habe mir leute gesucht, die in der Lege sind, diese Vision umzusetzen“

Tracklist:
1. FIVE SECONDS (feat. Odd Nosdam)

2. MOJO (feat. Rahzel and Dan the Automator)

3. DON'T EVEN TRIP (feat. Amon Tobin)

4. GETAWAY (feat. Kool Keith)

5. YOUR NEIGHBORHOOD SPACEMAN (feat. Jel and Odd Nosdam)

6. KILL THE DJ (feat. Massive Attack)

7. CAIPIRINHA (feat. Bebel Gilberto)

8. CELEBRITY DEATH MATCH (feat. Kid Koala)

9. HOW U FEELIN? (feat. Doseone)

10. SUCKER (feat. Norah Jones)

11. WE'RE NOT ALONE-remix (feat. Dub Trio)


(quelle: acousticshock.de)

ich

07.03.2006 - 16:00

Scheiße gibt ja doch schon nen thread

peter adam

14.04.2006 - 18:42

hihi, auf www.myspace.com/peepingtomispatton gibt es endlich zwei erste Songs zu hören.

Ähm ja...^^

chucky

14.04.2006 - 18:45

lol, was ist denn bitte Ghettotech???

Third Eye

14.04.2006 - 19:29

Die 11 Songs! Alles Ohrwürmer!! So muß er klingen, der Pop. Trotzdem, ist immer noch fernab von Massentauglich. Für ungeübte Ohren, so glaube ich doch ziemlich abgefahren, diese unzähligen Details ... Den Mainstream-hörer wird das schlichtweg überfordern. Von allen Songs haben "Mojo" & "Don´t Even Trip" wohl noch am ehesten Hit-Potential.

Alles egal, für mich mit der heißeste Scheiss in diesem Jahr. Unglaublich, was er da wieder für einen Stil-Mischmasch veranstaltet; Electro, Metal Gitarren, Funk, Soul, Hip Hop Beats und dieses Organ ... ein einziger Genuss. Die Hommage gen Britney Spears am Ende von "Mojo" passt da auch wie die Faust aufs Auge. ;)

fakeboy

25.04.2006 - 08:57

"Mojo" klingt für mich wie der legitime Nachfolger von "Midlife Crisis". Und der Refrain von "We're Not Alone" hat's auch in sich, den bringt man so schnell nicht mehr aus den Gehörgängen!

blu3m4x

21.05.2006 - 13:05

das album macht richtig spass. bei don't even trip muss ich immer ziemlich blöd grinsen aber das is doch echt mal der beste gedroppte satz seit jahren. ich glaub ich tätowier mir den auf die stirn :>

zonk

31.05.2006 - 22:30

grandioses album. wenn er nun noch auf tour geht-wie auch immer das bei dem staraufgebot konservenmässig glaubhaft funktionieren soll, wäre das jahr musikalisch gerettet

Third Eye Surfer

31.05.2006 - 22:40

Hmm, klingt interessant, aber ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Es ist schon seltsam. Extrem experimentelle, unzugängliche, komplexe Alben gefallen mir oft auf Anhieb. Mit simpler, eingängiger Musik dagegen muss ich meistens erst warm werden. Sollte doch eigentlich andersrum sein.

Naja, manche Songs klingen jedenfalls sehr vielversprechend (die ersten drei, Sucker, We're Not Alone, Caipirinha), andere find ich bisher langweilig (Getaway, Your Neigborhood Spaceman). Mal sehen, muss ich noch öfter hören.

zonk

01.06.2006 - 12:32

also, derart sperrig, wie du es suggerierst, ist das album nun wahrlich nicht. klingt wahrhaft wie eine fortsetzung von king for a day, und das war GROOOOSS....hatte aber noch ein tick mehr gespür für schöne melodeien.. trotzdem, ne 8,5/10 ist drin

Third Eye Surfer

01.06.2006 - 19:06

Ich sag ja, dass es nicht sperrig ist.

Wie dem auch sei, es wächst und wächst. Hab zwar meine klaren Favoriten, aber mittlerweile gefällt mir eigentlich jedes Lied. Man sollte dieses Album laut hören, dann wird's besser.

Kill The DJ ist genial.

Third Eye Surfer

01.06.2006 - 20:09

Noch eine kleine Frage: Bei We're Not Alone steht dabei, dass es ein Remix ist. Wo ist dann die normale Version davon zu finden?

Oliver Ding

01.06.2006 - 20:30

Möglicherweise auf dem demnächst erscheinenden Album von Dub Trio. Es kann aber auch sein, daß der Song ursprünglich auf einem der frühen Demos herumschwirrte, von denen ja eigentlich so gut wie nichts auf dem fertigen Album gelandet sein soll.

Third Eye Surfer

01.06.2006 - 21:59

Achso. Dachte, das wäre vielleicht auf einem seiner tausend Alben drauf. Kenn mich mit seinen Werken bisher, abgesehen von FNM, Mr. Bungle und Fantomas, nicht so gut aus.

Armin

12.07.2006 - 13:12

PEEPING TOM – Vinyl und Single-Auskopplung

Was lange wärt...Am 25. August erscheint endlich die Vinyl-Version des Über-Albums von Peeping Tom auf Anticon. Ganz wunderbar aufgemacht und limitiert ist es ein echter Leckerbissen für Fans.


Ebenfalls am Start: Die erste Single-Auskopplung „Mojo“ (feat. Rahzel+Dan The Automator) plus Video. Und letzteres hat es wirklich in sich. Nicht nur, dass Matt McDermott (u.a. Backstreet Boys) die Regie führte, das Video glänzt außerdem mit Auftritten von Rachel Hunter, Dan The Automator, Mark Hoppus (Blink 182) und Danny De Vito (!!!). Die Single erscheint im Übrigen als CD und als 7“ mit jeweils 2 Bonus-Songs.

Third Eye Surfer

12.07.2006 - 14:37

Der Aufritt von Danny De Vito ist auch wirklich gigantisch groß.

Langweiliges Video, aber tolles Lied.

floro

10.08.2006 - 14:14

sehr geiles album. unglaublich abwechslungsreich. ganz groß kommt, wenn mike patton bei "how you feelin" anfängt zu rappen. bisher mein lieblingsalbum dieses jahr.
und dazu noch eins der schönsten plattencover überhaupt.

Armin

25.08.2006 - 00:06

PEEPING TOM – Vinyl und Single-Auskopplung

Was lange wärt...Die Peping-Tom-Vinylausgabe ist da! Erhältlich zum Journalistentarif. Wer möchte, einfach eine e-mail an uns!



Ab kommender Woche auf MTV rotierend zu bestaunen: Die erste Single-Auskopplung „Mojo“ (feat. Rahzel+Dan The Automator) plus Video. Und letzteres hat es wirklich in sich. Nicht nur, dass Matt McDermott (u.a. Backstreet Boys) die Regie führte, das Video glänzt außerdem mit Auftritten von Rachel Hunter, Dan The Automator, Mark Hoppus (Blink 182) und Danny De Vito (!!!). Die Single erscheint im Übrigen als CD und als 7“ mit jeweils 2 Bonus-Songs.

cds23

25.08.2006 - 00:56


"Your neighborhood spaceman" ist und bleibt der Wahnsinn. Da würden mir die Vocals alleine reichen. Aber dann der Rest noch dazu.

Third Eye Surfer

25.08.2006 - 01:13

Der Spaceman ist schon klasse, aber mein Favorit ist immer noch eindeutig Kill The DJ.

don´t even trip

25.08.2006 - 14:34

unglaublich vielseitiges und gelungenes album. wird immer besser.

Wolffather

17.10.2006 - 20:02

Übrigens demnächst auf Tour:

11.11. Hamburg - Markthalle
12.11. Köln - Live Music Hall
13.11. Berlin - Postbahnhof
14.11. München – Georg Elser Halle
21.11. A-Wien - Arena

Ein absoluter Hochgenuß!!!!
Das letzte Fantomas&Melvins Big Band Konzert war schon spitze, aber das hier wird sicher einen draufsetzen!!!

Khanatist

18.10.2006 - 20:13

Mir ist es noch nie passiert, dass ich zufällig über die Theke des Kartenvorverkaus luge und ebenso zufällig Tickets mit Aufdruck "Peeping Tom" erblicke um erst so von einem Konzert zu erfahren. Weiß denn jemand, wie das live ist? Musikalisch gibt mir das ehrlich gesagt wenig und am selben Tag sind Mono in Hamburg. Mal ohne die Patton-Brille betrachtet, bitte.

Wolffather

22.10.2006 - 20:25

da Peeping Tom noch nicht in Europa waren, kann dir diesbezüglich sicher keiner helfen... ich kann nur so viel sagen:
Habe Patton schon 3 mal live gesehen, 1x mit Faith No More, 1x mit Fantomas und 1x mit der Fantomas&Melvins Big Bang und es war wirklich jedes mal ein Ereignis... allerdings wenn dir die Musik von Peeping Tom nicht taugt...?!?!?! Keine Ahnung

Michael

31.10.2006 - 23:41

Hier findet ihr ein paar Reviews der Amis:
http://bbs.bunglefever.com/viewtopic.php?t=40702
http://bbs.bunglefever.com/viewtopic.php?t=39656

Darüber hinaus gibt es schon etliche Clips auf youtube.com, einfach mal durch klicken und aufs Konzert gehen ;]

Gruss
Michael

______________mikepatton.de

Armin

01.11.2006 - 18:03

PEEPING TOM auf Tour

Die Neuigkeit hat ja bereits die Runde gemacht – hier nun noch einmal offiziell: PEEPING TOM, das brilliante Pop-Projekt von Mike Patton kommt auf Europa-Tour – inkl. vier Deutschland-Daten. Die Band um Patton wird sich aus folgenden Mitgliedern zusammensetzen:



Mike Patton - vocals

Imani Coppola - vocals

Rahzel - beatbox/vocals

Joe Tomino (dub trio) - drums

David Holmes (dub trio) - guitar

Stu Brooks (dub trio) - bass

Bram Inscore - keyboards

Derrick - DJ/computers

PEEPING TOM (Ipecac Recordings)
11.11. Hamburg, Markthalle

12.11. Köln, Live Music Hall

13.11. Berlin, Postbahnhof

14.11. München, Elserhalle

21.11. Wien (A), Arena


Lutz

13.11.2006 - 09:16

War jemand da? Ich war in Hamburg und es war großartig! Kann es sein, dass sie das ganze Album von hinten bis vorne in der korrekten Reihenfolge gespielt haben?

Lutz

13.11.2006 - 14:38

Niemand?

chucky

13.11.2006 - 15:18

Du musst doch wissen ob jemand da war!
Oder warst du alleine?

meatpuppet

14.11.2006 - 15:05

ich war am sonntag auf dem konzert in köln! habe patton schon mehrmals live gesehen und neben dem doppelgig von fantomas in luxemburg war das bisher mein bestes patton konzert! hätte ich echt nicht gedacht, dass das peeping tom materiel live dermaßen groovy ist ;-) gut und über pattons einzigartigen muss ich wohl nicht viel sagen!

Khanatist

14.11.2006 - 15:08

Pattons einzigartiger?! Er wird doch nicht etwa ..?

dude

14.11.2006 - 15:23

haha...dann bin ich mal auf heute Abend gespannt ;)

Susi

14.11.2006 - 16:11

Also in Hamburg hat er ihn nicht gezeigt.

Bär

14.11.2006 - 16:21

Er zeigt ihn auf Konzerten?!

logan

14.11.2006 - 18:05

ziemlich stylish, aber auch ziemlich glattgebügelt. immerhin endlich mal wieder ein hörbares patton-album, das nicht nur aus ohverletzenden frequenzen und wildem gegacker besteht. so durchschnitt halt.

Michael

16.11.2006 - 23:09

Ich war am Sonntag auch in Köln und es hat mich echt überrascht wie geil das Album live kommt. Besonders hat mir das Cover "Across 110th Street" angetan, grossartiges Cover!

Ich würde jetzt nicht sagen dass es das beste Mike Patton Konzert für mich war, dafür waren alle FNM Konzerte viel zu cool, aber das war schon grossartig den Mike mal wieder als Leadsinger zu sehen ohne Keyboards vor der Brust ;]

_________mikepatton.de

meatpuppet

21.11.2006 - 14:21

einzigartiger gesang war natürlich gemeint!

kann auch michael nur recht geben :-)

probot

13.12.2006 - 18:03

Frage: Ist die Vinyl Version genauso schick wie die CD (Öffnungsmechanismus)?

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.