R.L. Burnside

Oliver Ding

07.09.2005 - 23:38

Die Blueslegende R.L. Burnside ist tot. Der Musiker starb, wie sein Label Fat Possum heute berichtet, gestern im Alter von 78 Jahren in einem Krankenhaus in Memphis. Ursache war nach Aussage von Fat Possum-Chef Matthew Johnson ein Herzfehler - Burnside hatte sich von einem Herzinfarkt und einer Bypass-Operation im letzten Jahr nie wieder vollständig erholen können.

Der Musiker, der seit den 1960er Jahren von sich Reden machte, wurde vor allem in den letzten zwei Jahrzehnten weltweit bekannt. "At the end, he was getting 10 grand a night, he was playing Richard Gere's birthday party. He was a celebrity", so kommentierte Johnson Burnsides Tod. "In a world where I'd get all this crap about the next Stevie Ray Vaughan, he wasn't even going there. With his tone and his sort of minimalism, he didn't need a lot". In Indie-Kreisen wurde Burnside spätestens 1996 bekannt, als er mit der Jon Spencer Blues Explosion zusammenarbeitete.

R.L. Burnside hinterlässt Frau, 12 Kinder (!) und zahlreiche Enkel.


(Quelle: http://www.intro.de/musik/news/1125668418)

Lennon

08.09.2005 - 12:36

schade das die meisten seine musik nicht kennen und wenn dann nur die support auftritte bei anderen bands

helmer

08.09.2005 - 12:54

r.l.burnside eine echte mississippi-granate hervoragende music höre gerade north mississippi allstars : hill country revue wo er in bonnaroo mitwirkte.

Fred McDowell

27.04.2015 - 01:10

EPIC

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.