Laura Müller - Superstar

Z4

19.04.2024 - 00:06

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Z4

19.04.2024 - 00:22

https://youtu.be/GdFlkDbIwSw?si=Npj4Fq34Zxl-dzGM

Mr Oh so

19.04.2024 - 02:40

Darauf hat die Welt gewartet.

Socko

19.04.2024 - 08:01

Wenn Beyonce Fürze produziert, dann sind das hier Bierschissfürze

Kojiro

19.04.2024 - 08:28

Scheint ja noch schlechter um Wendlers Finanzen zu stehen als zunächst angenommen.

8hor0

19.04.2024 - 09:19

muss diese form der online-prostitution auch noch gefördert werden?

Bonzo

19.04.2024 - 11:13

Auf mich übt das schon eine gewisse Faszination aus. Das erinnert an das Ende der Naughties als YouTube so richtig abgehoben ist und die vielen Internet-Comedy-Blogs versucht haben, als erste den peinlichsten Scheiß zu finden.

Diese Performance ist wirklich das äquivalent zu "in die Hand scheißen und es jemandem direkt ins Gesicht schmieren".

Toll.

Socko

19.04.2024 - 11:28

Der Song ist wirklich witzig

8hor0

19.04.2024 - 11:33

aber nicht originell, sowas gabs schon.. jetzt wird schon mist von anderem mist abgekupfert..

krasavice - onlyfans.. gleiches schmarrn-thema.

Kontermutter

19.04.2024 - 11:42

Der ewige Klassiker

Selbst die Bots lassen keine positiven Kommentare da.

fasst es mal wieder besser zusammen, als ich es je selber könnte.

Arne L.

19.04.2024 - 11:42

@8hor0 Werde mich hüten, für eine von beiden eine Lanze zu brechen, aber was Katja macht, ist zumindest von der Produktion, dem Mixing, den Videos und dem allgemeinen Konzept um Welten besser und interessanter.

Z4

19.04.2024 - 11:48

Das hier hat schon Gloria von Turn und Taxis Niveau. Unglaublich schlecht.

Matjes_taet

19.04.2024 - 11:51

Bevor ich ein abschließendes Urteil fällen kann muss ich erst noch das dazugehörige Musik-Video sehen.

Socko

19.04.2024 - 13:13

Das macht die Sache rund, das Video. Herrlich ist auf kalkofes fb-Seite sein Kommentar dazu. Überhaupt die Kommentare. Herrlich.

Lordran

19.04.2024 - 13:25

Und am Ende schaut es trotzdem jeder und es erfüllt seinen Zweck.
There is no such thing as Bad Publicity.

Socko

19.04.2024 - 13:27

Klingt wie eine weibliche Version von money boy

Lichtgestalt

19.04.2024 - 17:02

Falls ein Album dazu erscheint, könnte es von PT rezensiert werden.

Eiersalat

19.04.2024 - 17:03

Jetzt furzt die auch noch.

Mr Oh so

19.04.2024 - 17:18

Ich bin zutiefst dankbar, denn ich glaube, wir dürfen nichts weniger als einer Revolution beiwohnen.

Müllers Rap-Style überzeugt nicht nur durch einen mitreissenden Groove, sondern durch seine tiefe Emotionalität und seine unmittelbare Dringlichkeit im Vortrag. Das ist echt, das ist real, das trifft quasi mitten in die Bauchhöhle.

Müllers Style dürfte die Weichen für die Entwicklung des Hip Hop in den nächsten Jahrzehnten stellen. Dass sie das Ganze noch mit einer oscarreifen Performance im zugehörigen Musikvideo krönt, ist dabei nur noch der Bonus, der dieses gewaltige musikhistorische Beben abrundet.

Wahrscheinlich wird man schon in einigen Jahren von einem Wendepunkt in der Pophistorie sprechen. Einer der wenigen Momente, nach denen nichts mehr ist, wie es einmal war: Sgt. Pepper - Smells Like Teen Spirit - Superstar

Kai

19.04.2024 - 17:42

Laura Müller, das strahlende Sternchen am Promi-Himmel, hat es wieder einmal geschafft, alle Augen auf sich zu ziehen! Mit ihrem jüngsten YouTube-Video, das sie voller Vorfreude angekündigt hatte, beweist sie erneut, dass sie eine Meisterin der Überraschung ist. Die Spannung war groß, und ich konnte es kaum erwarten, das Geheimnis gelüftet zu sehen. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Nicht nur als It-Girl, sondern auch als Sängerin macht Laura Müller eine fabelhafte Figur. Ihr erstes Musikvideo ist ein echter Hingucker und zeigt, dass sie mehr als nur das Gesicht an der Seite von Michael Wendler ist. Mit ihrem Song “Superstar” hat sie einen Ohrwurm geschaffen, der noch lange in meinem Kopf nachhallen wird. Ihr Talent scheint keine Grenzen zu kennen, und ich liebe sie dafür.

Aber Laura Müller ist nicht nur eine Entertainerin, sie ist auch eine starke Frau, die sich nicht scheut, ihre Meinung zu vertreten. Nach der Veröffentlichung ihres Musikvideos hat sie schwere Vorwürfe erhoben, weil das Video auf YouTube schwer zu finden war. Ihre Entschlossenheit und ihr Mut, für sich selbst einzustehen, machen sie zu einem Vorbild für mich.

Ihr Privatleben hält Laura Müller geschickt aus der Öffentlichkeit heraus, aber kürzlich gewährte sie ihren Fans einen seltenen Einblick in ihr Leben als Neu-Mama. Dies zeigt, dass sie trotz ihres Erfolges und ihrer Berühmtheit bodenständig und authentisch geblieben ist.

Ihre Fähigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden und mich mit frischen Ideen zu begeistern, ist bemerkenswert. Sie ist nicht nur ein Superstar, sie ist ein Supermensch! Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was sie als Nächstes für uns bereithält. Laura Müller, du bist ein echtes Phänomen!




Kojiro

19.04.2024 - 17:44

Ich frage mich ja wirklich, was für ein Leben ihr widerlicher Typ und sie in den USA führen. Also Geld dürften die - mit Ausnahme der OF-Erlöse - ja kaum welches haben. In den USA kennt die kein Schwein und es wird sich wohl kaum jemand für die Beiden interessieren. Wetten, dass der Wendler sie bald ins Porn-Business drängt?

Grizzly Adams

19.04.2024 - 18:21

Ich musste heute erst mal meinen Kollegen fragen als er mich darauf ansprach, ob ich das mitbekommen hätte, wer denn Laura Müller überhaupt sei. Gehört irgendwie zu Wendler, sagte er. Aha… Ich war nur mäßig interessiert und widerstehe mal dem Drang, mich mit ihr und ihrer … Musik?!… zu beschäftigen.

„ Wetten, dass der Wendler sie bald ins Porn-Business drängt?“

Na, das wäre ja eventuell eine zusätzliche Einnahmequelle. Vielleicht schreibt sie auch den Soundtrack dazu.

Mann 50 Wampe

19.04.2024 - 18:28

Ich bin verliebt.

Lichtgestalt

19.04.2024 - 19:44

> Ich bin verliebt.

Was zu erwarten war. ;)

Francois

19.04.2024 - 19:52

Trailer Swift

Francois

19.04.2024 - 19:59

Kojiro, ich glaube, die haben nicht nur kein Geld,
Sondern auch ziemliche Schulden.

Aber ja, OF und porn können sicher Abhilfe leisten

Volta

19.04.2024 - 20:01

Absolute Schmutz-Familie

fuzzmyass

19.04.2024 - 21:02

"Ich frage mich ja wirklich, was für ein Leben ihr widerlicher Typ und sie in den USA führen. Also Geld dürften die - mit Ausnahme der OF-Erlöse - ja kaum welches haben. In den USA kennt die kein Schwein und es wird sich wohl kaum jemand für die Beiden interessieren. Wetten, dass der Wendler sie bald ins Porn-Business drängt?"

Ist das jetzt die laienhafte Küchenpsychologie aus der Ferne, die sonst so kritisiert wird?

Kojiro

19.04.2024 - 21:11

Wo ist da die psychologische Implikation? .

AliBlaBla

19.04.2024 - 21:20

Leude ---
Ihr streitet jetzt doch bitte nicht ....in.... einem.... Thread, ....den es streng genommen gar nicht geben dürfte?
Das gibt doch gar nichts her, das ist null und nichtig.

Kojiro

19.04.2024 - 21:27

FR Abend; fuzzy will einfach bisschen fronten! ;-)

Thread kann aber gerne gelöscht werden. Kein Grund, weiter über diesen Schrott zu reden.

fuzzmyass

19.04.2024 - 21:29

:D

Kojiro

19.04.2024 - 21:32

Aber bitte nicht mit Money Boy vergleichen; der Boy flowed wie ein junger Gott verglichen mit Laura und ihren Drittklassreimen.

Wohlfühlgranate

19.04.2024 - 21:46

Michael Wendlers Songs sind Bierschissfürze!

Armin

19.04.2024 - 21:54- Newsbeitrag

Das Beste an dem Song sind die Kommentare bei YouTube.



Der Newsbeitrag-Chronistenpflicht werde ich nur deswegen gerecht.

Wohlfühlgranate

19.04.2024 - 21:57

Ich brech ins Essen. Ist ja sogar noch schlechter als der Song von Heidi Klum.

Kojiro

19.04.2024 - 22:01

Ja, und DAS will was heißen...

Wohlfühlgranate

19.04.2024 - 22:24

Ich habe den Song Superstar nicht bis zum Schluss ausgehalten und somit wohl das crazy Freejazzbierschiss-Finale verpasst.

Arne L.

20.04.2024 - 02:36

Fänd bei all den verständlichen Witzen mal sowas wie einen ernsthaften gesellschaftlichen Diskurs zum Song und Video spannend. Warum knackt das wahrscheinlich die Millionen Views und was bedeutet das eigentlich für den Voyeurismus in deutscher Mainstream-Kultur? Warum kann man so wenig Mühe in etwas stecken, das 90% der "echten" Künstler:innen an Reichweite überschreitet. Hab keine Antworten und will nicht überinterpretieren, aber interessant finde ich es als Pop-Phänomen schon.

Z4

20.04.2024 - 08:08

Hab schon unerfolgreich versucht herauszufinden, wer ihr Manager ist. Es wäre ja denkbar, dass es mit Absicht so scheiße ist, weil es so am viralsten wird.

Grizzly Adams

20.04.2024 - 08:11

Natürliche Neugier. Ähnlich wie das Gaffen bei Unfällen und dergleichen. In jedem von uns steckt ein kleiner Voyeur. Nachhaltig ist das aber nicht, nur ein natürlicher Reflex.

Francois

20.04.2024 - 08:15

Am Ende stellt sich noch heraus, dass Jack Antonoff auch diesen Song produziert hat

Kojiro

20.04.2024 - 08:26

Könnte mir ebenfalls vorstellen, dass es bewusst scheiße sein soll. Allerdings traue ich ihr durchaus zu, so wenig Talent mitzubringen. ggf. auch ne Mischung aus beidem.

Peacetrail

20.04.2024 - 08:29

Reachability und Feelability sind jetzt schon extrem high.

Francois

20.04.2024 - 08:33

Schlechtester Song des Jahres Award ist wohl fix

Kontermutter

20.04.2024 - 09:58

Fänd bei all den verständlichen Witzen mal sowas wie einen ernsthaften gesellschaftlichen Diskurs zum Song und Video spannend.
Also, man muss meiner Ansicht hier ein paar Dinge trennen. Reichweite ist ja etwas, was nicht alleine aus dem Inhalt entsteht. Es gibt hier einfach gewisse Startvorteile, etwas überhaupt unter die Leute zu bringen, die nicht jeder x-beliebiges Indie-Act hat. Es ist schon ein Unterschied, auf welchem Level so eine Dynamik potentiell losgehen kann.

Die gesellschaftliche Frage dahinter ist m.A.n. ja eher, wie Prominententum behandelt wird. Was ermöglicht jemandem, auf diesem höheren Level beliebigen Inhalt xy und Rennen zu schicken?

Und irgendwie wirkt auf mich die Summe der Menschen, denen man seine Aufmerksamkeit widmet ohne das Gefühl, dass dahinter etwas steht was man bewundert oder einfach nur schätzt, bizarr hoch.

Im Grunde passiert ja im Fahrwasser der eigentliche soziale Aspekt des Sprücheklopfens - was m.A.n. auch völlig inhaltsgelöst ist. Die exakt selbe Sache mit exakt den selben Leuten und vergleichbaren Takes werden unter anderen Videos ebenso stattfinden.

Das wirklich Parasoziale ist, dass diese beiden Welten so gar nicht interagieren. Kommentare werden für das Publikum geschrieben, aus dem sie kommen und vom Ersteller wo sie stattfinden gar nicht erst gelesen. Es findet zwar in so einem "Social"-Kontext statt, ist aber eher wie so ein Flyer im Briefkasten.

Und nein, nichts hiervon ist irgendwie quellenbelegbar oder so, was weiß ich...

edegeiler

20.04.2024 - 10:26

Warum knackt das wahrscheinlich die Millionen Views und was bedeutet das eigentlich für den Voyeurismus in deutscher Mainstream-Kultur?

Offensichtlich mieser Song mit (etwas) Budget für Produktion + Video, aber vollkommen ohne Selbstironie = Edeltrash. Holt die Leute ab.

Volta

23.04.2024 - 11:28

Das was Eiersalat sagt… ansonsten tut mir Kind. Solche Schmutz-Eltern hat niemand verdient.

Covfefe

23.04.2024 - 13:46

Das was Volta sagt

Obrac

23.04.2024 - 13:57

Musikalisch finde ich Laura Müller top. Das ist professionell produziert und muss deswegen mindestens eine 6/10 sein. Darauf muss man sich einfach einigen können.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.