Yaeji - With a hammer

Armin

05.04.2023 - 20:49- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

ijb

05.04.2023 - 23:56

Es fühlt sich beinahe merkwürdig an, im Jahr 2023 noch vom Debütalbum der koreanisch-amerikanischen Künstlerin Yaeji zu sprechen.

Ja, der Quatsch, dass mittlerweile viele erste Alben (LPs!) nicht mehr als Alben bezeichnet werden, ist schon eine ziemlich bescheuerte Idee.

Die erste, groß und breit vermarktete Yaeji-LP (nach vernunftgemäßem Verständnis eindeutig ein Album) "What We Drew" (es hatte die gleiche Länge wie diese zweite LP, also auch eine gute Albumlänge und einen guten Albumfluss) hab ich vor drei Jahren gekauft. Bei Kelela ähnlich albern: "Cut 4 Me" erschien als LP/CD/Tonträger (50 Minuten lang), auch als Doppeltonträger, danach gab's das 25-minütige "Hallucinogen" ... und dann wurde später die zweite LP als Debüt verkauft.
Die erste Yaeji-Platte fand ich ganz gut, aber ich muss gestehen, irgendwie kommt man sich bei solchen albernen Verkaufsmethoden recht veralbert vor.

Ja, ist keine Meinung zum Inhalt des Textes und auch nicht zur Musik. Dennoch.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.