Samia - Honey

Armin

28.09.2022 - 20:22- Newsbeitrag


SAMIA

kündigt ihr zweites Album HONEY

für den 27.01.2023 via Grand Jury (Fatpossum / Membran) an


ERSTE SINGLE ‘Kill Her Freak Out’ online

Fantastisches Video feat. Lucas Hedges


Auf Europa Tour mit Maggie Rogers inkl. 3 deutschen Daten im November


(inkl sold out London XOYO headline show + Pitchfork Festival London )






Eine Zeile auf Honey, dem kommenden Album der aus Nashville und NYC stammenden Songwriterin Samia, handelt von Aspen Grove, einer Ansammlung von 40.000 Bäumen in den Ebenen Nordamerikas, die alle durch ein einziges ausgedehntes Wurzelsystem verbunden sind. Es gibt keine stärkere Metapher für das Publikum, das die 25-jährige „Empathie-Maschine“ erzeugt hat, seit sie vor sieben Jahren begann, Musik zu veröffentlichen. Ihre Songs, ihre Fans, ihre Freunde: ein riesiges, zusammenhängendes Ökosystem.



Honey, bestehend aus elf neuen Momenten der Katharsis, ist von und für diesen Organismus. Das Album, das am 27. Januar 2023 über Grand Jury Music veröffentlicht wird, wurde im Studio Betty's in North Carolina aufgenommen, das Nick Sandborn und Amelia Meath von Sylvan Esso gehört und von ihnen betrieben wird, zwei häufigen Tourpartnern von Samia. Produziert wurde es von Caleb Wright, der Teil des Teams war, das Samias bahnbrechendes Debütalbum The Baby (das von The FADER, Pitchfork, NYLON, The Sunday Times, The Guardian, i-D, um nur einige zu nennen, gelobt wurde) produzierte und Gründungsmitglied einer von Samias Lieblingsbands ist, The Happy Children. Auf dem Album sind einige ihrer engsten und liebsten Freunde zu hören: Christian Lee Hutson, Briston Maroney, Jake Luppen, Raffaella. Die Songs wurden heimlich auf Tour für ihre Anhänger getestet, während sie für Lucy Dacus, Courtney Barnett und andere auftraten.


Heute stellt Samia den Honey-Opener 'Kill Her Freak Out' vor, um die Ankündigung des Albums zu begleiten. Er ist ab sofort als Single erhältlich, mit einem Video, bei dem Samia und Muriel Margaret Regie führten und in dem Samia und der für den Oscar und den Golden Globe nominierte Schauspieler Lucas Hedges (Manchester by the Sea, Boy Erased, etc.) zu sehen sind. Kill Her Freak Out" ist Samias Markenzeichen, eine Kombination aus Verletzlichkeit, beißendem Humor und der eindrucksvollen Verwendung alltäglicher Details, wie z.B. die Zeile "I hope you marry the girl from your hometown", die Samia ausspricht, bevor sie die verzweifelte Pointe "and I'll fucking kill her / and I'll fucking freak out" mit herzzerreißender Glaubwürdigkeit vorträgt.


Samia teilt mit: "Ich habe 'Kill Her Freak Out' geschrieben, als ich am einsamsten und wahnhaftesten war. Ich habe meine wahren Gefühle unterdrückt, aus Angst, dass mich jemand verlassen würde. Der Refrain ist eine Reaktion auf das ständige Herunterspielen der Emotionen, die sich falsch anfühlten; es war kathartisch, das Gegenteil von dem zu sagen, was ich so lange zu dieser Person gesagt hatte, die ich zu beeindrucken versuchte. Ich wollte natürlich niemanden umbringen, ich wollte nur schreien. Das ist sozusagen das Ende der Geschichte von The Baby".


Weiter sagt sie über Honey folgendes: "Bei dieser Platte geht es darum, zu lernen, die Liebe um dich herum zu sehen. Manchmal ist das Einzige, dessen ich mir sicher sein kann, wie es sich anfühlt. Selbst wenn ich ganz weit hinaus zoome, sind die kleinen Dinge am wichtigsten. Ich habe versucht, mir vorzustellen, wie ich auf das Ende des Lebens zurückblicke und was ich in diesem Moment dazu sagen würde. Dies ist ein kleiner Teil davon. Ich erzähle Geschichten, mache Wiedergutmachung und versuche, den Menschen zu zeigen, dass ich sie liebe. Es ist ein Gemeinschaftsalbum - ich habe es mit Caleb Wright und unseren Freunden in den Wäldern von North Carolina aufgenommen."


Die Ankündigung erfolgt im Vorfeld von Samias erster UK-Tournee, die im Oktober und November stattfinden wird. Im Rahmen der UK- und Europa-Tournee wird Samia eine ausverkaufte Headline-Show im Londoner XOYO spielen, einen Auftritt im Londoner Roundhouse beim Pitchfork Festival absolvieren und eine Reihe von Support-Shows im Rahmen der Feral Joy Tour von Maggie Rogers in Europa spielen. Dann folgen neu bestätigte Headline-Termine in Nordamerika, die im Februar 2023 direkt nach der Veröffentlichung des Albums beginnen. ALLE TERMINE SIEHE UNTEN.


Das Album hat zwei verschiedene Sequenzen - eine für das kontinuierliche Abspielen auf Digital & CD und eine für ein seitenweises Hörerlebnis auf Vinyl und Kassette. Das Vinyl hat einen eigenen, einzigartigen Mix und ein Master, das auf das LP-Erlebnis zugeschnitten ist, während das Album auch auf Apple Music und bei anderen Händlern in Dolby Atmos Spatial Audio erhältlich sein wird. Die limitierte Auflage des Vinyls, die im Fachhandel erhältlich ist, enthält eine exklusive Flexidisc mit Samias Cover von "Maps" von The Yeah Yeah Yeah, während die Deluxe-Edition, die über ihren Webstore oder Bandcamp erhältlich ist, eine exklusive Flexidisc mit Samias Cover von "Country" von Porches enthält.



Watch the video for ‘Kill Her Freak Out’



directed by Samia & Muriel Margaret ft. Lucas Hedges HERE

Honey Digital & CD Tracklist:

01 Kill Her Freak Out

02 Charm You

03 Pink Balloon

04 Mad At Me

05 Sea Lions

06 To Me It Was

07 Breathing Song

08 Honey

09 Nanana

10 Amelia

11 Dream Song



Honey Vinyl & Cassette Tracklist:

A1 Kill Her Freak Out

A2 Charm You

A3 Pink Balloon

A4 Mad At Me

A5 Sea Lions

A6 Amelia

B1 Breathing Song

B2 Honey

B3 Nanana

B4 To Me It Was

B5 Dream Song



Samia - UK / EU 2022 TOUR DATES

10/31 - Leeds, UK - O2 Academy*

11/01 - Glasgow, UK - O2 Academy*

11/02 - Dublin, IE - 3Olympia Theatre*

11/04 - Birmingham, UK - O2 Academy*

11/05 - Manchester, UK - O2 Victoria Warehouse*

11/07 - Bristol, UK - O2 Academy*

11/08 - Brighton, UK - Brighton Dome*

11/10 - London, UK - Alexandra Palace*

11/11 - London, UK – XOYO (SOLD OUT)

11/13 - Pitchfork Music Festival London (@ The Roundhouse)

11/15 - Amsterdam, NL - Melkweg*

11/16 - Amsterdam, NL - Melkweg*

11/17 - Paris, FR - Salle Pleyel*

11/19 - Zurich, CH - Complex 457*

11/21 - Berlin, DE - Huxley’s Neue Welt*

11/22 - Cologne, DE - Live Music Hall*

11/23 - Hamburg, DE - Fabrik*

11/25 - Copenhagen, DK - TAP1*

11/27 - Oslo, NO - Rockefeller Music Hall*

11/28 - Stockholm, SE - Cirkus Arena*



*Supporting Maggie Rogers

Armin

02.11.2022 - 18:18- Newsbeitrag




SAMIA

Musikvideo zur neuen Single "Mad At Me"

Album "Honey" am 27.01.23 auf Grand Jury Music / Fat Possum

Seit ihrem laut Pitchfork "exzellentem 2020er Debüt-Album“ wird die aus Nashville und NYC stammende Songwriterin SAMIA von der US-Presse in höchsten Tönen gelobt, die Streaming Zahlen kletterten immens, sie tourte mit Lucy Dacus und wird Maggie Rogers auf den kommenden UK-Shows begleiten.

Nun präsentiert SAMIA mit "Mad At Me“ ihre neue Single via Gran Jury/Fat Possum. Den eingängigen Indie-Pop-Song schrieb sie zusammen mit Rostam Batmanglij (Vampire Weekend Gründungsmitglied, Produzent für Haim, Santigold etc), bei der Produktion half Caleb Wright (u.a. Hippo Campus) und als musikalischer Gast ist Papa Mbye zu hören.

"Mad At Me“ trägt Samias Markenzeichen - Mut durch paradoxe Darstellung von Verletzlichkeit - und hat eine unverschämte eingängige Bubblegum-Melodie.

Die 25 Jahre junge Musikerin kommentiert : "Der Text für 'Mad At Me' stammt aus einem Gedicht, das ich darüber geschrieben hatte, wie es wäre, sich nicht mehr darum zu kümmern, was andere denken. Ich habe eine Position verkörpert, die ich noch nicht erlebt habe - und das ist im wahrsten Sinne des Wortes jedes Vertrauen in meine Sichtweise. In dem dazugehörigen Musikvideo haben wir versucht, diesen Charakter zu verkörpern - eine Gruppe von Mädchen, die trotz allem eine gute Zeit haben. Das ist eine große Lüge", gibt sie zu und fährt fort: "Ich habe es mit Rostam Batmanglij an dem Tag geschrieben, an dem wir uns kennengelernt haben. Es ist so eine Ehre, Papa Mbye dabei zu haben!"

SAMIA - "Mad At Me“

Musikvideo

Für den 27.01.23 ist das 2. Studioalbum „Honey“ auf Grand Jury Music/Fat Possum geplant, mit „Kill Her Freak Out“ erschien kürzlich eine erste Songprobe, in dem sehenswerten Musikvideo spielt der für den Oscar+Golden Globe nominierte Schauspieler Lucas Hedges mit.

Eine Zeile auf Honey, dem kommenden Album der aus Nashville und NYC stammenden Songwriterin Samia, handelt von Aspen Grove, einer Ansammlung von 40.000 Bäumen in den Ebenen Nordamerikas, die alle durch ein einziges ausgedehntes Wurzelsystem verbunden sind. Es gibt keine stärkere Metapher für das Publikum, das die 25-jährige Empathie-Maschine erzeugt hat, seit sie vor sieben Jahren begann, Musik zu veröffentlichen. Ihre Songs, ihre Fans, ihre Freunde: ein riesiges, zusammenhängendes Ökosystem.

„Honey" wurde im Studio Betty's in North Carolina aufgenommen, das den Sylvan Esso-Mitgliedern Nick Sandborn und Amelia Meath gehört, die häufig mit Samia auf Tournee sind. Produziert wurde es von Caleb Wrigh, der zu dem Team gehört, das auch The Baby, Samias "exzellentes 2020er Debüt" (Pitchfork), produziert hat und ein Gründungsmitglied einer von Samias Lieblingsbands, The Happy Children, ist. Auf dem Album sind einige ihrer engsten und liebsten Freunde zu hören: Christian Lee Hutson, Briston Maroney, Jake Luppen, Raffaella. Die Songs wurden heimlich auf der Straße für ihre Anhänger getestet, während sie für Lucy Dacus, Courtney Barnett und andere eröffneten.

Samia sagt Folgendes über Honey: "Diese Platte handelt davon, zu lernen, die Liebe um dich herum zu sehen. Manchmal ist das Einzige, dessen ich mir sicher sein kann, die Art und Weise, wie es sich anfühlt. Selbst wenn ich ganz weit hinauszoome, sind die kleinen Dinge am wichtigsten. Ich habe versucht, mir vorzustellen, wie ich auf das Ende des Lebens zurückblicke und was ich in diesem Moment dazu sagen würde. Dies ist ein kleiner Teil davon. Ich erzähle Geschichten, mache Wiedergutmachung und versuche, den Menschen zu zeigen, dass ich sie liebe. Es ist ein Gemeinschaftsalbum - ich habe es mit Caleb Wright und unseren Freunden in den Wäldern von North Carolina aufgenommen."
Die limitierte Auflage des Vinyls, die im Fachhandel erhältlich ist, enthält eine exklusive Flexidisc mit Samias Cover von "Maps" von The Yeah Yeah Yeah, während die Deluxe-Edition, die über ihren Webstore oder Bandcamp erhältlich ist, eine exklusive Flexidisc mit Samias Cover von "Country" von Porches enthält.



Armin

07.12.2022 - 12:41- Newsbeitrag


Kai

29.01.2023 - 12:01

Album seit Freitag draußen.

Yndi

30.01.2023 - 09:51

Und gefällt größtenteils. Gerade Sea Lions. Solide 7 sag ich mal.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.