Holly Humberstone

Armin

29.04.2022 - 19:22- Newsbeitrag



HOLLY HUMBERSTONE premiert Video zur neuen Single „Sleep Tight” beim Rolling Stone /

mit Olivia Rodrigo auf US-Tour



Holly Humberstone gönnt sich keine Pause:



Kaum hat sie den US-Tour-Support für Girl In Red absolviert, trat die 22-Jährige britische Durchstarterin am vergangenen Wochenende beim Coachella-Festival auf. Seit gestern ist sie gemeinsam mit Olivia Rodrigo auf US-Tour, bevor sie im Juni einige Festivaldaten in Deutschland spielt (u.a. die erste Ausgabe des Tempelhof Sounds Festivals hier in Berlin). Alle anstehenden Tourdaten findet Ihr hier. Kürzlich wurde sie außerdem für den britischen Ivor-Novello-Award nominiert: In der Kategorie „Best Song Musically & Lyrically“ tritt sie mit ihrem Song „Haunted House“ gegen Adele, Ed Sheeran und Dave an.



Zwischendurch findet sie trotzdem die Zeit, das zu tun, was sie am liebsten mag und am besten kann: Musik schreiben und veröffentlichen!

Heute ist ihre neue Single „Sleep Tight“ erschienen und auch ein Musikvideo gibt es zu dem gefühligen, eingängigen Pop-Song mit 90er-Jahre-Einschlag schon.

Premiere feierte es soeben beim Rolling Stone:



HOLLY HUMBERSTONE – „SLEEP TIGHT“ – VIDEO-PREMIERE

https://www.rollingstone.de/exklusive-video-premiere-sleep-tight-von-holly-humberstone-2440371/

Geschrieben hat Holly den Song gemeinsam mit Matty Healy, dem Frontmann der britischen Band The 1975, mit sie auch schon für „Please Don’t Leave Just Yet“ zusammenarbeitete.

„Sleep Tight“ dreht sich um das Gefühl, wenn man sich selbst dabei erwischt, plötzlich mehr für eine*n gute*n Freund*in zu empfinden und unsicher ist, wie man mit der neuen Situation umgehen soll …



"It’s awkward trying to navigate catching feelings for a friend, as they are often feelings we might have been suppressing for some time. When they float to the surface, you have to weigh up the risks of getting hurt and potentially losing them in your life. I wrote ‘Sleep Tight’ about the uncertainty of friendships evolving into something more. The first summer out of lockdown was pretty crazy for my friends and I because we finally had our freedom back and acted like we had nothing to lose. This song takes me back to that time of what felt like no consequences and impending heartbreak" – Holly Humberstone



Armin

24.10.2022 - 19:55- Newsbeitrag



Holly-Humberstone-Fans ziehen heute wirklich den Hauptgewinn: Nicht nur ihre neue Single „Can You Afford To Lose Me?” ist soeben erschienen, sondern auch die gleichnamige Doppel-EP! Diese ist ein Zusammenschluss aus ihren beiden bisher veröffentlichten EPs “Falling Asleep at the Wheel” (2020) und “The Walls Are Way Too Thin” (2021). Das ist doch mal ein Grund zur Freude an einem Montag!





Hört hier die neue Single „Can You Afford To Lose Me?” an:



https://hh.lnk.to/CanYouAffordToLoseMe



In dem Song beschreibt Holly die unausweichliche und genau deshalb so schmerzende Feststellung, dass eine Beziehung auf ihr Ende zusteuert. Für sie selbst zählt der Song zu ihren absoluten Favoriten – zurecht. Denn der Song stellt erneut unter Beweis, dass Künstlerin aus gutem Grund für ihre lyrische Ader bekannt ist. Das persönliche Storytelling in ihren Songs macht die 22-Jahre alte Singer-Songwriterin auf ganz eigene Art und Weise authentisch und nahbar für ihre Zuhörer:innen. Man möchte meinen, dass man in einem so jungen Alter noch nicht die tiefsten Gefühle des Lebens beschreiben kann, doch dieses Vorurteil wischt Holly locker-lässig mit einer Handbewegung vom Tisch.



***



“you were my home planet,

you were my stars, my holy place,

but you took me for granted, right from the start now didn't you babe”

Lyrics aus “Can You Afford To Lose Me?”



***



Mit ihrer gleichnamigen EP startet Holly Humberstone in ein für sie neues Zeitalter. Noch einmal wollte sie alle Songs, die laut ihr repräsentativ für ihre Musik und ihren aktuellen Standpunkt im Leben sind, in einem Projekt vereinen. Dabei sind insgesamt elf Songs – mit dem brandaktuellen Song von heute – zusammen gekommen.



Hört Euch hier das Album an:



https://open.spotify.com/album/61s1VX50BTv1JasSRzJNqq



Track Listing:

1. Can You Afford To Lose Me?

2. Overkill

3. Scarlett

4. Please Don’t Leave Just Yet

5. Deep End

6. Haunted House

7. Thursday

8. Vanilla

9. The Walls Are Way Too Thin

10. Falling Asleep At The Wheel

11. Friendly Fire




Von ihrer allerersten Single "Deep End" bis hin zu Tracks aus ihrer Debüt-EP „Falling Asleep At The Wheel“ und ihrer gefeierten zweiten EP „The Walls Are Way Too Thin“ ist die Sammlung nicht nur eine Reflexion über Hollys Herkunft, sondern beschäftigt sich auch mit ihre Entwicklung — von einer unbekannten Künstlerin aus der kleinen Stadt Grantham auf dem Lande zu einem der größten Ausnahmetalente der letzten zwei Jahre.



Holly vergleicht selbst die letzte Zeit ihrer noch jungen Karriere mit einem Wirbelsturm und dass ihr währenddessen oft die Chance gefehlt habe, zu verarbeiten, was eigentlich um sie herum geschieht.

Doch dazu sei sie jetzt endlich im Zuge von „Can You Afford To Lose Me?“ gekommen:



“Over the past few months I’ve been looking back; at the music I’ve made, the people I’ve met, the incredible experiences we’ve shared together and where I’m heading on a personal level. I guess this is me closing the chapter on the first part of my journey. I’m writing my debut album as we speak and it’s going to come next year. It's my most personal music yet and I hope I can continue to document my experiences for them to become yours.” – Holly Humberstone



Den Geheimtipp-Status hat Holly Humberstone mittlerweile übertroffen. Sei es ihre aktuell laufende Tour durch US und UK, ihre Auftritte u.a. bei James Cordons „The Late Late Show“ oder ihre Streaming-Zahlen, die zuletzt auf 260 Millionen globale Streams gestiegen sind – das Tempo ihres Aufstiegs bis nach ganz oben, mit dem Herzen auf der Zunge und geprägt von gefühlvollen Texten übers Verloren fühlen und Erwachsen werden, befindet sich auf Hochtouren.

Kai

24.10.2022 - 22:25

Scheint, als ob es ein Digital Only Release ist?

Hätte die Songs der ersten EP gern auf Plastik.

Armin

25.10.2022 - 18:36

Wie das heiß erwartete Album wirkt es jedenfalls nicht ...

Kai

25.10.2022 - 19:17

Wobei das ja schon vorher für 2023 angekündigt war.
Die Songs hier sind dennoch (wenn auch schon bekannt) gut.
Ich bin eher überrascht, dass es in Deutschland noch immer nicht zur Hot Rotation im Radio reicht.

Z4

25.10.2022 - 19:35

Im Radio arbeiten sie sich noch an Malik Harris - Rockstars ab, vielleicht in einem halben Jahr dann.

Armin

25.10.2022 - 20:30

Die Songs hier sind dennoch (wenn auch schon bekannt) gut.

Sowieso, auch wenn ihr bester mit "Scarlet" schon ein bisschen her ist. Der neue gefällt aber sehr gut.

Und eine der beiden EPs habe ich auf Vinyl.

Kai

25.10.2022 - 20:36

Finde auch Scarlet am besten und die EP hab ich auch. Hatte ich sogar etwas vor dir (du hast die picture vom RSD wenn ich mich recht erinnere)

Armin

26.10.2022 - 18:50

Ja, genau.

Armin

25.11.2022 - 18:17- Newsbeitrag

Hallo zusammen,



nachdem Hollys Doppel-EP “Can You Afford To Lose Me?” bislang nur digital erschienen ist, gibt es ab sofort auch Vinyl-Exemplare vorzubestellen! Am 24. Februar 2023 wird die EP auf Vinyl erscheinen.

Unter diesem Link könnt Ihr sie vorbestellen:



https://hollyhumberstone.universal-music.de/p51-i0602448842466/holly-humberstone/can-you-afford-to-lose-me-ep/index.html

Bei Holly stehen trotz Endspurt des Jahres weiterhin tolle Termine an: Vor wenigen Tagen wirbelte sie noch über die Bühnen Großbritanniens und trat in dieser Woche bei der Late Show mit Stephen Colbert in New York auf. Dort performte sie den neuen Song ihrer EP, der auch „Can You Afford To Lose Me?“ heißt.

Schaut gerne rein und hört den Song nochmals an:



“Can You Afford To Lose Me?” - Holly Humberstone



Auch ansonsten liegt ein unglaubliches Jahr hinter Holly Humberstone, die in diesem Sommer nicht nur auf den größten Festivals wie u.a. Coachella und Glastonbury performt hat, sondern auch gemeinsam mit Olivia Rodrigo auf Welttournee war. Auf der BBC Sound of 2021 Bestenliste landete Holly Humberstone auf Platz 2 und der Titelsong ihrer Debüt-EP “Falling Asleep At The Wheel” wurde von der New York Times zu einem der besten Songs im Jahr 2020 gekürt. Damit waren die Erwartungen an ihre neuen Songs bereits hoch angesetzt, doch Holly Humberstone überflügelte diese mit der Single “Haunted House”, ihrer Ode an Heimat, Familie und Abschied. Im November 2021 folgte die EP “The Walls Are Way Too Thin”.


Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.