Pixies - Doggerel

The MACHINA of God

12.02.2022 - 23:15

In February 2022, Black Francis revealed that he had written up to forty songs for the band's next studio album

Von Wikipedia. Quelle hier: https://www.theguardian.com/music/2022/feb/03/pixies-frontman-black-francis-kim-deal-were-always-friends-but-nothing-is-for-ever

Armin

02.03.2022 - 19:52- Newsbeitrag

PIXIES KÜNDIGEN IHRE BRANDNEUE SINGLE
UND MUSIKVIDEO ZU “HUMAN CRIME” AN

AB MITTE MÄRZ BEGIBT SICH DIE BAND AUF IHRE WORLD-TOUR 2022, BEVOR DIE AMERIKANER AM 1. APRIL DAS BBC 6 MUSIC FESTIVAL IN CARDIFF, WALES ERÖFFNEN



Pixies – namentlich Black Francis, Joey Santiago, David Lovering und Paz Lenchantin – kündigen mit „Human Crime“ die Veröffentlichung ihrer brandneuen Single an, die am Mittwoch, den 2. März exklusiv in digitaler Form via Infectious/ BMG erhältlich ist. Mit dem Track und dem dazugehörigen Video legen die Amerikaner ihren ersten neuen Release seit September 2020 vor. Der Song wurde von Charles Thompson geschrieben und nach der Aufnahme im Herbst 2021 in Los Angeles Tom Dalgety produziert und abgemischt. „Human Crime“ ist hier zu hören: https://pixies.ffm.to/humancrime.opr

Der Clip zu „Human Crime“ entstand unter der Regie von Pixies-Member Paz Lenchantin und wurde im Großraum Los Angeles in den verlassenen Bunkern in San Pedro sowie in der Gold Diggers Bar in Santa Monica gefilmt. Das Publikum bekommt hier einen Einblick in die wundersame Unterwelt der Feen, die gleich um die Ecke in einem Paralleluniversum leben, von dem wir Menschen kaum etwas mitbekommen. Lenchantin über den Clip: „Die Handlung basiert locker auf einem `Insiderwitz` zwischen mir und Charles darüber, auf Tour zu gehen. Wie wir das Tor von unser Realität in Richtung einer veränderten Wahrnehmung durchschreiten und zum Pixie, also zur Elfe oder Kobold werden.“ Das Video zu „Human Crime“ ist hier zu sehen: https://pixies.ffm.to/humancrime.opr


Nach ihrer Covid-bedingten, bisher längsten Tourpause seit der Bandreunion im Jahr 2004 bereiten sich Pixies momentan auf ihre erste Konzertreise seit mehr als zwei Jahren vor. Den Anfang macht eine Handvoll ausverkaufter Warm-Up-Shows im Westen der USA, gefolgt vom Headliner-Auftritt auf dem Vive Latino 2022 Festival in Mexiko-City, bevor Pixies auch in Großbritannien und auf dem europäischen Festland zu sehen sein werden. Am Freitag, den 1. April wird die Band das BBC6 Music Festival in der Great Hall in Cardiff eröffnen und erstmalig wieder live in UK seit 2019 zu erleben sein. Tickets für das Festival sind hier erhältlich: https://pixies.ffm.to/live.opr Alle diejenigen, die es nicht zur Show schaffen, dürfen sich an der weltweiten Übertragung des Auftritts via BBC Radio 6 über TuneIn und auf BBC TV (nur in UK) auf dem BBC Red Button über den iPlayer erfreuen.

Wie man es von der Band gewöhnt ist, werden Pixies die Setlist aus ihren mehrere hundert bestens geprobte Songs umfassenden Repertoire auswählen (inklusive ein oder zwei Überraschungen) und zum Besten geben was sie wollen, wann sie wollen und in welcher Reihenfolge sie wollen. Kenner wissen: Keine Pixies-Show gleicht der anderen! Alle bisher bestätigten Pixies-Shows 2022 inklusive Ticket-Vorverkauf sind unter diesem Link zu finden: https://pixies.ffm.to/live.opr

MÄRZ
15 Rialto Theatre, Tucson, AZ
16 House of Blues, Anaheim, CA
17 The Observatory North Park, San Diego, CA
20 Vive Latino 2022, Mexico City, Mexico

APRIL
1 BBC 6 Music Festival, Cardiff, Wales U.K.

JUNI
22 Le 106, Rouen, France
23 Le 106, Rouen, France
25 Autodromo Internazionale Enzo & Dino Ferrari, Imola, Italy
27 Cavea, Auditorium Parco dela Musica, Rome, Italy
30 Rock Werchter 2022, Rotselaar, Belgium

JULI
5 Castlefield Bowl, Manchester, UK
8 British Summer Time Festival 2022, London, U.K.
9 Mad Cool Festival 2022, Madrid, Spain
11 Bitan 1, Tel Aviv-Jaffa, Israel
14 Festival Big Top, Galway, Ireland
15 Festival Big Top, Galway, Ireland
16 Iveagh Gardens, Dublin, Ireland
20 Botanical Garden of Vilnius University, Vilnius, Lithuania
28 Gröna Lund, Stockholm, Sweden
30 Welstars auf dem Roncalliplatz, Cologne, Germany
31 Zelt-musik-festival, Zirkuszelt, Freiburg, Germany

AUGUST
3 Corn Exchange, Edinburgh, U.K.
4 Kelvingrove Park, Glasgow, U.K.
5 Times Square, Newcastle Upon Tyne, U.K.
7 Bingley Weekender 2022, Bingley, U.K.
11 Melkweg, Amsterdam, Netherlands
12 Melkweg, Amsterdam, Netherlands
16 Sei Festival, Lecce, Italy
18 Festival Cabaret Vert 2022
23 Den Atelier, Luxembourg, Luxembourg
25 Forum Karlín, Prague, Czech Republic
27 Zagrebački Velesajam, Zagreb, Croatia
29 Tasmajdan Stadium, Belgrade, Serbia
30 Budapest Park, Budapest, Hungary

SEPTEMBER
1-4 End of the Road Festival 2022, Sixpenny Handley, U.K.


Hogi

03.03.2022 - 13:04

Oha, für den neuen Song werden sie hier wohl gepeitscht werden (wenn es überhaupt noch jemanden interessiert...).

Fiep

03.03.2022 - 13:09

Zurecht?

weis nicht, alles was seit revival raus kahm bis auf einzelne songs war sehr... blass. Langweilig. Ich erkenne die band da nicht wirklich widere.

Hogi

03.03.2022 - 13:12

das hat zumindest mit den alten Pixies (vorm Comeback) so gut wie gar nichts mehr zu tun...

Fiep

03.03.2022 - 13:34

Jup, was natürlich immer ein uphill battle bleibt, selbst wens gute musik wär, da der vergleich immer bleibt.
Daran sind sie etwas selbst schuld, wen man den namen beibehält und aber so abweicht ward der grund primär ein promotion/finanzieller.
Man tausch kritik/erwartungshaltung gegen geld.

fuzzmyass

03.03.2022 - 21:03

Wieso sollten sie den Namen nicht beibehalten, wenn es fast exakt die gleiche Band ist? Selbst Kim war ja am Anfang bei der Reunion dabei...

Find den Song recht okay, nicht besonders grandios, aber bei weitem nicht schlecht...

Klaus

08.06.2022 - 19:08



DOGGEREL
Definition: loosely styled and irregular in measure.
DOGGEREL - out on September 30th.
At the beginning of the year, each Pixie convened at Guilford Sound in Vermont - all together for the first time in two years... Doggerel is the culmination of that time.
The album is available to pre-order now: on vinyl, CD & cassette.


https://pixies.ffm.to/doggerel.OEM

Erste Single:

https://www.youtube.com/watch?v=ZbXP8PdwnWM&feature=youtu.be

Armin

08.06.2022 - 19:28- Newsbeitrag

Das neue Album „Doggerel“
erscheint am 30. September
Jetzt vorbestellen

Neue Single „There’s A Moon On“ ab sofort im Stream
++ jetzt das Video anschauen ++



Doggerel (daw-​ger-​uhl): loosely styled and irregular in measure especially for burlesque or comic effect; also: marked by triviality or inferiority -
Merriam-Webster


Im Juli auf Tour
01.07.2022 — Berlin | Pure & Crafted
30.07.2022 — Köln | Weltstars auf dem Roncalliplatz
31.07.2022 — Freiburg | Zelt Musik Festival


Nachdem sie schon vor der Jahrtausendwende massive Erfolge als Alt-Rock-Wegbereiter verbuchen konnten – u.a. drei Mal Top-10 in den britischen Albumcharts –, haben Pixies seit der Reunion im Jahr 2004 einen weiteren UK-Chart-Hattrick hingelegt. Dieser Tage bahnt sich ihr eindringlich-düsterer Sound erneut seinen Weg: Das achte Studioalbum „Doggerel“ erscheint am 30. September bei BMG. Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Parallel zur Ankündigung des Longplayers, dessen Titel zu Deutsch „holprig“ (sowie „Knittelvers“) bedeutet, präsentiert die Band mit „There’s A Moon On“ die erste Single. Jetzt reinhören.

„Doggerel“ klingt reifer und dabei kein bisschen weniger (ein-)dringlich: Abgründiger Folk-Sound trifft auf opulenten Ballroom-Pop und brutalen Rock, angefeuert von zurückliegenden Fehltritten und Affären, von kosmischen Kräften und der Idee eines digitalen Lebens nach dem Tod, um diese Leerstelle in der göttlichen Vorsorge auszufüllen. Zugleich braut sich in den Nachrichten mit jedem Tag ein neuer Sturm zusammen…

„Wir sind auf jeden Fall gewachsen“, sagt Gitarrist Joey Santiago. „Die Songs sind auch nicht mehr unter zwei Minuten lang. Es gibt jetzt kleine Breaks, eher klassische Arrangements – aber natürlich geben wir den Songs immer noch unseren ganz eigenen Twist.“

„Wir wollten etwas machen, was richtig groß und mutig klingt – und auch klar orchestriert ist“, kommentiert Sänger/Gitarrist Black Francis. „Ich liebe es zwar, diese ganzen Punksachen zu spielen, aber man kann den Scheiß auch gar nicht künstlich entstehen lassen. Es gibt auch andere Möglichkeiten, sich auszudrücken … es gibt andere Wege, diese besondere Energie einzufangen, die uns ausmacht.“

Besagte Energie ist schon auf der neuen Single „There’s A Moon On“ zu spüren, wenn sie die Grauzone zwischen klassisch-schrillen Pixies-Gitarren und Old-School-Rocksound füllen. Inhaltlich oszilliert der Song zwischen Tatsachen und Legenden, indem sie die Auswirkungen des Mondzyklus auf die menschliche Psyche thematisieren – und der Adrenalinspiegel offensichtlich steigt während der Vollmondphase: Immerhin werden die Angetrunkenen an der Bar von Francis’ Bruder zunehmend unentspannt und aggressiv…

.Auf dem neuen Album vermählen Pixies immer wieder Abgründiges und Schönes: „Haunted House“ erzählt über einem Pop-Fundament mit Fifties-Einschlag von Geistern, die mal metaphorisch, mal sehr real wirken; der introspektive Wüstenrock von „Vault Of Heaven“ erinnert an Morricone, und der „Pagan Man“ kommt vergleichsweise leichtfüßig mit seiner Folkrock-Melodie daher. Andererseits haben Pixies immer noch dieselbe Härte, dieselbe zügellose Energie: Das hört man im surrealistischen Rundumschlag „Nomatterday“ oder dem an The Who erinnernden Nachdruck von „Dregs Of The Wine“, was ganz sicher der erste und letzte Song dieser Band sein dürfte, in dem sogar Van Halen namentlich genannt werden.

Auch die Entstehungsgeschichte von „Doggerel“ verlief ganz anders als sonst: Anstatt im Studio erste Ideen zu entwickeln, brachte Black Francis gleich 40 fertige Songideen mit zu den Sessions. Los ging’s Ende 2021 zusammen mit dem Produzenten Tom Dalgety (Royal Blood, Ghost): Dalgety und Francis arbeiteten erst in Massachusetts, um dann nach L.A. weiterzuziehen, wo die eigentlichen Aufnahmen mit der gesamten Band stattfanden.

Trotzdem steuerten auch die anderen Bandmitglieder wichtigen Input zu den Sessions bei: Zum ersten Mal steht etwa auch Santiago bei zwei Stücken als Songwriter in den Credits – und zwar für Komposition („Dregs Of The Wine“) und für Lyrics („Doggerel“). Der Schlagzeuger David Lovering und die Bassistin Paz Lenchantin liefern dazu ein extrem druckvolles Fundament – kein Wunder: auch sie betonen beide, dass die veränderte Herangehensweise vollkommen neue Energien freigesetzt hat.

Parallel zum digitalen Release wird „Doggerel“ auch in verschiedenen physischen Konfigurationen erhältlich sein. Auf Vinyl sind gleich mehrere Gatefold-Varianten in Farbe geplant: Neben der Standard-Edition in Rot gibt es auch gelbes Vinyl (exklusiv in ausgewählten Stores erhältlich) sowie orangenes Vinyl (nur im offiziellen Pixies-Store zu haben). Dazu gibt es im offiziellen Store der Band auch eine Tape-Edition in Rot. Flankiert werden die LP- und MC-Formate von einer Deluxe-CD-Edition.

Während „Indie Cindy“ (2014) als indirekte Fortsetzung der frühen Meilensteine „Bossanova“ (1990) und „Trompe Le Monde“ (1991) gelten durfte, und der Nachfolger „Head Carrier“ (2016) ein paar der düsteren Melodien von „Surfer Rosa“ (1988) und „Doolittle“ (1989) zurückbrachte, sind das zuletzt veröffentlichte Album „Beneath The Eyrie“ (2019) und das kommende „Doggerel“ zwei Longplayer, die jede Art von Erwartung oder Tradition aushebeln und transzendieren. Man hört diesen Alben zwar an, dass die DNA der Pixies in ihnen steckt – aber anstatt sich diesem Erbe zu sehr verpflichtet zu fühlen, markieren sie vor allem einen nächsten Schritt.

Die kommende UK-Tour der Pixies vereint Auftritte bei den größten Open Airs in England (u.a. Manchester, Birmingham, Newcastle) sowie einen Auftritt beim BST Hyde Park (als Gast von Pearl Jam). Alle Dates finden sich auf der Website der Band (s.u.)


PIXIES
"DOGGEREL"
LABEL: INFECTIOUS/BMG
VERTRIEB: ADA-WARNER MUSIC
VÖ: 30.09.2022
„Doggerel“ Tracklist:

„Nomatterday“
„Vault of Heaven“
„Dregs of the Wine“
„Haunted House“
„Get Simulated“
„The Lord Has Come Back Today“
„Thunder & Lightning“
„There’s A Moon On“
„Pagan Man“
„Who’s More Sorry Now?“
„You’re Such A Sadducee“
„Doggerel“


The MACHINA of God

09.08.2022 - 14:11

Auftritt vom Rockpalast vor ein paar Tagen:

Armin

06.09.2022 - 11:39- Newsbeitrag

fakeboy

06.09.2022 - 11:50

Der Rockpalast-Auftritt ist richtig gut!

Die neue Single wieder eher etwas egal.

Kalle

01.10.2022 - 14:05

Ins neue Album reingehört und für gut befunden. Natürlich nicht so verwegen und hart wie die "alten" Pixies. Ich finde es aber sehr abwechslungsreich und voller guter Melodien. Nicht für Hardcore-Fans, aber für Liebhaber der gemäßigteren Rockmusik unbedingt zu empfehlen.
8/10

AliBlaBla

01.10.2022 - 15:35

Bin positiv überrascht; sicher das Beste seit "Indie Cindy" (2013)- etwas mehr Americana, wie ja uch in einigen Kritiken zu lesen ist...

The MACHINA of God

01.10.2022 - 18:50

Oh, hätte ich fast verpasst. Danke.

MasterOfDisaster69

03.10.2022 - 16:33

Die Platte ist sogar gut geworden.

8/10

Z4

03.10.2022 - 16:50

Doggerl, niedlicher Albumtitel.

Armin

05.10.2022 - 20:19- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

AliBlaBla

07.10.2022 - 12:19

Die Platte iiiiiiiiiiiiiiiiiiiis:
ne acht (in Nummern 8), nicht mehr und nicht weniger.
Bin ganz froh.

ZoranTosic

07.10.2022 - 12:38

Gefällt mir von den Platten nach der Reunion noch am besten. Wenn es gut läuft 7/10

fuzzmyass

11.10.2022 - 00:12

Album sehr solide... kein absoluter Kracher, aber auch keine schwachen Songs drauf... ähnliches Niveau wie der Vorgänger, übberhaupt konnte ich nur mit Head Carrier nie wirklich warm werden, aber somst echt in Ordnung alles... Konzertticket ist geordert...

Indie Cindy 7,5/10
Head Carrier 6/10
Beneath The Eyrie 7/10
Doggerel 7/10

fuzzmyass

11.10.2022 - 00:14

Der Vollständigkeit halber...
Surfer Rosa & Come On Pilgrim 9,5/10
Doolittle 10/10
Bossa Nova 8,5/10
Trompe Le Monde 8,5/10

AliBlaBla

11.10.2022 - 11:36

Okey..

Come on pilgrim 8
Surfer rosa 8,5
Doolittle 10
Bossanova 9,5
Trompe le monde 8
Indie Cindy 7,5
Head carrier 7
Beneath the eyrie 7
Doggerel 8

The MACHINA of God

11.10.2022 - 12:48

Come on pilgrim 8,5/10
Surfer rosa 8,5/10
Doolittle 9/10
Bossanova 8,5/10
Trompe le monde 9/10
Indie Cindy 7,5/10
Head carrier 6/10
Beneath the eyrie 7/10

"Doggerel" schlägt recht in die entspannt-luftige Kerbe des Vorgängers

ZoranTosic

11.10.2022 - 15:40

Come On Pilgrim 9,5/10
Surfer Rosa 10/10
Doolittle 10/10
Bossanova 10/10
Trompe le monde 9/10
Indie cindy 6,5/10
Head carrier 5,5/10
Beneath the eyrie 6,5/10
Doggerel /6,5-7/10

Matjes_taet

21.10.2022 - 16:50

Habe mir gerade den oben verlinkten Rockpalast-Stream gegeben und war schwer begeistert.
Einzig die Kameraschwenks ins Publikum, verbunden mit dem Gefühl mittlerweile auch dazuzugehören, taten etwas weh.
Der Satz von Kevin Holtmann "Dad-Rock für Väter, die nicht auf Scorpions, Dire Straits oder Steely Dan stehen," hat dann wiederum etwas getröstet. Wobei ich hier Radiohead noch hinzugefügt hätte.

The MACHINA of God

21.10.2022 - 17:07

Der Satz von Kevin Holtmann "Dad-Rock für Väter, die nicht auf Scorpions, Dire Straits oder Steely Dan stehen," hat dann wiederum etwas getröstet. Wobei ich hier Radiohead noch hinzugefügt hätte.

Hä? Radiohead haben weder was mit der Generation der genannten noch mit deren Stil zu tun. Versteh den Satz nicht.

fakeboy

21.10.2022 - 17:15

Radiohead macht in diesem Kontext für mich auch keinen Sinn. Ansonsten mag ich den Satz und erkenn mich darin wieder.

Erinnert mich daran, wie ich mal ein Live-Video von The Cure geschaut habe und meine Tochter fragte: "Sind die bei euch alten Leuten bekannt?"

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.