Der Ringer - XP

Armin

09.02.2022 - 15:06- Newsbeitrag

Der Ringer sind zurück! Ich freue mich heute ganz besonders euch die erste Single "NO FEAR" des neuen Albums "XP" mit gewohnt künstlerisch-anspruchsvollem Video vorzustellen! Das Album erscheint am 08.04.2021.



"Wir haben uns bewusst für NO FEAR als erste Single unseres kommenden Albums XP entschieden, nachdem seit HEART OF DARKNESS eine Periode des unfreiwilligen, depressiven Stillstands in der Band herrschte. Der Song beschreibt das Ende einer langen, zehrenden Reise geprägt von Angst und den Moment der Überwindung dieses Zustandes. Parallel zu den Lyrics gestaltete sich für uns dieses Bild ganz real in Umbrüchen innerhalb der Band: Zerstreuung in verschiedene Städte, Bruch mit dem bestehenden Netzwerk wie Label und Management, finanzielle Schwierigkeiten, gefolgt von der uns allen bekannten Pandemie. Ein gelähmter, ungewisser Zustand war die Folge, der uns lange Zeit gefangen nahm. Angst ist in NO FEAR eine unbekannte Erscheinung: Ein ständiger Begleiter, der dir über die Schulter schaut, dir ins Ohr flüstert. Eine Hand die dich sanft vor sich her schubst und immer wieder zu sich zurückzieht. Wie ein Parasit der Zweifel und Sorgen in dir sät nur um sich daran satt zu fressen. Irgendwann hältst du diesen Zustand aber nicht mehr aus, möchtest nicht mehr zögern und schöpfst neue Entschlossenheit. Dieser innere Funken Hoffnung in hoffnungslosen Zeiten bedeutet für uns NO FEAR."

Wie ruhig gestellt in trügerischer Harmonie und Lethargie wirkt die erste Hälfte des Songs, getragen durch Klavier und eine zaghafte Stimme. Um sich von diesem Berg der Angst freizuschaufeln, die Saugnäpfe abzureissen, bedarf es eines riesigen Kraftakts, eines Aufbäumens und sich Widersetzens, um im musikalisch geschrienen Nein ein Ja für so viel Anderes wieder möglich zu machen. So entlädt sich der Song explosionsartig und entlässt die HörerInnen zwar erschöpft aber hoffentlich mit neuem Selbstbewusstsein.

Für das Musikvideo zu NO FEAR hat Sänger Jannik selbst Regie geführt:
"In unseren Songs transportieren wir unsere gelebten Emotionen in fiktive Settings, sehr geprägt von Science Fiction und Fantasy. Musikvideos sind dafür, wenn auch mit begrenzten Mitteln, die perfekte visuelle Ergänzung. In HEART OF DARKNESS sehnten wir uns als Cyborg-Band mit leeren Blicken, die alleine inmitten einer kalten Fabrikhalle seit ungezählten Jahren vor sich her spielt, nach Licht in ihren dunklen Herzen. NO FEAR spielt in einer ähnlichen fiktiven dystopischen Zukunft. Die Menschheit wurde von fear, der materialisierten Angst in Form Waldschrat-artiger Geister ausgelöscht. Weite Wälder haben den Planeten zurückerobert. Von der alten Zivilisation sind nur noch wenige steinerne Ruinen, aus dem Boden ragende Kabelstränge und von Unkraut überwucherte Maschinen übrig. Die letzten Überlebenden, sogenannte Verdorbene werden dort gefangen gehalten. Ein Verdorbener versucht sich von fear zu befreien und aus dem Wald zu entkommen."

Armin

09.03.2022 - 11:42- Newsbeitrag

Armin

13.04.2022 - 20:39- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Pole

15.04.2022 - 09:22

Gibt es keine physische Veröffentlichung?

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.