Peter Doherty & Frédéric Lo - The Fantasy Life of Poetry & Crime

Armin

21.01.2022 - 19:29- Newsbeitrag


Peter Doherty & Frédéric Lo kündigen die Veröffentlichung ihres neuen Albums "The Fantasy Life of Poetry & Crime" über Strap Originals am Freitag, den 18. März an. Die neue Single "You Can't Keep It From Me Forever" ist ab sofort als Stream und Download erhältlich, ebenso wie die vorherige Single "The Fantasy Life of Poetry & Crime", wenn man das Album vorbestellt.

Das Video zu "You Can't Keep It From Me Forever" (Regie und Schnitt von Roger Sargent Regie und gefilmt von Katia de Vidas) wurde letzte Woche in einem Bunker in der Normandie gedreht.

"The Fantasy Life of Poetry & Crime" wird auf Vinyl (in verschiedenen Farben), CD, Kassette und als digitaler Download zusammen mit exklusiven und signierten Artikeln im offiziellen Store von Peter Doherty erhältlich sein.

The Fantasy Life of Poetry & Crime" ist eine weitere betörende Linkskurve eines unserer produktivsten Künstler, Peter Doherty, der sich einmal mehr über die Kritiker hinwegsetzt, die ihn abgeschrieben haben, und sein bisher bestes Werk vorlegt. Peters geschickte Lyrik in Kombination mit Fredericks frankophonen musikalischen Arrangements ist eine himmlische Verbindung.

"The Fantasy Life of Poetry & Crime" wurde während des Lockdowns geschrieben und von Frédéric Lo produziert. Aufgenommen wurde es in Cateuil in Étretat (Normandie) und im Water Music Studio in Paris, gemischt wurde es von François Delabrière im Studio Moderne in Paris. Alle Texte stammen von Peter Doherty und die Musik von Frédéric Lo.

Frédéric Lo ist ein französischer Musiker, musikalischer Leiter, Komponist, Arrangeur, Musikproduzent und Singer-Songwriter. Der in Paris lebende Lo ist vor allem für seine Arbeit im Duett mit Daniel Darc und für seine Zusammenarbeit mit Pony Pony Run Run, Stephan Eicher , Maxime Le Forestier , Christophe Honoré und Alex Beaupain bekannt.

Peter Doherty hat drei Alben mit The Libertines ("Up The Bracket" in 2002, "The Libertines" in 2004 & "Anthems For Doomed Youth" in 2015) und mit Babyshambles ("Down In Albion" in 2005, "Shotters Nation" in 2007 & "Sequel To The Prequel" in 2013), sowie zwei Soloalben ("Grace/Wastelands" 2009 & "Hamburg Demonstrations" 2017) und "Peter Doherty & The Puta Madres" in 2019 veröffentlicht.

Live-Termine in Großbritannien und Europa von Peter Doherty & Frédéric Lo werden in Kürze bekannt gegeben.

Hier geht es zum Video zu "You Can't Keep It From Me Forever":

Peacetrail

21.01.2022 - 19:54

Moin Armin, Du könntest das hier mit den letzten beiden Einträgen im Doherty-Einbrecher-Thread zusammenführen. Da ging es um die grandiose erste Single.

Dorado

22.01.2022 - 14:09

Ich muss sagen ich freue mich wirklich aufs Album. Die beiden Singles vorab sind grandios so wie es Peacetrail schon sagt.

dreckskerl

22.01.2022 - 14:14

Ich reihe mich ein...das könnte ein wirklich klasse Album werden.

Rote Arme Fraktion

28.01.2022 - 15:20

Die ersten 2 Songs sind beide der Wahnsinn. Besser als alles was Doherty bisher solo veröffentlicht hat. Oder halt locker auch dem Niveau der besten Sachen.

Peacetrail

28.01.2022 - 18:59

Ich liebe ja Kolly Kibber.

Z4

02.02.2022 - 18:11

Wenn der Rest das Niveau halten kann, ist es eine der Platten des Jahres.

Armin

07.03.2022 - 18:48- Newsbeitrag

Die neue Single "The Epidemiologist" von Peter Doherty & Frédéric Lo aus ihrem kommenden Album ist ab sofort erhältlich, zusammen mit den vorherigen Singles, dem Titeltrack "The Fantasy Life of Poetry & Crime" und "You Can't Keep It From Me Forever".

„The Fantasy Life of Poetry & Crime" erscheint am 18. März und ist eine weitere betörende Linkskurve von einem unserer produktivsten Künstler, Peter Doherty. Peters geschickte Lyrik kombiniert mit Frédérics schmackhaft frankophonen Musikarrangements ist eine himmlische Verbindung. Das Video zu "The Epidemiologist" wurde von Roger Sargent (The Libertines/Fat White Family/Baxter Dury) gefilmt und gedreht.

Peter: "When Frédéric and I were sat at the kitchen table writing with guitars, we wanted the feel of ‘The Last of The International Playboys’ or ‘Everyday is Like Sunday’. There are a number of references in the lyrics to films, writers and books. It’s about hope when things are a mess."

Frédéric: “It was one of the first songs I played to Peter but it was the last one we finished. Pop and a bit classical.”

"The Fantasy Life of Poetry & Crime" wurde von Frédéric Lo geschrieben und produziert, in Cateuil in Étretat (Normandie) und im Studio Water Music in Paris aufgenommen und von François Delabrière im Studio Moderne in Paris gemischt. Alle Texte stammen von Peter Doherty und die Musik von Frédéric Lo.

Frédéric Lo ist ein französischer Musiker, musikalischer Leiter, Komponist, Arrangeur, Musikproduzent und Singer-Songwriter. Der in Paris lebende Lo ist vor allem für seine Arbeit im Duett mit Daniel Darc und für seine Arbeit mit Pony Pony Run Run, Stephan Eicher , Maxime Le Forestier , Christophe Honoré und Alex Beaupain bekannt.

Wie bereits angekündigt, werden Peter Doherty & Frédéric Lo im Mai auf Tournee gehen und Konzerte in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und Belgien geben.

Peter Doherty & Frédéric Lo Tourdaten
06.05.2022 - Köln, Carlswerk Victoria
07.05.2022 - Berlin, Metropo

Hier geht es zum Video zu „The Epidemiologist“:

Rote Arme Fraktion

07.03.2022 - 18:59

Kommt nach dem ersten Durchgang nicht an die anderen beiden Songs heran.

Armin

09.03.2022 - 19:46- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Z4

21.03.2022 - 21:48

Interessiert jetzt auf einmal keinen mehr? Höre das Album gerade zum ersten mal richtig.

Nummer Neun

21.03.2022 - 23:14

Die Post hat leider noch nicht geliefert :(

Peacetrail

22.03.2022 - 05:19

„Interessiert jetzt auf einmal keinen mehr? Höre das Album gerade zum ersten mal richtig.“

Doch, es hält viel von dem, was die Singles versprechen. Doherty singt wie ein Jammerlappen im zweiten Frühling, schöne Arrangements. 7/10 geht klar.

Nummer Neun

04.04.2022 - 14:20

So, jetzt aber: Gefällt mir ganz gut - nach ein paar Durchläufen sind es tatsächlich die Vorab-Songs, die mir am Besten gefallen. Würde so 7-8/10 geben.

Glynis

04.04.2022 - 15:04

Dachte nach den single dass es ganz cool waere. Für mich zu depri und boring

Kalle

05.04.2022 - 00:07

Ich finde es wunderbar. Dafür von mir 8/10.

VelvetCell

05.04.2022 - 13:53

Erstaunlich wenig Aufrufe bei Spotify bisher. Ich mag den Sound des Albums, aber es plätschert auch ein wenig vor sich hin.

Z4

05.04.2022 - 14:08

Bekommt kaum Promo, vielleicht ist er für sein Label noch zu fett. Geht jedenfalls völlig unter das Album.

VelvetCell

05.04.2022 - 14:11

Bei ARTE gibt es einen schönen Beitrag zum Album.

https://www.arte.tv/de/videos/106740-000-A/peter-doherty-frederic-lo/

Takenot.tk

07.04.2022 - 14:35

Fand es auch überraschend schön zu hören. Nichts, was sich direkt festgesetzt hat, aber habe es mal zum wiederhören abgespeichert, vielleicht sticht ja doch noch was hervor...

Glynis

14.04.2022 - 22:09

Von wegen nicht mehr süchtig lieber peter.
Auf arte raucht er ne stange und hat ständig irgendeinen alk aufm tis h oder in der hand. Jetzt säuft er wie n loch. Album is ok.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.