Special

Jahrespoll 2022


"Wie lange gibt es den Jahrespoll eigentlich schon?", wollte dieser Tage ein Medienpartner beim persönlichen Plausch wissen. Und das spontane "So 20 Jahre" war nur die einigermaßen richtige Antwort. Im Jahr 2000 wollten wir erstmals Eure Favoriten wissen. Dies hier ist nun bereits der 23. Plattentests.de-Jahrespoll, zu unserem 23-jährigen Bestehen.

Das Jahr war mit Blick auf den Globus ganz, ganz sicher kein rundum erfreuliches, und wir hoffen inständig, dass sich das zum Besseren wendet. Um das Positive hervorzuheben: Immerhin können wir wieder eine ordentliche "Live-Band des Jahres"-Abstimmung aufziehen. Nachdem dort zwei Jahre lang aus naheliegendem Grund häufig Sachen wie "Welche Konzerte?", "Nix gesehen" oder "Haha" in Euren Antworten auftauchten.

Und wir haben noch eine schöne Nachricht für Euch: Dieses Jahr kommt es zur allerdicksten Jahrespoll-Verlosung der Plattentests.de-Geschichte!

Denn zum ersten Mal gibt es DREI Hauptpreise.

Die HiFi-Schmiede clearaudio hatte uns ja schon in den Vorjahren unterstützt und ist zum sechsten Mal mit dabei. Diesmal spendieren die Erlanger wieder den Top-Plattenspieler "clearaudio Concept" (Wert ca. 1.750 Euro) für perfekten Musik-Genuss.

Clearaudio

Neu an Bord: Sonoro aus Neuss. Der Hersteller steht für verschiedene HiFi-Komponenten und Designradios. Hier gibt es die neuen Kompakt-Lautsprecher "Orchestra Slim" (UVP 999 Euro) zu gewinnen, bei denen schon der Name neugierig macht.

Sonoro

Der dritte Hauptpreis kommt direkt auf die glücklichen Gewinner*innen-Ohren: Kopfhörer, die optisch wie klanglich weit weg sind von den Standard-Stöpseln der Leute auf der Straße: Mit den "Px8" von Bowers & Wilkins (UVP 699 Euro) werdet Ihr Blickfang und Klang-Genießer*innen gleichermaßen.

Bowers & Wilkins

Alle drei Hauptpreise werden unter ALLEN Teilnehmer*innen verlost. Noch ein Hinweis: Die Farbe für die glücklichen Gewinner*innen wählt jeweils der Hersteller aus. Wie gut, dass die Geräte in jeglicher Ausführung fantastisch aussehen. Die Preise werden im Laufe des Januars versandt.

Bei den Tonträger-Paketen sind wir sehr happy, wie viel wieder an tollen Sachen zusammengekommen ist. Zehn Pakete verlosen wir je dreimal - und die haben es in sich. Es sind auch 3x5 Vinyl-Sets dabei für die Fans der guten alten Schallplatte.

Auch 2022 gab's eine Menge Musik, über die es sich zu schreiben lohnte (unsererseits) und die es zu entdecken galt (Eurerseits, mit unserer Hilfe). Lasst uns gemeinsam zurückblicken!

Wir setzen auf die gleiche Stimmzettel-Funktionalität wie in den Vorjahren. Mag sein, dass er immer noch nicht wunderschön aussieht, aber er hat eine tolle Option: Ihr könnt einfach lostippen und dann den Vorschlag auswählen, statt durch lange Listen scrollen zu müssen.

Wir danken nicht nur clearaudio, Sonoro und Bowers & Wilkins begeistert, sondern auch den vielen Plattenfirmen und Agenturen, die Gewinne gespendet haben. Wieder einmal haben wir fast ausschließlich Sachen von Bands in der Verlosung, die wir Euch guten Gewissens empfehlen können.

Nicht nur die enorme Gewinnchance soll Euch aber dazu motivieren, das Jahrespoll-Formular auszufüllen. Nein, Wählen ist erste Leser*innenpflicht!

Was Ihr tun müsst? Eurem Wahlrecht nachgehen. Wir wollen Eure Favoriten wissen, die Ihr Euch hoffentlich genauestens überlegt habt. In 14 Kategorien suchen wir die Sieger des Jahres.

Ihr wisst, dass wir ein absolutes Lieblingslebensmittel haben: den Pilz - vorzugsweise verarbeitet zu Pilzrahmsuppe. Danach kommt lange nichts. Aber weil jedes Essen ohne das gewisse Etwas fade schmeckt, haben wir die Pakete dieses Jahr nach Gewürzen benannt. Ehrensache, dass wir auch wegen der überhaupt nicht großen Nachfrage das Spezial-Pilzrahmsuppen-Paket zum 14. Mal anbieten. Einmal mehr werden wir durch den Einkauf von zehn Packungen Pilzrahmsuppe im Supermarkt bei den Kassierer*innen für ungläubige Blicke sorgen.

Einsendeschluss ist am 31. Dezember 2022. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir behalten uns vor, Mehrfachteilnahmen ebenso aus der Wertung und der Verlosung auszuschließen wie Stimmzettel, auf denen weniger als die Hälfte ausgefüllt ist oder die von professionellen Gewinnspieldiensten, Bots o.ä. abgeschickt wurden.

Ihr habt die Wahl!

Zum Paket "ROSMARIN"
Zum Paket "PFEFFER"
Zum Paket "INGWER"
Zum Paket "SALBEI"
Zum Paket "SCHNITTLAUCH"
Zum Paket "CHILI"
Zum Paket "SAFRAN"
Zum Paket "ZIMT"
Zum Paket "CURRY"
Zum Paket "DILL"
Zum Paket "PILZRAHMSUPPE"

JAHRESPOLL-STIMMZETTEL

Der Stimmzettel öffnet sich in einem neuen Fenster, damit Du beim Ausfüllen weiterhin nach Herzenslust ungestört auf unseren Seiten stöbern kannst.
Bitte zu Ende laden lassen – kann bei langsamen Verbindungen bis zu zwei Minuten dauern!
Bei Fragen, Problemen, Bluthochdruck oder privaten Fragen kannst Du Dich jederzeit an post@plattentests.de wenden.

CLEARAUDIO (Wird unter allen Teilnehmer*innen verlost)

Dank der erneuten freundlichen Unterstützung von clearaudio präsentieren wir Euch einen Hauptpreis, nach dem jeder Musikfan lechzen dürfte: einen Premium-Plattenspieler im Wert von rund 1.750 Euro!

clearaudio ist eine HiFi-Schmiede aus dem mittelfränkischen Erlangen. Dort entstehen High-End-Plattenspieler für höchste Ansprüche. Und das mit dem Label "Made in Germany" - die Geräte werden in Erlangen entwickelt und gefertigt. Clearaudio verspricht "Emotion, die durch das Hörzentrum direkt ins Herz trifft."

Weil dieser Gewinn natürlich sehr begehrt ist und einen so hohen Wert hat, verlosen wir dieses Paket unter ALLEN Teilnehmer*innen.

Plattenspieler-Set: concept MM Paket

Clearaudio

Vinyl-Wiedergabe nah an der Perfektion: Schon der bloße Anblick des Plattenspielers dürfte jeden Musikfan begeistern. Er sieht aber nicht nur schön aus, sondern hat es auch in sich.

Lassen wir den Hersteller selbst zu Wort kommen:

"Ein revolutionäres Klangpaket, an dem man sich kaum sattsehen kann: Der concept verbindet höchste Qualität der Musikwiedergabe mit einem Design, das mehrfach preisgekrönt wurde. So gewann der so schlichte wie eindrucksvolle Plattenspieler unter anderem den Deutschen Designpreis in Silber und wurde von dem Magazin 'What Hi Fi' zum 'besten Plattenspieler' gekürt.

Mit dem concept ist der erschwingliche Einstieg in die High-End-Welt ein Kinderspiel. So eröffnet sich der Zauber bestmöglicher Klangreproduktion auch jenen Musikliebhabern, die bisher auf dieses besondere Vergnügen verzichten mussten. (...)

Ein reibungsfreier, magnetisch gelagerter Tonarm ist für die optimale Führung der Tonabnehmer zuständig. Alle entscheidenden Parameter vom Auflagegewicht des Tonabnehmers bis hin zum Anti-Skating werden im Werk vorjustiert. Angetrieben wird der concept von einem entkoppelten Gleichstrommotor mit Gleitlager über einen geschliffenen Flachriemen. So vertritt der concept im besten Sinne den Gedanken des stressfreien 'Plug and Play': Auspacken, anschließen, Schallplatte auflegen – und nur noch Musik genießen. Mehr audiophile Technologie gab es in dieser Laufwerksklasse noch nie."

Im Gewinnpaket enthalten ist nicht nur der Plattenspieler clearaudio concept selbst in Silber mit schwarzer Deckplatte. Damit es gleich losgehen kann, gibt es dazu den concept-Tonarm und den Tonabnehmer concept V2.

Clearaudio

Wer nicht auf sein Glück vertrauen möchte, kann den Gewinn stattdessen auch bei einem der offiziellen clearaudio-Fachhändler erwerben. Mehr Informationen zu den clearaudio-Produkten - den concept-Spieler gibt es auch in toller Holzoptik, komplett in Schwarz oder in "Dark wood" - finden sich unter www.clearaudio.de.

SONORO (Wird unter allen Teilnehmer*innen verlost)

Der Plattentests.de-Chef hat selbst ein Sonoro-Gerät im privaten Einsatz: das Digitalradio "Stream" mit Spotify-Anbindung. Anlass genug, um mal bei Sonoro anzufragen, ob sie nicht erstmals bei unserer Jahrespoll-Verlosung dabei sein wollen. Wollen sie. Und wie!

Sonoro spendiert seine nagelneuen Lautsprecher "Slim Orchestra". Die Wertigkeit vermittelt nicht nur der Preis von 999 Euro, sondern auch die Optik mit einem handgeschliffenen Holzgehäuse, veredelt mit einem hochwertigen matten Finish. Wahre Schmuckstücke für jedes Wohnzimmer!

Kompakt-Lautsprecher-Paar: Sonoro Slim Orchestra

Sonoro Slim Orchestra

Die Kompakt-Lautsprecher sind, wie der Name schon sagt, verblüffend klein: Sie messen nur 180 x 250 x 327 Zentimeter, in der Front also in etwa vergleichbar mit einer DIN-A4-Seite. Ideal, wenn bei geringem Platz ein großer Klang gefragt ist.

Wie alle Sonoro-Musiksysteme wurde das 2-Wege-Bassreflex-Lautsprecherpaar in Deutschland gestaltet und entwickelt.

Lassen wir noch kurz den Hersteller zu Wort kommen: "Im Hochtonbereich sorgt der in einen Wave Guide eingebettete Air Motion Transformer für eine detailreiche, kristallklare Wiedergabe. Die nach hinten abfallende Schallwand, der versetzte Air Motion Transformer und die sorgfältig abgestimmte Frequenzweiche sorgen für ein verbessertes Timing, präzise Instrumentenortung und eine weiträumige Bühne. So hören und fühlen Sie den Standort jedes gespielten Instruments."

Es gibt die Lautsprecher in Schwarz und in Weiß. Die Farbe des Gewinns legt - wie bei den anderen Preisen - der Hersteller fest.

Wer sich nicht aufs Glück verlassen möchte, kann das Lautsprecher-Paar auch hier bei Sonoro für 999 Euro bestellen.

Weil auch dieser Gewinn natürlich sehr begehrt ist und einen so hohen Wert hat, verlosen wir ihn unter ALLEN Teilnehmer*innen.

BOWERS & WILKINS (Wird unter allen Teilnehmer*innen verlost)

Stell Dir vor, Du sitzt in der S-Bahn und wirst für Deine Kopfhörer von anderen Musikbegeisterten angeschaut und beneidet. Und von alldem bekommst Du gar nichts mit, weil Du so sehr in den fantastisch ausgespielten Sound vertieft bist. Ein gut denkbares Szenario mit Kopfhörern von Bowers & Wilkins.

"Es gibt kaum einen klangvolleren Namen in der Hifi-Welt", schreibt auditorium.de über Bowers & Wilkins. Das traditionsreiche Haus aus Großbritannien stellt seine erst im September auf den Markt gebrachten Kopfhörer "Px8" zur Verfügung. Nach Hersteller-Angaben sein "neues Flaggschiff unter den Wireless-Kopfhörern", das im Laden 699 Euro kostet.

Kopfhörer: Bowers & Wilkins Px8

Bowers & Wilkins Px8

Der Px8 nutzt laut Hersteller eine Noise-Cancelling-Technologie, die von den Ingenieuren von Bowers & Wilkins mit großem Aufwand optimiert worden sei. Weiter heißt es: "Sechs leistungsstarke Mikrofone arbeiten Hand in Hand, um optimale Ergebnisse zu liefern: Zwei messen die Ausgangsleistung jedes Treibers, zwei reagieren auf Umgebungsgeräusche und zwei sorgen mithilfe verbesserter Rauschunterdrückung für eine hervorragende Sprachqualität beim Telefonieren."

Die Kopfhörer bringen Giles Pocock, Vice-President of Brand Marketing von Bowers & Wilkins, ins Schwärmen: "Ich bin sehr stolz auf unseren neuen Px8. Er wird die Kundenerwartungen im Premium-Kopfhörersegment grundlegend verändern und vereint alles, wofür wir als Marke stehen: herausragender Klang im Sinne unseres ‚True Sound‘-Versprechens, einzigartiges Design und höchste Verarbeitungsqualität."

Es gibt die Kopfhörer in Schwarz und in Beige. Die Farbe des Gewinns legt - wie bei den anderen Preisen - der Hersteller fest.

Wer sich nicht aufs Glück verlassen möchte, kann die Kopfhörer auch hier bei Bowers & Wilkins für 699 Euro bestellen.

Weil auch dieser Gewinn natürlich sehr begehrt ist und einen so hohen Wert hat, verlosen wir ihn unter ALLEN Teilnehmer*innen.

ROSMARIN

Mit ROSMARIN kann man Speisen würzen, und es ist auch im Badezusatz sehr beliebt. Diese Musik hier ist so - boah, bereits eine derartige Überleitung in der ersten Paketbeschreibung - dass man am liebsten drin baden möchte. Eine kunterbunte Indie-Mischung! Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

CD: The Smile - A light for attracting attention
Die vermutlich ausschlaggebenden 40 Prozent von Radiohead, mit Thom Yorke am Mikro: The Smile waren für viele das Event des Jahres.
Mit freundlicher Unterstützung von Beggars / Album-Rezension lesen

CD: Death Cab For Cutie - Asphalt meadows
"Album der Woche"-prämiert: Die eh immer tollen Death Cab For Cutie haben ihr bestes Werk seit mindestens zehn Jahren veröffentlicht.
Mit freundlicher Unterstützung von Warner / Album-Rezension lesen

CD: Interpol - The other side of make-believe
Nach dem nicht unumstrittenen "Marauder" ist Interpol ein Coup gelungen: "The other side of make-believe" überzeugt auf ganzer Linie.
Mit freundlicher Unterstützung von Beggars / Album-Rezension lesen

CD: Whitney - Spark
"Spark" ist unverkennbar Whitney. Und trotzdem ist bei der Band eine Weiterentwicklung zu vernehmen.
Mit freundlicher Unterstützung von Better Call Rob / Album-Rezension lesen

CD: Kurt Vile - (Watch my moves)
Gut Ding will Vile haben: Der Mann gönnt sich wieder viel Zeit und sogar zwei Klammern im Albumtitel.
Mit freundlicher Unterstützung von Virgin / Album-Rezension lesen

CD: Warpaint - Radiate like this
Die Formkurve weist klar nach oben. Warpaint zeigen wieder, was sie können. Nämlich eine Menge.
Mit freundlicher Unterstützung von Virgin / Album-Rezension lesen

CD: Metric - Formentera
"Formentera" enthält den vielleicht länglichsten Hit des Jahres. Und auch sonst einiges an Metric-Vergnügen.
Mit freundlicher Unterstützung von Oktober / Album-Rezension lesen

CD: Belle & Sebastian - A bit of previous
Erstmals seit gut zwei Dekaden nahmen die Schotten ein Album in ihrer Heimatstadt Glasgow auf. Das hatte wohl Einfluss.
Mit freundlicher Unterstützung von Beggars / Album-Rezension lesen

CD: Caamp - Lavender days
Das Album sieht aus wie es heißt - und es klingt auch so. Entspannen mit Caamp.
Mit freundlicher Unterstützung von Public Creations

PFEFFER

Warum dieses Paket PFEFFER heißt, bedarf eigentlich keiner weiteren Erklärung: Hier sind ganz viele Sachen mit besonderem Wumms versammelt, die in den Ohren kitzeln. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

T-Shirt: Queensrÿche
T-Shirts waren dieses Jahr schwer zu kriegen für unsere Verlosung - umso mehr freuen wir uns über dieses besondere Exemplar von Queensrÿche.
Mit freundlicher Unterstützung von Head of PR / Album-Rezension lesen

CD: Brutus - Unison life
Wie beschreibt man Brutus am besten? Vielleicht mit einem Refused-Vergleich oder unserer Überschrift "Feuer in der Trommel".
Mit freundlicher Unterstützung von Starkult / Album-Rezension lesen

CD: Avatarium - Death, where is your sting?
Ein echtes Überraschungs-"Album der Woche": Metal wie in den Ursprüngen gibt es im engeren Sinn nur noch selten zu hören.
Mit freundlicher Unterstützung von All Noir / Album-Rezension lesen

CD: Hot Water Music - Feel the void
Hot Water Music gehören noch lange nicht zum alten Eisen: "Feel the void" überzeugt von vorne bis hinten.
Mit freundlicher Unterstützung von Uncle M / Album-Rezension lesen

CD: Sparta - Sparta
Melodische Riffs, ganz dezente elektronische Unterstützung und Jim Wards immer fragiler werdender Gesang: Sparta sind Sparta.
Mit freundlicher Unterstützung von Fleet Union / Album-Rezension lesen

CD: Black Midi - Hellfire
Bock auf entspannende Klänge? Dann bist Du hier falsch! Diese Platte war uns den "Album der Woche"-Titel wert.
Mit freundlicher Unterstützung von Beggars / Album-Rezension lesen

CD: Press Club - Endless motion
Natürlich sind die Referenzen zahlreich. Und dennoch bringen Press Club noch immer eine unglaubliche Frische mit.
Mit freundlicher Unterstützung von Starkult / Album-Rezension lesen

CD: !!! - Let it be blue
Ein bisschen verrückt sind !!! noch immer, das steht fest.
Mit freundlicher Unterstützung von Beats International / Album-Rezension lesen

CD: Kasabian - The alchemist's euphoria
Neuer Sänger, alter Sound: Kasabian sind natürlich gut wiederzuerkennen.
Mit freundlicher Unterstützung von Sony / Album-Rezension lesen

CD: Alexisonfire - Otherness
Last but sicher not least in diesem Paket: die wiedervereinten Alexisonfire.
Mit freundlicher Unterstützung von Head of PR / Album-Rezension lesen

INGWER

INGWER gilt als Allrounder, der irgendwie überall reinpasst. Deswegen sind unter diesem Namen diverse Acts versammelt, die irgendwo zwischen Pop- und Indie-Mainstream liegen. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

CD: Franz Ferdinand - Hits to the head
Hits? Oh ja, davon haben Franz Ferdinand ganz, ganz viele.
Mit freundlicher Unterstützung von Domino / Album-Rezension lesen

CD: Bloc Party - Alpha games
Altes Eisen? Nö! Bloc Party orientieren sich mit "Alpha games" wieder mehr an ihrer Durchbruchsphase.
Mit freundlicher Unterstützung von Community / Album-Rezension lesen

CD: Everything Everything - Raw data feel
Aufgekratzt wie eh und je: Everything Everything verbinden Schwitzigkeit mit Tiefgang.
Mit freundlicher Unterstützung von Community / Album-Rezension lesen

CD: Erasure - Day-glo (Based on a true story)
Erasure wählten mit dieser Platte einen überraschenden Ansatz - der ihnen verblüffend glückt.
Mit freundlicher Unterstützung von Mute / Album-Rezension lesen

CD: Harry Styles - Harry's house
Auf Harry Styles können sich alle mit auch nur einem Funken Pop-Affinität einigen. Chapeau.
Mit freundlicher Unterstützung von Sony / Album-Rezension lesen

CD: George Ezra - Gold rush kid
Der Schorsch, wie er hier hausintern genannt wird, hat auch auf "Gold rush kid" wieder Pop-Hits am Start.
Mit freundlicher Unterstützung von Sony / Album-Rezension lesen

CD: Beyoncé - Renaissance
Wow! Mit "Renaissance" ist Beyoncé weit außerhalb der Komfortzone unterwegs - das war uns den "Album der Woche"-Titel wert.
Mit freundlicher Unterstützung von Sony / Album-Rezension lesen

CD: Maggie Rogers - Surrender
Ein frisches und intensives Pop-Album - und nebenbei hat Maggie Rogers mal eben noch ihr Harvard-Studium abgeschlossen.
Mit freundlicher Unterstützung von Universal / Album-Rezension lesen

CD: Band Of Horses - Things are great
"Things are great" - danke, dass sich die Kurzbeschreibung schon durch den Albumtitel ergibt.
Mit freundlicher Unterstützung von Community / Album-Rezension lesen

CD: Backstreet Boys - A very Backstreet Christmas
Das Sahnehäubchen aufs Pop-Paket! Und kommt schon, mindestens heimlich seid Ihr doch alle heiß drauf.
Mit freundlicher Unterstützung von We Share A Lot / Album-Rezension lesen

SALBEI

SALBEI gilt für viele als beruhigend. Das verbindet die Pflanze mit vielen der hier versammelten Singer-Songwriter*innen-Riege. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

CD: Weyes Blood - And in the darkness, hearts aglow
9/10 und "Album der Woche": Weyes Blood hat das vielleicht beste Genre-Werk des Jahres vollbracht.
Mit freundlicher Unterstützung von Cargo / Album-Rezension lesen

CD: Angel Olsen - Big time
Ebenfalls "Album der Woche"-prämiert: "Big time" zeigt erneut Angel Olsens ganzes Talent.
Mit freundlicher Unterstützung von Better Call Rob / Album-Rezension lesen

CD: Cat Power - Covers
Ein Cover-Album der ganz besonderen Art: Cat Power zeigt, wie's geht.
Mit freundlicher Unterstützung von Domino / Album-Rezension lesen

CD: Mitski - Laurel hell
Mitski zählt mit Recht zu den größten Kritiker- und Fan-Lieblingen des Indie-Mainstreams.
Mit freundlicher Unterstützung von Better Call Rob / Album-Rezension lesen

CD: Lana Del Rey - Blue banisters
Lana Del Rey mit Gesang: "Blue banisters" zeigt sie nach wie vor auf hohem Niveau - es war 2021 "Album der Woche".
Mit freundlicher Unterstützung von Universal / Album-Rezension lesen

CD: Lana Del Rey - Violet bent backwards over the grass
Lana Del Rey ohne Gesang: Ihr Spoken-Word-Album verlangt und verdient Aufmerksamkeit.
Mit freundlicher Unterstützung von Universal / Album-Rezension lesen

CD: Kevin Morby - This is a photograph
Kevin Morby blättert durch das Fotoalbum gesammelter Americana-Traditionen.
Mit freundlicher Unterstützung von Cargo / Album-Rezension lesen

CD: L.A. Salami - Ottoline
Der etwas andere Singer-Songwriter: L.A. Salami ist weiterhin besonders besonders.
Mit freundlicher Unterstützung von Beats International / Album-Rezension lesen

CD: Sharon Van Etten - We've been going about this all wrong
"Die ganze Palette" lautete unsere Überschrift. Drei Worte, die den Longplayer auf den Punkt bringen.
Mit freundlicher Unterstützung von Katja Behrens / Album-Rezension lesen

CD: Black Sea Dahu - I am my mother
Die Schweizer Band um Stimmwunder Janine Cathrein sorgt einmal mehr für offene Münder.
Mit freundlicher Unterstützung von Backseat PR / Album-Rezension lesen

SCHNITTLAUCH

Warum SCHNITTLAUCH als Paketname? Weil es doch irgendwie das liebste Brot-Extra der Deutschen ist und auch in vielen anderen Gerichten seinen festen Platz hat. Willkommen beim CD-Set mit sehr viel deutscher oder zumindest deutschsprachiger Wertarbeit. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

CD: Fjørt - Nichts
Fjørt musizieren und brüllen weiter auf allerhöchstem Niveau - der "Album der Woche"-Titel für "Nichts" war der Lohn.
Mit freundlicher Unterstützung von Grand Hotel van Cleef / Album-Rezension lesen

CD: Leoniden - Complex happenings reduced to a simple design
Es sei ihnen absolut gegönnt: Die einstigen Hoffnungsträger Leoniden haben endgültig den großen Durchbruch geschafft.
Mit freundlicher Unterstützung von Universal / Album-Rezension lesen

CD: Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys - Mille grazie
Auf Platte amüsant, live überragend: Diese Band steht für einen sehr hohen Unterhaltungswert.
Mit freundlicher Unterstützung von Promotion-Werft / Album-Rezension lesen

CD: Wilhelmine - Wind
Bitte nicht mit dem ganzen Deutschpop-Kram in einen Topf werfen: Das Debüt von Wilhelmine zeugt von Talent.
Mit freundlicher Unterstützung von Warner / Album-Rezension lesen

CD: The Düsseldorf Düsterboys - Duo, Duo
Auch auf der neuen Platte der Düsseldorf Düsterboys gibt es wieder viel zu entdecken.
Mit freundlicher Unterstützung von Staatsakt / Album-Rezension lesen

CD: Faber - Orpheum
Der Schweizer begeistert die Fans mit seinen Konzerten - da lag ein Live-Album doch nahe.
Mit freundlicher Unterstützung von Universal / Album-Rezension folgt Mitte Dezember

CD: Trixsi - ... and you will know us by the Grateful Dead
Prägnanter Albumtitel und ebensolche Musik: Die Hamburger Altherren-Punk-Supergroup überzeugt.
Mit freundlicher Unterstützung von Starkult / Album-Rezension lesen

CD: August August - Liebe in Zeiten des Neoliberalismus
Der Gesang von Kathrin Ost erinnert nicht selten an Judith Holofernes. Und das ist ein Kompliment.
Mit freundlicher Unterstützung von Fleet Union / Album-Rezension lesen

CD: Disarstar - Rolex für alle
Vielleicht noch ein bisschen HipHop im deutschsprachigen Paket? Ja, unbedingt. Vor allem solcher.
Mit freundlicher Unterstützung von Sony / Album-Rezension lesen

CHILI

Das erste von fünf Vinyl-Paketen. Und natürlich mussten wir angesichts der zweiten Band nicht lange nachdenken, wie wir es nennen: CHILI, natürlich. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

T-Shirt: Arctic Monkeys
Hui, kurz vor knapp kamen noch Arctic-Monkeys-Shirts passend zum "Album der Woche" namens "The car" rein.
Mit freundlicher Unterstützung von Domino / Album-Rezension lesen

Vinyl: Red Hot Chili Peppers - Return of the dream canteen
Das zweite von zwei RHCP-Alben 2022 hält in seinen 75 Minuten wieder viele tolle Momente bereit.
Mit freundlicher Unterstützung von Warner / Album-Rezension lesen

Vinyl: The Snuts - Burn the Empire
Das Debüt der Neo-Retro-Rocker ging ziemlich zu Unrecht etwas unter. Und auch "Burn the Empire" kann einiges.
Mit freundlicher Unterstützung von Warner / Album-Rezension lesen

Vinyl: PVA - Blush
Auf "Blush" beharkt sich Post-Punk mit säurehaltigem Techno und der Kühle des New Wave.
Mit freundlicher Unterstützung von Ninja Tune / Album-Rezension lesen

Vinyl: Fink (UK) - IIUII
Fink hat hier zwölf Tracks gemeinsam mit seinen Bandkollegen komplett neu in reduziertem Gewand aufgenommen.
Mit freundlicher Unterstützung von Counter / Album-Rezension lesen

Flexidisc: Bartees Strange - Heavy heart
Kleines Gimmick on top: Die Älteren werden sich erinnern, was eine Flexidisc ist (lag z.B. dem Micky-Maus-Heft öfter mal bei). Bartees Strange belebt sie wieder.
Mit freundlicher Unterstützung von Beggars / Album-Rezension lesen

SAFRAN
Edel, edel: SAFRAN hat einen besonderen Ruf und sieht dazu noch sehr schillernd aus. In diesem Vinyl-Set sind ein paar Acts für die besonderen Momente versammelt. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

Vinyl: PJ Harvey - Let England shake
Das 8/10-Album hat schon einige Jahre auf dem Buckel, wird dadurch aber kein bisschen schlechter. Wer's nicht hat, braucht es.
Mit freundlicher Unterstützung von Universal / Album-Rezension lesen

Vinyl: Eddie Vedder - Ukulele songs
Wie "Let England shake" (siehe oben) erschien auch "Ukulele songs" im Jahr 2011 - und zeigt den Pearl-Jam-Frontmann etwas anders.
Mit freundlicher Unterstützung von Universal / Album-Rezension lesen

Vinyl: Alex Cameron - Oxy music
Alex Cameron hat den Schalk im Nacken und kann trotzdem gerade gehen: Super Künstler!
Mit freundlicher Unterstützung von Cargo / Album-Rezension lesen

Vinyl: Alvvays - Blue Rev
Alvvays fallen definitiv in die Kategorie "Kann man nicht nicht mögen". Hach!
Mit freundlicher Unterstützung von PIAS / Album-Rezension lesen

Vinyl: Tindersticks - Past imperfect – The best of Tindersticks '92-'21
Das Beste von Tindersticks. Wie toll!
Mit freundlicher Unterstützung von City Slang / Album-Rezension lesen

Vinyl: Die Kerzen - Pferde & Flammen
Faszinierend, wie detailliert und passgenau in Form und Inhalt die Band immer noch die Ästhetik der Achtziger nachstellen kann.
Mit freundlicher Unterstützung von Staatsakt / Album-Rezension lesen

ZIMT
Vermutlich das Gewürz hier, bei dem Ihr am meisten schon beim Lesen den Geschmack auf der Zunge habt: ZIMT. Die passenden Vinyl-Platten mit diesem ganz speziellen Etwas sind hier versammelt. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

Vinyl: Editors - EBM
Auf "EBM" geben sich Editors ganz anders als zu "The back room"-Zeiten. Das nennt man wohl Weiterentwicklung.
Mit freundlicher Unterstützung von PIAS / Album-Rezension lesen

Vinyl: White Lies - As I try not to fall apart
White Lies klingen immer noch ein wenig wie Editors früher. Und passen somit umso mehr in diesen Paket-Reigen.
Mit freundlicher Unterstützung von PIAS / Album-Rezension lesen

Vinyl: The Slow Show - Still life
So schön, diese Band. Und so bezaubernd, dieses Album. Wie kann man nur so tief singen?
Mit freundlicher Unterstützung von PIAS / Album-Rezension lesen

Vinyl: George FitzGerald - Stellar drifting
Für alle Fälle Fitz: Das britische Elektro-Darling fällt etwas aus dem Rahmen dieses Pakets, ist aber hörenswert.
Mit freundlicher Unterstützung von Domino / Album-Rezension lesen

Vinyl: Rolling Blackouts Coastal Fever - Endless rooms
Keep Rolling: Die australische Indierock-Truppe macht auf "Endless rooms", was sie am besten kann.
Mit freundlicher Unterstützung von Cargo / Album-Rezension lesen

CURRY
Ja ja, wir wissen schon: CURRY ist kein Gewürz, sondern eine Gewürzmischung. Aber genau deswegen passt der Name umso besser zum geschmacksintensiven und kunterbunten Vinyl-Set hier. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

Vinyl: Black Country, New Road - Ants from up there
Wie gut sind die denn? Auf eine 9/10 folgte hier eine 8/10 nebst erneutem "Album der Woche"-Titel.
Mit freundlicher Unterstützung von Ninja Tune / Album-Rezension lesen

Vinyl: Ry X - Blood moon
Es dominieren die nachdenklichen Töne, die zurückgenommenen Instrumentierungen. In der Ruhe liegt Ry X' Kraft.
Mit freundlicher Unterstützung von Public Creations / Album-Rezension lesen

Vinyl: Denzel Curry - Melt my eyez see your future
Okay, hier war es ziemlicher Zufall, dass das Paket heißt wie der Rapper. Aber das glaubt uns eh keiner, oder?
Mit freundlicher Unterstützung von SureShot / Album-Rezension lesen

Vinyl: Mavi Phoenix - Marlon
Mavi Phoenix hat viel zu sagen, viel zu verarbeiten und ganz offensichtlich eine Menge Spaß am freien musikalischen Aufspielen.
Mit freundlicher Unterstützung von Backseat PR / Album-Rezension lesen

Vinyl: Odesza - The last goodbye
Unter den 13 Stücken der Elektroniker befinden sich ihre bisher poppigsten Momente.
Mit freundlicher Unterstützung von Ninja Tune / Album-Rezension lesen

Vinyl: Hildegard Von Binge Drinking - Echo der Delfine
Hildegard Von Binge Drinking würden theoretisch auch ins deutsche Paket unten passen. Praktisch aber drehen sie zu sehr frei.
Mit freundlicher Unterstützung von Sabotage / Album-Rezension lesen

DILL
Bonus-Flachwitz für alle, die bis hier unten gescrollt haben: Was ist grün und nuschelt im Salat? Dill Schweiger! Haha. Für uns ist auch DILL irgendwie urdeutsches Gewürz. Deswegen passt es als Name perfekt zum Vinyl-Paket mit ausschließlich nationalen Bands. Das Paket, das es dreimal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

Vinyl: Pale - The night, the dawn and what remains
Die Plattentests.de-Herzensband feiert Comeback und Abschied zugleich. Frisch "Album der Woche"-Titel-prämiert.
Mit freundlicher Unterstützung von Grand Hotel van Cleef / Album-Rezension lesen

Vinyl: Thees Uhlmann & Band - 100.000 Songs - Live in Hamburg
Eine sehr gute Idee: Der unermüdlich tourende Thees Uhlmann und seine Band haben ein Live-Album veröffentlicht.
Mit freundlicher Unterstützung von Grand Hotel van Cleef / Album-Rezension folgt Mitte Dezember

Vinyl: Love A - Meisenstaat
Love A tun Love-A-Dinge und haben dafür nervöse Bassläufe und Gitarrenstakkato in den "Meisenstaat" importiert.
Mit freundlicher Unterstützung von Rookie / Album-Rezension lesen

Vinyl: KMPFSPRT - Euphorie und Panik
Erstmals waren die Kölner mit Blackmails Kurt Ebelhäuser im Studio - nicht die schlechtesten Voraussetzungen.
Mit freundlicher Unterstützung von Uncle M / Album-Rezension lesen

Vinyl: Jens Friebe - Wir sind schön
Ein mal durchaus sperriges, mal eingängiges Potpourri aus Pop, Elektro und einigem mehr.
Mit freundlicher Unterstützung von Staatsakt / Album-Rezension lesen

Signierter Druck: Wanda
Enthält keine Musik und ist schon gar keine Schallplatte, hat aber eine ähnliche Größe: Wanda setzten ihren Autogramme auf diesen signierten Druck.
Mit freundlicher Unterstützung von Public Creations / Album-Rezension lesen

PILZRAHMSUPPE

Das Paket Pilzrahmsuppe kann man sich nicht aussuchen, man wird vielmehr erwählt! Der Schmaus wird unter allen Teilnehmer*innen verlost. Das Paket, das es einmal zu gewinnen gibt, enthält im Einzelnen:

Zehn Packungen Pilzrahmsuppe.
Handverlesen vom Chef persönlich

Für alle Listen-Fans:
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2000
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2001
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2002
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2003
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2004
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2005
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2006
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2007
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2008
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2009
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2010
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2011
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2012
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2013
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2014
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2015
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2016
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2017
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2018
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2019
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2020
Zu den Ergebnissen des Jahrespolls 2021

Viel Spaß und viel Erfolg bei der Verlosung!

JAHRESPOLL-STIMMZETTEL
Der Stimmzettel öffnet sich in einem neuen Fenster, damit Du beim Ausfüllen weiterhin nach Herzenslust ungestört auf unseren Seiten stöbern kannst.
Bitte zu Ende laden lassen; kann bei langsamen Verbindungen bis zu zwei Minuten dauern!
Bei Fragen, Problemen, Bluthochdruck oder privaten Fragen kannst Du Dich jederzeit an post@plattentests.de wenden.

Bildnachweise für Fotos:
Rosmarin: Fk, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Pfeffer: Muscles Workouts, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Ingwer: Toby Hudson, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Salbei: Dguendel, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Schnittlauch: Peachyeung316, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Chili: Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Safran: Katrin Gilger, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Zimt: Dat doris, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Curry: Kolforn (Wikimedia), CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Dill: domdomegg, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons