Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Jahreslisten der Magazine 2021

User Beitrag

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

07.12.2021 - 15:29 Uhr
Nur daran kann's nicht liegen, dann würde War On Drugs ja auch nicht auf der Liste auftauchen... Abgesehen davon ist das Torres-Album ja viel mehr als "klassische" Gitarrenmusik.

Adele in den Top-50 ist auch ein Witz. Das Album ist laaaangweilig.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10226

Registriert seit 13.06.2013

07.12.2021 - 15:30 Uhr
Immerhin mögen die dort black midi. Auf anderen Listen taucht das Album gar nicht auf, dafür aber Squid und BCNR.

Acht Alben sind auch auf meiner Liste.

Kennt jemand die ersten beiden Plätze? :D

Klaus

Postings: 5139

Registriert seit 22.08.2019

07.12.2021 - 15:37 Uhr
@Fakeboy, was TWOD da suchen (also in dieser Zusammenstellung, nicht generell) verstehe ich allerdings auch nicht. Und ja, die Torres Platte ist gut - hat dort immerhin eine 7.8 abgestaubt.

Habe davon 16 gehört. Die ersten beiden allerdings auch noch nicht :D

Deaf

Postings: 1688

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2021 - 15:44 Uhr
Die Nummer 2 auf der Pitchfork-Liste, L'Rain, durfte ich Ende November live erleben. War richtig stark und einiges roher/lauter als auf der Platte, mit der ich nicht besonders viel anfangen konnte bis jetzt.

Gordon Fraser

Postings: 2119

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2021 - 15:59 Uhr
Mit The Weather Station immerhin ein - für mich - wirklich gutes Album weit vorn.

Watchful_Eye

User

Postings: 2624

Registriert seit 13.06.2013

07.12.2021 - 16:01 Uhr
Oh, klingt geil. L'Rain ist auch in meiner Song-Liste auf 2, mit "Two Face". :) Live hatte ich das Vergnügen noch nicht.

Ich habe auf RYM ein Interview mit ihr gelesen, wo sie auch meinte, dass sie versuche, Live nicht einfach den Sound ihrer Platten zu wiederholen:

"I always feel weird when I go to a show and it sounds exactly like the record. That makes me feel kind of cheated, and I know a lot of bands aspire for that, but I feel like that is also tied to capital in an uncomfortable way for me. I can't even really explain that right now, but it's tied into the mechanism of the music industry in a weird way. It's way more interesting when I see bands figure something else out live. That's where I'm at and trying. It's always a challenge, figuring out what we're going to do."

https://rateyourmusic.com/feature/sonemic-interview-lrain/

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

07.12.2021 - 16:13 Uhr
Die Nummer 2 auf der Pitchfork-Liste, L'Rain, durfte ich Ende November live erleben. War richtig stark und einiges roher/lauter als auf der Platte

Waren wir da etwa auf demselben Konzert?
(Ich hab n paar Fotos gemacht bei dem Konzert (https://www.instagram.com/p/CWn90Z1Mp7R /
https://www.instagram.com/p/CWqWkobsCcu )
Würde ich jederzeit wieder hingehen.

L'Rain hatte ich hier schon einmal empfohlen, wenn ich mich nicht irre. (Hab erst kürzlich zwei ausführliche Portraits über sie geteilt, u.a. aus der New York Times.) Sperriges (Avant-PopSoul-)Album, aber verdiente hohe Platzierung. Überhaupt eine ziemlich (überraschend) gute Liste bei Pitchfork, diesmal sogar mit wenigen der üblichen Popalben. Tolle, vor allem vielseitige Auswahl mit u.a. Dawn Richard, Indigo De Souza, Moor Mother, Tirzah, Dry Cleaning, The Weather Station, Claire Rousay, Lost Girls, Loraine James, Lingua Ignota, Low....... sogar Vijay Iyer hat's geschafft, trotz einem diesmal ungewohnt traditionellen Album – für seine Verhältnisse. Jazmine Sullivan habe ich einmal durchgehört, als es rauskam, fand ich nicht schlecht, hab dem aber dann keine große weitere Beachtung geschenkt; die Rezensionen, die ich gelesen hatte, regten das auch nicht weiter an....

Mit Torres (wie auch mit Japanese Breakfast) bin ich übrigens auch nicht warm geworden.

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

07.12.2021 - 16:14 Uhr
Im neuen Musikexpress wurde übrigens Little Simz zum "Album des Jahres" gekürt.

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

07.12.2021 - 16:22 Uhr
Gitarren(musik). Mag P4K nicht

Ach, den Eindruck hab ich allerdings auch nicht. Da werden immer wieder auch geradlinige Rockalben gut besprochen – Ice Age (Iceage), Dry Cleaning, Big Thief, Mitski, Angel Olsen, Cloud Nothings fallen mir spontan ein.

Klaus

Postings: 5139

Registriert seit 22.08.2019

07.12.2021 - 16:25 Uhr
Nunja, "mal gut besprochen" ist ja einerlei, was einer grundsätzlichen Ausrichtung ja nicht im Wegen stehen muss. P4K hat m.E. schon eine Zielgruppe - wie andere Medien auch.

dreckskerl

Postings: 7726

Registriert seit 09.12.2014

07.12.2021 - 16:27 Uhr
kann man so nicht sagen stimme ijb zu, auf einer musikseite die sich als genreübergreifend sieht,sind seit ahren die Gitarrenbands nicht mehr vorne.

Ich persönlich habe mehr von Genrelisten die zum Beispiel popmatters macht.

Deaf

Postings: 1688

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2021 - 16:33 Uhr
Waren wir da etwa auf demselben Konzert?

Nein, nicht in Berlin, sondern ein paar Tage vorher in Bern. Würde die live aber auch sofort wieder hören gehen, das Album hat für mich jedoch zuwenige richtige Songs (nur 5 von 14 sind 3+ Minuten, der grosse Rest sind eher Schnipsel oder Skizzen).

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

07.12.2021 - 16:36 Uhr
mit "mal gut besprochen" habe ich jetzt natürlich speziell Bands und Alben erwähnt, die Pitchfork sehr gut besprochen hat. Ja sicher, Pitchfork ist keine Rocknrock- oder Progrock- oder ClassicRock-Seite, aber bei der unglaublichen Fülle, die die besprechen, kann man auch nicht direkt sagen, sie haben was gegen Gitarrenmusik, weder "klassische" noch avantgardistische.

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

07.12.2021 - 16:40 Uhr
@ dreckskerl

PopMatters finde ich auch meistens sehr gut, vom Niveau und der Vielseitigkeit (wenngleich deren Jazz-Auswahl schon eher zum US-Mainstream tendiert, aber gut, kammanixmachn). Besonders gefreut hab ich mich dort, als sie einem sonst fast nur geringgeschätzten Elton-John-Album von 1981 einen tollen Beitrag zum 40. Jahrestag gewidmet haben.

@ Deaf

Ja, ich bin auch ähnlich gespalten, was das Album betrifft, es hat schon eher den Charakter einer EP... Aber andererseits sind kurze, fokussierte Alben um 25 Minuten ja in letzter Zeit schwer in Mode. Und mit 31 Minuten ist es schon länger als die Wyoming-Reihe von Kanye West...

dreckskerl

Postings: 7726

Registriert seit 09.12.2014

07.12.2021 - 16:44 Uhr
@ijb
bin kein Riesenfan der Seite aber ich mag deren Listen, die neben der allgemeinen Best 50 auch noch Best of der Genres anbieten.

Klaus

Postings: 5139

Registriert seit 22.08.2019

07.12.2021 - 17:09 Uhr
Hier übrigens noch eine Liste:

https://consequence.net/2021/12/top-50-albums-2021-list/5/

myx

Postings: 3351

Registriert seit 16.10.2016

07.12.2021 - 19:29 Uhr
Zur Pitchfork-Albenliste:

Kurz hinweisen wenigstens möchte ich auf die schöne Nennung der Wahlberlinerin Sofia Kourtesis mit ihrer EP "Fresia Magdalena" (Elektro/House mit peruanischen Einflüssen).

Habe beim Track "La Perla" sofort Feuer gefangen.

Gordon Fraser

Postings: 2119

Registriert seit 14.06.2013

08.12.2021 - 00:59 Uhr
https://www.nme.com/features/music-features/nme-best-songs-of-the-year-2021-3112636

Mit Sam Fender, Yard Act, The Cribs immerhin ein paar originelle Sachen neben dem Einheitsbrei.

fitzkrawallo

Postings: 1347

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2021 - 12:54 Uhr
The Wire inzwischen auch einsehbar. Wie üblich paar Sachen dabei, die mir komplett durchgerutscht sind (e.g. Daniel Bachmann).

ichreitepferd

Postings: 202

Registriert seit 22.04.2021

08.12.2021 - 13:00 Uhr
Falls noch jemand weitere Inspiration benötigt:
https://www.gmx.net/magazine/unterhaltung/musik/abba-ed-sheeran-musiker-begeisterten-2021-alben-36395160

Mr Oh so

Postings: 2121

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2021 - 13:12 Uhr
Sind so einige Geheimtipps dabei ...

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

08.12.2021 - 14:37 Uhr
Und jetzt auch die 75 besten Alben des Jahres bei PopMatters:
https://www.popmatters.com/75-best-albums-of-2021

Wieder Little Simz und Dawn Richard oben dabei.

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

08.12.2021 - 14:46 Uhr
Für mich bislang die nachvollziehbarste Liste... Aber ich merk, wie wenig mein Musikgeschmack noch am Zeitgeschehen ist. Und wie egal mir das eigentlich ist.

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

09.12.2021 - 07:03 Uhr
Mir fällt auf: in keiner internationalen Liste sind Notwist vertreten. Zumindest im angelsächsischen Raum waren die in der Vergangenheit ja durchaus präsent. Hat hier die Pandemie die Verbindung gekappt? Am Album kanns ja nicht liegen.

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

09.12.2021 - 08:04 Uhr
Zumindest im angelsächsischen Raum waren die in der Vergangenheit ja durchaus präsent. Hat hier die Pandemie die Verbindung gekappt? Am Album kanns ja nicht liegen.

Wir hatten die Diskussion auch schon Anfang des Jahres, als es rauskam: Da Album wurde anscheinend international nicht wirklich wahrgenommen, auch wenn man die geringe Zahl an Rezensionen betrachtet. Dazu kommt wahrscheinlich, dass Januar-Alben am Jahresende oft nicht mehr so wichtig empfunden werden und deshalb kaum in den Listen auftauchen.

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

09.12.2021 - 08:41 Uhr
Hab erst jetzt realisiert, dass das Album - im Gegensatz zum Vorgänger - nicht mehr auf Sub Pop erschienen ist. Das spielt sicher eine Rolle. Morr scheint ausserhalb von G/A/S wenig wahrgenommen zu werden.

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

09.12.2021 - 10:22 Uhr
Hier auch noch eine empfehlenswerte Übersicht beim All Music Guide, eine der wirklich vielseitigen "Best Albums of 2021"-Übersichten, und besonders freut mich, dass sie Eivind Aarset drin haben (und mit 9/10 bewertet haben), was ja kaum jemand macht. L'Rain ist auch wieder (mit 9/10) dabei.
Da lassen sich einige gute Entdeckungen machen, zumal auch direkt zu den Rezensionen verlinkt wird.

Im Laufe der kommenden Tage werden sie sicher wieder auch die genrespezifischen Übersichten posten.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2614

Registriert seit 14.06.2013

09.12.2021 - 11:15 Uhr
Ich stelle mal eine haarige, aber dennoch bei manchen Listen kaum von der Hand zu weisende These auf: Da wird beim Zusammenbasteln einer Jahresliste mancherorts schon auf (gefühlte?) popmusikalisch-gesellschaftliche Relevanz geschaut. Also auf das, was man als relevantes Medium bzw. im zeitgenössischen Feuilleton "featuren sollte".

Beispiel: Bin weder riesen Fan von Snail Mail oder Chvrches, noch von Courtney Barnett. Aber würde einfach mal sagen, dass die Alben von den letztgenannten Künstler*innen 2015 oder 2017 in vielen Jahreslisten auftauchen würden, anno 2021 aber kaum beachtet werden. Was nicht mit der Qualität zusammenhängt, Chvrches haben ihre beste Platte seit langem gemacht. Bei Snail Mail indes höre ich das Debüt deutlich stärker. Auch seltsam, dass Torres fast nirgendwo auftaucht, während ihre früheren Alben überall Beachtung fanden. TWOD scheinen da eine ähnliche Ausnahme wie The National oder Arcade Fire. Konsens-Dauerbrenner bekommen irgendwie mit jeder Platte ihren Platz. Nunja.

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

09.12.2021 - 11:20 Uhr
Du sprichst Torres an, deren Fehlen mich auch überrascht. Und zusammen mit Notwist, die ja auch nirgends auftauchen, tendiere ich dann dazu, einen weiteren Faktor für die Zusammenstellung solcher Listen zu suchen: die Labels bzw. deren Marketingmacht gegenüber den Magazinen...
Da haben Morr (Notwist) und Merge (Torres) wohl einfach weniger zu bieten als Indie-Giganten wie Matador oder 4AD oder die Labels, die zu Majors gehören...

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2614

Registriert seit 14.06.2013

09.12.2021 - 11:47 Uhr
Ja, Notwist... das hat sicher Marketing-Gründe, man scheint sich auf Deutschland bzw. maximal Europa zu fokussieren.

Ich kann aber auch nicht alles final bewerten. Zumal gerade bei Pitchie ja auch Genres seit jeher Beachtung finden, mit denen ich rein musikalisch wenig anfangen kann. Am meisten anfangen kann ich bisher wohl mit den Listen von Paste und Popmatters.

Bin allerdings auch immer sehr froh im Nachgang was zu entdecken, das ich übersehen hatte. Die Platte von Alien Boy etwa. Oder bei den Songs "La Perla" von Sofia Kourtesis und "Across that fine line" von Nation Of Language.

saihttam

Postings: 2053

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 11:54 Uhr
Für die, denen in der Pitchfork-Liste zu wenig Rock vorkommt, gibts ja noch das hier:

https://pitchfork.com/features/lists-and-guides/best-rock-albums-2021/

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

09.12.2021 - 11:56 Uhr
Das ist wohl die absurdeste "Rock"-Liste, die ich je gesehen habe...

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3242

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 13:30 Uhr
Gott, ist diese Seite so peinlich. Am Ende überrascht es einen fast, dass sie nicht auch noch Tyler, the Creator in diese "Rock"-Liste geschmuggelt haben.

Außerdem ist diese ganze Sophisticated-Scheiße, die sie immer wie eine Monstranz vor sich hertragen, gar nicht mal so divers, wie sie immer annehmen. Zumindest dann nicht, wenn man dem Thema Diversität auch noch andere Aspekte als Geschlecht und PoC zugesteht. Existiert für diese Ignoranten eigentlich eine Welt außerhalb der USA oder maximal vielleicht noch der restlichen englischsprachigen "Rest of World"?

*End of rant*

saihttam

Postings: 2053

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 13:37 Uhr
:D

Ich finde ja, es sind trotzdem einige gute Tipps dabei, wenn man sich ein bisschen vom Begriff Rock freimacht. Für "richtige" Rock-Platten gibt es ja wie schon erwähnt auch noch genug andere Seiten.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3242

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 13:43 Uhr
War auch absichtlich übertrieben :D

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

09.12.2021 - 13:45 Uhr
Vielleicht etwas zugespitzt aber doch sehr zutreffend. Pitchfork ist nur noch lächerlich...

Einzig dass sie nicht die ganze Welt auf dem Radar haben find ich ok. Ist nunmal eine US-Website und da sind US-Releases naheliegender...

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3242

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 13:46 Uhr
Ich hoffe nur, dass KISS diese Liste nie zu Gesicht bekommen werden ;)

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

09.12.2021 - 13:51 Uhr
Da sind doch viele gute Sachen dabei; die meisten, die ich kenne, lassen sich durchaus als "Rock" einsortieren, sofern man den Begriff nicht auf das begrenzt, was bis Ende der 1970er (oder ggf. Ende der 80er, wenn man Def Leppard, Bon Jovi, Whitesnake, GN'R und die Pixies nicht vergessen will) noch als "Rockmusik" gefasst wurde.

Klar, sie hätten auch die neue Platte von Rod Stewart erwähnen können. Ob diese Liste(n) einer wie auch immer gearteten redaktionellen Vorgabe von Diversität Genüge tun müssen oder einfach zeitgenössische Rock-Abwandlungen und "angesagte" Bands erwähnen wollen – ich wäre da nicht so polemisch; ähnliche Kritik kann man doch so ziemlich allen Jahreslisten machen. Das ist mir so eine Liste zehn Mal lieber als die altgestrigen vom Rolling Stone, die jedes Jahr Dylan, Springsteen, Jarvis Cocker oder Bill Callahan zum besten des Jahres küren.

Dry Cleaning, The Armed, Black Country, New Road, black midi (natürlich nur hipsterstilecht in kleinbuchstaben), IAN SWEET (WIEDERUM NUR KORREKT IN GROSSBUCHSTABEN), Turnstile, Spirit of the Beehive, Squid, The War on Drugs, Iceage, Snail Mail, Lucy Dacus, Mdou Moctar, Low ... das zeigt doch nur, wie vielfältig die Erbe der Rockmusik im Jahr 2021 auftreten. Ich finde das viel interessanter als eine Liste mit Classic-Rock-Alben.


Aber klar, darüber wie Indigo De Souza, Japanese Breakfast oder The Weather Station in diese Liste gefunden haben, kann man zumindest rätseln.

Gordon Fraser

Postings: 2119

Registriert seit 14.06.2013

09.12.2021 - 13:51 Uhr
Steile These: vielleicht ist die Notwist-Platte auch einfach gar nicht so toll, wie sie hier von einigen gesehen wird? ;)

Snail Mail und Courtney Barnett habe ich jetzt schon in ein paar Magazinlisten gesehen, wie immer gehen die Meinungen auseinander. Bei Snail Mail finde ich die aktuelle Platte besser als das hochgelobte Debüt, bei Barnett ist es umgedreht. Und zur p4k-"Rock"-Liste ist ja bereits alles gesagt. So vor ca. 10, 15 Jahren war p4k echt noch DER Maßstab; mittlerweile haben die einfach komplett die Zielgruppe ihres contents ausgewechselt - und ich gehöre offensichtlich nicht mehr zu selbiger. :D

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18642

Registriert seit 10.09.2013

09.12.2021 - 13:55 Uhr
Ich bin da ganz bei ijb, über diese Liste aufregen kann man sich wirklich nur dann, wenn man ein sehr eng gefasstes Verständnis vom Begriff "Rockmusik" hat.

fakeboy

Postings: 2297

Registriert seit 21.08.2019

09.12.2021 - 14:09 Uhr
Ne, umgekehrt: man muss schon ein extrem loses Verständnis vom Begriff "Rock"-Musik haben, um diese Liste zu verstehen... Ich schätze stilistische Breite und höre sehr unterschiedliche Musik - aber ich seh nicht ein, warum man Genre-Begriffe so weit dehnen muss.

Auf einer Pitchfork-Rock-Liste hätte ich übrigens Ty Segall erwartet. Der taucht auch nirgends auf, obwohl Harmonizer eine seiner besten Platten seit langem ist.

saihttam

Postings: 2053

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 14:10 Uhr
Kann die Ansicht von ijb auch nur unterschreiben. Und das mit den Zielgruppen kann ich auch nur bedingt nachvollziehen. Lese seit über 10 Jahren auf Pitchfork und höre so gut wie keinen Hip-Hop, R'n'B oder das, was unter zeitgenössischen Chart-Pop fällt, finde aber trotzdem genug gute Musik in meinen Genres auf der Seite, die ich sonst verpasst hätte. Und wenn ich mich doch mal mit den obengenannten Genres befassen will, finde ich dort meistens auch gute Tipps. Man sollte sich natürlich einfach nicht nur mit einer einzigen Seite befassen und von denen alles vorkauen lassen. Aber das verlangt ja auch keiner.

Klaus

Postings: 5139

Registriert seit 22.08.2019

09.12.2021 - 14:11 Uhr
Wundert mich ein wenig, dass man einerseits Alben extrem gut bewertet (Torres, GYBE), diese dann aber komplett außen vor lässt. Wolf Alice hätte man auch hinzu nehmen können. So viel "Rock" wüsste ich darüber hinaus aber dieses Jahr jetzt auch nicht.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3242

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 14:16 Uhr
"Ich bin da ganz bei ijb, über diese Liste aufregen kann man sich wirklich nur dann, wenn man ein sehr eng gefasstes Verständnis vom Begriff "Rockmusik" hat."

Wie gesagt, ich wollte absichtlich etwas ranten. Aber trotzdem: Auch der "konventionelle" Rockbegriff ist gar nicht so konventionell, wie es womöglich erscheint. Ich höre gar keinen klassischen Rock, außer hin und wieder aus reiner Jux und Dollerei (wie zuletzt etwa NESTOR, die ich aber niemals auf einer einigermaßen ernstgemeinten Jahresendliste erwarten würde). Trotzdem verliert der Rockbegriff doch jede Bedeutung, wenn er derart beliebig umgedeutet wird, dass am Ende Japanese Breakfast auf einer Rockliste landen. Mein Vorschlag wäre ein einfacher: P4k, lass es einfach. Kümmere dich um das, was du kannst anstatt künstlich Klicks zu generieren. Aber egal, wegen mir. P4k ist halt einfach so derart nicht meine Welt.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3242

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 14:18 Uhr
Und aufregen tu ich mich schon gar nicht. Mensch, lasst doch mal in Ruhe bisserl ranten ;)

saihttam

Postings: 2053

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 14:21 Uhr
Es sei dir gegönnt. ;)

Andererseits weiß man doch, was man bei Pitchfork unter Rock erwarten kann. Ich finde, da fällt jetzt auch Japanese Breakfast oder Indigo De Souza nicht so aus dem Rahmen.

saihttam

Postings: 2053

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 14:24 Uhr
@Klaus
Eine 7.8 für Torres ist doch jetzt auch noch keine extrem gute Bewertung. Die gibt es doch fast jeden Tag. Ich kann mit ihrem neuen Album auch noch nicht so viel anfangen. Da gefiel mir der reduziertere Ansatz der zwei Alben zuvor besser.

Und Wolf Alice haben sie noch nie so richtig gemocht. Ich finde die neue Platte auch ganz nett, aber jetzt auch nicht unbedingt unter den besten des Jahres.

ijb

Postings: 3346

Registriert seit 30.12.2018

09.12.2021 - 14:25 Uhr
Ich zähle zu jenen, die das Wolf-Alice-Album sehr enttäuschend finden (auch wenn ich ein paar der Songs in einer eigenen Playlist dann doch einige Male gerne gehört habe) und Godspeed leider auch keine anhaltende Wirkung entfalten konnten. Wenn mich aber jemand um meine Meinung gefragt hätte, Parquet Courts hätten gerne in einer Rock2021-Liste sein dürfen - im Austausch für z.B. Weather Station; deren Album finde ich zwar besser (großartig gar), aber selbst mein offenes Verständnis von "Rock" passt nicht zu dem, was da geboten wird. Auch "Jubilee" (das mir zugegeben nicht viel gibt, aber ich verstehe, dass es andere sehr mögen) ist vermutlich nur deshalb in der Liste, weil Japanese Breakfast vorher mal IndieRock gemacht hatte.

Wie gesagt, ich fänd's schwach, wenn ein international respektiertes Magazin im Jahr 2021 – da die Genres so offen sind, dass Black Midi oder Black Country andernfalls in gar keiner Genre-Liste auftauchen würden – ihre Rock-Auswahl mit Elbow, Manic Street Preachers, Paul Weller und The Coral zusammenbasteln würden... egal wie ich nun persönlich zu diesen Alben und Interpreten stehe.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3242

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 14:27 Uhr
Dieser recht eindimensionale kulturelle Blick auf Musik finde ich ernsthaft schade. Auch einem/einer US-AmerikanerIn würde ich doch gerne durchaus ein grundsätzliches Interesse an einer internationale(re)n Perspektive hinsichtlich des Musikgeschehens unterstellen, möchte man zumindest annehmen. Einige Pages kriegen das übrigens durchaus hin. Zumindest ein bisschen.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3242

Registriert seit 15.06.2013

09.12.2021 - 14:28 Uhr
Ich habe die Kontrolle über diesen einen Satz da oben verloren. Was ein Gestammel. Sorry.

Seite: « 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: