Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Beatles-Doku "Get Back"

User Beitrag

Rote Arme Fraktion

Postings: 3664

Registriert seit 13.06.2013

27.11.2021 - 09:07 Uhr
Am Donnerstag auf Disney+ erschienen.

Ich feiere sie gerade sehr, man fühlt sich als ob man durch die Zeit gereist wäre und hinten im Studio diesen Ikonen zuschauen kann. Phantastisch.

Peacetrail

Postings: 2869

Registriert seit 21.07.2019

27.11.2021 - 09:11 Uhr
Heute Abend muss ich noch die allerletzte Folge Homeland gucken, dann fange ich die Beatles an. Der Trailer hat mich heiß wie Frittenfett gemacht.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3664

Registriert seit 13.06.2013

27.11.2021 - 09:17 Uhr
Wie Mc Cartney da nebenbei „The Long and Winding Road“ kreiert. Als wenn es nur irgendein normaler Song wäre. Die anderen wirken fast gelangweilt.

Einer der besten Songs der Pop-Geschichte.

Diese Genialität so aus dem Ärmel geschüttelt, unglaublich das zu sehen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9569

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2021 - 12:22 Uhr
Die erste Folge habe ich gestern und gesehen, und ja, echt klasse. Die Stimmung innerhalb der Gruppe und die Ziellosigkeit ist echt greifbar, trotzdem entstehen selbst in der Zeit immer wieder unglaubliche Momente. Was mich persönlich etwas stört, sind die vielen schnellen Schnitte. Ist dann gerade über die längere Spielzeit der Teile etwas anstrengend, sonst habe ich aber wenig zu meckern.

Takenot.tk

Postings: 1784

Registriert seit 13.06.2013

27.11.2021 - 12:22 Uhr
Habe nur den ersten Teil gesehen, aber faszinierendsten für mich bisher die Entstehung von Get Back (dem Song). Man sieht ja wirklich quasi beim Schlüpfen aus dem Ei zu, unfassbar...

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9569

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2021 - 12:23 Uhr
Die anderen wirken fast gelangweilt.

Wobei Ringo ja echt durchgehend gelangweilt wird. Ich habe ja oft gehört und gelesen, dass er nichts zu sagen hat, aber er sagt ja nie was. :D

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

27.11.2021 - 12:34 Uhr
Wie Mc Cartney da nebenbei „The Long and Winding Road“ kreiert. Als wenn es nur irgendein normaler Song wäre. Die anderen wirken fast gelangweilt.

Einer der besten Songs der Pop-Geschichte.


Echt? Für mich immer ein ziemlicher Langweiler der Band... Kann die anderen verstehen :D.

Davon abgesehen ne sehr schöne Doku. Auch gut, dass mal mit diversen Gerüchten aufgeräumt wird, die durch die erste "Dokumentation" damals unterstrichen worden waren. Da war Lindsay-Hogg wohl einfach zu sehr selbst Fan...

dreckskerl

Postings: 6809

Registriert seit 09.12.2014

27.11.2021 - 14:58 Uhr
Ringo sagt nicht viel, passende Szene zu Beginn des 2.Teils, wo er zunächst als einziger ins Studio kommt und es werden Blumen geliefert für Mr.Harrison von Hare Krishna, wie Ringo vom Kärtchen abliest.
Lindsay-Hogg: Harry, who?
Ringo: Hare Krishna
Lindsay-Hogg:You really like India.
Ringo: No, not really.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2109

Registriert seit 04.02.2015

27.11.2021 - 17:18 Uhr
Die anderen wirken fast gelangweilt.

Wobei Ringo ja echt durchgehend gelangweilt wird.


Könnte mir vorstellen, dass das daran liegt, dass damals in hohen Mengen trägemachende Substanzen konsumiert wurden. :3

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9569

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2021 - 18:05 Uhr
@dreckskerl Bei dem Dialog musste ich auch echt auflachen. :D Und ja, dass mit den Substanzen ist wohl bei allen Beteiligten sehr wahr.

dreckskerl

Postings: 6809

Registriert seit 09.12.2014

27.11.2021 - 18:09 Uhr
Es scheinen mir aber unterschiedliche Substanzen zu sein. :-)

Ich bin allerdings erst in der Mitte des 2.Teils, brauche eine Pause.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3664

Registriert seit 13.06.2013

27.11.2021 - 19:15 Uhr
Zu Beginn der 2. Folge ist Paul doch total drauf, als er im Studio ankommt. Wie er da dieses Schatten-Boxen mit dem älteren Manager macht :D

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2109

Registriert seit 04.02.2015

27.11.2021 - 22:07 Uhr
Es scheinen mir aber unterschiedliche Substanzen zu sein. :-)

In dieser Phase wurden definitiv mehr als 2-3 unterschiedliche berauschende Substanzen konsumiert. In einzelnen Momenten vielleicht sogar mehrere gleichzeitig. Kann man sich heutzutage kaum noch vorstellen, war aber damals nicht ganz unüblich und hatte einen ganz entscheidenden Einfluss auf die Musik dieser Zeit. Manch einer behauptet, dass die Musik dieser Zeit gerade (auch) deshalb so interessant ist.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2664

Registriert seit 12.12.2013

27.11.2021 - 22:41 Uhr
Naja, Drogen werden doch auch heute noch genommen. Damals war aber v.a. der psychedelische Kram absolutes Neuland. Das hat schon dazu beigetragen, dass Ende der 60er die Musik so explodiert ist.

@thread:
Ich werde mir die gesamte Doku an Weihnachten anschauen. Will da Zeit und den Kopf dafür haben. Freue mich wahnsinnig darauf.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

28.11.2021 - 13:46 Uhr
Generell wurde aber gerade bei The Beatles immer betont, dass die Band im Studio eben generell nicht "drauf" war. Darauf nimmt Lennon sogar indirekt Bezug in der Doku, als er sein Zuspätkommen damit begründet, dass er zuerst mal hätte runterkommen müssen.

Annie

Postings: 181

Registriert seit 02.12.2019

28.11.2021 - 17:00 Uhr
Lennon sagte viel bis der Tag lang war...eig hätten sich die Beatles 1966 trennen müßen (Lennon)
während "loser" Sir Paul am surrealen Beatles-Traum weiter festhällt

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 399

Registriert seit 03.03.2019

29.11.2021 - 07:54 Uhr
Haben gestern die erste „Folge“ zu 2/3 geschafft. Ich hab mich nie so sehr mit der Thematik beschäftigt, aber was ist denn mit Yoko los? Es gibt ja keine Szene, wo die mal nicht neben John sitzt oder steht.
Ganz gruselig.
Cool aber, dass alle sie völlig ignorieren, selbst John zu großen Teilen

Bonzo

Postings: 2014

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 09:19 Uhr
Total weird. Sie wirkt wie ein anhänglicher Teenager, ist aber in Wirklichkeit fast 10 Jahre älter als die Band.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9569

Registriert seit 23.07.2014

29.11.2021 - 12:22 Uhr
Wobei diese Anhänglichkeit ja auch von Lennon ausgeht. Der wollte die ja auch immer dabei haben, weil er unglaublich unsicher und eifersüchtig war.

Ansonsten: Wie klasse ist eigentlich Billy Preston?

Takenot.tk

Postings: 1784

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 13:31 Uhr
Nachdem ich am Wochenende nun alle Folgen geschaut habe, von mir ein kurzes Fazit:
Das war letztendlich ziemlich genau das, was ich mir von dem Format erhofft und erträumt hatte.
Man hat, auch aufgrund der viel weiter gefassten Spielzeit, im Gegensatz zum Film wirklich das Gefühl daneben zu sitzen und die Beatles beim Arbeiten zu beobachten. Es wird erfreulich wenig eingegriffen und eingeordnet von Seiten der Macher, und durch die ganzen Sequenzen mit den Gesprächen auch mit dem Regisseur hat man einen stärkeren dokumentarischen Charakter.

Bzgl. der bekannten Spannungen in der Zeit hat mich jetzt nichts wirklich überrascht, und man hat auch wirklich nicht das Gefühl dass irgendetwas geschönt wird, aber es war auch schön zu sehen dass die Stimmung ab einem gewissen Punkt besser wurde (ich spoiler jetzt mal nicht zu viel), und dass die Beatles, wenn sie sich auf das musizierende zurückzogen, einfach immer noch wahnsinnig gut miteinander funktioniert haben, gerne auch noch mit etwas Kit in Form von Billy Preston.

Was mich positiv überrascht hat, war das immer noch absolut vorhandene musikalische Verständnis zwischen Paul und John. Auch wenn sie in der Zeit ihre Songs schon länger eher auf eigene Faust geschrieben haben, konnte man hier erkennen dass in vielen Songs einfach immer noch sehr viel Lennon/McCartney steckte, dass die Gegenseitige Meinung immer noch gesucht wurde, auch von Paul bei John.

Und es gab ein paar wirklich magische Momente in allen Folgen, insbesondere immer dann wenn neue Songs eingebracht oder, wie im Falle von Get Back, sogar komplett entstanden sind (das ist für mich immer noch das faszinierendste gewesen).
Aber auch als George dann Old Brown Shoe mitbringt, und alle quasi sofort erkennen dass das ein besonderer Song ist, auf den jeder auch gleich Bock hat.

Sehr gut gelöst fand ich auch das Dachkonzert...auch hier will ich nicht zu viel verraten, aber da man es finde ich sehr gut umgesetzt, dass man sowohl das Konzert genießen kann als auch das drumherum gut eingefangen wird, insbesondere der "Polizeieinsatz"...

Ich bin hin und weg und freue mich schon auf die nächste Sichtung, und überhaupt grundsätzlich darüber noch so einen Schatz präsentiert zu bekommen und so nah an die Band heran zu kommen, in einer Zeit, in der sie selbst auch ein Stückweit ihre Bandgeschichte rekapitulieren, dadurch, dass sie zum ersten mal seit langem wieder durchgehend zusammen spielen und auch viele Songs ihrer frühen Jahre ausgraben und anspielen.

Ich glaube, im Zusammenhang mit der Doku wird nun der Glyn Johns Mix von der neuen Deluxe Veröffentlichung vielleicht der neue Goldstandard dieses Albums, zu dem mir bisher immer ein wenig der Zugang fehlte. Aber in dem Mix kommt der Live-Charakter, das Proberaumhafte noch am besten rüber, weil im Gegensatz zur Spector-Variante auch viele Overdubs fehlen, und das Geschnatter und die False Starts in Johns Mix einfach genau dem entspricht, was man hier zu sehen bekommt.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3664

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 14:48 Uhr
Old Brown Shoe hat mich hingegen nie abgeholt.

Aber dann wieder gefühlt 150 andere Songs der Band :-)

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 15:01 Uhr
Ansonsten: Wie klasse ist eigentlich Billy Preston?

Best Dude! Unglaublich positiv - man merkt auch hier noch mal, wie sehr das den Sessions geholfen hat, dass er dabei war.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27230

Registriert seit 07.06.2013

29.11.2021 - 15:10 Uhr
Warum habt ihr alle Disney+ und ich nicht? :/

Peacetrail

Postings: 2869

Registriert seit 21.07.2019

29.11.2021 - 15:18 Uhr
Kita-Lockdown. Was besseres konnte Disney zum Start im März 2020 nicht passieren! Deshalb haben wir es.

Bonzo

Postings: 2014

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 15:18 Uhr
Gab's kostenlos für den November.

Takenot.tk

Postings: 1784

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 17:03 Uhr
Tatsächlich auch im Lockdown geholt und jetzt auch ein Jahr verlängert... Dank anfänglicher Lock angebote, und der Tatsache dass man sich das zu viert teilen kann, auch zu sehr humanem Preis, unter 25€ im Jahr glaube ich...

Rote Arme Fraktion

Postings: 3664

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 18:13 Uhr
Disney + kann man glaube ich mit 5 Leuten sharen. Wenn man sich das teilt, ist das doch ein fairer Preis.

fuzzmyass

Postings: 7184

Registriert seit 21.08.2019

29.11.2021 - 19:14 Uhr
Kann man Disney + auch je monatlich kündigen, oder läuft das immer für ein ganzes Jahr? Der meiste Content interessiert mich nicht die Bohne, aber Get Back würde ich anschauen - auch wenn kein Riesen Beatles Fan...

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

29.11.2021 - 19:20 Uhr
Gibt ein Monats- und ein Jahresabo. Schließ vielleicht auch bald mal ein Monatsabo ab und mach mir vorher eine Liste, was ich in dem Monat alles gucke.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 19:55 Uhr
Also, wäre da jetzt nicht die Doku, würde sich das für mich nicht lohnen. Ich finde Disney+ hoffnungslos überteuert, es sei denn, man schaut eben die ganze Zeit diverse Disney-Inhalte.

Takenot.tk

Postings: 1784

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2021 - 20:05 Uhr
Wenn man aber den Monat macht, sollte man auch "McCartney 3 2 1“ mitnehmen, das lohnt auch!
Und das Angebot ist schon nochmal besser geworden bei Disney + inzwischen, aber wäre auch bei mir sonst immer noch nur Nummer drei von den Anbietern, und werde ich nicht ewig noch beziehen...

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2664

Registriert seit 12.12.2013

29.11.2021 - 23:06 Uhr
Ich werd das nach dem Gucken der Beatlesdoku sofort wieder kündigen. Bin schon genervt davon, dass ich zwei andere Abos habe, aber teile die mir mit der besseren Hälfte, daher überwiegt der Nutzen die Kosten.

Luc

Postings: 1408

Registriert seit 28.05.2015

30.11.2021 - 09:29 Uhr
Disneys Angebot zur Einführung 2020 war 60,-€ für ein Jahr.
Hatte ich gemacht, da der Lockdown anfing und ich noch eine schulpflichtige Tochter habe. Aber da ich weder Marvel noch Star Wars schaue, war das nicht wirklich was für mich.

Jetzt nehme ich ab und an einen Monat, kündige aber sofort nach Abschluss wieder. Kostet dann 8,99 für den Monat, bzw. im November waren es sogar nur 1,99.

Das Angebot ist wirklich besser geworden (ich empfehle nochmals Reservation Dogs), aber ich bin halt nicht wirklich in der Zielgruppe, schaue ab und eine alte Simpsons-Folge, die allerdings gräßlich "bearbeitet/umcodiert" wurden.

Am liebsten hätte ich ja HBO, aber das kommt in Deutschland ja nicht (in Skandinavien wird das gerade überall angeboten, gar mit Lebenszeit-Preisgarantie!) weil die Rechte an Sky vergeben wurden, deren Streamingdienst aber absolut indiskutabel ist.
Teilen des Accounts ist gar kein Problem (auc über Ländergrenzen hinweg), aber ich hab den Überblick verloren, wer alles meinen Account nutzt ;-)

On topic:
Die Doku ist großartig, mehr als eine Stunde schaffe ich aber nicht am Stück.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2664

Registriert seit 12.12.2013

01.12.2021 - 01:01 Uhr
Konnte jetzt doch nicht widerstehen, bin einfach zu sehr Beatles-Fan, um bis Weihnachten zu warten.

Tolle Doku, im 2. Teil gibt es ein paar Längen. Aber trotzdem faszinierend, ihnen bei der Arbeit (und beim Blödsinn machen) zuzuschauen.

Preston ist wirklich ein unglaublich cooler Dude.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2021 - 08:07 Uhr
Tolle Doku, im 2. Teil gibt es ein paar Längen.

Echt? Ich fand, dass es die im ersten gab. Im zweiten war ich total dabei, da man merkte, wie sie immer besser zurechtkamen und den Spaß wiederfanden.

Aber dass du nicht warten konntest, kann ich sehr gut nachvollziehen :).

Takenot.tk

Postings: 1784

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2021 - 09:13 Uhr
Spricht ja nichts dagegen, Weihnachten schon nen Rewatch zu machen... ;-)
Längen ist finde ich das falsche Wort, weil ich nichts missen möchte. Eher kann man zwischendurch auch während der einzelnen Episoden mal ne Pause einlegen, das gibt das Format schon irgendwie her (immer wenn ein Tag zuende geht ist ein guter Zeitpunkt).

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27230

Registriert seit 07.06.2013

08.12.2021 - 19:35 Uhr
Hab mir jetzt mal die "Anthology"-Dvd-Box ausgeliehen. Wenn ich da durch bin, mach ich mal nen Disney-Probeabo. :)

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

09.12.2021 - 17:23 Uhr
Eben zuende gesehen. 10/10

Ich kenn keinen Film der so exakt und unverfälscht den Prozess des Kunst-Machens zeigt. Dabei macht der Film derart viel richtig, inkl. der Längen, die ohne Zweifel vorhanden sind, dass klar wird, wie bewusst sich Peter Jackson und seinem Team der Verantwortung waren, mit diesem Material arbeiten zu dürfen. Vielleicht muss man vorher ein Mammutprojekt wie Herr der Ringe bewältigt haben um so etwas leisten zu können. Richtig richtig guter Film, würde auch nicht unbedingt Doku dazu sagen, Gennremäßig gehört er eher zu Kunstfilmen.

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

09.12.2021 - 17:29 Uhr
"Wobei Ringo ja echt durchgehend gelangweilt wir(kt)."

Ringo ist vor dem Film aus der Band ausgestiegen, erst zum Drehstart ist er wiedergekommen, vermutlich nur um die Band nicht hängen zu lassen, viel Bock hatte er wohl nicht mehr.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

09.12.2021 - 20:27 Uhr
Ringo ist vor dem Film aus der Band ausgestiegen, erst zum Drehstart ist er wiedergekommen, vermutlich nur um die Band nicht hängen zu lassen, viel Bock hatte er wohl nicht mehr.

Keine Ahnung, wo ihr da so was seht. Ringo ist eben Ringo. Ich sehe da nichts, was auf "Lustlosigkeit" oder Ähnliches hindeutet. Im Gegenteil dazu ist er sogar jemand, der öfter mal betont, Lust auf das Konzert zu haben...

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2664

Registriert seit 12.12.2013

09.12.2021 - 22:35 Uhr
Ringo war und ist in erster Linie Schlagzeuger. Klar hat er viel aus seinem Image gemacht, aber gerade damals war er eben der Typ, der bei den Beatles Schlagzeug spielte. Das merkt man auch in der Doku. Er lässt die anderen machen und wartet. Wer mal selber Drums in ner Band gespielt hat, kennt dieses Gefühl. Der Rest frickelt ewig an irgendwelchen Sachen herum, während man selbst hinter seinen Trommeln sitzt und vor sich hin starrt.

Sobald dann alle zusammenspielen, hat der Drummer natürlich eine extrem wichtige Aufgabe. Und da brillierte mMn Ringo. Er hatte einen unglaublichen Instinkt für das, was der Song brauchte. Keine überflüssigen Fills, kein Schnickschnack. Einfach nur songdienlich und dabei trotzdem extrem kreativ. Für mich ist er einer der größten Drummer ever.

Annie

Postings: 181

Registriert seit 02.12.2019

11.12.2021 - 05:52 Uhr
Nein er hatte unglaubliches Glück an LennonMcCartney zu geraten…ansonsten wäre er einer von vielen…nur das Prädikat BEATLE macht ihn zu was besonderem

Das gleiche gilt für Charlie Watts…

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2664

Registriert seit 12.12.2013

11.12.2021 - 06:45 Uhr
Da bin ich anderer Meinung, Ringo hat viele Patterns, die danach Standard wurden, popularisiert. Natürlich gab es damals weitaus versiertere Drummer, aber Ringo hat letzten Endes sowohl Glück gehabt als auch das Optimum aus dieser Fügung rausgeholt. Es gibt etliche Beatles-Songs, bei denen das Schlagzeugspiel extrem einfallsreich ist, "Rain" ist z.B. absolut großartig. Auch der Groove von "Tomorrow never knows" war damals etwas radikal Neues in der Rockmusik - wobei die ja gerade erst dabei war, sich von den Blues-Schemata zu emanzipieren.

Bzgl. Watts stimme ich zu, der war grundsolide, aber weitaus weniger kreativ als ein Ringo. Aber Musik ist auch kein Sport. Für die Stones war Watts ideal. Kein Schnickschnack. Und dieses leicht Schleppende passte perfekt zu Richards.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

11.12.2021 - 08:49 Uhr
Annie bringt gerne mal unpopuläre Meinungen oder Fakten, die keine sind. Ich sehe es auch anders (außer bei Watts).

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

11.12.2021 - 09:14 Uhr
Weiß man denn, ob die innovativen Schlagzeugparts seine Ideen waren oder ob Paul oder John ihm gesagt haben, wie er da spielen soll?

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

11.12.2021 - 10:05 Uhr
Das wurde nie jemand anderem als Ringo angerechnet - also ist es höchstwahrscheinlich sein Verdienst.

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

11.12.2021 - 10:14 Uhr
In der Doku sieht man jedenfalls, wie Paul ihm einmal sagt wie er spielen soll. Da Rain und Tomorrow never knows beides für damals totale High-tech-Produkte sind nehme ich mal an dass auch die Ideen für die Drums eher von den drei Hauptmusikern McCartney, Lennon und Martin kommen. Aber man muss es auch erstmal schaffen sich 8 Jahre so zurückzunehmen und cool zu bleiben, er ist mit Sicherheit eine außergewöhnliche Persönlichkeit ohne den die Beatles nicht funktioniert hätten.

Urbsi

Postings: 69

Registriert seit 14.06.2013

11.12.2021 - 11:44 Uhr
In der Doku McCartney 3, 2, 1, wo Paul über sechs Folgen mit Rick Rubin über die Beatles redet (was übrigens genial ist, weil sie einzelne Tonspuren auseinander nehmen), gehen sie auch kurz auf Ringo ein. Und wie er die anderen drei bei ihrem ersten gemeinsamen Konzert umgeblasen hat. Ich meine, dass Paul gesagt hat, dass zB dieses militärhafte in Get Back von Ringo kommt.

Überhaupt hat mir die Doku Get Back gezeigt, wie toll Ringo eigentlich ist. Er „spielt“ wirklich Schlagzeug. Er gibt nicht nur Rhythmus usw vor (sorry, habe keine Ahnung), sondern spielt mit. Weiß nicht, wie ich es besser beschreiben kann. Klar, sagte Paul ihm manchmal dies das, aber in der Doku hat man den Eindruck, dass er sich auch treiben lässt und eigene Parts einbringt.

Urbsi

Postings: 69

Registriert seit 14.06.2013

11.12.2021 - 11:44 Uhr
* Öhm…er und die anderen zwei natürlich.. :)

Urbsi

Postings: 69

Registriert seit 14.06.2013

11.12.2021 - 11:45 Uhr
Ach nee. Passt schon. Junge, Edit Funktion wäre geil. :))

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: