Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Pinegrove - 11:11

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21733

Registriert seit 08.01.2012

11.11.2021 - 19:35 Uhr - Newsbeitrag

PINEGROVE

ALASKA

VÖ: 11.11.2021

LABEL: ROUGH TRADE RECORDS

ISRC: GBCVZ2100197

Anfang der 2000er Jahre sorgte eine Welle von melancholisch geprägtem Indie-Rock für die musikalische Sozialisierung einer ganzen Generation. Acts wie Death Cab For Cutie, The Decemberists, Nada Surf, The Shins, Bright Eyes oder Broken Social Scene gaben den guten Ton an - jener Sound und Spirit lebt in den Songs der US-Amerikanern von Pinegrove wieder auf. Das neue Album „11:11“ unterstreicht einmal mehr den Anspruch der Band um Mastermind und Sänger Evan Stephens Hall, in eine Reihe mit diesen großen amerikanischen Bands zu treten.



Dazu passt auch, dass man sich für den Mix den ehemalige Death Cab-Musiker (und Produzenten) Chris Walla (Tegan and Sara, Braids, The Thermals) ins Boot geholt hat und sich entgegen dem Ansatz des Vorgängers „Marigold“, das noch von Hall und dem Band-Mitglied Sam Skinner Co-produziert wurde, einem nicht mehr so auf Hochglanz produziertem Sound verschrieben hat. Es ist das erste Album, das nicht mehr im Haus-Studio Amperland aufgenommen wurde, nachdem die Band dort ausziehen musste (siehe auch die 2021-Retrospektive „Amperland, NY“), sondern in zwei Studios im Hudson Valley (Levon Helm Studios in Woodstock und The Building in Marlboro), während der finale Schliff dem Album von Chris Walla in Seattle verpasst wurde.



“It spends equal time on optimism, community, reaffirming what we are and how it’s our duty to look out for one another”, sagt Evan Stephens Hall über das neue Pinegrove-Album. “There’s anger, love, hope and grief. The record has all of that.” Und das hat es wirklich - angefangen vom epischen Opener „Habitat“, das sich zeitweise in ausufernden, wie hymnischen Gitarren-Wänden ergeht, um sich im nächsten Moment ruhig und intim zu zeigen. Die erste Single „Alaska“ reißt hingegen vom ersten Takt an mit und zeigt wie gut diese Bands Hooks aus dem Ärmel schütteln kann. „Flora“ ist eine wunderschöne Entschuldigung an die Natur, die mit Country und Americana flirtet. „Iodine“ hat das Zeug für einen All-Time-Favourite mit seinen flirrenden Gesangs-Harmonien.



„11:11“ ist ein Album, das von seinen vielen großen und kleinen Momenten lebt, das stürmisch drängt und mit jedem Hören gen Himmel wächst. Pinegrove schlagen mit ihrem neuen Album ein neues Kapitel ihrer Bandgeschichte auf und führen die große Tradition des amerikanischer Indie-Rocks in eine neue Generation. Indie-Rock ist auch 2022 noch lange nicht tot und klingt, dank der Band aus New Jersey so quicklebendig wie lange nicht mehr.


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21733

Registriert seit 08.01.2012

06.01.2022 - 18:54 Uhr - Newsbeitrag
PINEGROVE

RESPIRATE

VÖ: 06.01.22

LABEL: ROUGH TRADE RECORDS

ISRC: GBCVZ2100201

Mit “Respirate” erscheint heute die zweite Single aus dem neuen Pinegrove Album „11:11“, das am 28. Januar via Rough Trade Records erscheint. Der Nachfolger zur ersten Vorab-Single „Alaska“ (über die The FADER schrieb: “a rollicking, diaristic barn-burner in the vein of Bright Eyes and early Arcade Fire, with catharsis wrapped around every chord”, während die New York Times ergänzte: “The lyrics showcase the vivid poeticism of Hall’s writing while the song’s driving rhythm and fuzzy guitars create an atmosphere that’s at once emotionally restless and as warm as a hearth.”) ist eine mitreißende Ballade der in New Jersey ansässigen Indie-Band, die in Person von Frontmann und Gitarrist Evan Stephens Hall darüber sagt: “With ‘Respirate’ I was thinking about the opportunity we had in the chaos Covid brought to redesign society so that it works well for more people, but that instead what's unfolding is a doubling down on the same bent and venal structures that have resulted in so much inequity in the first place.” Weiter sagt er: “So, how can we compassionately respond to such cold and blatant greed? How can we make sure to look out for one another in the absence of meaningful leadership and materially significant policy? We've been stranded but we will look out for each other—what choice do we have? The song is a reminder that we're in this together.”

Anfang der 2000er Jahre sorgte eine Welle von melancholisch geprägtem Indie-Rock für die musikalische Sozialisierung einer ganzen Generation. Acts wie Death Cab For Cutie, The Decemberists, Nada Surf, The Shins, Bright Eyes oder Broken Social Scene gaben den guten Ton an - jener Sound und Spirit lebt in den Songs der US-Amerikanern von Pinegrove wieder auf. Das neue Album „11:11“ unterstreicht einmal mehr den Anspruch der Band, in eine Reihe mit diesen großen amerikanischen Bands zu treten.

„11:11“ ist ein Album, das von seinen vielen großen und kleinen Momenten lebt, das stürmisch drängt und mit jedem Hören gen Himmel wächst. Pinegrove schlagen mit ihrem neuen Album ein neues Kapitel ihrer Bandgeschichte auf und führen die große Tradition des amerikanischer Indie-Rocks in eine neue Generation. Indie-Rock ist auch 2022 noch lange nicht tot und klingt, dank der Band aus New Jersey so quicklebendig wie lange nicht mehr.



Tour:
20.05.22 Münster, Gleis 22
22.05.22 Hamburg, Hafenklang
24.05.22 Berlin, Hole 44
25.05.22 München, Hansa 39

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1064

Registriert seit 31.10.2013

12.01.2022 - 07:16 Uhr
"Orange", "Alaska" und "Respirate" sind allesamt große klasse! Ich hoffe auf ein tolles Album.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21733

Registriert seit 08.01.2012

19.01.2022 - 20:53 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: