Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Dashboard Confessional - All The Truth That I Can Tell

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21457

Registriert seit 08.01.2012

10.11.2021 - 18:37 Uhr - Newsbeitrag
Hello friends,

I’ve been waiting for this day for what feels like an eternity… “Here’s To Moving On”, the first single off my new album, All The Truth That I Can Tell, is available worldwide on all services today. Click HERE to listen, I hope you love it as much as I do.

This new album is familiar in some ways and brand new in others. It was incredible to work with James Paul Wisner again, you might remember his name from my first two studio albums. On the other hand, this album touches on things I’ve never written about before - identity, family, honesty.

Honesty was at the heart of the writing process, at the heart of the recording process, and at the heart of this collection of songs. I had the rare opportunity to be unflinchingly honest and I can’t wait for you all to hear it.



​All the best,
Chris


VÖ 25.02.2022.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21457

Registriert seit 08.01.2012

10.11.2021 - 18:41 Uhr
Dashboard Confessional wirft mit „Here’s To Moving On” einen Blick in die Zukunft – HIER anhören

Die optimistische neue Single läutet das neunte Studioalbum

„All The Truth That I Can Tell” ein

James Paul Wisner, der Produzent früherer Alben, ist wieder mit an Bord

HIER kann man den Albumtrailer streamen

All The Truth That I Can Tell erscheint am 25. Februar 2022 via Hidden Note Records / AWAL



Dashboard Confessional machen sich mit der heutigen Premiere ihrer inspirierenden neuen Single auf den Weg in eine hellere Zukunft. „Here's To Moving On" ist ab sofort bei allen DSPs und Streaming-Diensten erhältlich. Der Song läutet die mit Spannung erwartete Veröffentlichung der ersten Dashboard Confessional-LP seit vier Jahren ein – All The Truth That I Can Tell erscheint am 25. Februar über Hidden Note Records/AWAL. Das Album kann ab sofort vorbestellt werden. Der Albumtrailer feiert heute auf YouTube Premiere.



„Ich glaube, in diesem Song verstehe ich, was mich auf die Matte gebracht hat und was es braucht, um von der Matte wieder aufzustehen", sagt DC-Gründer, Frontmann und Songwriter Chris Carrabba. „Manchmal sind es äußere Kräfte, die dich auf die Matte bringen und manchmal bist du es selbst. Oder es kann alles zusammen sein. Aber es scheint, dass das Einzige, was dich wieder aufstehen lässt, nicht äußere Kräfte sind - es bist immer du selbst."



HIER kann man sich „Here’s To Moving On“ anhören!

Den Albumtrailer gibt’s HIER!



All The Truth That I Can Tell wird in einer Vielzahl von Formaten erhältlich sein: digital, als CD, als normales schwarzes Vinyl, als exklusive, limitierte „Burning Heart“-Edition auf transparentem rotem und schwarzem Vinyl im offiziellen DC-Store, als „Cold Night“-Edition auf transparentem blau/grünem Vinyl exklusiv bei teilnehmenden Indie-Einzelhändlern. Bandbox wird eine exklusive Variante von All The Truth That I Can Tell auf wolkigem, dunkelgrünem „Starting to Storm“-Vinyl herausbringen, der das Künstler-Fanzine des Plattenclubs beiliegt, das ein Interview mit Chris Carrabba, sein Track-by-Track zum neuen Album, seltene Fotos und vieles mehr enthält.



HIER kann man ALL THE TRUTH THAT I CAN TELL vorbestellen!



All The Truth That I Can Tell, das neunte Studioalbum von Dashboard Confessional, das noch vor der Corona Pandemie geschrieben und aufgenommen wurde, ist sowohl eine bemerkenswerte Rundumerneuerung als auch ein beträchtlicher Schritt vorwärts für Chris Carrabba. Nachdem er in den letzten 20 Jahren große Erfolge gefeiert hatte, war Carrabba am Ende des letzten Jahrzehnts an einem Scheideweg angekommen. Er war am Ende seiner Kräfte und wusste nicht, ob er jemals wieder ein Album veröffentlichen würde. Also wartete er. Schließlich kamen die Songs und obwohl das Projekt nach einem beinahe tödlichen Motorradunfall im Juni 2020 leicht zum Stillstand hätte kommen können, zählt All The Truth That I Can Tell zu Carrabbas besten Werken. Es ist sowohl eine Errungenschaft von Carrabas Vision als auch ein vitaler Ausbruch künstlerischer Klarheit, ein auffallend starker musikalischer Blick auf Dashboard Confessional durch ein wiederentdecktes Schlüsselloch. Für die Produktion des Albums wandte sich Carrabba an James Paul Wisner, der die ersten beiden Studioalben der Band, The Swiss Army Romance und The Places You Have Come to Fear the Most, produziert hat.



„Ehrlichkeit ist das Herzstück dieses Schreibprozesses, das Herzstück des Aufnahmeprozesses und das Herzstück dieser Sammlung von Songs“, sagt Carrabba. „Ich hatte die seltene Gelegenheit, unerschrocken ehrlich zu sein. Früher hätte ich gedacht, das sei selbstverständlich. Aber jetzt weiß ich, dass es eine Art Kreislauf im Leben ist und es ist sehr schön, das zu erkennen.“



DASHBOARD CONFESSIONAL

All The Truth That I Can Tell

(HIDDEN NOTE RECORDS/AWAL)

25. Februar 2022

Tracklist:

Burning Heart

Everyone Else Is Just Noise

Here’s To Moving On

The Better of Me

Southbound and Sinking

Sleep In

Me and Mine

Sunshine State

Pain Free in Three Chords

Young

All The Truth That I Can Tell



# # #



Dashboard Confessional traten vor kurzem als Headliner einer einmaligen Show im weltberühmten Ryman Auditorium in Nashville, Tennessee zusammen mit Laura Jane Grace als ganz besonderem Gast auf. Die Show war die lang erwartete Rückkehr von Dashboard Confessional auf die Bühne, nachdem die Band gezwungen war, die verbleibenden Termine der ausverkauften Celebrating 20 Years of Dashboard Confessional Tour im letzten Jahr abzusagen: Die #DC20 Tour. Die Band feierte ihr Live-Comeback Anfang des Jahres mit dem Lonely Hearts & Lovers Livestream Event – ihrem ersten virtuellen Konzert seit über einem Jahr und Carrabbas erstem Live-Auftritt nach dem Motorradunfall. Das Event zeigte eine komplett neue Version der Live-Band von Dashboard Confessional, die ein 19-Song-Set aus dem umfangreichen Bandkatalog spielte, gefilmt in 4K in der Riverside Revival Church in Nashville.



Trotz der verschiedenen Rückschläge im Jahr 2020 blieb Carrabba bemerkenswert aktiv: unter anderem mit der ersten karriereübergreifenden Compilation von Dashboard Confessional, The Best Ones Of The Best Ones, der Vinyl-Reissue-Serie The Early Days, mit der Erstpressung des RIAA-Platin-zertifizierten Live-Albums, MTV Unplugged 2.0.



Außerdem gab es eine Partnerschaft mit dem US Shop Mondo, um die drei EPs - So Impossible (2001), Summers Kiss (2002) und die neu aufgenommene EP Spider-Man 2 - zum ersten Mal auf Vinyl zu veröffentlichen. Außerdem nahm die Band die beiden Singles „Screaming Infidelities“ und „Circles“ in den berühmten Electric Lady Studios in New York City auf und veröffentlichte diese als Teil der beliebten Spotify Singles Reihe, die hier gestreamt werden kann.




Und noch auf Deutsch.

Ralph mit F

Postings: 183

Registriert seit 10.03.2021

11.11.2021 - 15:11 Uhr
Starke Nummer!

Hoschi

Postings: 737

Registriert seit 16.01.2017

11.11.2021 - 15:34 Uhr
Den gibt's noch ?!
Der Song klingt wie Anno 2003.
Früher sehr gerne gehört. Heute ziemlich langweiliges Stück Musik ohne ups and downs.

jo

Postings: 3325

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2021 - 08:27 Uhr
Wenn einem die Art Musik nichts mehr gibt, nur allzu verständlich :).

Kann das auch nachvollziehen, würde den Song jetzt aber nicht als komplett langweilig bezeichnen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: