Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Foals - Life is yours

User Beitrag

Blanket_Skies

Postings: 182

Registriert seit 21.09.2013

18.06.2022 - 20:12 Uhr
Ganz schön langweilige Platte. Aber sei verziehen, sie haben in den letzten Jahren genug Hits abgeliefert.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28202

Registriert seit 07.06.2013

18.06.2022 - 21:58 Uhr
Ich hab die Band ja 2014 auf dem Primavera-Festival gesehen. Settime 2.00 bis 3.00 bei 20 Grad auf Hauptbühne. Echt toll. Hab natürlich besonders auf "Inhaler" gewartet, der dann natürlich der erwartete Endabriss war.

MrMan

Postings: 118

Registriert seit 05.09.2019

22.06.2022 - 08:41 Uhr
Gestern im E-Werk gewesen. Die Lieder sind live gespielt um einiges besser. Das Konzert an sich hat großen Spaß gemacht.

Jaggy Snake

Postings: 702

Registriert seit 14.06.2013

22.06.2022 - 09:07 Uhr
Ja, live immer wieder fantastisch. Nur schade, dass die Setlist auf dieser Tour bisher kein bisschen variiert wird.

MrMan

Postings: 118

Registriert seit 05.09.2019

22.06.2022 - 09:10 Uhr
Die letzten Setlists haben mir gestern echt die Hoffnung auf "Exits" genommen. Find ich auch schade, dass sie da recht strikt bleiben und kaum was anderes spielen.

musie

Postings: 3366

Registriert seit 14.06.2013

22.06.2022 - 13:48 Uhr
Fand sie am Southside richtig klasse. Aber natürlich keine Überraschung, live bringens die einfach..

XTRMNTR

Postings: 1242

Registriert seit 08.02.2015

22.06.2022 - 14:29 Uhr
"Under The Radar" ist für mich absolutes Highlight der Platte.

qwertz

Postings: 789

Registriert seit 15.05.2013

26.06.2022 - 13:52 Uhr
Nach dem ersten Hören blieb nicht viel hängen, aber nach vier, fünf Durchgängen kann ich mir gut vorstellen, dass es mein liebstes Foals-Album abseits des Debüts wird.

"Antidotes" fällt stilistisch ja schon etwas aus der Reihe und hat mit seiner mechanischen Unterkühltheit einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Aber "Life is yours" vereint für mich alle Stärken der Alben danach. Die ersten vier Songs sind Foals-Goldstandard, danach wird es kaum schlechter. Von ihren langsamen Songs war ich nie großer Fan (auch nicht vom viel gepriesenen "Spanish Sahara"), daher vermisse ich sie hier auch nicht. Und wie schon von vielen herausgestellt: Der sensationelle Flow macht bei diesem Album allein schon die halbe Miete aus.

Hätte nicht gedacht, dass ich mich noch einmal so für die Band erwärmen kann. Mit "What went down" und auch dem Doppelalbum zuletzt waren sie für mich irgendwie auserzählt.

maxyeatworld

Postings: 17

Registriert seit 04.05.2022

05.07.2022 - 00:00 Uhr
Vom Mathrock aus Antidotes-Zeiten sind hier nur noch in Flutter Anklänge zu hören, von den Gitarrenbreitseiten der Alben seit Holy Fire gar nichts mehr. Absurderweise gibt es nach dem Ausstieg des Keyboarders dafür mehr Keyboards als je zuvor... Als das wohl anvisierte funky Partyalbum funktioniert Life Is Yours lediglich bei den Singles Wake Me Up und 2001. Ansonsten taugt es besser als Hintergrundbeschallung in einer gesichtslosen Citystrandbar.
Wer sich gerne Streit über dieses und andere aktuelle Indie-Alben anhört, darf gerne mal den Love Is Noise-Podcast auschecken, den ich gemeinsam mit zwei befreundeten Journalisten mache. (kein Spam, nur ein Tipp für gleichgesinnte Indie-Nerds)

Gomes21

Postings: 4076

Registriert seit 20.06.2013

05.07.2022 - 08:17 Uhr
Mehr Synths sehe ich nicht unbedingt so, vor allem übertreiben sie es etwas mit dem loopen der Synths, der läuft oft fast so durch über den Song.

Macht aber ncihts, grundsätzlich ist's bei mit so wie bei qwertz. Anfangs wenig hängen geblieben, nach mehreren Durchläufen ein Album was sich eher oben in die DSiscografie einsortieren wird. Ich hab's sehr gerne und würde auf jeden Fall die 8/10 zücken. Gelungen!

Blanket_Skies

Postings: 182

Registriert seit 21.09.2013

05.07.2022 - 21:20 Uhr
Für mich macht es schon einen Unterschied, ob die Band möchte, dass das Album so klingt, im Gegensatz dazu, dass sie es eh schon länger nicht mehr besser hinkriegen (looking at you, Billy Corgan!). Und bei der Life is Yours hab ich noch sehr stark das Gefühl, dass die Band immer noch voll im kreativen Flow steckt. Ich finde es zwar nicht so toll wie die letzten vier, aber es hat noch genug davon, was ich an den Foals mag. Außerdem: Ein Lockdown Album. Wahrscheinlich liegt es daran, dass die Songs über durchlaufende Loops geschrieben wurden und nicht durch Jams mit der Band entstanden sind.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: