Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Black Country, New Road - Ants from up there

User Beitrag

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 492

Registriert seit 03.03.2019

15.02.2022 - 09:41 Uhr
Es überrascht mich, wie sehr mich immer noch nach all den Jahren gewisse Alben am Anfang im Regen stehen lassen können.

Dabei meine ich behaupten zu können, genug kompliziertes/anspruchsvolles Zeug gehört zu haben, um "einfacher" in ambitionierte Welten eintauchen zu können.

Dieses Album hat mich auf dem falschen Fuß erwischt und entblättert sich Stück für Stück.

Das Debüt habe ich aus Desinteresse nicht gehört. Das wird irgendwann auch noch nachgeholt. Aber jetzt treibe ich erst einmal im Flugzeug und gucke mir die Ameisen an :)

saihttam

Postings: 2061

Registriert seit 15.06.2013

16.02.2022 - 13:08 Uhr
Grandioses Album! Für mich noch mal eine klare Steigerung zum schon guten Debüt, das mir aber noch ein bisschen zu unfokussiert war. Da steckt so viel drin. Fast jeder Song hat einen Gänsehautmoment. Wirklich schade, dass der Sänger ausgestiegen ist. Das hätte ich in der Form auch gerne mal live erlebt.

Urbsi

Postings: 76

Registriert seit 14.06.2013

16.02.2022 - 14:28 Uhr
Ich mag das Album auch sehr. Mich erinnert es sehr an Bright Eyes, aber stellenweise auch an Hefner.

Marküs

Postings: 974

Registriert seit 08.02.2018

17.02.2022 - 09:26 Uhr
Es erinnert teilweise leider wirklich an Bright eyes, die ich stinklangweilig finde. Genau das ist auch für mich das Problem. Die Platte geht nach intensivem fast zweiwöchigen Hören mit 7/10 in den Schrank. Das ist eine Enttäuschung für mich nach dem grandiosen Debut, dem ich nach wie vor auch ob seiner Wildheit eine 9/10 attestiere. Die neue Platte ist gut aber leider nicht sehr gut. Die letzten beiden Songs sind aber ganz dolle Dinger.

Unangemeldeter

Postings: 724

Registriert seit 15.06.2014

23.02.2022 - 19:16 Uhr
Ich bin inzwischen richtig Fan von dem Album, für mich auf Augenhöhe mit dem Erstling. Bread Song und Snow Globes sind für mich die 10/10-Highlights, die packen mich jedes Mal nochmal besonders, auch wenn das ganze Album toll fließt.

Neben den auch für mich klar wahrnehmbaren Bright Eyes höre ich an mehreren Stellen auch Jaga (Jazzist) raus, instrumental ist das oft nah dran an der What We Must.

smrr

Postings: 224

Registriert seit 02.09.2019

23.02.2022 - 22:40 Uhr
"What We Must" - gibt's da nicht ne Top-100-Lieblingsalben-Abstimmung?

Unangemeldeter

Postings: 724

Registriert seit 15.06.2014

23.02.2022 - 23:17 Uhr
Zum Lieblingsalbum hat das bei mir nie gereicht, aber der Dreier For All You Happy People, Oslo Skyline & Swedenborgske Rom gehört für mich zu den stärksten Songläufen überhaupt. Bei den Songlisten hatte ich die immer drin.

HerrH.

Postings: 38

Registriert seit 04.02.2021

24.02.2022 - 12:01 Uhr
Kann mich nur anschließen:
Vorgänger genossen. Anfänglich hier dann Fragezeichen, die in Wohlgefallen aufgehen.
Statt ins rumplige "science fair" auf dem Vorgänger zu verfallen, verfalle ich jetzt in den samtigen "bread song".
Der fluffigere Jazz-Part steht ihnen ausgezeichnet.
Lediglich mit dem Trommelwirrwarr in der Mitte von "snow globes" werde ich nicht warm...

javra

Postings: 133

Registriert seit 29.07.2014

06.03.2022 - 17:42 Uhr
Falls jemand an einem super ausführlichen Interview mit Band und Produzent zum Schaffensprozess des Albums interessiert ist: https://www.youtube.com/watch?v=d7Dz0PkscdY

saihttam

Postings: 2061

Registriert seit 15.06.2013

07.03.2022 - 11:28 Uhr
Oh, das muss ich mir mal anschauen. Danke!

Ich weiß mittlerweile nicht mehr, wie dieses Jahr noch etwas besseres kommen soll. Das ist einfach so gut. So begeistert hat mich die letzten 2 Jahre kein Album mehr. Eigentlich sind alle Songs Highlights und wechseln sich beständig als Ohrwürmer in meinem Kopf ab. Nur Snow Globes finde ich im Aufbau etwas zu simpel, da es eigentlich nur aus dem einen immer weiter anschwellenden Part besteht. Aber der Song wäre auf anderen Alben immer noch einer der besten. Das zeigt die hohe Qualität dieses Albums. 9/10 gibts mindestens von mir.

Deaf

Postings: 1738

Registriert seit 14.06.2013

09.03.2022 - 10:46 Uhr
Das Album habe ich nach einem Durchgang mal weggelegt, ist schon ganz gut. Und Anfang Juni sollte es nun doch klappen, die mal live zu sehen, auch wenn es nach dem Ausstieg des Sängers sicher nicht mehr dasselbe sein wird... Dazu am selben Tag noch Squid und Dry Cleaning, das wird ein Fest!

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 492

Registriert seit 03.03.2019

09.03.2022 - 19:43 Uhr
Klingt auch ziemlich verausgabend :)

Oceantoolhead

Postings: 2066

Registriert seit 22.09.2014

11.03.2022 - 15:23 Uhr
@Deaf
Wo treten die 3 gemeinsam auf?

Deaf

Postings: 1738

Registriert seit 14.06.2013

11.03.2022 - 15:35 Uhr
Beim besten Hipsterfestival der Welt:
https://kilbi.badbonn.ch/2022/en/timetable

slowmo

Postings: 970

Registriert seit 15.06.2013

01.05.2022 - 20:45 Uhr
Habe ein paar Anläufe gebraucht, aber ist für mich neben 40 Watt Sun da beste Album des Jahres bisher.

Was für ein großartiger Song ist denn mal Basketball Shoes. Schon lange nicht mehr so überwältigt gewesen. Hoffentlich kommen die bald auch mal nach Köln.

javra

Postings: 133

Registriert seit 29.07.2014

11.06.2022 - 19:26 Uhr
Gibt jetzt von diesem, und vor allem vom Debütalbum eine Live-Session, die während der Pandemie in der Queen Elizabeth Hall aufgenommen wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=lzL4V3a_wAk

Leech85

Postings: 387

Registriert seit 15.03.2021

23.06.2022 - 22:38 Uhr
Tolles Album bisher. Für mich vom Stil her jedoch was ganz anderes als For the first time.
Ants from up there strotzt nur so vor schönen Melodien. Die haben mir beim Debut noch etwas gefehlt. Dafür fehlt mir beim neuen Album etwas die Härte vom Debut. Aber die letzten 3 Songs sind der blanke Wahnsinn. Vor allem Basketball Shoes ist nicht von dieser Welt und für mich der beste Indie Song den ich kenne, wohl zusammen mit Waves of Grain von den Two Gallants.

Bisher 7,5/10 für mich.

sugar ray robinson

Postings: 123

Registriert seit 14.06.2013

24.06.2022 - 17:36 Uhr
Diese Melodien! Dieser Schmerz! Diese Leidenschaft!
Für mich das beste Album der letzten 10 Jahre. Mindestens...

Elbowsneeze

Postings: 33

Registriert seit 29.11.2021

25.06.2022 - 09:59 Uhr
Wirklich gutes Album. Aber ich mag das Debut trotzdem um einiges lieber. Bin gespannt, ob in Zukunft die Band auch ohne den bisherigen Lead Sänger funktioniert.

maxlivno

Postings: 2486

Registriert seit 25.05.2017

26.06.2022 - 13:29 Uhr
Das Set auf dem Primavera war komplett mit neuen Songs und hat mir sehr gut gefallen. Vor allem der erste Song mit dem euphorischen Chorus "Look at what we've did together, BCNR are friends forever" hat es mir angetan

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: