Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Black Country, New Road - Ants from up there

User Beitrag

Klaus

Postings: 3813

Registriert seit 22.08.2019

12.10.2021 - 16:11 Uhr
04.02.2022

Tracklist
1. Intro
2. Chaos Space Marine
3. Concorde
4. Bread Song
5. Good Will Hunting
6. Haldern
7. Mark’s Theme
8. The Place Where He Inserted the Blade
9. Snow Globes
10. Basketball Shoes

Chaos Space Marine:
https://www.youtube.com/watch?v=Jqy6WPSfZSA

Watchful_Eye

User

Postings: 2489

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2021 - 16:48 Uhr
Mh ich muss sagen, soweit guter Song, aber nicht unbedingt der Sound, den ich von denen will (glaube ich). Ist aber nur der erste Eindruck.

Klaus

Postings: 3813

Registriert seit 22.08.2019

12.10.2021 - 16:50 Uhr
Erster Eindruck: Da will jemand die Lücke besetzen, die Arcade Fire hinterlassen haben, als sie in Richtung Reflektor und des Albums dessen Name nicht genannt werden darf gegangen sind.

Klaus

Postings: 3813

Registriert seit 22.08.2019

12.10.2021 - 17:27 Uhr
Der Promotext ;):

"Ihr Debüt, „For The First Time“, gehört zu den Alben des Jahres 2021 und wurde von Kritiker*innen und Fans gleichermaßen begeistert aufgenommen, sowie u.a. für den renommierten Mercury Music Prize nominiert. Das Album wurde im Februar veröffentlicht und erhielt weltweit große Unterstützung von der Kritik - vielleicht am besten zusammengefasst von der Times, die in ihrer 5/5-Kritik schrieb, dass sie „die aufregendste Band des Jahres 2021“ seien, und vom Observer, die ihr Album „eines der besten Alben des Jahres“ nannte - und konnte sich in der ersten Woche auf Platz 4 der britischen Albumcharts platzieren, eine bemerkenswerte Leistung für ein weitgehend experimentelles Debütalbum. Das Album erreichte außerdem Platz 44 in den deutschen Albumcharts, denn auch hierzulande wurde „For The First Time“ über den grünen Klee gelobt, wie von plattentests.de, die das Debüt mit der unheimlich seltenen Bewertung von 9/10 Punkten zu ihrem Album der Woche kürten, während Der Spiegel anmerkte, dass „Das siebenköpfige Kollektiv Black Country, New Road […] als englischer Pop-Hype der Stunde“ gilt. Österreichs führender öffentlich-rechtlicher Sender Ö1 stellte wiederum fest: „Black Country, New Road leuchten aus, was Pop im Jahre 2021 bedeuten kann und werden dafür als Heilsbringer gefeiert.“. Zudem landete es auf der Spitzenposition bei Any Decent Music, erreichte Platz 2 bei Album Of The Year und stand mehrere Wochen lang auf Platz 1 bei Rate Your Music, wo es in diesem Jahr die meisten Fan-Rezensionen und Diskussionen auslöste. Außerdem gab es Features im Tagesspiegel, tipBerlin, in der jungen Welt, im Express, in der Berliner Zeitung, Musikexpress, ByteFM, egoFM, radioeins Soundcheck, FluxFM, Deutschlandfunk Kultur und vielen vielen mehr - die Liste ließe sich tatsächlich lange fortführen."

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2528

Registriert seit 14.06.2013

12.10.2021 - 17:36 Uhr
Ja, hat einen gewissen Arcade-Fire-Vibe, deren Frühphase zumindest. Sie können's aber.

Unangemeldeter

Postings: 524

Registriert seit 15.06.2014

12.10.2021 - 18:06 Uhr
Oh Mann, ich hab jetzt erst gesehen, dass die Anfang November in Berlin spielen. Dafür muss ich unbedingt noch ein Ticket ergattern. Das erste Album liebe ich immer noch, das Video zum neuen Song lädt bei mir irgendwie nicht auf Youtube.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8831

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2021 - 18:10 Uhr
Musste auch an AF denken. Find den Song hier aber eher unspektakulär.

Unangemeldeter

Postings: 524

Registriert seit 15.06.2014

12.10.2021 - 18:17 Uhr
Endlich hat's mit Youtube geklappt, leider bin ich aber nach dem Song sehr ratlos, ziemlich dudelig. Das Geile am Debut ist ja, wie effektiv sie ihre ganzen Soundelemente einsetzen. Hier passiert zwar viel, aber alles gefühlt sehr ziellos. Aber naja, ist ja nur ein erster Eindruck.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1652

Registriert seit 04.12.2015

12.10.2021 - 23:47 Uhr
Ziemlich schlechter Song.. Arcade Fire-Kinderlied mit etwas seltsamen Italo Prog am Anfang und zwischendurch. Hat was von Musical. Zielloses Unterfangen. Mal sehen, wie die anderen Songs klingen werden. Das Debüt gefällt mir immer noch recht gut.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7432

Registriert seit 26.02.2016

13.10.2021 - 12:03 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21239

Registriert seit 08.01.2012

13.10.2021 - 19:22 Uhr - Newsbeitrag
DIE KINDER AUS DER KRACHMACHERSTRAßE SIND ZURÜCK: BLACK COUNTRY, NEW ROAD KÜNDIGEN NEUE LP "ANTS FROM UP THERE" AN!
(VÖ 04.02.2022)




Black Country, New Road melden sich heute mit der Ankündigung zurück, dass ihr zweites Album, „Ants From Up There“, am 4. Februar 2022 bei Ninja Tune erscheinen wird! Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres gefeierten Debüts „For The First Time“ hat die Band den Schwung dieses Albums genutzt und ist mit Volldampf in ihr zweites Album eingestiegen, wobei „Ants From Up There“ eine gekonnte Balance zwischen einer kühnen stilistischen Überarbeitung des Vorgängers und einer natürlichen Weiterentwicklung darstellt.

Gleichzeitig mit der Ankündigung hat die Band (Lewis Evans, May Kershaw, Charlie Wayne, Luke Mark, Isaac Wood, Tyler Hyde und Georgia Ellery) heute auch die erste Single aus dem Album veröffentlicht, „Chaos Space Marine“ - ein Stück, das sich, seit den ersten erneuten öffentlichen Auftritten der Band Anfang des Jahres, bereits zu einem Live-Favoriten der Fans entwickelt hat. Eine Kombination aus scharfer Violine, rhythmischem Klavier und Saxophon-Einsätzen, die sich zu einem mitreißenden Crescendo entwickeln. Frontmann Isaac Wood bezeichnet diesen Track als „den besten Song, den wir je geschrieben haben“. Es ist eine chaotische und doch kohärente Kreation, die unvorhersehbar, aber auch nahtlos ineinander übergeht. „Wir haben jede Idee, die irgendjemand hatte, in diesen Song einfließen lassen.“, schildert Wood. „Die Entstehung war ein wirklich schneller, skurriler Ansatz - als ob wir den ganzen Scheiß an die Wand geworfen und einfach alles hängen gelassen hätten.“

Ihr Debüt, „For The First Time“, gehört zu den Alben des Jahres 2021 und wurde von Kritiker*innen und Fans gleichermaßen begeistert aufgenommen, sowie u.a. für den renommierten Mercury Music Prize nominiert. Das Album wurde im Februar veröffentlicht und erhielt weltweit große Unterstützung von der Kritik - vielleicht am besten zusammengefasst von der Times, die in ihrer 5/5-Kritik schrieb, dass sie „die aufregendste Band des Jahres 2021“ seien, und vom Observer, die ihr Album „eines der besten Alben des Jahres“ nannte - und konnte sich in der ersten Woche auf Platz 4 der britischen Albumcharts platzieren, eine bemerkenswerte Leistung für ein weitgehend experimentelles Debütalbum. Das Album erreichte außerdem Platz 44 in den deutschen Albumcharts, denn auch hierzulande wurde „For The First Time“ über den grünen Klee gelobt, wie von plattentests.de, die das Debüt mit der unheimlich seltenen Bewertung von 9/10 Punkten zu ihrem Album der Woche kürten, während Der Spiegel anmerkte, dass „Das siebenköpfige Kollektiv Black Country, New Road […] als englischer Pop-Hype der Stunde“ gilt. Österreichs führender öffentlich-rechtlicher Sender Ö1 stellte wiederum fest: „Black Country, New Road leuchten aus, was Pop im Jahre 2021 bedeuten kann und werden dafür als Heilsbringer gefeiert.“. Zudem landete es auf der Spitzenposition bei Any Decent Music, erreichte Platz 2 bei Album Of The Year und stand mehrere Wochen lang auf Platz 1 bei Rate Your Music, wo es in diesem Jahr die meisten Fan-Rezensionen und Diskussionen auslöste. Außerdem gab es Features im Tagesspiegel, tipBerlin, in der jungen Welt, im Express, in der Berliner Zeitung, Musikexpress, ByteFM, egoFM, radioeins Soundcheck, FluxFM, Deutschlandfunk Kultur und vielen vielen mehr - die Liste ließe sich tatsächlich lange fortführen.

Auf „For The First Time“ verschmolz die Band Klezmer, Post-Rock, Indie und eine oft intensive Spoken-Word-Darbietung, die bis heute ihresgleichen sucht. Auf „Ants From Up There“ haben sie diese einzigartige Mischung erweitert, um einen einzigartigen klanglichen Mittelweg zu schaffen, der sich zwischen klassischem Minimalismus, Indie-Folk, Pop, Alternative Rock und einem unverwechselbaren Sound bewegt, der bereits einzigartig für die Band ist.

Das Album wurde im Sommer in den Chale Abbey Studios auf der Isle Of Wight mit dem langjährigen Live-Ingenieur der Band, Sergio Maschetzko, aufgenommen und alle Beteiligten sind zutiefst vom Endergebnis überzeugt. „Wir waren die ganze Zeit über so aufgeregt.“, erklärt Bassistin Tyler Hyde. „Es war so ein Vergnügen, es zu machen. Ich habe mich damit abgefunden, dass dies vielleicht das Beste ist, an dem ich für den Rest meines Lebens beteiligt sein werde. Und das ist gut so.“

Die Live-Auftritte der Band haben bei den Fans bereits Legendenstatus erlangt und BC, NR wurden vom Guardian als „eine der besten Live-Bands Großbritanniens“ bezeichnet, wobei dieses Urteil wirklich keine Übertreibung ist, wie u.a. auch ihr eindrucksvoller Kurzauftritt bei Arte Tracks unter Beweis stellt. Nach dem Erfolg ihres jüngsten Auftritts beim Donaufestival in Niederösterreich am vergangenen Wochenende, Livestreams in der Londoner Queen Elizabeth Hall und dem Southbank Centre, herausragenden Auftritten bei SXSW und dem BBC 6 Music Festival und nach einer ausverkauften UK-Tournee in diesem Sommer, hochkarätigen Festivalauftritten und einer 43 Termine umfassenden UK- und EU-Tournee im Herbst mit ausverkauften US-Terminen im nächsten Jahr, kündigt die siebenköpfige Band aus London heute weitere Konzerttermine für April 2022 an, denen ihr bisher größter Londoner Headline-Auftritt im Februar im Roundhouse vorausgeht.

Black Country, New Road Live at the Queen Elizabeth Hall, gemastert von Christian Wright in Abbey Road, wird als Teil der Deluxe-LP- und CD-Version von „Ants From Up There“ erhältlich sein.

Die neue Single von Black Country, New Road, „Chaos Space Marine“, ist heute, am 12. Oktober 2021, digital via Ninja Tune erschienen. Ihr kommendes Album derweil, „Ants From Up There“, erscheint am 4. Februar 2022 als Bundle, in versch. Vinyl-Ausgaben (u.a. 4LP und 2LP), digital und als CD. Wir freuen uns über jegliche Berichterstattung.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: