Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Serie: Squid Game

User Beitrag

ijb

Postings: 1910

Registriert seit 30.12.2018

22.10.2021 - 14:24 Uhr
"Burning": Einer der besten zehn Filme der letzten zehn Jahre.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17840

Registriert seit 10.09.2013

22.10.2021 - 14:33 Uhr
Würde nicht ganz so weit gehen, aber finde ihn auch absolut grandios, ja.

MasterOfDisaster69

Postings: 692

Registriert seit 19.05.2014

22.10.2021 - 14:52 Uhr
Thema Synchronisationen, weiss nicht, wie man sich sowas in der deutschen Synchronisation anschauen kann, einfach schrecklich. Ab 16 sollten ja alle Zuschauer halbwegs lesen koennen. Also jeder der mal eine Weile im Ausland war, kann sich kaum noch deutsche (oder anders-sprachige) Synchronisationen an tun. Ganz schlimm, und es wird immer behauptet, die deutsche Synchro waere so super, die Sprecher sind ja teilweise fast so bekannt wie der eigentliche Schauspieler. Krank! Also bei Toy Story ist das noch ok, aber sonst...

Ueberhaupt, Filme auf englisch, wo es keinen Sinn macht, machen mich eh fertig. Selbst bei der angesprochenen und sicher sehr guten HBO-Miniserie “Chernobyl” geht es mir so auf den Sack, dass Englisch und nicht Russisch gesprochen wird. Da treibt man einen riesen Aufwand, alles akribisch in kleinste Detail nachzustellen (Orte,Kleidung,Autos...), und dann spricht der Ruskie ENGLISCH! Oder auch ganz schlimm, US-amerikanische oder britische Historienfilme, insbesondere Kriegsfilme, wo deutsche Soldaten und Offiziere mit Ami-Texas-Slang kommunizieren, die kann man sich wiederum nicht im Original anschauen.
Tarantino kann nicht oft genug gelobt werden, wie in Inglourious Basterds die Deutschen auch von deutsch-sprachigen Schauspielern dargestellt werden, Hut ab.
Fallen mir nicht viele gute Beispiele ein. Battle of Britain von 1969.

Zurueck zum Thema Overacting, ist bei asiatischen Filmen nicht selten anzutreffen, und stoert mich dadurch auch nicht unbedingt.
Kulturbedingt auch vollkommen ok, und schoen, dass es gute und erfolgreiche Serien aus eher exotischen Gegenden der Welt gibt.

ijb

Postings: 1910

Registriert seit 30.12.2018

22.10.2021 - 15:19 Uhr
Würde nicht ganz so weit gehen, aber finde ihn auch absolut grandios, ja.

Nenn mir zehn bessere!
:-)

ijb

Postings: 1910

Registriert seit 30.12.2018

22.10.2021 - 15:23 Uhr
eher exotische Gegenden der Welt = alles außerhalb von USA, Kanada, UK und Westeuropa?

MasterOfDisaster69

Postings: 692

Registriert seit 19.05.2014

22.10.2021 - 21:42 Uhr
Also bei Netflix und Konsorten hat eigentlich alles was nicht auf englisch ist, schon Exotenstatus. Wobei ok, gerade Netflix hat auch stark nicht-englische Serien, Spanisch zB., La Casa de papel ist gross!

hubschrauberpilot

Postings: 6755

Registriert seit 13.06.2013

28.10.2021 - 20:29 Uhr
Insofern würde ich das Verhalten, das wir womöglich als Overacting empfinden, nicht als solches interpretieren.

Ich wollte damit keine Grundlagendiskussion anstoßen, aber für mich ist es eindeutiges Overacting. Das hat auch nichts mit der Synchro zu tun, sondern eher mit Gestik und Mimik. Es wird ständig wild gestikuliert (im Fall der älteren Frau auch rumgehampelt), wenn Leute traurig sind müssen immer auch Tränen fließen, wenn sie lächeln dann meist mit geschlossenen Augen und breitem Grinsen, wenn sie nachdenklich sind Stirnrunzeln etc. pp. Es ist immer too much und erinnert mich mehr an Theater als Kino.

Nichts desto trotz ist es extrem auffällig, wie viele hochwertige Produktionen seit einigen Jahren aus Korea kommen.

Z4

Postings: 117

Registriert seit 28.10.2021

28.10.2021 - 21:32 Uhr
Also das Overacting ist ganz klar ein Stilmittel, und macht das ganze Comicartiger, was der Serie extrem gut tut, die im inhaltlichen Bereich nicht besonders bestechen kann (das können die Avengersfilme aber auch nicht...).

Ich fand die Serie extrem unterhaltsam, und ich mag, dass sie an die Hostel/Saw-Tradition anknüpft, beides totaler Schrott, aber es versetzt einen in die Zeit als Jugendlicher zurück, als wir sowas zu Hauf geguckt haben. Das finde ich ist eine schöne Analogie zu den Kinderspielen im Film, auch wenn es wahrscheinlich nicht so beabsichtigt war.

Zusammenfassend ist die Serie aus geschmacklicher Sicht Müll und inhaltlich Quatsch, macht aber trotzdem Spaß und wir gucken das vielleicht alle gerade nur, um zu verarbeiten, dass wir die Zeit einer tödlichen Pandemie überlebt haben und nach der Zeit des Lockdown-Abstumpfens endlich wieder etwas krasses fühlen wollen, Konzerte und Festivals sind ja nach wie vor selten. Zudem ist die Serie in zwei Dimensionen nostalgisch, was auch seit Jahren ein Bedürfnis von vielen zu sein scheint.

fakeboy

Postings: 1519

Registriert seit 21.08.2019

28.10.2021 - 22:11 Uhr
Das ist dein westlicher geprägter Blick. Kennst du dich gut genug aus mit Korea um zu wissen, dass das in diesem Kontext auch übertrieben ist?

Z4

Postings: 117

Registriert seit 28.10.2021

28.10.2021 - 22:22 Uhr
Das sind ja immer noch Menschen, ich sehe wenn Gestik und Mimik übertrieben sind, und in anderen koreanischen Filmen die ich kenne gab es auch immer teils übertriebene Gesten, aber die waren auch alle brutal und comichaft, ich fürchte das ist inzwischen in vielen Filmen so ein Art koreanisches Filmklischee, so wie in deutschen Filmen regnerische Busfahrten und deprimierende Hauseinfahrten gezeigt werden, in englischen Filmen gerne mit dem Rücken zur Kamera vor einem Kamin stehend Monologe gehalten werden und französische Filme oft latent sexistisch sind.

Squid Game ist auch einfach keine so feine Serie, wie grob und oberflächlich da alles ist, besonders wie die Rolle der Frau, behandelt wird, da ist mir die Gestik da auch eher egal bzw eher ein positiver Faktor.




SPOILER





Positiv finde ich noch, was für starke Charaktere da teilweise vorkommen (die Nordkoreanerin, der Gangster, die Mutter, der alte Herr) und man die einfach alle sterben lässt, das ist schon sehr selbstbewusst^^

Francois

Postings: 225

Registriert seit 26.11.2019

26.11.2021 - 08:07 Uhr
Bin jetzt auch etwas verspätet dem Hype erlegen.
Ich habe wenig erwartet, muss aber sagen, dass
Ich ziemlich begeistert bin,… nach einigen Folgen haben mich manche Szenen auch am Tag danach beschäftigt…

Sehr spannend, sehr gut gemacht, tolle Schauspieler und jetzt nicht 08/15 vorhersehbar.

Overacting gegeben, aber ich denke, damit wollten die Macher auch spielen.
Die Szenen mit den VIPs hätte man düsterer gestalten können.

Unterm Strich aber sicher eine der besten Produktionen der letzten Jahre

fakeboy

Postings: 1519

Registriert seit 21.08.2019

26.11.2021 - 08:32 Uhr
Ich bleibe dabei: was es mit dem "Overacting" auf sich hat, können wir nicht beurteilen, wenn wir den koreanischen Kontext nicht kennen. Wenn man bspw. auf einem Markt im arabischen Raum ist und zuhört, wie dort verhandelt wird, dann könnte man meinen, die würden sich gleich umbringen. Da wird wild geschrien und gestikuliert, das gehört dazu. Man muss kulturellen Kontext kennen, um Verhalten zu beurteilen...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9039

Registriert seit 13.06.2013

26.11.2021 - 08:50 Uhr
Ich habe sie jetzt auch beendet und fand sie schon unterhaltsam, kann den Hype aber nicht ganz verstehen. Hab mich ein wenig in die 00er zurückversetzt gefühlt, als ich alles mögliche aus Asien, bzw. Südkorea verschlang: Vengeance-Trilogie, Ichi The Killer, Battle Royal etc.

fakeboy

Postings: 1519

Registriert seit 21.08.2019

26.11.2021 - 08:59 Uhr
Ich kann es schon nachvollziehen:
- ein gewisses "exotisches" Flair
- eine einfache, krasse Story bei der jeder denkt "wie würde ich mich verhalten"
- eine Ausstattung, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt (die Kostüme der Wächter, die Kleider der Insassen, der grosse Schlafsaal)

Vor allem letzteres bietet Stoff für TikTok. Über TikTok erreicht es Kinder und Jugendliche, für die es eine Art Mutprobe war, die Serie zu schauen (Squid Game ist die erste Serie, die mein 11-jähriger Sohn vor mir kannte! - haben ihm dann gesagt er soll sich das noch nicht anschauen...). Es ist wie bei Corona: erreicht man erst mal die Kinder, dann erreicht man alle ;-)

Ralph mit F

Postings: 183

Registriert seit 10.03.2021

26.11.2021 - 09:16 Uhr
Episode 6 mit den Murmeln war unfassbar gut.
Seltsames Acting kam, fand ich, eher von den VIPs, und ja, der letzte Akt hätte bedrohlicher ausfallen können.
Summa summarum aber tolle Serie, 7,5/10. Ich schau eher Filme als Serien, aber "Squid game" lohnt sich auf jeden Fall.

fakeboy

Postings: 1519

Registriert seit 21.08.2019

26.11.2021 - 09:20 Uhr
Episode 6 war auch mein Highlight.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9039

Registriert seit 13.06.2013

26.11.2021 - 09:27 Uhr
Die VIPs waren zum Fremdschämen, vor allen Dingen deren Englisch. :D

Ralph mit F

Postings: 183

Registriert seit 10.03.2021

26.11.2021 - 09:33 Uhr
Ali ist wohl eines der traurigsten Figurenschicksale seit Jahren. Und auch die Abschiedsszene zwischen den zwei Frauen. Boah, ich hab jetzt beim Schreiben noch Gänsehaut.

Zu den VIPs:
https://www.theguardian.com/tv-and-radio/2021/oct/19/they-didnt-just-pick-us-up-off-the-street-meet-the-globally-derided-squid-game-vips

:D

ijb

Postings: 1910

Registriert seit 30.12.2018

26.11.2021 - 10:33 Uhr
@Ralph mit F

Der Beitrag greift vielleicht auch die Diskussion um das hier (auch von mir) gelegentlich bemängelte "Overacting" auf:

It has gone global in a way that very few shows do, but at its heart it is still a Korean drama made primarily for Korean audiences. “For viewers all over the world, K-dramas are a welcome alternative to Hollywood,” says Michaels. “The last thing international K-drama fans want, myself included, is for Korean dramas or movies to become westernised. I think we should let them stand on their own.”

Francois

Postings: 225

Registriert seit 26.11.2019

26.11.2021 - 11:25 Uhr
<I> Die VIPs waren zum Fremdschämen, vor allen Dingen deren Englisch. :D </I>

Ja, das ist wahr :D
Dürfte aber vielleicht aus dem koreanischen Verständnis von westlichen Milliardärs-Bösewichten stammen

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: