Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Tears For Fears - The Tipping Point

User Beitrag

BVBe

Postings: 611

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2021 - 22:53 Uhr
Neues Album nach 17 Jahren, erscheint am 25.02.2022. Die Single finde ich schon mal richtig geil - und Roland Orzabal hat sich in den letzten 40 Jahren schon ein bisschen verändert. :-D

Enrico Palazzo

Postings: 2208

Registriert seit 22.08.2019

07.10.2021 - 23:20 Uhr
Link zum Video, du Heini? :)

Watchful_Eye

User

Postings: 2562

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2021 - 23:27 Uhr
Ich mach das mal:
https://www.youtube.com/watch?v=yUp-ujO979U

Solider Song, ohne dass er mich jetzt umgehauen hätte. Ich kenne mich mit der Band aber auch nicht so gut aus.

Saschek

Postings: 122

Registriert seit 23.07.2018

08.10.2021 - 00:40 Uhr
Große Freude meinerseits. Warte inzwischen schon seit Jahren auf News zum immer wieder gerüchteweise angekündigten neuen Album.

Hogi

Postings: 433

Registriert seit 17.06.2013

08.10.2021 - 08:03 Uhr
wurde auch echt mal Zeit. War ja quasi inzwischen deren Chinese democracy...Song gefällt mir gut. Randnotiz: Orzabal sieht seeehr alt aus mit seinem Gandalf-look.

BVBe

Postings: 611

Registriert seit 14.06.2013

08.10.2021 - 09:30 Uhr
Enrico, ich Heini habe das mit dem Link gestern abend auf dem Clo mit dem Smartphone nicht hinbekommen. Wollte eigentlich ins Bett.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

20.10.2021 - 18:33 Uhr - Newsbeitrag
TEARS FOR FEARS KÜNDIGEN ERSTES NEUES ALBUM SEIT 17 JAHREN AN:



“THE TIPPING POINT” ERSCHEINT AM 25. FEBRUAR 2022 ÜBER CONCORD RECORDS



NEUE SINGLE UND VIDEO “THE TIPPING POINT”

Das legendäre Duo Tears For Fears hat die bevorstehende Veröffentlichung ihres ersten neuen Studioalbums seit fast zwei Jahrzehnten, „THE TIPPING POINT“, angekündigt. „THE TIPPING POINT“, das am 25. Februar 2022 über Concord Records erscheint, spiegelt viele der persönlichen und beruflichen Wendepunkte wieder, die das Duo - UND DIE WELT - in den letzten siebzehn Jahren erlebt haben.



Trotz ihrer vielen Hits und 30 Millionen verkaufter Alben begann die Band auf Geheiß ihres früheren Managements, das neue Album mit einigen der heutigen Hit-Songwriter zu schreiben. Schon bald scheiterte dieser widerwillige Versuch eines Kompromisses. Orzabal erklärt: "Letztendlich trennten uns dieser Druck und die Spannungen nicht nur von unserem Management, sondern auch voneinander". Die Band wechselte zu einem neuen Management, das von den fünf Tracks schwärmte, auf die sich die Band einigen konnte. Orzabal fährt fort: "Plötzlich hatten wir zum ersten Mal seit langer Zeit das Gefühl, dass wir jemanden in unserer Ecke hatten, der verstand, was wir zu tun versuchten. Wir hatten das Gefühl, dass wir jemanden auf unserer Seite hatten. Es war das erste Mal seit langer Zeit, dass wir beschlossen - wir müssen das tun."



Neben Orzabal & Smith arbeiten auch ihr langjähriger Weggefährte Charlton Pettus sowie die Produzenten und Songwriter Sacha Skarbek und Florian Reutter an dem Album mit.



"Zusammen mit dieser Ankündigung haben sie auch ihre erste Single und den Titeltrack "The Tipping Point" veröffentlicht. Geschrieben von Orzabal und Gitarrist, Autor und Produzent Charlton Pettus und co-produziert von der Band, Sacha Skarbek und Florian Reutter, ist der explosive und doch intime Track randvoll mit Emotionen gefüllt. Inspiriert von einem persönlichen Wendepunkt in Orzabals eigenem Leben, fängt der Song die Trauer ein, wenn man mit ansehen muss, wie jemand, den man liebt, seinen langjährigen Kampf gegen die Krankheit verliert. Das begleitende Video, bei dem der berühmte Matt Mahurin (Joni Mitchell, U2, Metallica) Regie führte, zeigt ein subtiles und poetisches Porträt von Ungleichgewicht.



Tears For Fears waren eine der kultigsten Bands der 80er Jahre, die weltweit über 30 Millionen Alben verkauften und deren Singles wie "Shout", "Everybody Wants To Rule The World", "Mad World", "Sowing The Seeds Of Love" und "Woman In Chains" zu Klassikern wurden.



„The Tipping Point“ ist das erste Album der Band seit ihrem Reunion-Album „Everybody Loves A Happy Ending“ im Jahr 2004. Seitdem war die Band ausgiebig auf Tournee, unter anderem in einer ausverkauften britischen Arena-Tour, und veröffentlichte 2017 „Rule The World“, eine Best-Of-Compilation, die die Band wieder in die oberen Ränge der Albumcharts brachte. Anfang des Monats wurde die Band bei den Ivor Novello Awards 2021 mit dem Outstanding Song Collection Award ausgezeichnet.



„The Tipping Point“ ist der kühne, schöne und kraftvolle Sound von Tears For Fears, die wieder zu sich selbst gefunden haben.



THE TIPPING POINT Tracklisting

1. No Small Thing
2. The Tipping Point
3. Long, Long, Long Time

4. Break The Man
5. My Demons

6. Rivers Of Mercy
7. Please Be Happy

8. Master Plan

9. End Of Night
10. Stay



Zusätzliche Tracks der Deluxe CD Edition



11. Let It All Evolve

12. Secret Location

13. Shame (Cry Heaven)



HIER DAS VIDEO ZU „THE TIPPING POINT“ ANSCHAUEN:






Grizzly Adams

Postings: 1619

Registriert seit 22.08.2019

20.10.2021 - 19:21 Uhr
Singt da Orzabal? Hab mir den Song grad angehört (ohne Video). Stimmen dürfen ja altern. Aber hier reißt mich gesanglich nichts mit. Das Lied klingt einfach nur erschöpft nach einem langen Arbeitstag (oder Leben). Ich bin enttäuscht… werde dennoch auch das Album testen, aber ohne zu viel Erwartung.
Der Song selbst ist solid. Mehr für meine Ohren auch nicht.

kingbritt

Postings: 4387

Registriert seit 31.08.2016

20.10.2021 - 19:54 Uhr

Mein Gott, gut gealtert die Herren. Unvergessen das grandiose The Seeds of Love Album.
Ja gut zu hören die Nummer, aber kein Alterswerk Aufhorcher, eher plätschern im Herbst. Dennoch mal Abwarten.

Saschek

Postings: 122

Registriert seit 23.07.2018

21.10.2021 - 13:57 Uhr
Absolut solide. Ja. Nicht Weltbewegendes. Weltbewegend ist nur die Zeit, die zwischen dem letzten und dem neuen Album liegt. Wenn es nächstes Jahr erscheint, werden es 18 Jahre sein. Orzabal hat ja eine schwere Zeit hinter sich. Seine Frau - Alkoholikerin. Er selbst auch. Sie ist dann (daran) gestorben. Heftig.

kingbritt

Postings: 4387

Registriert seit 31.08.2016

21.10.2021 - 14:43 Uhr
"Nach dem Tod seiner Alkohol- und Demenz-kranken Frau erleidet Orzabal, der selbst mit dem Alkohol kämpft, einen Zusammenbruch. "Es war furchtbar. Ich nenne es ein verlorenes Jahr", sagt er später einmal, nachdem er sich auch mit Hilfe einer Therapie wieder berappelt hat." laut.de

Saschek

Postings: 122

Registriert seit 23.07.2018

21.10.2021 - 18:19 Uhr
Genau. Bin gespannt, inwieweit sich das in den Songs widerspiegeln wird. Bisher waren die Themen bei TFF ja oft eher abstrakt-globaler Art und weniger persönlich.

lumdam

Postings: 19

Registriert seit 02.07.2014

04.12.2021 - 20:41 Uhr
Neue Single: https://www.youtube.com/watch?v=iemvnxDjrBY

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: