Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Reaction Videos

User Beitrag

keenan

Postings: 3868

Registriert seit 14.06.2013

05.10.2021 - 20:45 Uhr
wie ist eure meinung zu dem thema?

ich habe da eine ganz klare abneigung gegen. finde es penetrant nervig und überflüssig!

habe es in einem anderen thread bereits schon geschrieben, was interessieren mich irgendwelche eindrücke von wildfremden zu musikvideos, filmen, trailer etc. die mir gefallen ???
habe auch den eindruck das wird immer populärer :-(
zumal es doch IMMER fake sein könnte...

gibt übrigens etwas ähnliches schon länger im tv fällt mir grade ein. bei sport 1 ist doch manchmal bei den champions league spielen ne talkrunde (z.b. basler, helmer). während die "moderatoren" sich wie zombies das spiel in echt auf einem bildschirm dort vor ort anschauen, bekommt der sport 1 zuschauer irgendwelches dummes gelaber von denen zu hören oder billige kommentare zum spiel. und dafür bekommen die noch geld. der zuschauer bekommt weder das geld noch das spiel zu sehen :-D

mal gespannt wann es die ersten reaction videos zu p*rnos gibt :-D

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2942

Registriert seit 15.06.2013

05.10.2021 - 20:58 Uhr
Die meisten sind absolut Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Vor allem dieses "First Time Listening to...". Und dann kommt irgendein Welthit. Gibt nur zwei Möglichkeiten: Lüge oder diese Person hat keine Ahnung von Musik (in den meisten Fällen wird beides zutreffen). Warum also sollte deren Reaktion von irgendeinem Wert sein?

Es gibt vereinzelt lobenswerte Ausnahmen. Leute, die wirklich Ahnung haben, wovon sie reden. Das kann dann durchaus bereichernd sein.

Beispiel: https://youtube.com/c/CriticalReactions

Guter Mann!

maxlivno

Postings: 2325

Registriert seit 25.05.2017

05.10.2021 - 21:17 Uhr
die meisten Leute sehen darin offensichtlich einen Unterhaltungswert, aber bzgl deines letzten Satzes muss ich dich jetzt aufklären, keenan, das gibt es schon

Bernd

Postings: 759

Registriert seit 07.07.2020

05.10.2021 - 21:25 Uhr
Nakdinak?

Kojiro

Postings: 1057

Registriert seit 26.12.2018

05.10.2021 - 21:45 Uhr
Naja, wer's braucht. Interessieren mich nicht, finde ich aber weniger schlimm, als irgendwelche Tussen, die mir stolz erzählen, was sie bei DM gekauft haben und freudestrahlend berichten, dass sie 39 Cent beim Toilettenpapier gespart haben.

Peacetrail

Postings: 2717

Registriert seit 21.07.2019

05.10.2021 - 22:04 Uhr
„der zuschauer bekommt weder das geld noch das spiel zu sehen“

Ich denke, die kriegen das Geld nicht bar, sondern überwiesen.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2601

Registriert seit 12.12.2013

06.10.2021 - 11:04 Uhr
Es gibt so nen US-Historiker, der das ganz ok macht. Bei Musik kann ich mir das überhaupt nicht geben. Leute "hören" ein Lied und pausieren es alle 20 Sekunden, um ihren verbalen Dünnpfiff abzuladen. Nee, danke.

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 358

Registriert seit 03.03.2019

06.10.2021 - 11:17 Uhr
Gerade dieses „alle 20 Sekunden“ finde ich furchtbar.
Wie respektlos gegenüber dem Künstler man sich damit verhält

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2942

Registriert seit 15.06.2013

06.10.2021 - 11:25 Uhr
Wie gesagt, es gibt löbliche Ausnahmen, wie etwa den bereits oben verlinkten Critical Reactions. Bei ihm verkommt das Ganze auch nicht zu einer albernen Rumhampelei und er hat auch die Expertise, etwas mehr zu den Songs zu erzählen außer "Ooohhs" und "Aaahhhs". Und dann kann das auch durchaus interessant sein.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2942

Registriert seit 15.06.2013

06.10.2021 - 11:28 Uhr
... und dann kann eine Reaktion auch mal 1 Stunde lang dauern, wie etwa hier zu BETWEEN THE BURIED AND ME:

https://youtu.be/sLXLQLgbIFw

keenan

Postings: 3868

Registriert seit 14.06.2013

06.10.2021 - 12:24 Uhr
"Gerade dieses „alle 20 Sekunden“ finde ich furchtbar.
Wie respektlos gegenüber dem Künstler man sich damit verhält"


word!

Autotomate

Postings: 3614

Registriert seit 25.10.2014

06.10.2021 - 12:51 Uhr
"Gerade dieses „alle 20 Sekunden“ finde ich furchtbar.
Wie respektlos gegenüber dem Künstler man sich damit verhält"


Ok, wenn bei einem Livekonzert alle 20 sek jemand auf die Bühne rennt und armeschwingend "Stop, stop, stop!" und "Boah, die Stelle war jetzt aber geil!" ruft, das wäre wirklich respektlos dem Künstler gegenüber, aber wenn irgendein Hansel in seiner Butze über einen Spotify-Song hinwegschwafelt, wird das wohl keinen Künstler kratzen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26466

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2021 - 12:55 Uhr
Seh das wie Automate. Außerdem ist das ja klar ein Reaction-Video ist und derjenige die Musik unterbricht. Von daher: jo, wenn ich das Lied am Stück hören will, schau ich mir sicher keine Raction-Videos an. Von daher versteh ich die Aufregung nicht.

Ich schau mir die Dinger auch nicht oft an, aber grad bei Tool und Meshuggah hatte ich paar schöne gefunden. Fand es einfach interessant zu sehen, was ein Gospel-Drummer, ein Jazz-Drummer und ein Komponist zu "Bleed" live sagen zu habe. :D

Sicherlich gibt es viele viele schlechte Reaction-Videos. Die Reaction auf Reaction-Videos hier finde ich aber irgendwie übertrieben. (vor allem, dass man extra deshalb einen Thread aufmacht, um zu sagen, wie schlimm die sind)

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 358

Registriert seit 03.03.2019

06.10.2021 - 13:43 Uhr
Haha, good one @ Machina

Ich stelle auch nicht die Frage, wieso sich die Leute sowas angucken. Sondern setze vorher an und frage mich, warum man so etwas überhaupt erst macht.
Wenn man mit etwas Ahnung zu Produktion/Songwriting/you name it etwas interessantes zu dem Song hinzu zu fügen hat, kann ich es verkraften wenn man sich am Ende das Lied Stück für Stück auseinander nimmt.

Rick Beato wurde woanders mal als positives Beispiel erwähnt

Zerstört im schlimmsten Fall vielleicht die Magie für mich, aber hey. Ich kann es ja keinem verbieten zu gucken :)

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2601

Registriert seit 12.12.2013

06.10.2021 - 17:28 Uhr
Es gibt eine Ausnahme: Jim Newstead. Der drückt nie auf Pause, maximal kommentiert er live beim Hören. Wenn, dann so. Ist aber auch ne eher kleine Nummer. Hört v.a. Progrock (Tool, The Mars Volta, etc.) auf seinem Kanal.

Corristo

Postings: 835

Registriert seit 22.09.2016

13.10.2021 - 02:10 Uhr
Kenne auch jemanden, der sich sowas gerne ansieht. Kann ich null nachvollziehen und ist so eine zeitgeistige Erscheinung, die ich wirklich nicht mehr nachvollziehen kann. Genausowenig wie ich mir Let's Plays von irgendwelchen Computerspielen anschaue.

Ich weiß noch nicht mal, was überhaupt interessant daran sein sollte? Wenn man vielleicht zu viel Zeit hat und sowieso eine Serie schon fünfmal gesehen hat, dann schaut man sich vielleicht an, wie jemand anderes die Serie anschaut. Aber an und für sich wirklich furchtbar. Könnte so auch aus einem Monty Python-Sketch stammen. Aber ist halt Realität.

keenan

Postings: 3868

Registriert seit 14.06.2013

13.10.2021 - 08:17 Uhr
hm also wg den let´s play spielen sehe ich anders. mein sohn , 10 jahre, schaut sich das oft an. da gibts ja jede menge tipps und tricks :-)

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 358

Registriert seit 03.03.2019

13.10.2021 - 08:22 Uhr
Wenn man das als Ersatz für Komplettlösungen sieht, kann ich es ja noch verstehen.
Aber es ist doch gerade DAS Medium was einem interaktivem Film am nächsten kommt.
Wenn man die Figur dann nicht selbst steuert, sind die Emotionen weg.
Meine Entdeckungen in Rollenspielwelten. Meine emotionale Achterbahnfahrt bei krassen Storytwists.
Mein Abtauchen in eine völlig andersartige Welt.

Nicht irgendein Hansel, dem man dabei zusieht

keenan

Postings: 3868

Registriert seit 14.06.2013

13.10.2021 - 09:08 Uhr
er schaut sich das von "professionellen" spielern an. er ist 10 jahre, und minecraft zum beispiel ist ja ziemlich komplex. finde das ne sehr gute sache

ebenso ist es aber gut für gesellschaftsspiele die etwas komplizierter sind, siedler mit diversen erweiterungen. spielt er übrigens schon seit 4 jahren und denkt sich wie bei sovielen spielen, eigene varianten aus die wir dann spielen :-D

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 358

Registriert seit 03.03.2019

13.10.2021 - 11:19 Uhr
Alles gut. Minecraft z.B. ist ja auch ein sehr kreatives Ding, wo man sich gute Inspiration holen kann. Ich gucke auch gerne Taktiken für R6:Siege.

Was ich meine sind die klassischen Singleplayer Spiele mit viel Geschichte.

Würde ich wählen müssen zwischen selbst spielen oder jemand anderem dabei 8 Stunden zusehen wie er
Half-Life 2 spielt, ist die Antwort ne klare Kiste

qwertz

Postings: 704

Registriert seit 15.05.2013

13.10.2021 - 12:24 Uhr
Würde ich wählen müssen zwischen selbst spielen oder jemand anderem dabei 8 Stunden zusehen wie er
Half-Life 2 spielt, ist die Antwort ne klare Kiste


Ein Grund für den Erfolg solcher Videos ist sicherlich auch, dass nicht jeder über die entsprechenden Konsolen/PC-Anforderungen verfügt, geschweige denn die Mittel hat, sich immer die neuesten Spiele zu kaufen.

Früher habe ich gern meinem großen Bruder beim Spielen solcher Spiele über die Schulter geschaut. Das ist doch vielleicht vergleichbar damit, denn man fiebert nicht nur mit der Spielstory mit, sondern bekommt eine zusätzliche emotionale Verstärkung durch denjenigen, der spielt und entdeckt gemeinsam die virtuelle Spielwelt.

Für mich daher ein wenig besorgniserregender und geradezu zwangsläufiger Trend unserer modernen Isolationsgesellschaft, in der jeder für sich nur mit seinem Smartphone beschäftigt ist und die Teilhabe an gemeinsamen Aktivitäten verloren geht. Das gilt für Let's Plays genauso wie für Reaction Videos.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: