Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


White Lies - As I try not to fall apart

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

29.09.2021 - 18:25 Uhr - Newsbeitrag
White Lies

White Lies kündigen ihr sechstes Album "As I Try Not To Fall Apart" an, das am 18. Februar 2022 über [PIAS] Recordings erscheint! Als erste Single teilen die Londoner bereits jetzt den Titeltrack der Platte!

Für den Aufnahmeprozess in den "Sleeper" und "Assault & Battery" Studios wurde mit Ed Buller ein langjähriger Freund der Band rekrutiert, der bereits am 2009er-Debütalbum "To Lose My Life…" mitwirkte.



Gemeinsam mit Produzent Claudius Mittendorfer (Weezer, Panic! At The Disco) wurde dann am Sound der neuen Platte gefeilt.

"As I Try Not To Fall Apart" folgt auf die Alben "Ritual" (2011), "BIG TV" (2013), "Friends" (2016) sowie "Five" aus 2019, die die Band über die Jahre hinweg, inklusive ausverkaufter Tourneen, nicht nur in Europa etablierten.

Der hymnenhafte, melodische Titeltrack mit seinen polternden Bässen und flirrenden Synthies, macht Verletzlichkeit und Gebrochenheit unter Männern zum Thema, Eigenschaften, die in der Öffentlichkeit und Gesellschaft selbst heutzutage noch verpönt werden und als "unmännlich" gelten. "We wrote this song quickly, late one night, and often the songs which come quickest are written from the gut and the heart, not with the head", berichtet die Band. "There’s never been a more pressing time to spread the message that it’s ok to not be ok."

Der Track wird von einem Video begleitet, bei dem James Arden alias The Trash Factory die Regie übernahm. "The song made me think about how we can be buried and overwhelmed by our feelings and emotions, and how we could explore that, visually". Sänger Harry McVeigh wird darin beinahe vollständig im Sand begraben, während der Frontmann versucht, sich aus einer emotionalen Spirale zu befreien, die aus Zerbrechlichkeit, alltäglichem Druck und Gefühlen des Zusammenreißens besteht. "The sensation was really chilling and I was picking sand out of my ears for days, but I'm thrilled with the video, it really carries the message of the song and it looks beautiful."


cargo

Postings: 692

Registriert seit 07.06.2016

01.10.2021 - 09:47 Uhr
Der Song lässt leider ganz schlimmes für das Album erwarten. Seichter klangen die White Lies nie.

musie

Postings: 3844

Registriert seit 14.06.2013

01.10.2021 - 12:55 Uhr
Das klingt leider tatsächlich nach Schunkel-Wave für die 60-Jährigen…

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

01.10.2021 - 17:13 Uhr
Och, ich find's gar nicht schlecht. (Vielleicht habe ich ja die Seele eines 60-Jährigen, wer weiß...)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

01.10.2021 - 22:10 Uhr
Haut mich auch nicht so um. Pop immer gerne, aber Melodie eher ganz nett als richtig gut.

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

02.10.2021 - 07:39 Uhr
Da stimme ich zu. Nicht "richtig gut", aber für mich vollkommen okay als erste Single.

musie

Postings: 3844

Registriert seit 14.06.2013

04.10.2021 - 11:44 Uhr
Gibts die Stilrichtung Schunkel-Wave eigentlich schon? Oder könnten hier White Lies die Begründer sein... Gut, auch schon OMD hatten ein paar cheesige Songs in diese Richtung...

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

04.10.2021 - 20:22 Uhr
Ich weiß nicht, so schlimm cheesy finde ich ihn nicht. Da hatten sie ja außerdem schon so einige Kandidaten vorher im Programm...

Croefield

Postings: 1719

Registriert seit 13.01.2014

06.10.2021 - 14:06 Uhr
Ach, ich finde in der längeren (wahrscheinlich Album-)Version ist das schon 'ne schöne Single.

Ich mag die ja wirklich gerne, freue mich auch wieder auf ein neues Album, wobei mich das letzte auch schon nicht mehr so ganz abgeholt hat. Despektierlich gesagt: Ist halt einfach eine sehr gute Mittelklasseband.

Erschreckender finde ich, dass ich bis gerade eben überhaupt nicht mitbekommen habe, dass da wieder was Neues kommt. Die (YouTube-/Spotify-)Algorithmen funktionieren einfach nicht für mich....

oldschool

Postings: 604

Registriert seit 27.04.2015

06.10.2021 - 17:45 Uhr
Mal ehrlich..schlechter als vieles der letzten Alben ist das auch nicht. Und das war leide rnicht als Lob gemeint. Irgendwie hat die Band Ihr Pulver recht früh verschossen...wurde harmlos und belanglos

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2021 - 07:51 Uhr
Croefield hat das schon gut eingeordnet: ne ordentliche, irgendwo in der "mittleren Liga" spielende Band.

musie

Postings: 3844

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2021 - 09:23 Uhr
Ich mochte das erste Album sehr sehr gerne. Inzwischen könnten sie aber mit einigen neueren Songs problemlos in einer ZDF-Morgenshow auftreten zwischen sagen wir mal der Münchener Freiheit und Kerstin Ott.

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2021 - 17:03 Uhr
Davon sind sie zum Glück noch weit entfernt. Keine Ahnung, wo du da so etwas raushörst. Zumal das erste Album (was ich auch insgesamt gerne mag) da nicht wirklich besser/groß anders war...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

01.12.2021 - 15:51 Uhr - Newsbeitrag




White Lies teilen mit "I Don't Want To Go To Mars" einen neuen Track aus dem kommenden, sechsten Album "As I Try Not To Fall Apart", das am Freitag, den 18. Februar 2022 auf [PIAS] Recordings erscheint!

Der stürmische aber hymnenartige Song behandelt das Leben einer Figur, die scheinbar von der Erde weggetrieben wird, um auf dem neu kolonisierten Mars ein steriles und alltägliches Leben zu führen. Im Grunde untersucht der Song dabei die anhaltendende Geschwindigkeit, mit der wir unsere Welt(en) entwickeln, und hinterfragt den Preis, den dies für unser Wohlbefinden bedeutet.

"Although the song wasn't due an official video, we felt the strong imagery of the lyrics really leant itself towards a visual accompaniment", erzählt Bandmitglied Jack Lawrence-Brown über die brachiale, aufbrausende Auskopplung, die auf die Veröffentlichung des Titeltracks im September folgt. "Using old archive footage, an iPhone, and our very own DIY spirit, we have pieced together a visual narrative to run alongside the song. A full force rebuttal of a concept that's stalked people around the world for generations now; that the grass will be greener on the other side - of the galaxy."

Für April/Mai 2022 hat die Band einige Konzerte in Deutschland angekündigt. Alle Infos in den Tourdaten.

White Lies
10.04.22 Köln - Bürgerhaus Stollwerck
12.04.22 Frankfurt - Batschkapp
13.04.22 Karlsruhe - Substance
14.04.22 Bochum - Zeche
23.04.22 Hamburg - Uebel & Gefährlich
02.05.22 Berlin - Metropol
03.05.22 Leipzig – Täubchenthal
07.05.22 Wien (A) - Ottakringer Brauerei
08.05.22 München - Neue Theaterfabrik
Booking in D: FKP Scorpio

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

09.02.2022 - 19:22 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Blanket_Skies

Postings: 605

Registriert seit 21.09.2013

10.02.2022 - 00:14 Uhr
Da erst am 18. draußen kann ich nur sagen, die Singles haben mich das erste Mal seit dem Debüt wieder abgeholt, gerade Going to Die find ich vom Bass und der Gesangsmelodie echt stark.

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

10.02.2022 - 00:31 Uhr
Ja, ging mir genauso.

tjsifi

Postings: 811

Registriert seit 22.09.2015

15.02.2022 - 13:45 Uhr
Bin auch recht angetan, hatte die Band schon fast abgeschrieben bis sie auf "Five V2" mit Hurt My Heart plötzlich wieder so einen absoluten Überhit rausgehauen haben, fast wie in den besten Zeiten.

ExplodingHead

Postings: 1193

Registriert seit 18.09.2018

15.02.2022 - 14:26 Uhr
Bei der Band bin ich schon mit dem zweiten Album ausgestiegen, das nur ein lauwarmer Aufguss des ersten war.

peter73

Postings: 3044

Registriert seit 14.09.2020

16.02.2022 - 14:18 Uhr
what? ich fand das zweite album spannender als das debut, danach ist das interesse allerdings abgeflaut....

mhm, hab die tage mal einen song vom neuen album gehört und der war gar nicht übel (müsste "breath" gewesen sein).

tjsifi

Postings: 811

Registriert seit 22.09.2015

16.02.2022 - 16:03 Uhr
Die ersten beiden Alben sind imo richtig gut danach ging es immer ein kleines bisschen Berg ab. Bis eben Hurt My Heart auf "Five V2".

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2022 - 16:13 Uhr
Fand ich auch. Zwischendurch nur einzelne gute Songs, aber die ersten beiden waren doch stark. Bin aber nun dennoch auf das neue gespannt...

ExplodingHead

Postings: 1193

Registriert seit 18.09.2018

17.02.2022 - 02:39 Uhr
Ich hab die beiden Touren live gesehen, und der Gig zum zweiten Album konnte mich nicht mehr überzeugen; auf dem zweiten Album gabs zwar das ein oder andere gefällige Stück, aber insgesamt nix neues mehr. Wenn bei einer Band derart schnell die Luft raus ist, dann verfolg ich die nicht weiter.

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

17.02.2022 - 15:58 Uhr
Manchmal urteilt man bei so was aber auch vorschnell und merkt nach einer Zeit, dass da durchaus ordentliche Sachen dabei waren. Ich hatte sie beim zweiten Album noch verfolgt und fand es durchaus gut, aber beim dritten war ich nicht mehr so dabei. Muss aber nicht mal an der Musik/Band gelegen haben, ich hatte mich einfach nicht wirklich damit beschäftigt.

oldschool

Postings: 604

Registriert seit 27.04.2015

20.02.2022 - 09:57 Uhr
Ich mochte die ersten Alben der Band, als die Band noch vom Sound her an New-Wave und Post Punkt Bands der 9ßer erinnerte (Echo and the Bunnyman)
Dannach wurde mir das alles etwas zu cheesy mit den vielen Symthies und den überproduzierten songs. Auch dem neuen Album kann ich nicht viel abgewinnen. Tut nicht weh, gefällt aber auch nicht wirklich.

musie

Postings: 3844

Registriert seit 14.06.2013

20.02.2022 - 15:56 Uhr
Einige schreckliche Songs, aber I don‘t wanna go to Mars gefällt mir richtig gut

Blanket_Skies

Postings: 605

Registriert seit 21.09.2013

23.02.2022 - 09:56 Uhr
Ich hab sie seit dem Debüt aus den Augen verloren und weil mir die Neue gut gefällt, hör ich mir nun den ganzen Rest durch. Da urteilt man gleich sehr viel milder, als wenn man auf ein einzelnes Album wartet und von dem dann enttäuscht ist. Mittlerweile kann man ein sehr gutes Doppelalbum aus ihrer Discographie für sich zusammenstellen.

NeoMath

Postings: 1843

Registriert seit 11.03.2021

23.02.2022 - 10:42 Uhr
Nach den ersten Durchläufen scheint es so wie mit dem letzten Album "Five" (das ich übrigens in seiner Eingängigkeit großartig finde) zu sein, dass es einen kleinen Moment dauert, bis es zündet.
Ich bin da guter Dinge.

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

23.02.2022 - 11:00 Uhr
Ich sehe es ähnlich wie Blanket_Skies und frage mich, ob ich mich auch der restlichen Diskografie (seit Album drei spätestens) mehr widmen sollte.

Blanket_Skies

Postings: 605

Registriert seit 21.09.2013

23.02.2022 - 20:47 Uhr
@jo: Vielleicht erwischt du ja demnächst den richtigen Augenblick dafür. Ich hab von Neu zu alt gehört, und komischerweise gefällt mir die Rituals am wenigsten. Ob das an der natürlichen Übersättigung liegt? Mir gefällt, wenn man mal von Weiterentwicklung sprechen möchte, dass sowohl der tolle Bassist mehr in den Vordergrund rückt und der Gesang auch häufiger in tieferen Tönen statt findet.

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

23.02.2022 - 22:14 Uhr
Vielen Dank für den Tipp. Ja, ich finde bestimmt bald mal Zeit dafür - und freue mich drauf.

Blanket_Skies

Postings: 605

Registriert seit 21.09.2013

26.02.2022 - 13:59 Uhr
Nach zwanzig Durchläufen (zählt mein Player netterweise) bei mir eine 7,5/10. Ich finde die 5 von Plattentests wenigstens einen Punkt zu niedrig. Mir gefällt das etwas zurückhaltende sehr viel besser als die Hymnebemühungen älterer Platten. Für meinen Geschmack haben sie ihren Bandsound in die richtige Richtung entwickelt. Gerade auch weil sie nicht immer das Standard-Indie-Schema fahren. Die Texte waren ja auch früher schon fast immer klasse.

ExplodingHead

Postings: 1193

Registriert seit 18.09.2018

26.02.2022 - 14:59 Uhr
Du musst noch sehr jung sein - in meinem Alter gebe ich einem Album maximal zwei Durchläufe - bis dahin muss sie schon insgesamt gut gefallen, um zur Gänze dann noch mehr Durchläufe zu bekommen.

Ansonsten pick ich mir nur die wirklich auf Anhieb guten Stücke raus und park sie in meiner "Playlist", wo sie dann abseits des Albums noch mal Hör- und Lebenszeit von mir bekommen.

Blanket_Skies

Postings: 605

Registriert seit 21.09.2013

26.02.2022 - 16:35 Uhr
Hatte sie mir wegen der Singles schon vorbestellt und da ich dieses Jahr bisher nicht viel Gutes entdeckt hab, dreht das Album seitdem hier so seine Runden. Jung, ja, 33, danke! Ich hab neben der Stunde Arbeitsweg den Luxus auch auf Arbeit Musik hören zu können. Da kommt schnell was zusammen. Schlechte Alben schaff ich auch kaum öfter als du.

Blanket_Skies

Postings: 605

Registriert seit 21.09.2013

25.02.2023 - 20:46 Uhr
Ich brech erneut eine Lanze: Mein Album 2022 und auch das beste der Band und wenn wir schon dabei sind: da sie mein erstes Konzert nach Corona waren und live richtig Spaß hatten auch mein Konzert-Highlight des Jahres. Die 5/10 sollte selbst für jemanden, der diese Musik hasst, einen Punkt zu niedrig sein.

jo

Postings: 6140

Registriert seit 13.06.2013

26.02.2023 - 12:01 Uhr
Na, wenn man sie hasst und dann wirklich nicht hören kann, wäre die 5/10 ja noch zu viel ;).

Aber bei dem Rest stimme ich dir durchaus zu. Zwar nicht mein Album des Jahres, aber öfter gehört und durchaus Spaß gehabt.

Das mit der Diskografie habe ich zwar immer noch nicht geschafft, aber es steht weiterhin auf meiner Liste.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim