Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Converge - Bloodmoon: I

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21230

Registriert seit 08.01.2012

28.09.2021 - 16:35 Uhr - Newsbeitrag
CONVERGE ANNOUNCE NEW COLLABORATIVE ALBUM BLOODMOON: I

(FEATURING CHELSEA WOLFE, BEN CHISHOLM, AND STEPHEN BRODSKY)

Out November 19th on CD/Digital & on vinyl June 24th. // Listen to the first single "Blood Moon" now.



“We wanted to do something grander than the typical four-piece Converge music,” says Converge vocalist Jacob Bannon in reference to the inspiration that eventually bloomed into Bloodmoon: I, the new collaborative album created by the legendary hardcore band alongside dark songstress Chelsea Wolfe, her bandmate/writing partner Ben Chisholm, and Cave In vocalist/guitarist Stephen Brodsky. Bloodmoon: I is out November 19 on CD/Digital via Epitaph Records and on vinyl June 24 via Deathwish.

The collaboration first began in 2016 at Roadburn festival in The Netherlands where the seven-piece performed revamped Converge material under the name Blood Moon. The energy and rapturously received appearance inspired the group to want to make music together, though it would take several years before their schedules allowed. In late 2019, they were finally able to begin working on new material together at Converge guitarist Kurt Ballou’s God City Studio in Salem, Massachusetts. Future sessions were planned for 2020 but the pandemic would see the remainder of the record be finished remotely.

Produced by Ballou, Bloodmoon: I is a harrowing and atmospheric collaborative effort that sees each performer working together and outside the comfort zones in order to create something that is truly unique to the project. “I feel like everyone just kept the music in mind and wanted to do what’s best for the song,” notes Brodsky.

“The project stretched my vocals in new ways. It’s so different than what I normally sing over that I was able to open up and be vulnerable with my vocals,” says Chelsea Wolfe. “Our dynamics are pushing and pulling in all different directions on this record, and I find that to be creatively rewarding,” adds Bannon.

Today, the seven-piece offer the first glimpse of Bloodmoon: I with the lead track “Blood Moon,” premiering now via Revolver Magazine.

Bloodmoon: I is Converge – Jacob Bannon (vocals), Kurt Ballou (guitar), Nate Newton (bass), Ben Koller (drums) – featuring Chelsea Wolfe, Stephen Brodsky (Cave In, Converge), and Ben Chisholm (Chelsea Wolfe).



Bloodmoon: I, track listing:

Blood Moon

Viscera of Men

Coil

Flower Moon

Tongues Playing Dead

Lord of Liars

Failure Forever

Scorpion's Sting

Daimon

Crimson Stone

Blood Dawn



Klaus

Postings: 3798

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2021 - 16:37 Uhr
Jagut, das war zeitgleich :)

Ich melde mal meinen anderen Thread zum löschen.

Ansonsten: Vorfreude, wie geil! Titeltrack ist schon mal groß.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21230

Registriert seit 08.01.2012

28.09.2021 - 16:38 Uhr
Sind zusammengelegt. :-)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9241

Registriert seit 23.07.2014

28.09.2021 - 16:45 Uhr
Geil! Gab ja schon länger Gerüchte über das gemeinsame Projekt, schön, dass da jetzt wirklich was kommt.

sizeofanocean

Postings: 806

Registriert seit 27.01.2020

28.09.2021 - 16:48 Uhr
Vinyl erst ab Juni 2022, Jesus...

Oceantoolhead

Postings: 1901

Registriert seit 22.09.2014

28.09.2021 - 17:07 Uhr
holy shit ! haben ! kaufen .. kaufen .. kaufen

Dumbsick

Postings: 174

Registriert seit 31.07.2017

28.09.2021 - 20:21 Uhr
Obwohl ich ein bisschen darauf gehofft hatte, dass sie den Festival Auftritt sozusagen auf Platte bahnen.
Aber das erste Lied klingt in der Tat wie eine Schwester von Grim Heart / Black Rose.

fakeboy

Postings: 1308

Registriert seit 21.08.2019

28.09.2021 - 20:29 Uhr
Ich mag die epischen Converge-Tracks im Album-Kontext - aber ein ganzes Album in diesem Stil? Meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Und dieser Vorabtrack ist mir irgendwie zu schwülstig. Begeisterung will sich grad nicht einstellen.

sizeofanocean

Postings: 806

Registriert seit 27.01.2020

28.09.2021 - 20:57 Uhr
nach dem Video muss ich sagen, gar nicht meine Tasse Tee, ich mag Converge als chaotische Hardcore Band, die alles kurz und klein schlägt, aber dieser (zu recht hier schon so benannte) schwülstige Goth-Popanz, ne danke.

Fiep

Postings: 755

Registriert seit 29.04.2014

28.09.2021 - 21:26 Uhr
Wegen vinyl:
alle produktionsstätten sind ausgelastet.
Derzeit haben artists die option:
album release um monate bis n halbes jahr verschieben, oder releasen und vinyl gibts hinten nach.

2. option is besser IMO.

doept

Postings: 577

Registriert seit 09.12.2018

28.09.2021 - 22:52 Uhr
Wow, tolle Nachricht!

Das erste Lied gefällt mir sehr, und um die eher kritischen Stimmen hier ggf. abzuholen:
Das klingt schon sehr nach einem Wolfe/Chisholm-lastigen Song - soweit von Chelsea Wolfe's "Hiss spun"-Album ist das nicht weg (Fun fact aus der Wikipedia dazu: The album was recorded in Salem, Massachusetts, at the studio of Converge guitarist Kurt Ballou).

Insofern bin sehr gespannt was der Rest des Albums so bringt, da ich ehrlich gesagt mit Converge nie richtig warm wurde. Aber in der Kombination könnte da was draus werden!

Cult of Luna/Julie Christmas und Thou/Emma Ruth Rundle waren schon tolle Kombinationen, die Latte liegt also durchaus hoch.

doept

Postings: 577

Registriert seit 09.12.2018

28.09.2021 - 23:18 Uhr
Fällt mir jetzt erst auf:
Bloodmoon: I
Das bedeutet doch auch normalerweise:
Bloodmoon: II
?????

Fiep

Postings: 755

Registriert seit 29.04.2014

28.09.2021 - 23:22 Uhr
Oder sie halten sich offen weitere kooperations alben zu haben, und diese sind dann die bloodmoon serie, ohne verpflichtung das noch was kommt?

Marküs

Postings: 888

Registriert seit 08.02.2018

29.09.2021 - 09:16 Uhr
Geiler Scheiß! Geile Künstler geile Mucke! Die letzte Converge war der Wahnsinn! Chelsea hat m. M. n. auf den letzen beiden Pladden etwas abgebaut, aber trotzdem noch geil. Ich freue mich auf die Kollaboration! Pflichtkauf! Basta

Clown_im_OP

Postings: 400

Registriert seit 13.06.2013

29.09.2021 - 11:37 Uhr
Ziemlich cool, könnte großartig werden.
Lustig auch, dass das Ding ziemlich genau 1 Jahr nach der Thou/Emma Ruth Rundle Kollaboration erscheint und anscheinend auch noch eine recht ähnliche Entstehungsgeschichte hat.

"Lustig".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26454

Registriert seit 07.06.2013

29.09.2021 - 11:50 Uhr
Lustig auch, dass das Ding ziemlich genau 1 Jahr nach der Thou/Emma Ruth Rundle Kollaboration erscheint und anscheinend auch noch eine recht ähnliche Entstehungsgeschichte hat.


Die mir übrigens besser gefällt als jedes Solo-Release der beiden Acts.

Clown_im_OP

Postings: 400

Registriert seit 13.06.2013

29.09.2021 - 11:59 Uhr
Kann ich nachvollziehen, wenn auch nicht unterschreiben. Thou haben für mich viel zu viele erstklassige Veröffentlichungen, um das für mich behaupten zu können (wobei May Our Chambers Be Full schon relativ weit oben mitspielt). ERR hab ich erst dieses Jahr für mich entdeckt, tendiere aber zur selben Einschätzung wie bei Thou.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1652

Registriert seit 04.12.2015

29.09.2021 - 15:30 Uhr
Oh, das gefällt mir ziemlich gut! Geiler Atmo-Sludge und Wolfe passt da perfekt ins Bild.

tjsifi

Postings: 557

Registriert seit 22.09.2015

29.09.2021 - 15:35 Uhr
Erinnert mich an Crippled Black Phoenix.

fakeboy

Postings: 1308

Registriert seit 21.08.2019

29.09.2021 - 16:05 Uhr
Hab jetzt mehrfach versucht, mir den Song schön zu hören. Aber er bleibt langweilig und irgendwie aufgeblasen.

Fiep

Postings: 755

Registriert seit 29.04.2014

04.10.2021 - 18:40 Uhr
Hm... bin auch bei fakeboy, und hätte mich aber sehr auf eine neue converge gefreut. vl is ja am album doch noch was.

Oceantoolhead

Postings: 1901

Registriert seit 22.09.2014

04.10.2021 - 21:32 Uhr
Nachdem ich nun das Lied + Video gehört + gesehen habe muss ich sagen: fürchterliches Video.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9241

Registriert seit 23.07.2014

04.10.2021 - 23:20 Uhr
Doch, das ist schon ein guter Track. Sicher sowohl bei Converge als auch Wolfe weit von einem Karrierehighlight entfernt, macht aber trotzdem neugierig auf mehr. Gerade als Intro funktioniert der auch sicher gut mit seinem langsamen Aufbau. Ich kann mir auch vorstellen, dass es direkt danach etwas Geknüppel gibt, da scheint es ja einen fließenden Übergang zu geben. Auf ein ganzes Album in dem Stil hätte ich auch weniger Interesse.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: