Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Alt-J - The dream

User Beitrag

Klaus

Postings: 4191

Registriert seit 22.08.2019

16.09.2021 - 22:24 Uhr
Am 22.09. erscheint die erste Single "U&ME".

Kai

Postings: 1250

Registriert seit 25.02.2014

16.09.2021 - 22:26 Uhr
Für mich haben die mit jedem Album abgenommen. Weiß nicht, ob ich da was neues brauche.

Bin aber mal gespannt.

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 401

Registriert seit 03.03.2019

17.09.2021 - 12:34 Uhr
Für mich sind sie mit jedem Album unberechenbarer geworden. Daher bin ich gespannt, was da kommen wird

Hoschi

Postings: 804

Registriert seit 16.01.2017

17.09.2021 - 12:38 Uhr
Mir gehts da irgenwie wie Kai.
Hab den Erstling damals geliebt. Heute kann ich mir aber auch den nicht wirklich mehr anhören.
Einzelne Songs ja, ein ganzes Album nö.

derdiedas

Postings: 676

Registriert seit 07.01.2016

17.09.2021 - 14:41 Uhr
Das erste Album ist immer noch fantastisch, das zweite ist auf jeden Fall gut, hat mich aber nie so ganz begeistert.
Relaxer kommt mir irgendwie unfertig vor, wie eine zu lang geratene EP, die aber für ein ganzes Album bisschen mager ist

Frag mich, wie viel sich der Ausstieg eines der Gründungsmitglieder nach An Awesome Wave ausgewirkt hat. Hab jedenfalls das Gefühl, dass sie Schwierigkeiten haben, diesen dichten Sound mit nur noch drei Leuten aufrechtzuerhalten

Kai

Postings: 1250

Registriert seit 25.02.2014

22.09.2021 - 20:49 Uhr
Neues Album kommt am 11.02.22 (schönes Datum)

Neue Singe: U&ME

Pressebla:
The Dream is an album of intrigue, beauty and humanity - a coalescence of everything that has made alt-J a global band with true staying power. True-crime inspired stories and tales of Hollywood and the Chateau Marmont rub shoulders with some of the band’s most personal moments to-date. The album was created after a period of rest for the band following their seismic world tour in support of previous record RELAXER. It is a record that is the sound of a band growing as songwriters and storytellers.

Preorder:

Kai

Postings: 1250

Registriert seit 25.02.2014

22.09.2021 - 20:50 Uhr
Shop

keine Ahnung was ich da oben vergessen hab... Wahrscheinlich ein "

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

22.09.2021 - 21:01 Uhr - Newsbeitrag


Find es ganz interessant.

Kai

Postings: 1250

Registriert seit 25.02.2014

22.09.2021 - 21:03 Uhr
Find ihn auch echt gut.

Earl Grey

Postings: 293

Registriert seit 14.06.2013

22.09.2021 - 21:04 Uhr
@kai
Interessante Shoppingmöglichkeiten 😊

Croefield

Postings: 1642

Registriert seit 13.01.2014

22.09.2021 - 21:12 Uhr
Ein bisschen spät für so einen sommerlichen Song, aber schön, dass sie wieder da sind. Erinnert mich klanglich vor allem ans zweite Album. Mal gucken wohin sie sich diesmal noch so treiben lassen, ich mochte bis jetzt eigentlich mehr oder weniger alles von ihnen.

Watchful_Eye

User

Postings: 2597

Registriert seit 13.06.2013

22.09.2021 - 21:46 Uhr
Starker Song, da kann man nicht meckern. Was mich auch nicht überrascht, auf Song-Ebene ist mit denen immer zu rechnen.

Jedes Album hat starke Einzelsongs, aber als Album überzeugt mich nur das Debüt.

Ituri

Postings: 218

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2021 - 06:37 Uhr
Liebe das erste Album, mag das zweite auch noch, aber habe das dritte nie gekauft/gehört. Dieser Song aber scheint wieder in die richtige Richtung zu gehen.

Francois

Postings: 286

Registriert seit 26.11.2019

23.09.2021 - 06:53 Uhr
Kann das 1 zu 1 bestätigen, außer dass ich das 2. auch sehr gut finde. Das 3. ließ mich völlig kalt. Warum auch immer.

Mit dem neuen Song muss ich erst warm werden.

Cayit

Postings: 152

Registriert seit 05.05.2014

23.09.2021 - 09:34 Uhr
Komisch, wenn das Album(mit cover und booklet) schon fertig ist und jetzt ein neuer Song vorgestellt wird WIESO wartet man mit der vö. bis Feb.2022 also noch ca. 5 monate....

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27257

Registriert seit 07.06.2013

23.09.2021 - 10:02 Uhr
Corona? Tour? Irgendwas in der Richtung wird es sein.

Speedy

Postings: 79

Registriert seit 10.02.2021

23.09.2021 - 12:40 Uhr
Das Datum wird es sein. Des Effekts willens. Man versucht mit der nur für mathematikstudierte nachvollziehbaren Formel 11/2/22 das Album besonders anspruchsvoll darzustellen.

Album 1 war damals grandios. Neu. Frisch. Ein noch nie dagewesener Sound. Album 2 ein Abklatsch und Selbstplagiat der bei mir nie den Reiz versprühte, den der Erstling hatte. Von den restlichen Alben habe ich mich nach dem reinhören direkt verabschiedet und nun....warte ich mal ab was da noch kommt. Der erste Song ist mindestens gut, von daher besteht noch Hoffnung, dass Alt-J nochmal was reissen können.

Kai

Postings: 1250

Registriert seit 25.02.2014

23.09.2021 - 12:40 Uhr
Wahrscheinlich möchte man physische und digitale Veröffentlichung nicht zu weit von einander trennen und in den Presswerken gehts gerade heiß her.
Dazu dann noch Booking und Co.

ichreitepferd

Postings: 130

Registriert seit 22.04.2021

23.09.2021 - 13:56 Uhr
Dann kann ich das Album doch aber auch einfach in 2 Monaten ankündigen...

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 401

Registriert seit 03.03.2019

23.09.2021 - 14:11 Uhr
Es soll ja auch sowas wie Vorfreude geben

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21765

Registriert seit 08.01.2012

23.09.2021 - 18:43 Uhr
alt-J ist eine der erfolgreichsten britischen Bands des Jahrtausends. Nach ihren drei Studioalben „An Awesome Wave“ (2012), „This Is All Yours“ (2014) und „RELAXER“ (2017) haben Joe Newman, Gus Unger-Hamilton und Thom Green endlich ihr mit Hochspannung erwartetes viertes Album „The Dream“ für den 11. Februar 2022 (Infectious Music / BMG) angekündigt.

Die erste Single „U&ME" ist ab sofort erhältlich und offenbart einen allerersten kleinen Einblick in das neue Album. Charlie Andrew - langjähriger Produzent und Partner der Band – produzierte den Song und damit die erste neue Musik der Band seit ihrem gefeierten dritten Album „RELAXER“ aus dem Jahr 2017. Und noch eine kleine Premiere halten alt-J bereit, so sind doch zum ersten Mal in der Geschichte der Band alle Mitglieder in dem begleitenden Musikvideo zu sehen, welches unter der Regie von Prosper Unger-Hamilton, dem Bruder Gus entstanden ist.

▶ Ansehen: alt-J - „U&ME“ (official video)

„U&ME“ ist wohl der bisher schönste und ehrlichste Song von alt-J, der sich anmutig entfaltet, mit neuen Elementen, die subtil in den Mix eingefügt werden, bis ein euphorischer Breakdown die Mitte durchbricht. Sänger Joe Newman bewegt sich zwischen glückseliger Euphorie und kunstvoller Zurückhaltung und erzählt eine Liebesgeschichte anhand von Momentaufnahmen, während sich die unvergleichliche Experimentierfreudigkeit der Band in einen Song kanalisiert, der von einem großen Gefühl der Freude getragen wird.
Das Stück wurde während verschiedener Soundchecks auf der ganzen Welt geschrieben. Als die Band nach London zurückkehrte und die Aufnahmen hörte, wussten sie, dass es eine ihrer bisher dynamischsten war. Über den Entstehungsprozess sagt Joe Newman: „Es nahm von selbst Fahrt auf, es war das Beste, ihm einfach aus dem Weg zu gehen. Wir waren einfach da."

Und Gus Unger-Hamilton ergänzt: „Es geht darum, mit seinen besten Freunden auf einem Festival zu sein, eine gute Zeit zu haben, Zusammengehörigkeit und das Gefühl, dass im Leben nichts besser sein könnte als das, was gerade ist.“

„The Dream" ist ein Album voller Intrigen, Schönheit und Menschlichkeit - eine Verschmelzung von allem, was alt-J ausmacht. Von wahren Verbrechen inspirierte Geschichten und Erzählungen über Hollywood und das Chateau Marmont treffen mit einigen der bisher persönlichsten Momente der Band zusammen. Schönheit und Dunkelheit liegen Seite an Seite und gehen oft nahtlos ineinander über - eine bewusste Entscheidung, die sich auf dem gesamten Album auszahlt. Die schillernde Instrumentierung der Band ist reifer geworden; es gibt immer noch abgefahrene Momente, aber eingesetzt mit einer kunstvollen Präzision. Es ist der Sound einer Band, die als Songwriter und Geschichtenerzähler gewachsen ist.

Das Album wird auf CD und 180g Vinyl sowie in verschiedenen limitierten, farbigen Vinylformaten erhältlich sein. Außerdem wird es eine limitierte Auflage einer gebundenen Buch-CD geben, die das Notizbuch reproduziert, das Joe Newman zum Schreiben des Albums verwendet hat, mit seinen handgeschriebenen Originaltexten und Zeichnungen. Im offiziellen Store der Band gibt es Merchandise-Bundles mit signierten Drucken und exklusiven Tape- und Vinylformaten.


Die PM noch nachgereicht.

MrMan

Postings: 88

Registriert seit 05.09.2019

03.11.2021 - 19:47 Uhr
Get Better:

https://www.youtube.com/watch?v=OQcTc9u2Zu8

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21765

Registriert seit 08.01.2012

03.11.2021 - 19:59 Uhr - Newsbeitrag
alt-J teilen das animierte Video zum neuen Song „Get Better“

Es ist die zweite Auskopplung aus dem Album „The Dream“, das am 11. Februar 2022 erscheint



Nach der Ankündigung ihres mit Hochspannung erwarteten vierten Albums „The Dream“ (Infectious Music / BMG / 11.02.2022) und der ersten Single „U&ME“, teilen alt-J heute das Video zum neuen Song „Get Better“.

„Get Better" ist das mitreißende Herzstück von „The Dream" und einer der bisher emotionalsten Songs der Band. alt-J entfernen die gewohnt dichten Klangschichten und lassen einzig den Gesang von Sänger Joe Newman neben einer klagenden Sologitarre und den Harmonien von Bandkollege Gus Unger-Hamilton zurück.

▶ Ansehen: alt-J - „Get Better“ (official video)

Die Single wird begleitet von einem ebenso herzzerreißenden animierten Musikvideo, das von der preisgekrönten Hamburger Pixelkünstlerin Stefanie Grunwald stammt. Sie ist seit 2016 im Bereich der Pixelkunst tätig und hat schnell Anerkennung für ihre detaillierten nächtlichen Animationen gewonnen, die Newman auffielen und zu der Zusammenarbeit führten.

Über den Entstehungsprozess des Tracks sagt Newman: „'Get Better' ist die Vereinigung zweier Songs. Der erste war ein improvisierter Song, den ich 2018 für meine Partnerin gesungen habe, die unter starken Regelschmerzen litt. Ich sang zu ihr 'Get better my Darcy, I know you can'. Sie hat es gefilmt und ich bin immer wieder auf das Fragment zurückgekommen mit dem Plan, mehr zu schreiben. Das zweite Fragment war eine Akkordstruktur, an der ich während des Lockdowns arbeitete und die sich auf jemanden konzentrierte, der eine Phase der Trauer durchlebte. Beim Schreiben von 'Get Better' spürte ich eine nervöse Hitze. Der Kontext der Coronavirus-Pandemie verlieh meinen Worten ein erschreckendes Gewicht und gab mir ein neues Gefühl der Verantwortung als Texter. Obwohl die beschriebenen direkten Ereignisse fiktiv sind, glaube - oder hoffe - ich, dass es emotional der ehrlichste Song ist, den ich geschrieben habe.“

Newmans Bandkollege Gus Unger-Hamilton beschrieb das Erlebnis, als er das Demo zum ersten Mal hörte: „Als Joe es mir zum ersten Mal vorspielte, kamen mir nicht nur die Tränen, ich brach zusammen. Ein großes, großes Weinen Schrei. Das Weinen des Jahres.“

Die Band hat außerdem eine Verlosung angekündigt, bei der es eine Larrivee P-05-Gitarre zu gewinnen gibt. Newman benutzte das gleich Gitarrenmodell um den Großteil von „The Dream“ zu schreiben, verwendete es bei der Aufnahme von „Get Better“ und hat sie mit dem handgeschriebenen Text des Songs versehen. Der gesamte Erlös der Verlosung geht an Plan International - eine globale Kinderhilfsorganisation, die sich in über 50 Ländern für die dauerhafte Gleichstellung von Mädchen und den Schutz der Rechte aller Kinder einsetzt. Fans können hier an der Verlosung teilnehmen.

Über die Unterstützung der Band für Plan International sagt Newman: „Nachdem ich Vater geworden war, erzählte mir ein Freund von der Wohltätigkeitsorganisation Plan International. Meine Partnerin und ich möchten, dass unsere Tochter glücklich, sicher, geliebt und beruhigt ist, und zwar jeden Moment eines jeden Tages. Es ist herzzerreißend zu wissen, dass es unzählige Kinder gibt, die nicht die nötige Fürsorge und Unterstützung von Eltern, Gemeinden und Regierungen erhalten. Plan International leistet überall auf der Welt unglaubliche Arbeit, um das Leben von Kindern zu verbessern und sicherzustellen, dass sie Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und Zukunftschancen haben, die sie für ihr Wohlergehen brauchen."

Arne L.

Postings: 86

Registriert seit 27.09.2021

03.11.2021 - 20:59 Uhr
Finde es richtig schön und freue mich sehr auf das Album.

Francois

Postings: 286

Registriert seit 26.11.2019

04.11.2021 - 15:22 Uhr
Get Better gefällt mir viel besser als U and Me! richtig schöne Nummer

Pivo

Postings: 921

Registriert seit 29.05.2017

04.11.2021 - 21:42 Uhr
Der zweite Vorbote ist ja noch schlimmer als der erste. Was ist denn bitte bei denen im lockdown schiefgelaufen..... Lang.weil.ig....

tjsifi

Postings: 580

Registriert seit 22.09.2015

09.11.2021 - 13:08 Uhr
Muss leider auch sagen dass diese beiden Songs bei mir überhaupt nicht funktionieren.

myx

Postings: 2871

Registriert seit 16.10.2016

09.11.2021 - 13:12 Uhr
Bei mir zucken auch eher die Schultern ...Da bin ich wirklich gespannt, wie diese Songs im Albumkontext funktionieren. Könnte nämlich dann doch noch gut hinhauen.

Klaus

Postings: 4191

Registriert seit 22.08.2019

09.11.2021 - 13:19 Uhr
Get Better hat echt ein sehr schönes Video. Fand den Song aufs erste hören auch ziemlich langweilig, aber so in dem Kontext - toll.

musie

Postings: 3249

Registriert seit 14.06.2013

09.11.2021 - 13:29 Uhr
U&ME fand ich ja schon sehr gut, aber Get Better ist echt grossartig.

Robert G. Blume

Postings: 778

Registriert seit 07.06.2015

09.11.2021 - 14:45 Uhr
Puuh, bei Get Better bin ich ja eher im Team „Langweilig“. Fast sechs Minuten gibt diese laue Komposition nicht her. Der oben beschriebene Abwärtstrend setzt sich für mich fort.

Klaus

Postings: 4191

Registriert seit 22.08.2019

05.01.2022 - 19:15 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=_7-r0KON9GI

Der ist schon ziemlich.... groovend.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7869

Registriert seit 26.02.2016

05.01.2022 - 19:19 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21765

Registriert seit 08.01.2012

05.01.2022 - 19:32 Uhr

alt-J beginnen das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag: Heute erscheint ihre elektrisierende neue Single „Hard Drive Gold", der dritte Song aus ihrem kommenden Album „The Dream", das am 11. Februar 2022 über Infectious Music/BMG erscheinen wird.

Hard Drive Gold" sprüht vor Energie und ist ein spiritueller Nachfolger von „Left Hand Free" aus dem Jahr 2014. Angetrieben von einem direkten und unnachgiebigen Groove, findet Sänger Joe Newman Raum, um in sanft subversive Lyrik einzusteigen, die diejenigen auf die Palme bringt, die mit Kryptowährungen schnelles Geld machen wollen. „Don't be afraid to make money, boy" wird im Laufe des Tracks immer lauter - es scheint eher eine Warnung als eine Feier zu sein.

Über den Song sagt Bandmitglied Unger-Hamilton: „Hard Drive Gold ist ein leicht ironischer Song, der zu einer Zeit geschrieben wurde, als wir dachten, dass der Goldrausch der Kryptowährungen auf dem Höhepunkt war. Es ist die Geschichte der ultimativen Kindheitsfantasie, des Schuljungen, der über Nacht zum Millionär wird, und der verschiedenen Interaktionen, die er mit den Menschen in seinem Leben hat, vom Lehrer bis zum Nachbarn. Wie ironisch man die Botschaft interpretiert, bleibt jedem selbst überlassen..."

Im begleitenden Video feiert Joe Newman sein Regiedebüt. Im Laufe der Jahre war Newman an der Entwicklung für eine Reihe von alt-J-Videos beteiligt. Das Video für „Hard Drive Gold" entstand gemeinsam mit seiner Partnerin Darcy Wallace, die sowohl für Filme als auch für Musikvideos choreografiert. Über seine Beteiligung an dem Video sagt Joe: „Da ich mit einer großen Vorliebe für das Kino aufgewachsen bin, sah ich unsere Musikvideos als Gelegenheit für Regisseure, reine Geschichten zu kreieren, und so traten wir als Band in unseren Videos nicht auf. Durch die Vermeidung von Schnitten zu einer Band, die in einem 'Flugzeug-Hangar' spielt, konnte sich das Publikum auf das Kino konzentrieren und nicht auf die Indie-Band-Musikvideo-Tropen. Ich hatte Ideen für Videos, die ich an Regisseure weitergegeben habe, um sie zu entwickeln. Zu sehen, wie diese Regisseure diese umsetzten, hat mich inspiriert, und jetzt möchte ich den Prozess auf einer tieferen Ebene verstehen und erleben."




Und die PM noch.

Francois

Postings: 286

Registriert seit 26.11.2019

05.01.2022 - 22:41 Uhr
So unterschiedlich können Geschmäcker sein.
Für mich ist Get Better ein wunderschöner Song

musie

Postings: 3249

Registriert seit 14.06.2013

06.01.2022 - 15:35 Uhr
Bei Alt-J hätte ich gerne das Album und nicht einzelne Songs daraus. Das ist irgendwie eine Album-Band. Get Better finde ich grossartig, und auch die anderen beiden bekannten Songs sehr gut.

Kai

Postings: 1250

Registriert seit 25.02.2014

06.01.2022 - 16:31 Uhr
Alle drei Songs bis jetzt besser als alles auf Relaxer.

Ituri

Postings: 218

Registriert seit 13.06.2013

06.01.2022 - 17:05 Uhr
Relaxer ging ganz an mir vorbei. Ich liebe das Debüt und mag den Zweitling, aber die drei(?) neuen Songs hauen mich noch nicht ganz vom Hocker. Leidlgich die Artworks für U+Me und Hard Drive Gold sind grandios. Leider gibt es diese nicht als Singles. :-/

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 401

Registriert seit 03.03.2019

07.01.2022 - 14:26 Uhr
Ich mag das Orgelsolo in Hard Drive Gold

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: