Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Elbow - Flying dream 1

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7677

Registriert seit 26.02.2016

01.09.2021 - 15:56 Uhr - Newsbeitrag
Album kommt am 19.11.21.

Max der Musikliebhaber

Postings: 71

Registriert seit 13.07.2018

01.09.2021 - 20:35 Uhr
Oha. Danke für die frohe Kunde. Da hat Elbow in Covid-19-Zeiten ja offenbar echt viel neues Material produzieren können. Bin gespannt. Das, was man von der Location liest, wo die Scheibe aufgenommen wurde, klingt ja recht vielversprechend. :)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7677

Registriert seit 26.02.2016

03.09.2021 - 08:11 Uhr
TRACKLIST:
01 “Flying Dream 1”
02 “After The Eclipse”
03 “Is It A Bird”
04 “Six Words”
05 “Calm And Happy”
06 “Come On, Blue”
07 “The Only Road”
08 “Red Sky Radio”
09 “The Seldom Seen Kid”
10 “What Am I Without You”

"The Seldom Seen Kid"? Interessant.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

13.09.2021 - 18:27 Uhr
elbow

Im vergangenen Jahr überraschte die britische Rock-Band elbow mit dem Live-Album "Live At The Ritz — An Acoustic Performance", entstanden inmitten der Aufnahmen zu ihrem gefeierten letzten Studioalbum "Giants Of All Sizes". Einmal mehr verdeutlichten elbow, dass sie sich niemals einfach zurücklehnen oder durch den Lockdown ausbremsenen lassen. Während die Welt also noch über die Veröffentlichung der Akustik-Aufnahmen staunte, waren elbow bereits wieder dabei, an neuen Songs für ein neues Studioalbum zu arbeiten: "Flying Dream 1" ist nun offiziell angekündigt und erscheint am 19. November. Das Album kann bereits vorbestellt werden.


Und noch ne knappe PM.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

01.10.2021 - 19:39 Uhr - Newsbeitrag
„The Seldom Seen Kid“ ist eine Erinnerung an einen guten Freund
und der erste Song aus dem neuen Album „Flying Dream 1", das am 19. November veröffentlicht wird

Er erscheint heute zusammen mit einem Video von den Aufnahmen im Brighton Theatre Royal.


"And babe if you’d met him
I picture you’d sit
Blasting my wisdom
With two-barrelled wit
Then he’d steal you for dancing
And you’d lend him your arms
And I’d stooge for your laughing
And you’d twirl in a chaos of charm“


Heute veröffentlichen elbow mit "The Seldom Seen Kid" den ersten Song aus ihrem neuen Album „Flying Dream 1“ (VÖ: 19.11. Polydor/Universal). Und wie schon ihr gleichnamiges, mit dem Mercury Prize und Dreifach-Plantin ausgezeichnetes Album aus dem Jahr 2008, bezieht sich der Song „The Seldom Seen Kid“ auf ihren 2006 verstorbenen engen Freund, den Musiker Bryan Glancy. Doch während der Albumtitel ein Andenken an den Freund war, so ist der Song aus einer viel spezifischeren und klaren bildlichen Vorstellung von Bryan entstanden, wie Sänger Guy Garvey hier erklärt:

“Whilst we were recording, the realities of lockdown meant that I often only got to hear the music the lads had been making in their homes in Manchester late at night when the house was still. The first thing I heard was what you hear, the drums leading into a beautiful, daring, woodwind arrangement. I was expecting a piano, not a clarinet, but Craig’s creation perfectly encapsulated my mood at that point and the lyrics came out in the order you hear them.

It struck me that Bryan meeting my wife Rachael would have been something to witness, a joint charm offensive of grand proportions as both are proud and brilliant and a little bit naughty. In my mind at that point, there was no better thing than watching my best friend dance with the woman I love.”
In ihrem dritten Jahrzehnt als Band schrieben elbow ihr neuntes Studioalbum „Flying Dream 1“ remote in ihren Heimstudios in London und Manchester, bevor sie die Songs im leeren 200 Jahre alten Brighton Theatre Royal perfektionierten, spielten und aufnahmen. Ein Filmteam hat die letzten Aufnahmesessions für eine kommende Dokumentation begleitet. Erste Bilder daraus zeigt das Video zu "The Seldom Seen Kid":

▶ Ansehen: elbow - „The Seldom Seen Kid“ (Official Music Video)



Kalle

Postings: 194

Registriert seit 12.07.2019

01.10.2021 - 20:18 Uhr
Wunderbar!

myx

Postings: 2653

Registriert seit 16.10.2016

06.10.2021 - 18:23 Uhr
Ist hier ein bisschen untergegangen? Mag den Song auch (besonders, wenn das Klavier einsetzt) und freue mich natürlich aufs Album.

Perfect Day

Postings: 462

Registriert seit 18.01.2014

06.10.2021 - 19:11 Uhr
Elbow, wie immer eine sichere Bank!

SoundMax

Postings: 198

Registriert seit 19.05.2015

15.10.2021 - 14:31 Uhr
Noch kein Kommentar zum neuen, wirklich hervorragenden Song Six Words?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

15.10.2021 - 19:03 Uhr - Newsbeitrag

Weiterer Song aus dem neuem Album veröffentlicht.
Das Video lässt hinter den Vorhang blicken und uns an der Aufnahme und Entstehung des Songs teilhaben.

„Six Words“ ist ein umwerfendes Liebeslied, ein Rückblick auf Guy Garveys Jugend und schon jetzt ein Klassiker


"Six lanes of homeward hearts
Glint into the evening sun
Weary kids in bottle green
Same gait as the ancient scholars
Only falling gives you wings like these
Last wink of the sinking sun means
I get to see you later“

elbow veröffentlichen heute „Six Words“, den zweiten Song aus ihrem kommenden Studioalbum "Flying Dream 1“ (VÖ: 19.11. Polydor/Universal). Und ohne Zweifel ist „Six Words“ einer dieser ganz großen, epischen elbow-Songs, für die die Band seit Jahrzehnten gefeiert wird. Besonders deutlich macht dies der begleitende Film, der bei den Aufnahmen im Brighton Theatre Royal gedreht wurde:

▶ Ansehen: elbow - „Six Words“ (Official Video)


"I’m falling in love with you" sind die ersten sechs Wörter in "Six Words“, einem auf den ersten Blick einfachen, wenn auch umwerfenden Liebeslied. Aber in klassischer elbow-Manier ist es auch eine komplexe rhythmische und melodische Komposition und eine lyrisch intensive und überschwängliche Betrachtung der endlosen Macht der Liebe, die junge und alte Seelen in ihren Bann zieht, wie Guy Garvey erklärt:

“I can’t remember the exact genesis of the track, but it is definitely one of Craig’s. In some ways it’s familiar territory lyrically, it has similar sentiments to ‘Mirrorball’ but it draws heavily on my teenage years: the bottle green in the song is the colour of my school uniform and the six lanes is the traffic on the road to school in Prestwich. Though that six lanes line was something I originally wrote back in the early elbow days when I sat in The Cornerhouse people watching so it’s a double reminisce and a return to my love of writing about love.

The musical revelation came when we heard the backing singers that now end the track. We had this pyramid of voices making something incredible that reminded me of the early classic Disney soundtracks. It was so powerful that we knew we had to throw the spotlight onto them so that is why they end the track.”

elbow schrieben ihr neuntes Studioalbum „Flying Dream 1“ remote in ihren Heimstudios in London und Manchester, bevor sie die Songs im leeren 200 Jahre alten Brighton Theatre Royal perfektionierten, spielten und mit ihrem Keyboarder Craig Potter als Produzent aufnahmen. Ein Filmteam hat die letzten Aufnahmesessions für eine kommende Dokumentation begleitet.


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

05.11.2021 - 19:30 Uhr - Newsbeitrag
elbow
veröffentlichen heute den Titelsong ihres neuen Albums, das am 19.11. erscheint

Guy Garvey blickt darin durch die Augen seines Sohnes auf die eigene Kindheit zurück


"Flying dream 1
Dead of the night when the prayer group was gone
Mum and my sisters all blissful at feather
Candlewick swaddled my golden wee brother
Dad’s across town tonight fixing The Mirror
Shaking his head at a richer man’s grammar“

Heute veröffentlichen elbow den Titelsong ihres am 19. November erscheinenden Studioalbums "Flying Dream 1“ (Polydor/Universal). Und wie auch die vorangegangenen Singles, "The Seldom Seen Kid" und "Six Words“, wird auch dieser Song von einem Film begleitet, der einen weiteren Eindruck von den Albumaufnahmen im Brighton Theatre Royal gibt:

▶ Ansehen: Elbow - „Flying Dream 1“ (Official Video)


Der Song "Flying Dream 1“ ist auch der Opener des neunten Studioalbums der Band. Seine leisen Töne sind charakteristisch für das gesamte Album und der perfekte Rahmen für Sänger Guy Garveys Erinnerungen an eine Kindheit in den 80er Jahren in der Wärme seines Familienhauses in Bury, Greater Manchester:

“I seem to remember my first flying dream. Who knows if it’s a memory or a memory of a memory but it was in the house that my mother still lives in. I suppose in a way it’s a gently encouraging sentiment in the same vein as ‘Lippy Kids’ and it’s all set in the same place.

Flying dreams are supposed to be incredibly positive things and I used the flying dream as a jump off point, if you’ll forgive the pun, for describing the house I grew up in and what my family were like and the feelings of childhood that have been revitalised recently through seeing the world through the eyes of my son.

The piece of music that Craig put together is just astonishing. I lived in it for weeks and weeks before settling on a lyric. It was Craig’s idea to make it the title track of the album, which is apt as it opens the album and perfectly sets the tone for what we were wanting to do across the whole record.”

elbow schrieben ihr neuntes Studioalbum „Flying Dream 1“ remote in ihren Heimstudios in London und Manchester, bevor sie die Songs im leeren 200 Jahre alten Brighton Theatre Royal perfektionierten, spielten und mit ihrem Keyboarder Craig Potter als Produzent aufnahmen. Ein Filmteam hat die letzten Aufnahmesessions für eine kommende Dokumentation begleitet.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

10.11.2021 - 22:11 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

Robert G. Blume

Postings: 759

Registriert seit 07.06.2015

11.11.2021 - 11:34 Uhr
Irgendwie bin ich von Elbow, lange Zeit meine absolute Lieblingsband, gerade etwas gesättigt. Vorabsongs zur Kenntnis genommen, aber auch nicht mehr. Hm. Mal in aller Ruhe das Album anhören, wenn es dann draußen ist.

SoundMax

Postings: 198

Registriert seit 19.05.2015

13.11.2021 - 16:13 Uhr
Der AdW-Titel freut mich, hab mir nochmal die 3 Singles am Stück angehört, allesamt großartig. Wobei Six Words bestimmt in meiner Jahres-Top 10 landen wird, darauf traue ich mich schon mal festlegen.

Rezi auch schön geschrieben!

cargo

Postings: 480

Registriert seit 07.06.2016

19.11.2021 - 10:11 Uhr
"Flying Dream 1" ist der schönste Song des Jahres. Meine Güte, ist der toll. Auch sonst ein weiteres tolles Album der Briten. Die werden einfach niemals enttäuschen.

Cayit

Postings: 145

Registriert seit 05.05.2014

19.11.2021 - 10:18 Uhr
Mir gefällt diesmal mal das Album nicht.
Ist mir zu viel JAZZ...
Zu eintönig alles.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26887

Registriert seit 07.06.2013

19.11.2021 - 10:26 Uhr
Na Mensch, was hier schon für endgültige Meinungen am Tag des Releases sind... find das immer faszinierend. Gerade bei so songorientierten Bands erfasse ich das Album eigentlich immer erst nach eingien Durchgängen.

musie

Postings: 3203

Registriert seit 14.06.2013

19.11.2021 - 10:52 Uhr
Er singt wunderbar, aber hängengeblieben ist mir bisher noch gar nichts.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26887

Registriert seit 07.06.2013

19.11.2021 - 10:55 Uhr
Könnte daran liegen, dass du es zum ersten Mal hörst. :D

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 371

Registriert seit 03.03.2019

19.11.2021 - 11:32 Uhr
Verstehe auch nicht, wie man Alben so schnell einordnen und abheften kann/muss.

cargo

Postings: 480

Registriert seit 07.06.2016

19.11.2021 - 12:24 Uhr
Joa und mir erschließt sich einfach nicht, warum man sich nach drei Albumdurchgängen noch kein Urteil erlauben darf.
Muss da ehrlich gesagt immer schmunzeln, wenn manche daherkommen und darlegen, wie akribisch sie sich in zig Durchgängen mit einer Platte auseinandersetzen. Kann ich nicht ernst nehmen, sorry.
In 99,99% aller Fälle weiß ich nach 2-3mal Hören, wohin die Reise bei einem Album geht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26887

Registriert seit 07.06.2013

19.11.2021 - 13:12 Uhr
@cargo:
Klar, wenn du drei Durchgänge hast, darfst du gern was dazu sagen. Musst deshalb auch nicht gleich gereizt werden und andere nicht ernst nehmen. Ich fand es einfach komisch, dass vormittags zum Release-Tag bereits fertige Meinungen da sind, bei einigen offensichtlich nach dem ersten Durchgang. Dass ausgerechnet du das Album bereits 10 Uhr drei Mal durchgehört hast, kann ich schlecht wissen.

Hogi

Postings: 433

Registriert seit 17.06.2013

19.11.2021 - 13:58 Uhr
Auch bei mir bleibt nach zweimaligen (!) Hören wenig hängen. Das Album plätschert etwas kraftlos vor sich hin. Aber ich muss es wohl mindestens noch ein drittes Mal hören...lol

musie

Postings: 3203

Registriert seit 14.06.2013

19.11.2021 - 13:59 Uhr
@The MACHINA of God: Oft bleibt nach dem 1. Durchlauf einiges hängen, bei diesem Album hier definitiv nicht. Und auch nicht nach dem 2. und 3., darauf ist das Album nicht ausgelegt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26887

Registriert seit 07.06.2013

19.11.2021 - 14:03 Uhr
Und auch nicht nach dem 2. und 3., darauf ist das Album nicht ausgelegt.

Was dann wieder bedeuten würde: Es ist auch gar nicht wichtig, wenn nichts hängenbleibt. :)

musie

Postings: 3203

Registriert seit 14.06.2013

19.11.2021 - 14:12 Uhr
Das ist nicht wertend. Aber Alben, bei denen mal nichts hängenbleibt, erschliessen sich einem etwas weniger schnell. siehe Ben Howard oder so...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26887

Registriert seit 07.06.2013

19.11.2021 - 14:27 Uhr
Ja, das meinte ich damit. Dass anfang nichts hängenbleibt bedeutet für mcih meist nichts. Oft kommen die Alben dann später, halten aber umso länger. Grad Elbow ist eine Band, bei der das bei mir oft so ist.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7677

Registriert seit 26.02.2016

19.11.2021 - 15:07 Uhr
Tatsächlich fand ich die Platte auch nach 2-3 Durchgängen noch nicht so doll, was am verhaltenen Charakter liegen kann.

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 371

Registriert seit 03.03.2019

19.11.2021 - 17:35 Uhr
Bei Talk Talk‘s Spirit of Eden bleiben noch nach 30 geliebten Durchläufen gewisse Passagen nicht hängen. Und ich liebe es

foe

Postings: 36

Registriert seit 10.06.2020

20.11.2021 - 12:40 Uhr
Die Beschreibung mit dem „verhaltenen Charakter“ passt ganz gut. Das meiste plätschert (zumindest beim ersten Hördurchgang) still und leise vor sich hin. Erste Highlights kann ich dennoch ausmachen: Is it a bird, Six words und The only road.

vincent92

Postings: 76

Registriert seit 22.11.2016

22.11.2021 - 15:41 Uhr
schade. es bleibt auch nach dem 4ten durchlauf nichts hängen. hab mich so gefreut drauf. konnte leider keinen wirklich guten elbow song entdecken ;-(

musie

Postings: 3203

Registriert seit 14.06.2013

23.11.2021 - 21:44 Uhr
Kompliment zur Rezi, die ist richtig gut! und langsam komme ich in das Album rein.

Perfect Day

Postings: 462

Registriert seit 18.01.2014

23.11.2021 - 21:59 Uhr
Ich mag das Album… ruhig und unaufgeregt mit dezenter Instrumentierung.

myx

Postings: 2653

Registriert seit 16.10.2016

23.11.2021 - 22:15 Uhr
Das Album wärmt die Seele, wenn man das vielleicht so sagen kann, wobei ich "Flying Dream 1" und ganz besonders "The Seldom Seen Kid" am schönsten finde. Mein Lieblingsalbum von ihnen bleibt aber klar das teilweise sperrige Debüt "Asleep In The Back".

Perfect Day

Postings: 462

Registriert seit 18.01.2014

23.11.2021 - 22:33 Uhr
„Flying Dream 1“ ist in der Tat ganz beeindruckend, gerade weil der Song sich auch angenehm zurücknimmt. Mir gefallen aber alle Songs, mit einer kleinen Einschränkung: der Closer ist mir dann doch ein wenig zu gewollt pompös.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: