Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Soft Cell - Happiness not included

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

13.08.2021 - 20:18 Uhr - Newsbeitrag
DAS BRANDNEUE ALBUM ‘*HAPPINESS NOT INCLUDED’ ERSCHEINT IM FRÜHJAHR 2022! ZEITGLEICH KÜNDIGT DIE BAND DIE TERMINE IHRER UK-HERBSTTOUR 2021 AN! DAS ERSTE NEUE ALBUM SEIT MEHR ALS 20 JAHREN-



IG Track „Heart like Chernobyl“: https://open.spotify.com/album/4kGftLv1dM6cZO8e8sOdRn?si=ONX-Az9wRSWoiA1mmE03Ig&dl_branch=1




https://softcell.tmstor.es/

Mit 25 Millionen verkauften Einheiten, sechs Top 10-Singles in den UK-Charts und einem Brit Award zählen Soft Cell zu den visionärsten Formationen, die Großbritannien zu bieten hat. Schon von Beginn an hat das Duo der gesamten Musikkultur seinen Stempel aufgedrückt und dabei die Synth-Pop-Messlatte für nachfolgende Bands wie Erasure oder die Pet Shop Boys gelegt. Soft Cell haben die Electro-/Industrial-Szene schon lange vor ihrer großen Explosion in den 1990er-Jahren inspiriert, wurden von Rihanna auf ihrem Megahit „S.O.S.“ gesampelt und legten außerdem das Fundament der heutigen Alternative-Pop-Szene mit Vertretern wie Years & Years.



Nun melden sich Soft Cell – namentlich Frontmann-Legende Marc Almond und Producer/ Instrumentalist Dave Ball – mit ihrem fünften Studioalbum „*Happiness Not Included“ zurück, das im Frühjahr 2022 im Rahmen eines neuen Vertrags bei BMG erscheint und das erste neue Album seit der Veröffentlichung ihres letzten Werks „Cruelty Without Beauty“ im Jahre 2002 darstellt. Dem Album-Release gehen eine brandneue, für Herbst geplante Single sowie einige UK-Liveshows im November 2021 voraus.



Und schon das erste Hören von „*Happiness Not Included“ offenbart all die liebgewonnenen Sound-Trademarks, für die Soft Cell schon immer von ihrem weltweiten Publikum verehrt wurden: Diese ganz besondere Gratwanderung zwischen Licht und Schatten, Hoffnung und Verzweiflung, zwischen persönlichen Befindlichkeiten und dem universellen Ganzen. Ein Highlight findet sich mit dem sehnenden, luftig-leichten Pop auf „Purple Zone“, das seinen positiven Sound in Kontrast zu Marc Almonds düster-verheißungsvollen Lyrics setzt, während das tagträumerisch-elegante „Light Sleepers“ seinem bilderstarken Titel alle Ehre macht. Von einer Barock-artigen Synthie-Energie und theatralischen Gesangsharmonien ist das aggressivere „Bruises On My Illusions“ geprägt, während die majestätische Erhabenheit von „New Eden“ dem Album ein kopfkinohaftes Ende verleiht.



„New Eden“ fängt die auf dem Album vorherrschenden Themen treffend mit Almonds Zeilen „All those plans we made in the 60s... Seem naïve now we’ve grown older / Leaving we’re leaving looking for the New Eden“ ein: Die veränderte Wahrnehmung über den Lauf der Zeit – das allbestimmende Thema des Albums. Marc Almond erforscht all die Enttäuschungen über eine Zukunft, die es nie gab. Lässt seine Erfahrungen in The Factory Revue passieren, drückt seine Desillusionierung über die moderne Medienlandschaft aus und stellt sich schließlich der Erkenntnis, dass das Leben nicht unendlich ist.



„Auf diesem Album wollte ich einen Blick auf uns als Gesellschaft werfen: Ein Ort, an dem wir uns entschlossen haben, den Profit über den Menschen zu stellen, Geld über Moral und Anstand, Nahrung über Tierrechte, Fanatismus über Fairness und unsere ganz persönlichen, trivialen Bequemlichkeiten über das unaussprechliche Leid anderer. Auf der anderen Seite schwingt auf der Platte aber auch der Glaube an diese Utopie mit, dass wir einfach unter die ganzen übereinanderliegenden Schichten blicken und verstehen werden, was wirklich zählt.“

– Marc Almond



„Aus der Entfernung während einer weltweiten Pandemie aufgenommen. Science-Fiction-Geschichten für das 21. Jahrhundert.“ – Dave Ball



Kurz gesagt: Obwohl Soft Cell über mittlerweile vier Dekaden aktiv sind, klingt die Formation heute so relevant, zeitgemäß und versiert wie nie zuvor. Eine Band, die Almonds und Balls gemeinsame wie auch getrennte Abenteuer nur stärker gemacht hat.



Seinen weltweiten Durchbruch feierte das Duo mit seiner grandiosen Version von „Tainted Love“, die auf der ganzen Welt in die Charts schoss; darunter eine zweiwöchige Top 1-Platzierung in den UK-Charts und ein Top 10-Entry in den Vereinigten Staaten. Ein Erfolg, mit dem die Briten mit ihren ersten beiden Alben „Non-Stop Erotic Cabaret“ und „The Art Of Falling Apart“ sowie dem Minialbum „Non-Stop Ecstatic Dancing“ anschlossen und sich ebenfalls in die Top 10 katapultierten.



Die Idee für das neue Album wurde bereits im Rahmen ihrer „letzten“ Show im Londoner The o2 im Jahr 2018 geboren. Das in der ausverkauften Arena von 20.000 Leuten euphorisch gefeierte Liveset beinhaltete sämtliche großen Hits und Lieblingssongs wie „Tainted Love“, „Say Hello, Wave Goodbye“, „Torch“, „Memorabilia“ und viele andere. Was ursprünglich als Abschied geplant war, das entpuppte sich schnell als neuer Anfang.

Für die Arbeit an seinem neuen Material verpflichtete das Duo den Grammy-Preisträger Phillip Larsen als Co-Producer. Während man momentan mitten in den Vorbereitungen seiner umfangreichen Planungen steckt, winken Soft Cell ein letztes „Goodbye“ zum Abschied, um ihre Fans demnächst wieder mit einem ganz neuen „Hello“ zu begrüßen.



Aufgrund des enormen Interesses werden Soft Cell auf ihrer kommenden Herbsttour einen kleinen Einblick in die Songs von „*Happiness Not Included“ geben. Neben ihren größten Hits sind auch die Stücke des 1981 erschienenen Debütalbums „Non-Stop Erotic Cabaret“ zum ersten Mal komplett in Gänze zu hören.


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

08.10.2021 - 19:39 Uhr - Newsbeitrag
DIE BRANDNEUE SINGLE ‘BRUISES ON MY ILLUSIONS’

IST AB SOFORT ERHÄLTLICH - LISTEN HERE



MIT ‘*HAPPINESS NOT INCLUDED’ VERÖFFENTLICHT DAS DUO AM 25. FEBRUAR 2022 SEIN ERSTES NEUES ALUBUM SEIT ÜBER ZWANZIG JAHREN







Obwohl seit dem Release ihres letzten Studioalbums mittlerweile zwei Dekaden vergangenen sind, fasziniert das britische Synthie-Pop-Vorreiterduo sein Publikum immer noch wie eh und je. Mit der Ankündigung ihres kommenden, fünften Studioalbums „*Happiness Not Included“ sorgten Soft Cell für jede Menge globalen Gesprächsstoff; angefangen bei Brooklyn Vegan und Clash Pop, über den NME, Pitchfork bis hin zu The Quietus – Plattformen, auf dem man das bisher Erreichte noch ausbaut. In Zahlen: 25 Millionen verkaufte Einheiten seiner Tonträger, sechs Top 10-Singles in den britischen Charts und einen Brit Award.



Mit „Bruises On My Illusions“ legen Soft Cell – namentlich der legendäre Frontmann Marc Almond und Producer/ Multiinstrumentalist Dave Ball – die erste offizielle Vorabsingle aus ihrem kommenden Album vor. Die Single ist ab sofort als digitaler Stream/ Download erhältlich, die Formate CD und 12“-Vinyl sind vorbestellbar.



„Bruises On My Illusions“ wird von einer Barock-meets-Gothic-Atmosphäre geprägt, die von Dave Balls dramatisch-unheilsschwangeren Synthie-Einsätzen und Marc Almonds bilderstarken Lyrics verstärkt wird. Trotz seiner eher pessimistisch gefärbten Pop-Poesie („When every day is coloured in Soviet greys of sorrow / I’ll hold on to my blues“) ist die generelle Botschaft doch klar: Nicht die Hoffnung auf bessere Zeiten zu verlieren.



Marc Almond über den Track: „`Bruises On My Illusions` könnte man als einen kurzen Film Noir mit einer typischen Soft Cell-Story über eine desillusionierte Person betrachten, die trotz aller Widrigkeiten nicht die Hoffnung auf eine bessere Zukunft aufgibt. Wie eine etwas düstere Version von `Bedsitter´. Der Song wurde sehr von Daves bedrohlichen und doch irgendwie herausfordernden Akkorden inspiriert.“



Dave Ball ergänzt: „Einer unserer dunkleren Kopfkino-Popmomente mit einem klassischen Marc Almond-Text.“



Als Bonustracks sind auf den physischen Formaten der „Bruises On My Illusions“-Single Remixe von Dave Balls weiterer Band The Grid sowie Manhattan Clique, ein „Nighthawks“-Remix der Throbbing Gristle-Legenden Chris & Cosey sowie Extended-Versions der Albumtracks „*Happiness Not Included“ und „Heart Like Chernobyl“ und der zusätzliche Bonustrack „Vapourise“ enthalten.



Mit „Bruises On My Illusions“ steigern Soft Cell noch einmal die Ungeduld, mit der Fans den Release ihres für den 25. Februar 2022 geplanten Albums „*Happiness Not Included“ erwarten. Ein Album, das vor all den liebgewonnenen Sound-Trademarks nur so strotzt, für die Soft Cell schon immer von ihrem weltweiten Publikum verehrt wurden: Diese ganz besondere Gratwanderung zwischen Licht und Schatten, Hoffnung und Verzweiflung, zwischen persönlichen Befindlichkeiten und dem universellen Ganzen. Die veränderte Wahrnehmung über den Lauf der Zeit – das allbestimmende Thema des Albums. Marc Almond erforscht all die Enttäuschungen über eine Zukunft, die es nie gab. Lässt seine Erfahrungen in The Factory Revue passieren, drückt seine Desillusionierung über die moderne Medienlandschaft aus und stellt sich schließlich der Erkenntnis, dass das Leben nicht unendlich ist.



Sowohl das Album „*Happiness Not Included“ als auch die CD- und 12“-Vinyl-Version von „Bruises On My Illusions“ sind ab sofort unter diesem Link vorbestellbar: here



Seinen weltweiten Durchbruch feierte das Duo mit seiner grandiosen Version von „Tainted Love“, die auf der ganzen Welt in die Charts schoss; darunter eine zweiwöchige Top 1-Platzierung in den UK-Charts und ein Top 10-Entry in den Vereinigten Staaten. Ein Erfolg, mit dem die Briten mit ihren ersten beiden Alben „Non-Stop Erotic Cabaret“ und „The Art Of Falling Apart“ sowie dem Minialbum „Non-Stop Ecstatic Dancing“ anschlossen und sich ebenfalls in die Top 10 katapultierten.



Die Idee für das neue Album wurde bereits im Rahmen ihrer „letzten“ Show im Londoner The o2 im Jahr 2018 geboren. Das in der ausverkauften Arena von 20.000 Leuten euphorisch gefeierte Liveset beinhaltete sämtliche großen Hits und Lieblingssongs wie „Tainted Love“, „Say Hello, Wave Goodbye“, „Torch“, „Memorabilia“ und viele andere. Was ursprünglich als Abschied geplant war, das entpuppte sich schnell als neuer Anfang.



In diesem Herbst werden Soft Cell während einer kleinen UK-Tour erstmalig die Tracks von „*Happiness Not Included“ live vorstellen. Zusätzlich werden noch die größten Hits des Duos zu hören sein; außerdem werden Almond/ Ball ihr 1981 veröffentlichtes Albumdebüt „Non-Stop Erotic Cabaret“ zum aller ersten Mal in Gänze live performen.



Hier die Tourdaten:



10. November 2021 GLASGOW O2 ACADEMY

12. November 2021 MANCHESTER O2 APOLLO

13. November 2021 LEEDS O2 ACADEMY

15. November 2021 LONDON HAMMERSMITH APOLLO

16. November 2021 LONDON HAMMERSMITH APOLLO

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: