Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Weeknd - Dawn FM

User Beitrag

Klaus

Postings: 4145

Registriert seit 22.08.2019

02.08.2021 - 12:36 Uhr
The Weeknd macht einen auf Radiohead: Erst alle Social Media Profile aufräumen, um dann neu durchzustarten.

Heute Nacht ging es dann mit erstem Schnipsel zum neuen Album los.

https://www.youtube.com/watch?v=DQ7C0aE0I4M

Klingt noch mehr nach 80er...

Vielleicht ist "The Dawn is coming" ja schon der Titel.

kenny23

Postings: 265

Registriert seit 07.11.2013

06.08.2021 - 07:06 Uhr
Neue Single "Take My Breath" ist raus
https://youtu.be/oH1eiyQpw2E

Francois

Postings: 283

Registriert seit 26.11.2019

06.08.2021 - 09:00 Uhr
Refrain zündet nicht zu 100% aber geiler beat

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9526

Registriert seit 23.07.2014

06.08.2021 - 12:41 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21701

Registriert seit 08.01.2012

06.08.2021 - 18:58 Uhr - Newsbeitrag
THE WEEKND ist zurück mit neuer Single + Video “Take My Breath ”

Bereits am Montag kündigte der Megastar seine neue Single „Take My Breath“ mit einem Snippet via Instagram an, begleitet von einem Trailer der Olympischen Spiele. In Berlin noch unterstützt durch eine Lichtprojektionsreihe an verschiedenen prägnanten Gebäuden der Stadt. Die Spannung stieg, The Weeknd hat es für die September-Ausgabe dann auch noch auf das Cover des Männermagazins GQ, auf allen Ausgaben weltweit, geschafft - einschließlich einer 20seitigen Fashion-/Interviewstrecke, die ihn auch in High Heels zeigt. Das ist ein absolutes Novum und seit 90 Jahren zum ersten Mal der Fall. Heute ist es nun endlich soweit, die Single „Take My Breath“ mit Video des Regisseurs Cliqua, ist soeben erschienen und gleichzeitig auch der Vorbote für das kommende Album.





“Take My Breath” ist die erste Veröffentlichung seit Release seines von Kritikern anerkannten Albums „After Hours“, das im März 2020 veröffentlicht wurde. „After Hours“ ist The Weeknds viertes #1 Album in den US und wurde mit Doppel-Platin für über 15,7 Milliarden Streams ausgezeichnet. Zusätzlich hat „After Hours“ auch noch in 20 weiteren Ländern die Charts angeführt, einschließlich Kanada und UK.



Quotes aus der September-Ausgabe der GQ von Marc Anthony



“It'll be the best project he’s ever put out.”


“‘It became nearly impossible to find something else to listen to. Everything else sounded soft. Or didn’t groove enough. Or felt too happy. Or too sad. It was clear to me that this isn’t just the album The Weeknd has always wanted to make; it’s the album we’ve always wanted him to make.”


“The music hit the studio like a Mack truck. The new project is packed with party records. Like real-deal, illuminated-white-tiles-on-the-floor party records. Quincy Jones meets Giorgio Moroder meets the best-night-of-your-fucking-life party records. Not anachronistic disco stuff. (Not “cosplay,” as Abel put it.) That sort of retro thing is having a moment right now in pop music, but these records are new. Sweaty. Hard. Drenched-suit, grinding-on-the-girl/boy-of-your-dreams party records.”



HIER DAS OFFICIAL VIDEO "TAKE MY BREATH" ANSCHAUEN:






kenny23

Postings: 265

Registriert seit 07.11.2013

08.08.2021 - 20:30 Uhr
Wieder ein verdammter Hit!

Klaus

Postings: 4145

Registriert seit 22.08.2019

03.01.2022 - 16:14 Uhr
Erscheint diesen Freitag (07.01.) und ist wohl ein Synthpop-Konzeptalbum.

Klaus

Postings: 4145

Registriert seit 22.08.2019

03.01.2022 - 16:15 Uhr
Möchte gern editieren, denn:

Dawn FM, 07.01.2022

Ihr wollt Hochglanztrailer? Ihr bekommt Hochglanztrailer!

https://www.youtube.com/watch?v=u5IrGXTpSkc

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21701

Registriert seit 08.01.2012

03.01.2022 - 17:15 Uhr - Newsbeitrag


Bitte sehr.

kenny23

Postings: 265

Registriert seit 07.11.2013

03.01.2022 - 17:35 Uhr
Mega! Große Vorfreude!!!

Cayit

Postings: 150

Registriert seit 05.05.2014

07.01.2022 - 08:37 Uhr
Ich weiss es ist noch sehr früh sich eine meinung zu bilden über das neue DAWN FM Album...
Es ist auf jeden fall nicht so gut wie der vorgänger AFTERHOURS...
Es sind zu viele füller/interludes drauf mit nur gelaber usw.
Mir gefallen gerade mal 6 songs von den 16, keine gute quote wie ich finde wenn man bedenkt wie gut der vorgänger war...Schade hatte mehr erhofft.

smrr

Postings: 151

Registriert seit 02.09.2019

07.01.2022 - 13:31 Uhr
Cool, fast das ganze Album von Daniel Lopatin (Oneohtrix Point Never) produziert. Hab ich Bock drauf, gleich mal reinhören.

ichreitepferd

Postings: 120

Registriert seit 22.04.2021

07.01.2022 - 15:15 Uhr
Mit dem Album hat er 80s-Nostalgie durchgespielt.

Enrico Palazzo

Postings: 2324

Registriert seit 22.08.2019

07.01.2022 - 15:33 Uhr
Endlich mal ein Künstler, der auf Autotune setzt. Klasse!

Klaus

Postings: 4145

Registriert seit 22.08.2019

07.01.2022 - 15:47 Uhr
Sind schon einige Banger drauf.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7806

Registriert seit 26.02.2016

07.01.2022 - 15:53 Uhr
Und eigentlich auch nicht wirklich viel Autotune.

Enrico Palazzo

Postings: 2324

Registriert seit 22.08.2019

07.01.2022 - 17:01 Uhr
Ich habe ja auch keine Mengenangabe gemacht ;)

Aber wie immer: ich verstehe das Stilmittel Autotune einfach nicht (mehr?).

Klaus

Postings: 4145

Registriert seit 22.08.2019

07.01.2022 - 17:05 Uhr
Ich auch nicht, aber es spielt hier nur kurz in einem Songintro eine Rolle, ansonsten nicht. Das jetzt als Merkmal für die Platte heraus zu stellen ist halt irreführend. :)

hidden

Postings: 202

Registriert seit 22.07.2020

07.01.2022 - 17:11 Uhr
Lustig ist ja, dass er uns bzw. der Indie-Ecke fast alles zu verdanken hat. Wer sonst wäre vor zehn Jahren auf seine Mixtapes aufmerksam geworden? Schade, dass er sich jetz maximal im Mainstream bewegt.

Klaus

Postings: 4145

Registriert seit 22.08.2019

07.01.2022 - 17:14 Uhr
Ach, ich bin ja froh, wenn das der Mainstream ist...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7806

Registriert seit 26.02.2016

07.01.2022 - 17:15 Uhr
Lustig ist ja, dass er uns bzw. der Indie-Ecke fast alles zu verdanken hat. Wer sonst wäre vor zehn Jahren auf seine Mixtapes aufmerksam geworden?

Öhm, alle, die auf Drake abgefahren sind, der die Mixtapes damals extrem gehyped hat?

hidden

Postings: 202

Registriert seit 22.07.2020

07.01.2022 - 17:17 Uhr
@Felix H: Okay, das wiederum hatte ich nicht mitbekommen :D Gut, dann kann man das Posting gerne überlesen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7806

Registriert seit 26.02.2016

07.01.2022 - 17:24 Uhr
Im Mainstream ist er doch schon seit "Beauty Behind The Madness" längst.
Für mich ist er noch mal interessanter seit er sich mit "After Hours" auch immer eine eigene Ästhetik drumherum spinnt. Ich mag's, wenn jemand sowas durchzieht.

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

07.01.2022 - 22:27 Uhr
Ich finde es angenehm zurückhaltend, kann man gut nebenbei durchhören. Der Vorgänger hatte unglaubliche Hits, war mir aber am Stück zu anstrengend.

Macht er weizter so, könnte er wirklich zum legitimen Nachfolger von MJ werden. Auf jeden Fall ist er ähnlich ambitioniert.

Cayit

Postings: 150

Registriert seit 05.05.2014

08.01.2022 - 09:17 Uhr
Ich bleib dabei es sind zu viele Interludes/Filler auf dem Album.

So wäre es besser gewesen;

Gasoline
How Do I Make You Love Me?
Take My Breath
Sacrifice
Best Friends
Is There Someone Else?
Don’t Break My Heart
I Heard You’re Married
Less Than Zero
Phantom Regret by Jim

So würd ich es mit 6/10 bewerten.


Enrico Palazzo

Postings: 2324

Registriert seit 22.08.2019

08.01.2022 - 11:45 Uhr
Bei Take My Breath, dieses manchmal im Hintergrund brummelnde Melodie, die ist doch bei Justice geklaut. Haben die die auch geklaut? Ist das ein Sample?

Höre die Platte grad zum zweiten Mal. Sacrifice ist geil, Take My Breath finde ich zu 08/15 langweilig. Könnte von jedem sein. Abgesehen davon schon ganz gut bis dahin. Könnte ein Grower sein. Vielleicht schmeiß ich die Interludes mal raus. :)

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

08.01.2022 - 12:14 Uhr
Nach dem dritten Durchgang bin ich bei 9/10. Die Interludes machen das Album cineastisch, es fühlt sich exakt so an wie er es wollte, als würde man das Album übermüdet nachts im Auto hören, während man zu einem unbekanntem Ziel unterwegs ist. Ist aber auch wichtig, dass Jim Carrey den Radiomoderatoren macht, dadurch entsteht die nötige Aura, wegen der schon "Giorgio by Moroder" nie langweilig wird, einfach weil der Sprecher eine Legende ist.

Die Songs von Weeknd sind eigentlich immer Grower, die sind alle dafür gemacht 100.000 mal gehört zu werden ohne dabei langweilig zu werden. Take my Breath mochte ich erst nach dem 20. Radiodurchlauf^^

velvet cacoon

Postings: 320

Registriert seit 31.08.2019

09.01.2022 - 16:53 Uhr
@Z4

ich brauchte 3 Durchgänge mehr um auf die 9/10 zu kommen.
Absoluter Groove und Schönklang und iwie Micheal Jackson- artig.

Ich sehe auch nur 2 Interludes auf dem Album, die sind aber auch ne 8/10, der Rest absolut 9/10.
Nein, Less than Zero is ne 10/10.

Enrico Palazzo

Postings: 2324

Registriert seit 22.08.2019

09.01.2022 - 17:23 Uhr
Leute, bekommt euch mal wieder ein :D Ich würds wirklich gerne verstehen, was genau daran so großartig sein sollte. Zugegeben, ich war nie NJ-Fan, finde nur ein paar Songs super. Aber ich erkenne die popkulturelle Leistung an.

Was soll an dieser Platte und dem Typen popkulturelle bedeutsam sein? Das ist auf Hochglanz produzierte Massenware, wie sie Max Martin 10 mal am Tag macht, gesungen von nem Typen, der klingt wie so viele im Moment. Zu Musik, die klingt, wie Chartspop grad nun mal klingt. Die 2. Hälfte ist Teils gar gruselig und hinten raus gibt's dann noch nen Song, der klingt wie ein deutscher Schlager. Ich übertreibe bewusst etwas... Aber ich höre hier einfach nix, was in irgendeiner Form herausragt aus dem Allerlei... Nichts, was versucht, das allgegenwärtige Allerlei zu durchbrechen, neue Impulse zu setzen, was Neues zu wagen. Am Ende stehen dann am Anfang ein paar passable Ummta-Popnummern und hinten raus a bisserl Quark.

Erklärts mir.

Enrico Palazzo

Postings: 2324

Registriert seit 22.08.2019

09.01.2022 - 17:24 Uhr
NJ nicht. MJ. Michael Jackson, sorry.

ichreitepferd

Postings: 120

Registriert seit 22.04.2021

09.01.2022 - 17:36 Uhr
so geht es mir mit The War on Drugs und letztes Jahr Phoebe Bridgers ;)

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

09.01.2022 - 17:52 Uhr
Er macht auf dem Album nicht wirklich was neues (geht das heute überhaupt noch?), er schafft es imo aber, die alte Idee des visuellen/cineastischen Albums wieder zurück in die Popkultur zu bringen, ohne dass es völlig rückwärtsgewandt klingt. Lady Gaga hat es nie geschafft, auch wenn sies es versucht hat, Beyonce hat es nur geschafft, indem sie einfach mal einen Film zu jedem Song gemacht hat. Nah dran waren Arcade Fire mit The Suburbs, da braucht es den Film eigentlich gar nicht. Und sonst gabs halt MJ in seiner Hochphase.

Sheesh

Postings: 277

Registriert seit 27.09.2021

09.01.2022 - 19:55 Uhr
Lustig ist ja, dass er uns bzw. der Indie-Ecke fast alles zu verdanken hat. Wer sonst wäre vor zehn Jahren auf seine Mixtapes aufmerksam geworden? Schade, dass er sich jetz maximal im Mainstream bewegt.

Cringe sein Fadda

sizeofanocean

Postings: 858

Registriert seit 27.01.2020

10.01.2022 - 08:20 Uhr
SG Lewis und Dornik haben den Sound übrigens schon 2016 rausgehauen...

https://youtu.be/J00mOYsLecQ

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21701

Registriert seit 08.01.2012

12.01.2022 - 20:25 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Sheesh

Postings: 277

Registriert seit 27.09.2021

12.01.2022 - 20:36 Uhr
Es gehört schon einiges dazu, da so'n Müllcover draufzuballern. Ansonsten Standardalbum im Weeknd-Kosmos. Trotzdem recht angenehmes Futter für die übermüllten Radiostationen.

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

13.01.2022 - 00:18 Uhr
"Gasoline" bisher der Song des Jahres. 7/10 hier natürlich viel zu wenig, aber war kaum anders zu erwarten, der ist einfach kein Kritikerliebling, bei SpOn gibts auch eine eher despektierliche Besprechung.

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

13.01.2022 - 00:23 Uhr
Wobei "Take my breath" in der Albumversion auch der Wahnsinn ist.

Klaus

Postings: 4145

Registriert seit 22.08.2019

13.01.2022 - 00:31 Uhr
Das Trio da am Anfang ist schon der Hammer - allein wenn der Bass bei Gasoline anfängt. Würde hier aber auch zu einer 7/10 tendieren, gerade hinten raus verliert es ein bisschen an Qualität.

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

13.01.2022 - 00:42 Uhr
Hinten heraus verliert man als Hörer an Konzentration, weil das Album ziemlich dicht ist. Wenn dann wäre die Mitte mit "Starry Eyes", "Every Angel is terrifying" und "Don"t break my heart" die Schwachstelle, aber die Songs sind nicht so schwach, das Album so runterzuziehen.

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

13.01.2022 - 00:50 Uhr
Unter den wichtigen englischen Rezis ist keine unter 8/10: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Dawn_FM

musie

Postings: 3240

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2022 - 08:58 Uhr
Die ultimativen Hits hat das Album im Vergleich zu den Vorgängern aber nicht mehr drauf...

köttbullar

Postings: 62

Registriert seit 03.10.2019

13.01.2022 - 14:43 Uhr
Ich finde die Qualität nimmt zum Ende überhaupt nicht ab, sondern der Verlauf des Themas der Platte verändert sich und analog dazu der Sound. Ich finds dadurch bis zum Ende vollkommen konsistent. Und die Hits finde ich mittlerweile auch immer mehr. Alleine Sacrifice und Less than Zero werden garantiert riesige Dinger.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7806

Registriert seit 26.02.2016

14.01.2022 - 22:10 Uhr - Newsbeitrag


Was für ein großartiger Schwachsinn.

Z4

Postings: 316

Registriert seit 28.10.2021

16.01.2022 - 14:20 Uhr
Hab jetzt tatsächlich mal die PT-Rezi gelesen. Darf man fragen, wie da die 7/10 zustande kommt? Gibt es eine interne Maximalgrenze für Mainstream und Hip Hop, in der die 8/10 der 10/10 gleichkommt und 7/10 dementsprechend 8 oder 9/10 bedeutet?

Beim Video zu Gasoline finde ich wird der Unterschied zu MJs Thriller sehr deutlich, trotz der Ähnlichkeit. Thriller ist tatsächlich großartiger Schwachsinn, während bei The Weeknd immer auch viel verstörender Ernst mitschwingt. Ich mein, der tritt sein älteres Ich in dem Video tot, wtf.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7806

Registriert seit 26.02.2016

16.01.2022 - 16:07 Uhr
Ich weiß nicht genau, was du meinst, aber ich habe dem Album eine 7/10 gegeben, weil ich es so empfinde. Den Albumstart finde ich großartig, wäre die ganze Platte auf dem Niveau, wären auch 1-2 Punkte mehr drin.
Es gibt keine Wertungs-Obergrenze für Mainstream und HipHop, ich habe selbst schon höhere Wertungen an entsprechende Alben verteilt.

köttbullar

Postings: 62

Registriert seit 03.10.2019

16.01.2022 - 19:45 Uhr
@felix: und was ist dann der großartige Schwachsinn? 7/10 ist ja nicht komplett scheiße….

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7806

Registriert seit 26.02.2016

16.01.2022 - 20:48 Uhr
Der Kommentar war auf das Video bezogen (zudem ist das positiv gemeint - es ist Schwachsinn, aber halt großartig).

köttbullar

Postings: 62

Registriert seit 03.10.2019

16.01.2022 - 20:56 Uhr
Ah ok, das habe ich nicht gepeilt. :-)))

Cayit

Postings: 150

Registriert seit 05.05.2014

17.01.2022 - 09:18 Uhr
7/10 ist sogar zu viel.
6/10 wäre angebracht, weil der vorgänger auch 7/10 bekam und VIEL besser war.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: