Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Meshuggah - Immutable

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

14.07.2021 - 15:51 Uhr
Das ist leider keinerlei Ankündigung.

Aber der zuletzt übliche 4-Jahres-Rhythmus ist inzwischen ein Jahr drüber. Und die Tour nächstes Jahr macht mir auch etwas Hoffnung. Allerdings war diese ja schon dieses Jahr ohne Album-Ankündigung geplant, oder?

Naja, irgendwann werden wir diesen Thread hoffentlich brauchen. :)

Watchful_Eye

User

Postings: 2627

Registriert seit 13.06.2013

14.07.2021 - 16:09 Uhr
"I think we have most of the material for the new album. It takes a long time for us between each album, and this time, due to COVID as well, it's gonna be longer than usual, I think. Right now, we're aiming at a release in late '21."

https://bravewords.com/news/meshuggah-drummer-tomas-haake-talks-new-album-we-try-to-do-kind-of-the-opposite-of-what-ac-dc-has-been-doing-for-40-years

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

14.07.2021 - 16:10 Uhr
Allein dafür hat sich die Erstellung schon gelohnt. Danke. :)

boneless

Postings: 4200

Registriert seit 13.05.2014

14.01.2022 - 19:40 Uhr
Thread kann umbenannt werden, denn es ist amtlich:

Meshuggah announce new album "Immutable" for April 1st, 2022 & album pre-order starts January 28th, 2022
Mavericks. Pioneers. Unique. Immutable.
Destined to be one of 2022’s most hailed and talked-about releases, "Immutable" once again showcases MESHUGGAH’s collective brilliance, including some of the most jaw-dropping ensemble performances they have ever executed.
Six years on from the band’s most recent full-length, "The Violent Sleep Of Reason", 2022 brings a fresh and fearsome revelation from MESHUGGAH. Shattering even the highest of expectations, the band’s ninth album is simply their wildest and most esoteric sonic adventure yet and will be released on April 1st via Atomic Fire Records. Recorded at Sweetspot Studios in Halmstad (Sweden), mixed by Rickard Bengtsson & Staffan Karlsson and mastered by multiple Grammy award winner Vlado Meller (Metallica, Rage Against The Machine, Red Hot Chili Peppers, System Of A Down), "Immutable" will be available in various CD, vinyl and tape formats and goes into pre-sale on January 28th, and the first single will be revealed very soon. The stunning cover artwork was once again created by visionary artist Luminokaya.
For guitarist Mårten Hagström, the task of embarking on another unprecedented tech-metal odyssey was impossible to resist.
"The title fits perfectly for where we are as a band," Mårten concludes. "We’re older now. Most of us are in our fifties now, and we’ve settled into who we are. Even though we’ve been experimenting all along, I also think we’ve been the same since day one. The way we approach things and why we still make new albums, and why we still sound the way we do, it’s immutable. Humanity is immutable, too. We commit the same mistakes over and over. And we are immutable. We do what we do, and we don’t change."
Legendary. Unique. Immutable.
MESHUGGAH are still operating on a higher level of metallic consciousness than just about everybody else. This band blow minds for a living, and "Immutable" is their most explosive work of monstrous art yet.
MESHUGGAH stand alone. The most inventive and creative metal band of the last 30 years and one of the most widely revered, MESHUGGAH have been standard bearers for forward-thinking creativity in heavy music throughout their illustrious careers. Over the course of more than 30 years and eight studio albums, Sweden’s widely worshipped progressive mavens have consistently redefined what it means to be heavy, while exhibiting a ferocious intelligence that belies the crushing weight of their riffs. From the ground-breaking savagery of 1995’s "Destroy Erase Improve", to the psychedelic tech-splorations of "CatchyThirtyThree", and on to the streamlined grotesquery of "ObZen" and "Koloss", MESHUGGAH have always been way ahead of the game and plainly without peer.
Keep your eyes peeled on all MESHUGGAH channels, sign up for email updates and receive more news about MESHUGGAH’s upcoming album "Immutable", along with exclusive offers with some of the newsletters: https://immutable.se


Immutable Teaser

Ich hab richtig Bock.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9866

Registriert seit 23.07.2014

14.01.2022 - 20:28 Uhr
Yes! Ich freue mich auch.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9866

Registriert seit 23.07.2014

14.01.2022 - 20:35 Uhr - Newsbeitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

14.01.2022 - 21:27 Uhr
Ich bin sowas von dabei. Obwohl ich die Band seit ca. 15 Jahren höre, wird das der erste Release, nach dem ich sie absolut mit Haut und Haar gefressen hab. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

14.01.2022 - 21:27 Uhr
Ich bitte Plattentests im übrigen, von einer Rezension abzusehen. :)

Sroffus

Postings: 434

Registriert seit 25.07.2013

15.01.2022 - 02:32 Uhr
Nichtssagender Belanglos-Part im überflüssigen Teaser. Scheinbar (bedauerlicherweise) wieder mit klinischerer Produktion als zuletzt.
Habe trotzdem Bock und bin gespannt, was da kommt.
.

Euroboy

Postings: 206

Registriert seit 14.06.2013

15.01.2022 - 06:00 Uhr
Auf Meshuggah ist verlass: Das Coverartwork ist wiedermal richtig hässlich ;-).

Die sind jetzt auf Atomic Fire Records, dem neuen "Privatlabel" von Ex Nuclear Blast Boss Markus Staiger.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

28.01.2022 - 12:49 Uhr - Newsbeitrag

cargo

Postings: 524

Registriert seit 07.06.2016

28.01.2022 - 15:17 Uhr
Geiler erster Song wie ich finde. Wenn auch etwas seltsam abgemischt oder kommt mir das nur so vor? Klingt ein wenig breiig.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10276

Registriert seit 13.06.2013

28.01.2022 - 15:35 Uhr
Ja, geil, aber die Produktion wirkt so, als läge da ein Schleier über den Instrumenten. Was soll das? :D

Sroffus

Postings: 434

Registriert seit 25.07.2013

28.01.2022 - 16:10 Uhr
Viel zu klinischer Sound, so dass ich mir schon fast eine "St.Anger-Snare" wünsche, die mit Haakes Spiel wahrscheinlich geil käme.
Kompositorisch bzw. Riffing auch ziemlich lau und hinter der neuen Vildhjarta.
Hoffentlich einer der schwächeren Songs des Albums.



hos

Postings: 1602

Registriert seit 12.08.2018

28.01.2022 - 18:49 Uhr
das erklärt vielleicht auch den Releasetermin :)

Fiep

Postings: 992

Registriert seit 29.04.2014

31.01.2022 - 10:07 Uhr
...hatten wir den song nicht schon irgendwie?

Ich verstehe einen stil haben, aber hier fühlt es sich dann doch wie mehr vom gleichen an.

Und das cover ist unglaublich häßlich... also so wie fast immer =D
Wollt jetzt sagen welche cover die ausnahme sind... aber jetzt wo ich sie durchsehe... hm... ich glaub manche tolleriere ich mehr aus nostalgie...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

31.01.2022 - 11:30 Uhr
Wenn auch etwas seltsam abgemischt oder kommt mir das nur so vor? Klingt ein wenig breiig.

Jepp, der Sound ist leider echt komisch.

hos

Postings: 1602

Registriert seit 12.08.2018

31.01.2022 - 17:20 Uhr
"...hatten wir den song nicht schon irgendwie?"

"irgendwie", rein oberflächlich betrachtet, hatten wir das seit "destroy, erase, improve". seither hat sich die band immer nur noch in mehr oder weniger grossen nuancen korrigiert, immer nur ein bisschen die stellschrauben angezogen oder wieder gelockert.

auch der neue song hat diesen kleinen wandel zu bieten, den wir in gänze sowieso erst beim hören des kompletten albums erkennen dürften.

"Jepp, der Sound ist leider echt komisch."

hab mir sagen lassen, dass es an der youtube komprimierung liegt und andernorts, zb. itunes wesentlich besser/dynamischer klingen soll. habs noch nicht geprüft, warte lieber aufs album :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

31.01.2022 - 19:17 Uhr
Leider auf Spotify nicht besser.

Fiep

Postings: 992

Registriert seit 29.04.2014

31.01.2022 - 23:21 Uhr
ich mein mir ist klar das sie ihren stil haben.
Aber es gab halt wie du sagst immer diesen wandel, aber für mich ist dieser wandel zwischen koloss und the violent sleep schon etwas ... graduell vorgekommen, und jetzt wieder. Also bis zu Obzen fand ich waren die sprunge schon radikaler (wobei obzen sich gefühlt wieder mehr richtung chaosphere bewegt hat, aber mit anderer produktion).

Es wirkt etwas, als hätten sie sich auf diesem punkt eingependelt.

kann natürlich auch nur die single sein.

hos

Postings: 1602

Registriert seit 12.08.2018

01.02.2022 - 03:25 Uhr
man sollte sicher nicht zu früh urteilen und das album abwarten. beim letzten album haben sie uns auch nicht sofort mit ihrem ersten vorabsong den aktuellen peak vorgestellt (Clockworks), sondern eher etwas "gewöhnlicheres", was auch auf Nothing (Born in Dissonance) oder Obzen (Nostrum) hätte stehen könnena.

Bonzo

Postings: 2265

Registriert seit 13.06.2013

01.02.2022 - 09:18 Uhr
Ja, geil, aber die Produktion wirkt so, als läge da ein Schleier über den Instrumenten. Was soll das? :D

Ermüdet die Ohren weniger.

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

01.02.2022 - 10:10 Uhr
Hm, also auf mich wirkt die Produktion recht klar für deren Sound. Ich kann alles fein raushören.

Freu mich sehr auf die Scheibe!

velvet cacoon

Postings: 402

Registriert seit 31.08.2019

06.02.2022 - 17:11 Uhr
der Song ist aber business as usual, nichts besonderes, ich glaube ich bin für diesen Einheitsbrei zu alt.

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

06.02.2022 - 17:15 Uhr
Meshuggah als Einheitsbrei zu benennen ist schon sehr gewagt, find ich; egal, ob man's mag oder nicht :-D

velvet cacoon

Postings: 402

Registriert seit 31.08.2019

06.02.2022 - 17:19 Uhr
okay, Einheitsbrei im Meshuggah Kontext meine ich, sowas gabs echt von denen schon immer.
So an sich sind Meshuggah schon besonders.

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

06.02.2022 - 18:02 Uhr
was hast du denn erwartet?

velvet cacoon

Postings: 402

Registriert seit 31.08.2019

07.02.2022 - 13:34 Uhr
warum nicht mal einen Song eine Minute runterfahren, oder auch länger, eben mal was anderes.
Vlt. die Vocals mal varieren oder mal im Mid-Tempo rumölen.

Von mir aus können die auch so weiter machen dann wirds für mich langweilig.

Vor Jahren habe ich die Band rauf und runtergehört, möglich das es auch daran liegt.

hos

Postings: 1602

Registriert seit 12.08.2018

07.02.2022 - 13:45 Uhr
"warum nicht mal einen Song eine Minute runterfahren, oder auch länger, eben mal was anderes."

wieso ist das was anderes? auch das "runterfahren" haben sie in ihren songs schon unzählige male gemacht.

oder willst du allen ernstes von Meshuggah eine ballade hören? :D

wenn du innerhalb des Meshuggah kontextes etwas anderes probieren möchtest, vor allem vocaltechnisch, probier es mit dem phantastischen soloalbum von Fredrik - Sol Niger Within. Einerseits lebt es den (rhythmischen) Geist von Meshuggah, andererseits ist es wesentlich jazziger und ohne Kidman, stattdessen singt Tomas Haake, spielt aber kein Schlagzeug (das tut der phantastische Morgan Agren).

https://www.youtube.com/watch?v=KLhSFATOhW0

hos

Postings: 1602

Registriert seit 12.08.2018

07.02.2022 - 13:51 Uhr
(ums mal auf den punkt zu bringen: Meshuggah sollen mal schön weiter Meshuggah-Kram machen, denn Meshuggah-Kram ist bereits ein Universum für sich allein und völlig anders als der sonstige Kram)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

07.02.2022 - 14:37 Uhr
(ums mal auf den punkt zu bringen: Meshuggah sollen mal schön weiter Meshuggah-Kram machen, denn Meshuggah-Kram ist bereits ein Universum für sich allein und völlig anders als der sonstige Kram)

Dem schliesse ich mich an.

Fiep

Postings: 992

Registriert seit 29.04.2014

07.02.2022 - 16:27 Uhr
Sie sollen ja nicht raus aus dem universum, sondern es weiter und großer machen =D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

11.02.2022 - 23:43 Uhr


Mag den Typen.

hos

Postings: 1602

Registriert seit 12.08.2018

12.02.2022 - 15:43 Uhr
Ich auch. Hat irgendwie was von Vera Birkenbihl. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

14.02.2022 - 15:15 Uhr
Destroy Erase Improve 8/10
Chaosphere 10/10
Nothing 10/10
Catch Thirtythree 10/10
obZen 9,5/10
Koloss 9/10
The Violent Sleep of Reason 8,5/10

hos

Postings: 1602

Registriert seit 12.08.2018

14.02.2022 - 16:13 Uhr
obzen von zen

Fiep

Postings: 992

Registriert seit 29.04.2014

14.02.2022 - 16:55 Uhr
Destroy Erase Improve 8/10
Chaosphere 8,5/10
Nothing 10/10
Catch Thirtythree 9,5/10
obZen 10/10
Koloss 8/10
The Violent Sleep of Reason 7/10

I entered with Nothing.

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

14.02.2022 - 17:05 Uhr
Destroy Erase Improve 8/10
Chaosphere 8/10
Nothing 8/10
Catch Thirtythree 8/10
obZen 9/10
Koloss 8/10
The Violent Sleep of Reason 10/10

MrStrangiato

Postings: 215

Registriert seit 03.04.2020

15.02.2022 - 05:37 Uhr
Vor "Destroy Erase Improve" gabs noch "Contradictions collapse".
Gestern mal wieder "Nostrum" gehört, was für ein Brett! Einer der geilsten Metal-Songs ever!

MrStrangiato

Postings: 215

Registriert seit 03.04.2020

15.02.2022 - 05:46 Uhr
...Sorry, "Demiurge" sollte das sein, nicht "Nostrum"

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

15.02.2022 - 08:14 Uhr
stimmt...

Contradictions Collapse 7/10

stativision

Postings: 44

Registriert seit 18.06.2013

16.02.2022 - 08:40 Uhr
Ganz ehrlich: Nach Catch Thirtythree (und dem allmächtigen I) war jeder Output uninteressant. Natürlich auf hohem Niveau. Aber dann greife ich lieber zur Chaosphere oder Destroy...
Vielleicht weil ich damit groß geworden bin. Einzelne Songs sind ja immer noch gut, aber das Niveau von z.B. Bleed (der wiederum auf der Chaosphere kein sonderlicher Ausreißer nach oben wäre) zu halten schaffen sie einfach nicht.

Destroy Erase Improve 8,5/10
Chaosphere 9/10
Nothing 8/10
I 10/10 (EP)
Catch Thirty Three 8/10

Danach mit gutem Willen maximal 7

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

16.02.2022 - 09:22 Uhr
"Ganz ehrlich: Nach Catch Thirtythree (und dem allmächtigen I) war jeder Output uninteressant. Natürlich auf hohem Niveau. Aber dann greife ich lieber zur Chaosphere oder Destroy...
Vielleicht weil ich damit groß geworden bin."

Nun, ich bin auch mit denen "groß" geworden und sehe das genau andersrum :-)
Ich finde die alten gut, aber die letzten Scheiben überragen den alten Stoff um Längen.

stativision

Postings: 44

Registriert seit 18.06.2013

17.02.2022 - 11:56 Uhr
Warum? Findest Du nicht, dass es einfach immer oft sehr ähnlich gestrickt ist? Klar, die Produktion ist "besser", aber wenn ich etwas neues von Meshuggah vor mir habe, will ich auch einen Geniestreich und nicht mehr von dem Gleichen... (und instrumental habe ich irgendwie habe den Eindruck das sind Finessen, die sie um der Finessen einbauen, zu oft einen Tick zu viel Selbstzweck)
Das sind dann eventuell zu hohe Ansprüche :D

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

17.02.2022 - 12:51 Uhr
Nein, finde ich überhaupt nicht.
Nach meinem Empfinden sind die neueren Alben nicht ur erheblich besser produziert, sondern auch in Sachen Songwriting viel ausgereifter und feiner abgestimmt.
Ich bin ja offenbar einer der wenigen, der The Violent Sleep... als die beste bisher empfindet.
Für mich ist es tatsächlich (wenn überhaupt) der Gesang oder sagen wir besser, die Gesangslinien, die durchaus ab und an etwas mehr Wiedererkennungswert bekommen könnten.

Das ist (auch wenn sie musikalisch anders gelagert sind/waren) für mich ein wenig wie der "Bolt Thrower" Effekt oder von mir aus auch Motörhead oder ACDC oder was auch immer; halt eine Band, die ihren Rahmen sehr eng gesteckt hat und sich in diesem denoch stetig entwickelt.

stativision

Postings: 44

Registriert seit 18.06.2013

17.02.2022 - 15:08 Uhr
Ok, ich glaube wir kommen der Sache schon näher ;)
Bei Bolt Thrower und AC/DC nervt mich das auch irgendwie und ich empfinde die alten Sachen als... Direkter? Ich brauch's nicht zu ausgereift, das kann imo der Sache eher schaden. Den Gesang empfand ich bei Meshuggah immer dann am besten, wenn er als zusätzliches, organisches Rauschen den Instrumenten entgegenstand ;)

Fiep

Postings: 992

Registriert seit 29.04.2014

17.02.2022 - 18:06 Uhr
Bin eher bei stativision als bei Neomath, aber ziehe den strich bei ObZen.
Das plus an produktion und der punkt, dass sie es geschaft haben die "eingängigkeit" der früheren mit der vertracktheit und hypnose der Nothing/Catch zu vereinen machen sie für mich irgendwie zu dem Meshuggah album.
Danach geb ich stativision aber recht.

NeoMath

Postings: 665

Registriert seit 11.03.2021

17.02.2022 - 20:46 Uhr
Nun, mir geht es weniger ums Recht haben, sondern um unterschiedliche Ansichten zu verdeutlichen und diese, soweit es geht, zu erklären. Das macht uns Nerds ja auch aus :-)

Ich finde es sehr interessant und förderlich, verschiedene Sichtweisen zu beleuchten.
Deshalb: Thumbs up

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

18.02.2022 - 00:51 Uhr

stativision

Postings: 44

Registriert seit 18.06.2013

18.02.2022 - 10:15 Uhr
Witziges Video :D

In die ObZen könnte ich nochmal reinhören. Damals gaben mir die neuentdeckten Daughters und (nicht ganz so neu entdeckten) Dillinger Escape Plan mehr und ObZen war für mich eine Art Repeat der früheren Meshuggah.
Die neue habe ich auch nicht wirklich gehört, scheint aber die typische Schiene zu fahren. Oder?

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: