Banner, 120 x 600, mit Claim

Adjy - The Idyll Opus (I-IV)

User Beitrag

kenny23

Postings: 161

Registriert seit 07.11.2013

13.07.2021 - 22:03 Uhr
Sehr interessantes Konzeptalbum. Was denkt ihr?

HerrH.

Postings: 24

Registriert seit 04.02.2021

14.07.2021 - 07:45 Uhr
Klare Empfehlung!
Erinnert mich definitiv an "The World Is A Beautiful Place" im Folk-Mantel.

Yndi

Postings: 53

Registriert seit 23.01.2017

14.07.2021 - 10:16 Uhr
Seit Release lässt mich die Platte nicht los. So ein großartiges Prog-Folk-Emo-Gemisch, wie ich es selten gehört habe. Die 10/10 konnte ich schon nach 3 Tagen zücken. Einfach genau mein Ding, so eine Entdeckungsreise von einem Album, in die man einfach eintauchen kann.

Beefy

Postings: 344

Registriert seit 16.03.2015

14.07.2021 - 17:47 Uhr
Wow, danke für den Hinweis. Grossartig, so viel ich bis jetzt gehört habe.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20586

Registriert seit 08.01.2012

14.07.2021 - 22:25 Uhr
Vielen Dank an kenny23 für den Hinweis, ich hör gerade rein. Erster Gedanke: Say Anything! Beim zweiten Gedanken fühle ich mich SEHR an Anathallo erinnert, falls die noch jemand kennt.

Beefy

Postings: 344

Registriert seit 16.03.2015

15.07.2021 - 07:39 Uhr
Say Anything sind bei mir im Verlaufe des Albums auch durch den Kopf gegeistert. Das Album ist schon sehr lang, aber das ist alles schon ziemlich gross!

Yndi

Postings: 53

Registriert seit 23.01.2017

15.07.2021 - 09:08 Uhr
Say anything ehrlich gesagt weniger, Anathallo oder Freelance Whales definitiv!

kenny23

Postings: 161

Registriert seit 07.11.2013

15.07.2021 - 15:09 Uhr
Ich höre auch Titus Andronicus (zu ihren besten Zeiten) raus. Kann das ganze Werk immer noch nicht greifen. Das dauert noch... Auf jeden Fall gibt es so viel zu entdecken!

kenny23

Postings: 161

Registriert seit 07.11.2013

15.07.2021 - 15:10 Uhr
Und was für ein fantastischer Opener ist denn "In Media Res"?!

manfredson

Postings: 390

Registriert seit 14.06.2013

15.07.2021 - 16:13 Uhr
Gerade erst beim 2. Song, aber ich möchte vom (sehr sehr guten) Ersteindruck her als Referenz auf jeden Fall noch The Dear Hunter in den Raum werfen, wer die mag, muss hier unbedingt reinhören.

Ralph mit F

Postings: 104

Registriert seit 10.03.2021

15.07.2021 - 16:19 Uhr
Aufs erste Ohr im Büro grad, während draußen alles im Matsch versinkt, auf jeden Fall vielversprechend.

Beefy

Postings: 344

Registriert seit 16.03.2015

15.07.2021 - 18:51 Uhr
Für mich trifft es eine Mischung aus The Dear Hunter, frühen Say Anything und dem Triple-Album von The Early November ziemlich gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20586

Registriert seit 08.01.2012

15.07.2021 - 19:43 Uhr
Say anything ehrlich gesagt weniger, Anathallo oder Freelance Whales definitiv!

Kommt auf den Song an. Bei "Where June meets July" sehr Say Anything. Beim Opener sehr Anathallo. Und auch sonst.

Aber ich muss noch mal tiefer reinhören, bisher nur oberflächlich.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2831

Registriert seit 15.06.2013

15.07.2021 - 20:08 Uhr
"The Dear Hunter"

Okay, das wäre dann mein Stichwort. Hatte die Tage schon mal ein Ohr riskiert, da war ich aber zu unaufmerksam.

Triumph of Our Tired Eyes

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

16.07.2021 - 08:17 Uhr
Da muss sogar ich mich nach Jahren mal wieder melden um zu sagen, dass das wirklich ein famoses Album ist. Übertrieben, klar, aber irgendwie auch passend zum Konzept und dieser Art von Musik.

Blickt übrigens irgendwer ein wenig bei der Geschichte durch? June und July lernen sich ja bei diesem Sommerfestival kennen und verlieben sich wohl. Anschliessend schenkt June July einen Ahornsamen, welchen sie einpflanzen soll, sobald sie wieder zurück in ihrer Heimatstadt ist. Ausserdem ist noch die Rede von einem Buch, welches July auf dem Dachboden des Hauses ihres Grossvaters gefunden hat. Und die im letzten Song im Titel erwähnte Eve wäre dann wohl eine Tochter oder Enkelin von July. Ansonsten aber nur Fragezeichen, vor allem was die Chronologie und den Zusammenhang betrifft.

Liebe Grüsse an alle neuen und alten Stammuser und @Beefy: Schön, dass du dich auch noch hier herumtreibst.

kenny23

Postings: 161

Registriert seit 07.11.2013

16.07.2021 - 09:45 Uhr
Hier gibt's alle Songtexte...
https://www.theidyllopus.com/text

Unangemeldeter

Postings: 499

Registriert seit 15.06.2014

16.07.2021 - 09:52 Uhr
Puh, mir wohl zu viel Pathos, da bin ich nicht mehr Teenager genug

Unangemeldeter

Postings: 499

Registriert seit 15.06.2014

16.07.2021 - 09:55 Uhr
Hm, das hört sich jetzt so herablassend an, wollte nur sagen: nicht meine Tasse Tee, kann mir höchstens vorstellen, dass mich das früher mal gekriegt haben könnte.

Beefy

Postings: 344

Registriert seit 16.03.2015

16.07.2021 - 11:06 Uhr
Schön, ein Lebenszeichen von dir zu sehen, Triumpf. Musik vereint noch immer :-)

kenny23

Postings: 161

Registriert seit 07.11.2013

17.07.2021 - 16:01 Uhr
O Tonight ist großartig

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1046

Registriert seit 31.10.2013

20.07.2021 - 17:58 Uhr
Hm, total drüber, viel zu lang, viel zu pathetisch und genau deshalb wirklich, wirklich, wirklich großartig.
Das ist das Album, das The World Is A Beautiful Place And I Am No Longer Afraid To Die immer schreiben wollten.
Ich weiß, ich wiederhole mich, aber: Großartig!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: