Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Doku: Oasis Knebworth 1996

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

13.07.2021 - 17:25 Uhr - Newsbeitrag
Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums von Oasis live at Knebworth Park:

"Oasis Knebworth 1996" Dokumentation ab Donnerstag, 23. September 2021 weltweit in den Kinos
Tickets im Verkauf ab Dienstag, 10. August 2021

“Knebworth fo​r me was the Woodstock of the 90’s. It was all about the music and the people.
I can’t remember much about it, but I’ll never forget it. It was Biblical.” - Liam Gallagher

“I can’t believe we never played Rock‘n’Roll Star!” - Noel Gallagher



Oasis haben heute Details zu ihrer mit Spannung erwarteten Dokumentation "Oasis Knebworth 1996" bekannt gegeben. Nach fast zwei Jahren ohne nennenswerte Live-Events auf der Welt, wird die filmische Veröffentlichung von "Oasis Knebworth 1996" am 23. September 2021 an die Euphorie und Zusammengehörigkeit erinnern, die nur ein großartiges Konzert bewirken kann. Die Dokumentation ist die Geschichte der besonderen Beziehung zwischen Oasis und ihren Fans, die das größte Konzert der 90er Jahre möglich machte. Der Film erzählt die Geschichte aus der Sicht der Fans, die vor Ort waren, und stützt sich auf umfangreiches, noch nie zuvor gezeigtes Archivmaterial vom Konzert, Backstage Aufnahmen sowie auf zusätzliche Interviews mit der Band und den Konzertorganisatoren.

Unter der Regie des Grammy-Preisträgers Jake Scott ist mit "Oasis Knebworth 1996" eine unterhaltsame, ergreifende Dokumentation eines der bedeutendsten Live-Konzertereignisse der letzten 25 Jahre entstanden. Sie steht ganz im Zeichen der Musik und der eigenen Erfahrungen der Fans an diesem monumentalen Wochenende. Die Tickets für das Kino-Ereignis gehen am 10. August in den Verkauf, womit auf den Tag genau 25 Jahre seit der ersten Nacht der Konzerte vergangen sind.

Die beiden rekordverdächtigen Nächte von Oasis in Knebworth fanden am 10. und 11. August 1996 statt. Mehr als eine Viertelmillion junger Musikfans aus der ganzen Welt strömten in den Knebworth Park in Hertfordshire, um die legendären Konzerte zu sehen. Der Kartenverkauf begann am 11. Mai 1996. Über Nacht bildeten sich Warteschlangen vor den örtlichen Plattenläden und Ticketbüros, und Fans auf der ganzen Welt verbrachten den Tag an ihren Festnetztelefonen und versuchten, zu den ständig besetzten Vorverkaufsstellen durchzukommen. Alle Tickets waren in weniger als 24 Stunden ausverkauft und brachen dabei alle britischen Kassenrekorde. Die Organisatoren schätzten, dass die Band zwei- oder dreimal so viele Tickets hätte verkaufen können. Über 2% der Bevölkerung Großbritanniens hatten versucht, Tickets zu kaufen.

Die monumentalen Shows fanden vor dem Hintergrund statt, dass sich das Vereinigte Königreich langsam von einem Jahrzehnt der Rezession erholte. Nach den 80er Jahren änderte sich die Stimmung in der Nation. Ein kultureller Aufschwung in Kunst und Kultur führte zu "Cool Britannia" und in ihrem kometenhaften Aufstieg verkörperten Oasis diesen neu gefundenen Optimismus. In zwei kurzen Jahren war die Band aus einer Sozialsiedlung in Manchester zu einer der größten Bands der Welt aufgestiegen und für die versammelten Massen, die sich in den fünf Männern auf der Bühne vor ihnen wiederfanden, schien alles möglich. Mit einer Setlist, die von Anfang bis Ende vollgepackt war mit Klassikern, von der Eröffnungssalve "Columbia" und "Acquiesce" bis hin zu "Champagne Supernova", "Don't Look Back In Anger", "Live Forever", einem triumphalen, orchestralen "I Am The Walrus" und dem ersten Song aus den 1990er Jahren, der eine Milliarde Streams auf Spotify erreichte, "Wonderwall", waren die Knebworth-Konzerte sowohl der Höhepunkt des Erfolgs der Band als auch ein Meilenstein für eine ganze Generation.

Der Film wird von Black Dog Films produziert. Noel Gallagher und Liam Gallagher werden als ausführende Produzenten fungieren.

Tickets sind ab Dienstag, den 10. August 2021 erhältlich. Weitere Infos unter www.oasisknebworth1996.com

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

13.07.2021 - 17:35 Uhr
Oha. Das interessiert mich dann doch.

Da war ich gerade 12 und hatte Oasis entdeckt und jedes Wochenende war "Oasis Weekend" auf MTV (damals noch MTV UK, also: yeah!). Und dann kam Ausschnitte aus dem Konzert und ich konnte es gar nicht glauben...

Wäre mal interessant, ob es auch einen Mitschnitt der Konzerte gibt oder nur eine Doku.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

13.07.2021 - 17:52 Uhr
"I can’t remember much about it, but I’ll never forget it. It was Biblical"

:D LOLS

Ins Kino kommt die Doku, aber soweit ich letztens in einem Noel Interview mitbekam gibt es auch Konzertmitschnitte, ich meine dann für die Bluray vorgesehen oder sowas... mal sehen..

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

13.07.2021 - 17:59 Uhr
War auch sinnvoll, die "Supersonic"-Doku an de Punkt zu beenden. Das war schon Höhepunkt und Endpunkt einer Ära.

Kojiro

Postings: 1127

Registriert seit 26.12.2018

13.07.2021 - 18:54 Uhr
Bin gehyped!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9455

Registriert seit 23.07.2014

13.07.2021 - 19:04 Uhr
Jep, klingt interessant.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

10.08.2021 - 11:50 Uhr - Newsbeitrag
Oasis enthüllen Trailer zur Kinodokumentation "Oasis Knebworth 1996"
Weltweiter Kinostart am 23. September 2021. Tickets sind ab sofort erhältlich.

Das Livealbum "Oasis Knebworth 1996" erscheint am 19. November 2021

“Knebworth fo​r me was the Woodstock of the 90’s. It was all about the music and the people.
I can’t remember much about it, but I’ll never forget it. It was Biblical.” - Liam Gallagher

“I can’t believe we never played Rock‘n’Roll Star!” - Noel Gallagher





Auf den Tag genau 25 Jahre nach der ersten Nacht der rekordverdächtigen Knebworth-Konzerte 1996 enthüllen Oasis heute den Trailer zu ihrer mit Spannung erwarteten Dokumentation "Oasis Knebworth 1996", die am 23. September 2021 über Trafalgar Releasing weltweit in die Kinos kommt.

Unter der Regie des Grammy-Preisträgers Jake Scott ist mit "Oasis Knebworth 1996" eine unterhaltsame, ergreifende Dokumentation eines der bedeutendsten Live-Konzertereignisse der letzten 25 Jahre entstanden. Sie steht ganz im Zeichen der Musik und ist die Geschichte der besonderen Beziehung zwischen Oasis und ihren Fans, die das größte Konzert der 90er Jahre möglich machte. Der Film erzählt aus der Sicht der Fans, die vor Ort waren, und stützt sich auf umfangreiches, noch nie zuvor gezeigtes Archivmaterial vom Konzert, Backstage-Aufnahmen sowie zusätzliche Interviews mit der Band und den Konzertorganisatoren.

Außerdem wurde heute bekannt gegeben, dass "Oasis Knebworth 1996" am 19. November 2021 über Big Brother Recordings Ltd. auch als komplettes Live-Album und DVD/Blu-ray erscheinen wird. Die Formate umfassen eine 2CD und eine Dreifach-Heavyweight-LP, wobei die digitale Version des Albums mit HD-Audio ausgestattet ist. Die DVD wird als Triple-Disc-Set erscheinen, das die Dokumentation 'Oasis Knebworth 1996' sowie beide Konzertabende in voller Länge enthält, während die Blu-ray im Single-Disc-Format erscheint. Zu den limitierten Formaten gehören die 2CD mit DVD der Dokumentation sowie ein Super Deluxe Box Set, das die Dreifach-LP, 2CD und Dreifach-DVD sowie Repliken der Original-Gig-Memorabilia enthält und exklusiv im Online-Store der Band erhältlich ist. Alle Formate können hier vorbestellt werden.

Die beiden rekordverdächtigen Nächte in Knebworth fanden am 10. und 11. August 1996 statt. Mehr als eine Viertelmillion junger Musikfans aus der ganzen Welt strömten in den Knebworth Park in Hertfordshire, um die Konzerte zu sehen. Der Kartenverkauf begann am 11. Mai 1996. Über Nacht bildeten sich Warteschlangen vor den örtlichen Plattenläden und Ticketbüros, und Fans weltweit verbrachten den Tag an ihren Festnetztelefonen und versuchten, zu den ständig besetzten Vorverkaufsstellen durchzukommen. Alle Tickets waren in weniger als 24 Stunden ausverkauft und brachen dabei alle britischen Kassenrekorde. Die Organisatoren schätzten, dass die Band zwei- oder dreimal so viele Tickets hätte verkaufen können. Über 2% der Bevölkerung Großbritanniens hatten versucht, Tickets zu kaufen.

Die Shows fanden vor dem Hintergrund statt, dass sich das Vereinigte Königreich langsam von einem Jahrzehnt der Rezession erholte. Nach den 80er Jahren änderte sich die Stimmung in der Nation. Ein kultureller Aufschwung in Kunst und Kultur führte zu "Cool Britannia" und in ihrem kometenhaften Aufstieg verkörperten Oasis diesen neu gefundenen Optimismus. In zwei kurzen Jahren war die Band aus einer Sozialsiedlung in Manchester zu einer der größten Bands der Welt aufgestiegen und für die versammelten Massen, die sich vor den fünf Männern auf der Bühne wiederfanden, schien alles möglich. Mit einer Setlist, die von Anfang bis Ende vollgepackt war mit Klassikern, von der Eröffnungssalve "Columbia" und "Acquiesce" bis hin zu "Champagne Supernova", "Don't Look Back In Anger", "Live Forever", einem triumphalen, orchestralen "I Am The Walrus" und dem ersten Song aus den 1990er Jahren, der eine Milliarde Streams auf Spotify erreichte, "Wonderwall", waren die Knebworth-Konzerte sowohl ein Meilenstein für den Erfolg der Band und als auch für eine ganze Generation.

Der Film wird von Black Dog Films produziert. Noel Gallagher und Liam Gallagher fungieren als ausführende Produzenten. Er wird von Sony Music Entertainment finanziert und vertrieben und von Trafalgar Releasing in die Kinos gebracht.

Tickets für die Dokumentation "Oasis Knebworth 1996" sind ab sofort erhältlich. Weitere Infos unter www.oasisknebworth1996.com
Das Livealbum "Oasis Knebworth 1996" erscheint am 19. November 2021 und kann hier vorbestellt werden.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

10.08.2021 - 16:05 Uhr
"Die DVD wird als Triple-Disc-Set erscheinen, das die Dokumentation 'Oasis Knebworth 1996' sowie beide Konzertabende in voller Länge enthält, während die Blu-ray im Single-Disc-Format erscheint. "

Kashiiiiiiing :)

Nummer Neun

Postings: 286

Registriert seit 14.06.2013

10.08.2021 - 16:09 Uhr
Und das rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

10.08.2021 - 16:11 Uhr
Tickets fürs Kino am 23.09. sind auch schon eingetütet...
nach dem Liam Gig am 15.09. in Stuttgart auf dem Jazz Open (der hoffentlich nicht noch abgesagt wird) genau richtig :)
September wird biblical!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

10.08.2021 - 16:18 Uhr
Haben sie das Konzert nur in Mistquali gefilmt oder was? :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

10.08.2021 - 16:20 Uhr
Ich such ja immer noch nach "Supersonic" als BluRay mit englischen UNtertiteln, falls da jemand ne Idee hat. Hierzulande leider nur mit sehr schlechten deutschen UNtertiteln zu bekommen.

Monzo

Postings: 70

Registriert seit 22.02.2021

10.08.2021 - 19:57 Uhr
Das ist natürlich saugeil. Auch sehr die-hard-Fan-freundlich, dass einfach beide Konzerte veröffentlicht werden.
Leider gab's kein passendes Bundle für mich. Egal, die triple Vinyl und triple DVD wurden dann halt so bestellt :)

Kojiro

Postings: 1127

Registriert seit 26.12.2018

10.08.2021 - 20:26 Uhr
Ebenfalls Ticket fürs Kino am 23.09. geholt. Das wird gut!

Nummer Neun

Postings: 286

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2021 - 09:22 Uhr
Die Vorstellung im Mathäser/München ist schon so gut wie ausverkauft, gibt nur noch Karten in der ersten Reihe am Rand :(

Hoffentlich verlegen sie es noch in einen größeren Saal.

Huhn vom Hof

Postings: 3665

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2021 - 20:51 Uhr
Ebenfalls Ticket fürs Kino am 23.09. geholt. Das wird gut!

+1
kann es kaum noch erwarten; ich hab Oasis leider nie live gesehen

ijb

Postings: 1910

Registriert seit 30.12.2018

23.08.2021 - 20:53 Uhr
Ist hier jemand aus Berlin? - ich hab nämlich gerade vor ner Stunde erst selbst auf der Yorck-Kinoseite überlegt, ob ich am 23.9. da hingehen soll.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

02.09.2021 - 19:11 Uhr - Newsbeitrag
Oasis zeigen die bisher unveröffentlichte Liveperformance von 'Live Forever‘ in Knebworth 1996
mit begleitendem Kommentar von Noel Gallagher.
Der Song ist ab sofort auf allen Streamingplatformen verfügbar.

Weltweiter Kinostart der Dokumentation "Oasis Knebworth 1996" am 23. September 2021.
Tickets sind ab sofort unter www.oasisknebworth1996.com erhältlich.


Das Livealbum "Oasis Knebworth 1996" erscheint digital, als CD, LP und DVD/Blu-ray am 19. November 2021 und kann ab sofort vorbestellt werden.

Liebe Kolleg:innen,

nach dem offiziellen Trailer für den mit Spannung erwarteten Dokumentarfilm 'Oasis Knebworth 1996', der am 23. September über Trafalgar Releasing weltweit in die Kinos kommt, enthüllen Oasis heute ungesehenes Filmmaterial von der Performance ihrer Single 'Live Forever‘. Die Liveversion des Songs ist ab sofort auf allen Streamingportalen verfügbar und wird auch auf dem Live-Album enthalten sein, das am 19. November über Big Brother Recordings veröffentlicht wird.

▶ Ansehen: Oasis - „Live Forever (Live At Knebworth“)


Das Filmmaterial enthält auch einen Kommentar von Noel Gallagher, der darüber reflektiert, wie der Song den Weg von der Indie-Band Oasis zu einem globalen Powerhouse veränderte: "In der Nacht, bevor ich 'Live Forever' schrieb, waren wir eine ziemlich anständige Band, aber es war Indie-Musik. Am Tag nachdem ich 'Live Forever' geschrieben hatte, wurden wir die größte Band der Welt. Ich wusste es."

Kojiro

Postings: 1127

Registriert seit 26.12.2018

23.09.2021 - 22:45 Uhr
War großartig. Diese Band, die Musik, die Fans. Das wird nie wieder kommen. Schade, dass Liam nur am Ende kurz zu Wort gekommen ist. Was hätte ich dafür gegeben, bei dem Gig dabei gewesen zu sein.

Takenot.tk

Postings: 1764

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2021 - 22:47 Uhr
Sehe ich auch so! Ganz toller Film über zwei offensichtlich fantastische Konzerte. Sehr guter Sound auch, könnte bzw sollte ein richtig tolles live Album werden...

Eliminator Jr.

Postings: 1056

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2021 - 22:58 Uhr
Ich fand den Film nur so naja. Band und Musik natürlich grandios und über jeden Zweifel erhaben. Die ständigen, völlig uninteressanten (und teils völlig unsinniger- und peinlicherweise mit Laiendarstellern verfilmten) Anekdoten und Lebensgeschichten irgendwelcher Fans haben den an sich tollen Konzertfilm andauernd — auch während der Songs — unterbrochen und so jede Spur von Konzertatmosphäre zerstört. Man war sich scheinbar unsicher, ob das nun eine Doku oder ein Konzertfilm werden soll. Am Ende ist es irgendwie beides nicht, weil als Doku zu uninteressant und als Konzertfilm null immersiv.

Auf Blu-ray wird es dann nur der eigentliche Konzertmitschnitt, den ich heute deutlich lieber auf großem Bildschirm gesehen hätte.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

23.09.2021 - 23:00 Uhr
Biblical! Super schöner Film... auch wenn er die Bedeutung des Gigs ein leicht wenig überhöht.... Robbie Williams spielte z.B. glaube 2003 drei Knebworth Gigs in Serie, also "sowas wird es nie wieder geben" ist etwas übertrieben...

aber nichtsdestotrotz - der Film war wirklich super schön, gänsehauterzeugend, einige lustige Anekdoten von Fans zum Abend (der eine, der dem Limo Fahrer den Weg zeigen wollte und dann mit Kate Moss mitfahren durfte, oder der Typ, der nervös am Kassettendeck stand, um beim Aufnehmen des Gigs im Radio die Kassette so schnell wie möglich zu drehen, die beiden die am Tag des zweiten Gigs zufällig je ein Ticket an 2 unterschiedlichen Stellen erwerben konnten etc...), die Performances, John Squire etc. etc... gibt auch viele Stimmen im Netz (einer im Film hat es ja auch behauptet), dass die Vorband The Prodigy den Hauptact etwas weggeblasen hat...

Ja, war eine schöne Zeit, unbeschwerte junge Menschen kurz vor Beginn des schweren Erwachsenenlebens, totale Euphorie, Begeisterung... sehr gut Eingefangen! Die Bluray wird gekauft mit beiden Abenden in voller Länge. .

Takenot.tk

Postings: 1764

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2021 - 23:04 Uhr
Sehe ich ehrlich gesagt gar nicht so. Klar, ich schau mir da auch gerne mal das reine Konzert an wenn es dann rauskommt, aber dann ist es halt nur ein guter Konzertfilm.
So wurde es jedoch von den damaligen Fans in den Zeitgeist einsortiert, und die Größe des Events auf für den Einzelnen würde fassbarer, eingefasst in dieses so unbekümmerte Jahrzehnt.
Die nachgestellten Szenen hätte ich nicht unbedingt gebraucht, aber es waren zu wenige und kurze, und letztendlich waren sie auch zu gut umgesetzt um mich wirklich groß zu stören.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

23.09.2021 - 23:04 Uhr
@Eliminator

Hab ich etwas anders empfunden, ich fand das hat dem Film eine weitere Dimension verliehen und etwas den Zeitgeist von damals eingefangen, auch diese Unbeschwertheit und den melancholischen Optimismus, der sich auch in den Lyrics wiederfindet - diese Euphorie ungeachtet dessen was für Schwierigkeiten in der Zukunft winken (Nachwuchs bekommen, Arbeitslosigkeit, unsichere Zukunftsaussichten etc.)

Takenot.tk

Postings: 1764

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2021 - 23:05 Uhr
Bezieht sich natürlich auf eliminator Jr.

Kojiro

Postings: 1127

Registriert seit 26.12.2018

24.09.2021 - 06:09 Uhr
Also ich fand die Doku gerade angesichts ihrer Hybrid-Form eigentlich sehr gelungen, weil die gespielten Szenen + Fanstimmen das Phänomen Oasis sowie den Zeitgeist gerade für jüngere Menschen / Menschen, die nicht mit Oasis sozialisiert worden sind, greifbarer gemacht haben. Das ist gut gelungen. Das reine Konzert hätte ich mir vermutlich nicht zwingend im Kino ansehen müssen.

Nummer Neun

Postings: 286

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2021 - 08:57 Uhr
Es war ja auch klar, dass es eine Doku und kein reiner Konzertmitschnitt sein sollte. Das aus Fan-Sicht zu erzählen und nicht nur aus Sicht der Band war ein gelungener Kniff. Trotzdem war der Dokustoff für die Laufzeit doch etwas dünn und ich hätte mich gefreut, die Erzähler auch mal im Bild zu sehen, um den zeitlichen Abstand zum Konzert noch etwas greifbarer zu machen.

Aber egal, das grandiose Konzert gleicht einige Schwächen aus. Unglaublich, wie gut sie damals waren und wie sie es besonders live auf den Punkt brachten.

Takenot.tk

Postings: 1764

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2021 - 10:34 Uhr
@Nummer Neun
Ja, es war schon irgendwie ein Zwitter zwischen Doku und Konzertfilm, aber das fand ich OK.
Auch dass man die Fans nicht im Heute gesehen hat...da hab ich auch drüber nachgedacht, aber so wie man nicht zu den Bandmitgliedern geschaltet hat wenn die was gesagt haben, fand ich das auch bei den Fans OK, das hat die Immersion etwas verstärkt, dass man die gesamte Zeit fast ausschließlich Bildmaterial von damals gezeigt hat (von den nachgestellten Szenen einmal abgesehen). Fand aber auch den Kniff am Ende dann cool, als man die Fans dann in Fotos von damals kurz gezeigt hat.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

24.09.2021 - 10:53 Uhr
Ich fand es gut, dass man nicht wie sonst üblich sprechende Köpfe gesehen hat, sondern wirklich immer im Geschehen war... es war wie eine Zeitreise in eine vergangene Ära, das hätten Aufnahmen der Fans von heute total gestört... da waren eher die Fotos von damals ein schöner Abschluss am Ende...
Auch die wenigen nachgefilmten Szenen der Fan-Erzählungen waren IMO total gelungen und haben nicht gestört - der Junge, der das Konzert vom Radio auf Kassette aufnimmt und auch die letzte Szene mit dem Tambourine von Liam auf dem Nachhauseweg - fand ich super!

Bernd

Postings: 763

Registriert seit 07.07.2020

24.09.2021 - 11:26 Uhr
Wurde der Bassist im Film nicht gezeigt?

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

24.09.2021 - 11:30 Uhr
Wurde er schon, er hatte aber keine Redebeiträge... von der Band haben nur Noel und Bonehead geredet, Liam hatte nur einen Satz am Schluss..

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

24.09.2021 - 11:31 Uhr
Bin nach euren Aussagen mal gespannt.

Schade, dass Liam so wenig redet. Seine Beiträge zu "Supersonic" waren grandios und dieser Film hat dazu geführt, dass ich Liam richtig lieben gelernt habe.
Dass Guigsy nix sagt, ist klar. Dem war der ganze Trubel immer zuviel.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

24.09.2021 - 12:37 Uhr
Aber wirklich unglaublich, dass sie an den beiden Abenden tatsächlich nicht Rock N Roll Star gespielt haben....

Takenot.tk

Postings: 1764

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2021 - 12:38 Uhr
@MACHINA

Ja, das verstehe ich, aber immerhin haut Liam beständig lustige Anmoderationen raus zwischen den Songs, der kommt schon zur Sprache ;-)

Insgesamt kommen die Musiker eher am wenigsten zu Wort, was ich aber wie oben dargestellt recht erfrischend finde.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

24.09.2021 - 12:45 Uhr
"THIS IS HISTORY!"

"Thought that was Knebworth"

:D

Huhn vom Hof

Postings: 3665

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2021 - 13:01 Uhr
Guigsy war aber wirklich kaum im Bild.

Das Highlight war für mich der Gastauftritt von John Squire bei meinem Lieblingssong "Champagne Supernova", ich wusste vor dem Film gar nicht dass der Gitarrist der famosen Stone Roses dort auftaucht :)

qwertz

Postings: 722

Registriert seit 15.05.2013

24.09.2021 - 18:19 Uhr
Als ich den Mitschnitt vor ein paar Jahren das erste Mal gesehen hatte, dachte ich, das sei Johnny Greenwood. ^^ Frisur und Körperhaltung sind aber auch wirklich sehr ähnlich, zudem wird er nur mit "Johnny" angekündigt. Für ein paar Minuten dachte ich, mir wäre da bislang eine einzigartige Kollabo entgangen. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26885

Registriert seit 07.06.2013

24.09.2021 - 18:23 Uhr
:D

Kojiro

Postings: 1127

Registriert seit 26.12.2018

24.09.2021 - 19:11 Uhr
Ja, das John Squire Feature war super. Gott, aber wie sich sämtliche Haare aufgestellt haben, als Columbia (als OPENER!) kam. Was liebe ich diesen Song..

Stimmung im Kino war auch gut. Doch recht gut besucht, wenngleich der Kinosaal zu groß war. Kumpel war in HH; da wurde der Film in ein kleineres Kino verlegt und selbst da waren nur ca. 5-6 Leute da..

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

24.09.2021 - 20:56 Uhr
@Kojiro

Warst Du im Mathäser in München? Da war ja ursprünglich das deutlich kleinere Kino 8 geplant, aber die haben es in das größere verlegt...
Aber nur 5-6 Leute in HH? Find ich überraschend wenig....

War auf jeden Fall ein super Film fürs Kino! Zuhause kommt er sicher nicht ganz so geil...

Kojiro

Postings: 1127

Registriert seit 26.12.2018

25.09.2021 - 20:52 Uhr
Jap, waren auch im Mathäser :-) Wo saßt Du denn? Weiter vorne gab's ja dann häufiger "Liam"-Rufe :-D

War beim Einlass auch etwas irritiert als mir gesagt wurde, dass wir in einen größeren Raum umziehen würden. Auf diesen Premium-Sesseln ließ es sich allerdings durchaus aushalten! ;-)

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

25.09.2021 - 22:46 Uhr
Wir waren so ca. Mitte mitte, Reihe G... wo sind die Prämium Sesseln? :)

Kojiro

Postings: 1127

Registriert seit 26.12.2018

27.09.2021 - 19:43 Uhr
Die waren weiter hinten, so Reihe A-B :-)

Sheesh

Postings: 131

Registriert seit 27.09.2021

27.09.2021 - 19:44 Uhr
Oasis im Kino gucken is wie in der Badewanne furzen

lumiko

Postings: 1020

Registriert seit 09.09.2015

27.09.2021 - 20:04 Uhr
nette Doku - hab jetzt Lust mal wieder Oasis zu hören :-)

Schön waren auch die Live-Mitschnitt von
"Cast No Shadow" und "The Masterplan"

Nummer Neun

Postings: 286

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2021 - 11:27 Uhr
Hat sich hier jemand den Bildband Two Nights That Will Live Forever gegönnt? Lohnt sich das?

Pur-Partymix

Postings: 5

Registriert seit 01.10.2021

01.10.2021 - 09:21 Uhr
Fand die Doku schon ganz ok. Für mich persönlich ging das Konzept nicht so ganz auf. Mich haben die Unterbrechungen der Livemusik durch dir Fankommentare eher abgelenkt. Auch die Aktenzeichen XY-mäßigen Fiktionsdarstellungen fand ich etwas unnötig. Trotzdem habe ich mich mit den weiteren ca. 15 Leuten im Kino in Kiel ganz gut unterhalten gefühlt.

Wenn die Bluray/DVD rauskommt, werde ich aber wohl eher den reinen Konzertmitschnitt schauen.

fuzzmyass

Postings: 6876

Registriert seit 21.08.2019

20.10.2021 - 11:33 Uhr
Some Might Say, 11. August:
https://www.youtube.com/watch?v=jj_jJl5bBfU

Ich freu mich schon auf die Bluray :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

16.11.2021 - 20:46 Uhr - Newsbeitrag
Oasis haben heute eine neue Live-Aufnahme von „Wonderwall“, aufgenommen am Samstagabend ihrer Knebworth-Show 1996, veröffentlicht. Die Aufnahme, die zum ersten Mal in HD-Audio präsentiert wird, stammt aus dem kommenden Livealbum „Oasis Knebworth 1996" das am 19. November bei Big Brother Recordings Ltd. erscheint. Das begleitende Filmmaterial stammt aus dem Samstagskonzert in voller Länge unter der Regie von Dick Carruthers, das auf der Dreifach-DVD und Blu-ray enthalten ist.



Die Originalversion von „Wonderwall" wurde am 30. Oktober 1995 veröffentlicht und war die dritte Single aus dem bahnbrechenden Oasis-Album „(What's The Story) Morning Glory?". Der Song wurde zum Welthit und zu einer Hymne, die bis heute Bestand hat und noch immer neue Generationen von Fans anspricht. Im Jahr 2020 überschritt „Wonderwall" die Marke von einer Milliarde Streams auf Spotify und war damit der erste Song aus den 90er Jahren, dem dies gelang.

Robert G. Blume

Postings: 759

Registriert seit 07.06.2015

17.11.2021 - 19:17 Uhr
Dieser neue Song, Wonderwall, ist gar nicht schlecht. Könnte ein Hit werden. Maybe ...

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: