Banner, 120 x 600, mit Claim

Henning Hans - Ich hatte mein Handy hätte man mich gebraucht

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20657

Registriert seit 08.01.2012

06.07.2021 - 10:38 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

07.07.2021 - 13:31 Uhr
Ganz wichtig ist natürlich das Gendersternchen im ersten Satz: Bringt zwar den in vielen teilen der Welt geknechteten Frauen nichts, aber hey, der Autor kann sich zumindest gut fühlen ^^

Davon ab: Klasse Musiktipp, wo ich gerne mal reinhören werde. Leider werden die deutschen Musikacts aus der zweiten Reihe leider in vielen Musikmedien (laut.de , VISIONS) ziemlich ignoriert.

Wenn der/die Rezensent*in aber den Künstler schon seit längerem auf dem Schirm hatte, warum hat er dann keinen Thread hier eröffnet? Dann wäre der gute Hans vielleicht nicht mehr ganz so unbekannt jetzt ;-)

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2483

Registriert seit 14.06.2013

07.07.2021 - 14:06 Uhr
Ganz wichtig ist natürlich das Gendersternchen im ersten Satz....

Noch wichtiger ist direkt im ersten Satz zu zeigen, wie sehr man getriggert ist, noch bevor man was zum Künstler sagt oder sich über den Tipp freut. :-)

Bringt zwar den in vielen teilen der Welt geknechteten Frauen nichts^^

...und implizit unterstellen, dass es im "Rest der Welt" ja bloß schlecht läuft, in Deutschland dagegen schon alles super ^^ Jaja, hierzulande braucht man nix verändern, hier gibt's in Sachen Gleichberechtigung (oder zumindest im Sensibilisieren hierfür) ja nix mehr zu tun, hm?

Aber hey, der Autor kann sich zumindest gut fühlen ^^

Klar, nur deshalb macht Pascal das, es kann überhaupt keinen anderen Grund geben, er will damit sicher bloß die Welt retten, wie alle "linksgrün Versifften". Und natürlich will der Autor konservative User geißeln^^, die bei jeder noch so kleinen Veränderung gleich rumkrakeelen... am besten im September einfach das Kreuzchen bei der Union machen und schon ist Ruhe. :-)

Urbsi

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

07.07.2021 - 14:55 Uhr
"Leider werden die deutschen Musikacts aus der zweiten Reihe leider in vielen Musikmedien (laut.de , VISIONS) ziemlich ignoriert."

Joa, in der aktuellen Visions gibt´s ne Rezension.

Obrac

Postings: 1253

Registriert seit 13.06.2013

07.07.2021 - 15:06 Uhr
Lustig, wie die Trulla noch Interesse am Künstler heuchelt, wo sie doch einfach nur ganz dringend ihren Frust gegen das Gendersternchen zum Ausdruck bringen wollte. In die Platte hört sie garantiert rein ;)

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

07.07.2021 - 15:23 Uhr
@ urbsi

echt? Dann blätter ich da gleich mal rein.
Einen ausführlichen Bericht zum Künstler gab es aber 100 pro nicht. Und das finde ich schade, denn den Songtexten nach scheint er viel zu sagen zu haben.

@ Obrac
Alles Unsinn, was du schreibst. Aber der letzte Satz stimmt immerhin.

@ pascal

noch "getriggerter" bist du dann wohl nur du, da du dir einen Absatz meines Beitrages rausnimmst und auf die anderen gar nicht inhaltlich eingehst... Und ob Deutschland ein besserer Ort wird, weil irgendwer irgendwo "Rezensent*in" schreibt und dies den vielen Friseurinnen oder auch Arbeitskräften in der Sorgearbeit hilft, die zum Mindestlohn schufften müssen, bezweifle ich.

Matjes_taet

Postings: 989

Registriert seit 18.10.2017

07.07.2021 - 15:55 Uhr
"schufften müssen"

Diese Vergewaltigung des deutschen Schriftguts empfinde ich als ungeheuerlich.

Loketrourak

Postings: 1386

Registriert seit 26.06.2013

07.07.2021 - 16:09 Uhr
Ich widerum denke, dass die ganze Energie, die darauf verwendet wird zu postulieren, dass das Gendern niemandem hülfe, einen unglaublichen gesellschaftlichen Schub Richtung Gleichstellung und Lohngerechtigkeit auslöst.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

07.07.2021 - 18:20 Uhr
"das Gendern niemandem hülfe, einen unglaublichen gesellschaftlichen Schub Richtung Gleichstellung und Lohngerechtigkeit auslöst"

Anders kann es gar nicht sein. Deswegen sind die USA und die Türkei als Staaten, wo es gar keine geschlechtsspezifischen Bezeichnungen gibt, ja auch so Vorreiter*innen in der Gleichstellung von Randgruppen oder auch Frauen.


Und in der Tat: Die VISIONS hat über HH berichtet. 7/12 Punkten sind jetzt zwar keine Offenbarung, machen aber zumindest Lust auf mehr.

sizeofanocean

Postings: 694

Registriert seit 27.01.2020

07.07.2021 - 20:20 Uhr
die Trulla meldet sich nach ihrem KIZ-Debakel tatsächlich nochmal zu Wort, mutig...

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 644

Registriert seit 13.02.2013

07.07.2021 - 23:51 Uhr
Oh, bitte nicht, Trulla. Mir ist deine Meinung zum Gendersternchen einfach so sehr egal. Die Diskussion ist insgesamt langweilig und müßig. Lass einfach stecken.

Ansonsten bin ich recht verwundert, dass du mir in deinem Beitrag von 15:23 antwortest, obwohl ich mich noch gar nicht zu Wort gemeldet hatte.

Warum habe ich nicht früher was zu Henning Hans geschrieben? Weil lange unklar war, ob er das Album veröffentlicht und weil, als es dann klar war, es Sinn machte, den Fokus zu konzentrieren. Was bringt die Aufmerksamkeit, wenn es offiziell noch nichts zu hören gibt?

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 00:13 Uhr
@ pascal


Dass dir meine Meinung nicht wichtig ist, sei dir unbenommen.
Bitte seh mir nach, dass ich dennoch von meinem Recht der freien Meinungsäußerung Gebrauch mache. Bin mir sicher, dass du als guter Demokrat das abkannst.

Gab es von HH wirklich nichts zu hören - kein spotify, kein youtube, kein bandcamp? Dann verstehe ich deine Zurückhaltung. Anderenfalls wäre es schon schön gewesen, uns hier Appetit zu machen. Dafür ist das Forum ja auch da, find ich :)

Loketrourak

Postings: 1386

Registriert seit 26.06.2013

08.07.2021 - 07:34 Uhr
Hättest ja einen entsprechenden Threads öffnen können.

Obrac

Postings: 1253

Registriert seit 13.06.2013

08.07.2021 - 07:41 Uhr
Macht der Typ jetzt ernsthaft ein Fass auf, weil der Rezensent VOR der VÖ nicht genug Werbung für die Platte gemacht hat? Wenn man dem jetzt antwortet, versucht der, bis zum Jahrespoll darüber weiter zu diskutieren. Wann kommt endlich die Ignorefunktion?

Urbsi

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 08:28 Uhr
Diese Funktion kann man ja in seinem Kopf einschalten, was ich bei dieser Form der toxischen Gesprächsführung auch empfehlen würde. (Ist übrigens eine Taktik der Neuen Rechten, ein Thema vermeintlich harmlos und höflich in den Mittelpunkt zu rücken und zu diskutieren, als wäre das ein ganz normaler Beitrag der Debatte und zack ist das Thema in der Mitte, zB ob nun die AfD "Nazis" sind oder nicht oder wie man die nun nennen darf oder nicht. Der Kern wird damit schön verwaschen und verharmlost.)

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8649

Registriert seit 13.06.2013

08.07.2021 - 09:07 Uhr
Bitte seh mir nach, dass ich dennoch von meinem Recht der freien Meinungsäußerung Gebrauch mache. Bin mir sicher, dass du als guter Demokrat das abkannst.

Deine unqualifizierte Meinung dazu will hier niemand lesen. Die ist bei Maaßen, Werteunion und Co. besser aufgehoben.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2483

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 09:40 Uhr
Es ist ziemlich egal, welche Effekte gendergerechte Sprach hat und welche vermeintlich nicht. Unsere Sprache ist in vielen Bereichen maskulin dominiert und das hat Auswirkungen auf viele Bereiche gesellschaftlichen Lebens. Und wenn man jetzt Menschen mit anspricht, die sich bisher häufig nicht angesprochen fühlten, ist das zumindest ein Zeichen von Respekt und Offenheit - und längst überfällig. Wie kann man sich daran denn bitte so festbeißen? Es wird keinem Mann etwas genommen.

Ist übrigens eine Taktik der Neuen Rechten, ein Thema vermeintlich harmlos und höflich in den Mittelpunkt zu rücken und zu diskutieren, als wäre das ein ganz normaler Beitrag der Debatte

Exakt das. Wer glaubt, das sei keine Absicht, dieses Thema (und andere)andauernd in die Debatten zu rücken, glaubt auch, die Hafen-Trulla sei eine Frau.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 10:33 Uhr
Skuril, wie hier manche (sogar die PT-Redakteure) hier wegen 2 (!) Zeilen im ursprünglichen Beitrag hier steil gehen und abwegige Vergleiche (Werteunion?) ziehen und der Schaum vor dem Mund wahrscheinlich ganze Laster füllt.

Nun ja, ich höre inzwischen lieber in HH`s EP "Im Staub (2018) rein, die ich jedem empfehlen kann, auch wenn es manchmal arg in Richtung Reinhard Mey abdriftet.

@ Nörtz
"Deine unqualifizierte Meinung dazu will hier niemand lesen"

Mein bester, das ist ein Musikforum, in dem auch gesellschaftliche Entwicklungen debattiert werden. Wenn es dir nicht schmeckt, dass Leute andere Meinungen vertreten als du, dann bist du in einem öffentlichen Forum der freien Rede womöglich falsch. ich habe jedenfalls noch niemandem hier das Recht abgesprochen, sich hier zu äußern und würde das auch nie tun.



Grizzly Adams

Postings: 1247

Registriert seit 22.08.2019

08.07.2021 - 13:28 Uhr
Nebenbei mal was zur Musik... Ich mag seine Stimme nicht. Aufs erste Hören schon nicht. Dann wird eine echte "Liebesbeziehung" schwierig zwischen HH und mir ;-)

Weitermachen...

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2483

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 13:37 Uhr
Skuril, wie hier manche (sogar die PT-Redakteure) hier wegen 2 (!) Zeilen im ursprünglichen Beitrag hier steil gehen

Überhaupt nicht skurril, wie Du den Stein ganz allein ins Rollen bringst, indem Du Pascal ohne Begründung vorwirfst, "sich bloß gut fühlen zu wollen" (nachdem Du Dir mit dem Thema schon einmal eine berechtigte Breitseite abgeholt hattest)?^^

Nebenbei mal was zur Musik...

Gute Idee! "Seit Du weg bist" und "Anomalie" sind großartig, der Rest braucht bei mir auch eher noch. Stimme / Intonation mag ich.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 14:08 Uhr
@ Eric

Wenn du meinen ersten Beitrag bzw. diesen Thread hier aufmerksam liest, stellst du fest, dass ich bisher derjenige bin, der am meisten zur Musik von HH gesagt hat (auch wenn ich tatsächlich nicht so sehr ins Detail gegangen bin, weil ich noch am Reinhören bin).

Dennoch: Manche lesen halt nur das , was sie lesen wollen, um anderen dann die das Recht auf Meinungsäußerung abzusprechen.

Urbsi

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 14:17 Uhr
Niemand kann dir dein Recht nehmen. Das GG ist zudem ein Schutzrecht gegenüber dem Staat.

Komm mit dem Widerspruch halt einfach klar.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 15:56 Uhr
@Urbsi

Du meinst sicher Nörtz mit seinem Kommentar "Deine unqualifizierte Meinung dazu will hier niemand lesen" oder Pascal mit "Lass einfach stecken" , die mir ja explizit empfehlen, von meinem Recht auf Meinungsäußerung Gebrauch zu machen.

Das wäre so, als würde ich meinem Nachbarn dazu abraten, wählen zu gehen, weil er die Party XYZ wählen will, die ich doof finde. Demokratieverständnis geht halt anders.

Aber was red ich: Sie beiden fühlen sich eh nicht angesprochen. Wer hier mit Widerspruch nicht klar kommt, dürfte anhand der von mir zitierten Passagen für jeden unvoreingenommenen Leser klar sein.

Autotomate

Postings: 3395

Registriert seit 25.10.2014

08.07.2021 - 16:28 Uhr
Für mich fast ein Fall für den Thread "Solokünstler*innen, die ihr nur aufgrund des blöden Solokünstler*innennamens nicht hört", aber davon ausgehend, dass er sich den Namen nicht selber gegeben hat, hab ich das Album (dessen Namen ich auch nicht kapiere) trotzdem gehört. Mir geht's wie Grizzly Adams, die Stimme nervt ein wenig, aber die Songs an sich sind z.T. schon ganz nett. Werde dem Ding noch ne Chance geben.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 16:52 Uhr
Oha, ein freudscher Versprecher:

Es muss natürlich "Meinungsäußerung KEINEN Gebrauch" heißen . Nobody is perfect :)


@ Auto

In der Tat. Allzu fancy ist der Name wahrlich nicht. Passt damit , aber auch musikalisch gut zum Künstler "Wolfgang Müller", der hier leider auch unter dem Radar fiedelt...

Urbsi

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 17:38 Uhr
„Das wäre so, als würde ich meinem Nachbarn dazu abraten, wählen zu gehen, weil er die Party XYZ wählen will, die ich doof finde. Demokratieverständnis geht halt anders.“

Nee, das ist so, als wenn sich jemand in der Kneipe an meinen Tisch setzt, mit dem ich aber nicht reden will. Dir nimmt halt da niemand irgendein Recht, weil du dich ja an den nächsten Tisch setzen kannst, wo dir evtl jemand zuhören möchte. Das Recht jedenfalls behältst du und du musst keinerlei Sanktionen fürchten. (Diese Debatte, dass man nichts mehr sagen darf bla bla, ist auch von der Neuen Rechten initiiert…)

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 18:12 Uhr
@Ubsi

Dein Vergleich ist unpassend, da du mit deinen Freunden am Tisch in privater Runde zusammensitzt. Ihr habt euch getroffen, ihr wollt euch unterhalten. ihr seid eine geschlossene und exklusive Gruppe.

Hier handelt es sich jedoch um ein öffentliches Forum, vergleichbar mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion im realen Leben.

Wenn sich da dein Nebenmann zur Wort meldet und etwas sagt, was du nicht teilst, kannst du eben nicht sagen "lass einfach stecken". Also kannst du natürlich schon, wäre nur undemokratisch.

Urbsi

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 18:19 Uhr
Ja, ein Forum ist halt genau so öffentlich wie eine Kneipe. Wobei das Forum ja sogar beschränkter um Zugang ist, weil man sich registrieren muss.

Klaus

Postings: 3460

Registriert seit 22.08.2019

08.07.2021 - 18:30 Uhr
Vielleicht ist das ja auch alles nur eine Strategie, um diesen Thread oben zu halten und die Musik zu pushen. Wer weiß.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 18:30 Uhr
Dann bin ich ja mal gespannt, wie oft du dich bei fremden Menschen an den Tisch setzt. Und wenn die verdutzt gucken, sagst du "also im Plattentests-forum schreibe ich auch immer einfach so". Das würde ich sehr feiern :)



Da ich einer der wenigen bin, die auch hier sind, um über Musik zu reden (andere wollen nur die Gesinnungspolizei spielen und Usern, die niemanden beleidigen, das Recht zum Schreiben absprechen, hier mal meine Bewertung der EP von 2018.

Im Staub 6/10 (erinnert mich an Wanda)
Im Schaufenster 8/10 (das Gitarrenriff macht echt was her)
Münsterland Mitte 6/10 (am Ende nimmt der Song an Fahrt auf)
Wintergarten 9/10
Alles 5/10 (den Song hätt es jetzt nicht gebraucht)

Fazit: 7/10 Macht Lust auf mehr, aber die Produktion klingt schon sehr schwach und blechern.


So ist das eben. Die einen hören gerne Musik, andere hetzen mit Schaum vor dem Mund.

Urbsi

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 18:34 Uhr
Du sitzt hier gerade an so einem Tisch. ;) Das Trollhandbuch beherrschst du jedenfalls, Glückwunsch, und wenn es dir nur um Musik ginge, hättest du deinen Beitrag zum Album nicht so angefangen, wie du ihn angefangen hast und würdest nicht weiter passiv-aggressive Nadelstiche setzen wollen. Ich finde, du machst das aber gut.

Urbsi

Postings: 55

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2021 - 18:41 Uhr
Das Problem mit solchen Trollen ist es halt auch, dass sie immer weiter machen, immer das letzte Wort haben wollen, indem sie einen kleinen Stich setzen. Sie tun so unschuldig und stellen die anderen als aggressive „Gesinnungspolizei“ dar. Trollhandbuch eben. „Nazikeule“, „höfliche Diskussionen“, damit die anderen Teilnehmer als sabbernde und geifernde Menge da steht.

Leider habe ich dir schon Zuviel Aufmerksamkeit geschenkt und dich gefüttert. Das tut mir für die anderen leid und ich guck mir das mal als schweigender weiter an.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 18:47 Uhr
@ Ubsi

Wer sitzt denn noch so am Tisch?
Wenn man in deinem kruden Bild bleiben möchte, saß ich hier wohl als erstes , denn ich habe den ersten Kommentar (nach Armin) verfasst.

Trotzdem freue ich mich über jeden, der sich hier beteiligt. Nur du und 2-3 andere scheinen wenig davon zu halten, wenn sie mal was lesen, was ihnen nicht passt.

Wie ich meine Kommentare gestalte und welche meine Gedanken mich beim lesen der Rezi umtreiben, musst du schon mir überlassen.

Wen du die "Nazikeule" unterstellst, bleibt indes rätselhaft. Von mir hast du diesen Terminus sicher nicht.

Wenn es dir um die Musik gehen würde, hättest du ja gerne deine Meinung zur EP schreiben können. Ach, die Musik interessiert dich gar nicht? Tja, mich schon.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 644

Registriert seit 13.02.2013

08.07.2021 - 19:21 Uhr
Also der allergrößte Unfug, den du geschrieben hast, ist das Wolfgang Müller hier "unter dem Radar fiedelt". Nicht nur, weil das Verb das falsche ist, sondern weil das halt einfach gar nicht stimmt. Hast du mal nach ihm gesucht? Seine letzten vier Alben wurden hier behandelt und sehr gut bewertet. Die beiden früheren nicht, aber das rechtfertigt deine Aussage auch nicht.

Aber du willst halt über Musik reden? Dann tu das doch. Du hast eingeleitet mit der Gendersternchen-Debatte. Du provozierst ständig wie ein Klassenclown ohne Pointen. Was erwartest du also? Dass wir sagen "ja, Mensch, wow, deine Meinung, die interessiert mich besonders"?Schreib, was du willst, aber lass es doch einfach sein, mich anzugreifen. Was hast du denn davon? Es langweilt uns alle so sehr.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 19:55 Uhr
@ pascal

Ich bezog mich auf die Wortmeldungen in den dazugehörigen Threads, die sehr begrenzt ausfallen. Da kann man schon davon sprechen, dass W.M. hier (= im Forum) unter dem Radar läuft.

Dass du dies direkt als "allergrößten Unfug" abtust ohne ergebnisoffen zu fragen, wie ich zu meiner Sichtweise komme, ist bedauerlich und spricht nicht für deine Argumentationskultur.

In welcher Weise provoziere ich denn? Weil ich das Gendern kritisch sehe? Joa mei, wenn dich das schon triggert, dann hoffe ich, dass du keinen Fuß vor die Tür setzt, weil in der mündlichen Alltagssprache das gros der Menschen dies nicht tun.

Des Weiteren: ich beleidige hier niemanden, antworte sachlich und bin im übrigen der einzige, der hier sich detailliert zur EP des Künstlers geäußert hat.

Daher die Frage: kann es nicht eher sein, dass du und andere hier provozieren (Stichwort: "mach doch dein Kreuz bei der CDU") oder wenn du mich als "Clown" beleidigst? Hab ich jemals etwas ähnliches zu einem anderen User hier gesagt?

Selten so eine verzerrte Wahrnehmung erlebt - anderen das Recht zum Schreiben absprechen und beleidigen ("Clown") und sich dann auch noch provoziert fühlen. Darauf muss man erstmal kommen.

Loketrourak

Postings: 1386

Registriert seit 26.06.2013

08.07.2021 - 20:55 Uhr
Die volle Dosis...

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 644

Registriert seit 13.02.2013

08.07.2021 - 21:22 Uhr
Wenn du versprichst, dass wir jetzt wirklich nur noch über Henning Gans reden, sag ich was zur EP ;-)

Peacetrail

Postings: 2582

Registriert seit 21.07.2019

08.07.2021 - 21:23 Uhr
„In welcher Weise provoziere ich denn?“

Schau Dir doch nochmal Deinen allerersten Absatz unter Armins Eingangspost an:
„Ganz wichtig ist natürlich das Gendersternchen im ersten Satz: Bringt zwar den in vielen teilen der Welt geknechteten Frauen nichts, aber hey, der Autor kann sich zumindest gut fühlen ^^“

Aber in einem langen und weiligen Post wirst Du gleich erklären, dass das keine Provokation, sondern eine Diskussionsgrundlage war, oder so ähnlich.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 21:32 Uhr
@ Peacetrail

Die Aussage mag zugespitzt sein, im Kern spiegelt sich jedoch meine Meinung wider: Anstatt sich mit dem Gebrauch der Genderpause bzw. dem Gendersternchen der Welt zu zeigen, wie modern man ist, sollte man sich wirklich für die Ungerechtigkeit der Welt, die Entrechtung von Frauen in weiten teilen der Welt und gerne den prekären Arbeitsverhältnissen in der Pflege einsetzen. Macht aber keiner, weil Symbolpolitik im Jahr 2021 schlicht bequemer ist und man sich in der tat - so mein Vorwurf - cool und erhaben fühlen kann. Wenn nur die Hälfte der Genderbefürworter sich in einer NGO (so wie ich zB) engagieren würde, wäre viel mehr gewonnen.

Und nein, das schreibe ich nicht, damit sich Pascal & Co. wieder getriggert fühlen dürfen (ok, tun sie eh...) oder hier eine threadferne Debatte zu starten, sondern um zu begründen, warum es eben keine Provokation war. Provokant sind eher Aussagen wie "du bist der Klassenclown" oder Beiträge, die Indikative wie "hau ab!" ausdrücken.
Hast du zu diesen Wortmeldungen auch schon was geschrieben oder bist du noch dabei ? ;-)

Loketrourak

Postings: 1386

Registriert seit 26.06.2013

08.07.2021 - 21:39 Uhr
Alter... wenn Du nicht trollst, hast Du eine äußerst verzerrte Wahrnehmung.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 644

Registriert seit 13.02.2013

08.07.2021 - 21:40 Uhr
"Beiträge, die Indikative wie 'hau ab!' ausdrücken" Kein Wunder, dass du unsere *Imperative* nicht richtig verstehst und umsetzt. Motzt in der "universitären Lehre", wo du doch zu arbeiten behauptest, keine*r über deine grammatikalischen Unzulänglichkeiten? Aber jetzt im Ernst: Kriegsbeil begraben? Über das Album reden?

Peacetrail

Postings: 2582

Registriert seit 21.07.2019

08.07.2021 - 21:43 Uhr
„sollte man sich wirklich für die Ungerechtigkeit der Welt, die Entrechtung von Frauen in weiten teilen der Welt und gerne den prekären Arbeitsverhältnissen in der Pflege einsetzen.“

Alles klar, klingt gut, so machen wir es.

Kai

Postings: 1040

Registriert seit 25.02.2014

08.07.2021 - 22:28 Uhr
«Mein Name ist Henning Hans. Ich habe noch nie MDMA genommen. Ich bin fast 30, Cis-Mann und sensibel. Ich habe 8 Semester Linguistik studiert. Und abgeschlossen. Dann habe ich ein Album aufgenommen.»

Diese Vorstellung bei Spotify klingt genau so wie seine Musik.

Echt übel.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1356

Registriert seit 25.09.2014

08.07.2021 - 22:29 Uhr
Ja, ich kenn das auch. Eigentlich voll Bock auf NGO, aber wegen des Ganzen Grübelns über Gendersternchen einfach keine Zeit dafür. Wenn dann noch solche Debatten dazukommen, hab ich nichtmal Zeit das Album oder die EP von Henning Hans zu hören.

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.07.2021 - 22:53 Uhr
Imperative? Indikative ?

Jetzt weiß ich auch, warum die Dissertation schon so lange dauert :-D Und ich dachte, es liegt an der babypause ...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8649

Registriert seit 13.06.2013

08.07.2021 - 23:14 Uhr
Anstatt sich mit dem Gebrauch der Genderpause bzw. dem Gendersternchen der Welt zu zeigen, wie modern man ist, sollte man sich wirklich für die Ungerechtigkeit der Welt, die Entrechtung von Frauen in weiten teilen der Welt und gerne den prekären Arbeitsverhältnissen in der Pflege einsetzen.

Der übliche Whataboutism. Man könnte dich hier übrigens sperren und trotzdem würde deine Meinungsfreiheit dadurch nicht eingeschränkt werden.

AliBlaBla

Postings: 491

Registriert seit 28.06.2020

08.07.2021 - 23:16 Uhr
@Hafen-Trulla

Iiiiiiiih, deine letzte Bemerkung war aber schon über dein übliches Maß gemein, despektierlich und geringschätzend. Pfui. Lass man die Weinflasche abends lieber zu...

AliBlaBla

Postings: 491

Registriert seit 28.06.2020

08.07.2021 - 23:22 Uhr
...über dein übliches Maß (...) hinaus gehend, sollte der Satz enden. Wobei es eigentlich auch egal ist.

Wir sollten uns nicht mehr mit Hafen-Trulla befassen, oder antworten, es ist leider nix dahinter, nur heiße Luft...
Pppffftt...

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

09.07.2021 - 11:14 Uhr
@ Nörtz

"Der übliche Whataboutism"
Dieser Sichtweise kann ich mich nicht anschließen. Viele benutzen das Gendern, um gegen die Diskriminierung von Frauen und anderen Gruppen vorzugehen. Und ich knüpfe daran an und sage, dass das Gendern hier in meinen Augen keinen Beitrag leistet und dass, wer wirklich was gegen diese Zustände auf unserer Welt tun möchte, andere und effektivere Wege dazu gibt.
Ich fürchte, du hast das Konzept "Whataboutism" (was eh von 95% der Leute falsch angewandt und als Totschlagargument für jede unliebsame Meinung genutzt wird) nicht verstanden.

Zu deiner Aussage der Meinungsfreiheit kann ich wenig sagen, da sie zu der von dir zitierten Aussage meinerseits keinen Bezug nimmt. Schmunzeln muss ich dennoch - ich meine, mal von einem Diktator in der Uni gehört zu haben, der meinte, in seinem Land wäre die Meinungsfreiheit ein hohes Gut. Spätestens im Gefängnis könnte jeder sagen, was er denke :-D

PS:
Und da ich ja weiter hier der einzige bin, der sich hier musikalisch zu Henning Hans äußert, hier mal meine Meinung zur (neuen?) Single "Ode an die Freude": Merklich anders als die EP-Beiträge. Sperrig und mit zynischem Text versehen. Trotzdem hab ich jetzt nicht auf ein Lied gewartet, welches das Titelgebende Stück im Refrain nachsingt. 5/10.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8649

Registriert seit 13.06.2013

09.07.2021 - 11:23 Uhr
Dazu bleibt nur das zu sagen:

Exakt das. Wer glaubt, das sei keine Absicht, dieses Thema (und andere)andauernd in die Debatten zu rücken, glaubt auch, die Hafen-Trulla sei eine Frau.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: