Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Madrugada live

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

25.06.2021 - 20:55 Uhr - Newsbeitrag

Madrugada im Frühjahr 2022 auf Tour in Deutschland

Vor zwei Jahren feierten Madrugada auf ihrer ausgedehnten Europatour, im Rahmen derer sie auch Konzerte in Deutschland spielten, nicht nur das 20-jährige Jubiläum ihres Debüts „Industrial Silence“, sondern auch ihre Reunion als Band. Nachdem sich die norwegische Indie-Rockband nach 13 Jahren Bandgeschichte im Jahr 2008 auflöste, stand sie zehn Jahre später wieder gemeinsam auf der Bühne.
Nun hat die Band um Sänger Sivert Høyem eine weitere Deutschlandtour für das Frühjahr 2022 bestätigt. Neues Material sei zudem auch in Arbeit.
Auf ihrer Comeback-Tour trafen Madrugada auf eine Fangemeinde, die während ihrer Abwesenheit deutlich gewachsen war. Fans der ersten Stunde sowie solche, die nie geglaubt hätten, Madrugada noch einmal live zu erleben, teilten sich einen Platz im Publikum der ausverkauften Konzerte. Für die Jubiläumstour wurden so viele Tickets verkauft, dass die Shows in größere Veranstaltungsorte verlegt werden mussten.
Nachdem auf ihrer letzten Tour „Industrial Silence“ im Mittelpunkt des Repertoires stand, dürfen sich alle Fans auf neue Musik der Norweger freuen, welche nun ein neues spannendes Kapitel ihrer künstlerischen Erfolgsgeschichte aufschlagen.
Die Magie, die Madrugada in den 90ern versprüht haben, ist lange nicht verflogen.
Noch immer brillieren Sivert Høyem und seine Bandkollegen mit einem melancholischen und zugleich kraftvollen Sound, der dem Dark-Rock zuzuordnen ist und eine mystische Anmutung besitzt.
Im März 2022 kommen die Norweger dann mit neuem Album auf Tour nach Deutschland.



Präsentiert wird die Tour von kulturnews und laut.de.



25.03.2022 Köln - Carlswerk Victoria
26.03.2022 Wiesbaden - Schlachthof
27.03.2022 Stuttgart - Im Wizemann
29.03.2022 München - Muffathalle
01.04.2022 Berlin - Tempodrom
02.04.2022 Dresden - Alter Schlachthof
04.04.2022 Hamburg - Markthalle


Ab Mittwoch, den 16. Juni, 10 Uhr gibt es die Tickets ab 28,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS-VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 - 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Klaus

Postings: 8988

Registriert seit 22.08.2019

25.06.2021 - 21:05 Uhr
Ab 28 €.... Berlin kostet 40.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

13.02.2023 - 18:44 Uhr - Newsbeitrag
Madrugada bestätigen zwei Deutschlandkonzerte für den Herbst 2023

Ziemlich überraschend traten Madrugada 2019 in Oslo wieder gemeinsam auf eine Bühne. Über zehn Jahre hatte die norwegische Rockband pausiert, um dann das 20-jährige Jubiläum ihrer längst schon klassischen Debütplatte „Industrial Silence“ zu feiern und auf eine gefeierte Comeback-Tour durch Europa zu gehen. Für die Pause gab es natürlich diesen traurigen Grund, den überraschenden Tod des großartigen Gitarristen Robert Burås, der den Sound der Band so geprägt hatte. Umso erfreulicher, dass Madrugada jetzt feststellen durften, dass alle auf sie und ihre dunkel-nächtliche Musik gewartet haben und dass es sich gut anfühlte, wieder gemeinsam diese Songs eingebettet zwischen Mittnacht und Morgengrauen (der portugiesische Bandname bezeichnet genau diesen Zeitraum) zu spielen. Sänger und Gitarrist Sivert Høyem, Bassist Frode Jacobsen und Schlagzeuger Jon Lauvland Pettersen, die drei verbliebenen Gründungsmitglieder, wollten jetzt mehr. Vor allem neue Musik, und darum ging es nach der Tour direkt in den Probenraum. So erarbeiteten sich die Skandinavier mit Produzent Kevin Ratterman zunächst in Los Angeles und später, während der Lockdowns online die Stücke des Album „Chimes at Midnight“, das vor gut einem Jahr erschienen ist. Darauf zeigen sich Madrugada natürlich verändert. Burås zu ersetzen wurde gar nicht erst versucht, dafür weisen die Songs „einen stärkeren Singer-Songwriter-Vibe“ auf, wie Høyem sagt: „Es hatte sogar einen therapeutischen Effekt. Das Album gab mir das Gefühl, mit etwas abschließen zu können.“ Das Instrumentarium hat sich erweitert, es gibt Backgroundgesang und Streicher, in einem Song tritt gar das Klavier ins Zentrum. Geblieben ist die melancholische Grundstimmung, die sich vielleicht sogar noch ins Träumerische gedreht hat, die langen, konzentrierten musikalischen Bögen in den Songs und natürlich dieser hypnotische Bariton, mit dem Høyem die Stücke ausfüllt. Madrugada sind zurück mit alter Kraft und neuen Ideen, und kommen für einige Shows nach Deutschland.



Präsentiert wird die Tour von kulturnews und laut.de.



01.09.2023 Berlin - Columbiahalle

02.09.2023 Hamburg - Laeiszhalle



Bereits bestätigt:

09.06.2023 Glauchau - Summer Open Air

18.07.2023 Stuttgart - Jazz Open



Tickets für die Konzerte gibt es ab Montag, den 13. Februar, 11 Uhr ab 27 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS-VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 - 570070 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Klaus

Postings: 8988

Registriert seit 22.08.2019

13.02.2023 - 18:50 Uhr
Gute Sache, aber die 27 € sind leider nicht korrekt. Berlin 45 €, Hamburg 47-65 €. :(

Gomes21

Postings: 5062

Registriert seit 20.06.2013

13.02.2023 - 19:02 Uhr
Joa, das überleg ich mir. Das letzte ALbum fand ich saulahm, das letzte Konzert allerdings ein Knaller... Preise sind natürlich mehr als satt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim