Banner, 120 x 600, mit Claim

Low - Hey what

User Beitrag

NOK

Postings: 157

Registriert seit 04.10.2018

21.06.2021 - 22:12 Uhr
Es wäre dann endlich soweit! Nackte Fakten: Selber Produzent wie "Ones and Sixes" und "Double Negative", 10 Songs, 46 Minuten, 10.9.2021.

Tracklist:

1. White Horses
2. I Can Wait
3. All Night
4. Disappearing
5. Hey
6. Days Like These
7. There's a Comma After Still
8. Don't Walk Away
9. More
10. The Price You Way (It Must Be Wearing Off)

Erste Single heißt "Days Like These", kommt morgen um 16:00 Uhr unserer Zeit hier:

https://www.youtube.com/watch?v=d8QiSZRX8dA

Quelle für die meisten Infos: https://music.apple.com/nz/album/hey-what/1568438773

NOK

Postings: 157

Registriert seit 04.10.2018

22.06.2021 - 00:18 Uhr
"Days Like These" steht auch schon auf Spotify.

Eliminator Jr.

Postings: 1009

Registriert seit 14.06.2013

22.06.2021 - 09:15 Uhr
Wow, den Song find ich total doof!

ZoranTosic

Postings: 369

Registriert seit 22.04.2020

22.06.2021 - 15:28 Uhr
Ich würde mich fast als Fanboy bezeichnen, aber die erste hälfte des Songs ist, bei den ersten Durchläufen, schon äusserst zäh. Die "sphärische" 2 Hälfte kann mehr.

Vorfreude auf das neue Album ist ungebrochen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20586

Registriert seit 08.01.2012

22.06.2021 - 19:49 Uhr - Newsbeitrag



LOW

kündigen neues Album und Europa-Tour an |
„Hey What“ erscheint am 10. September 2021 auf Sub Pop Records |
Erste Single/Video „Days Like These“ als Vorgeschmack auf das neue Album jetzt online |

„Hey What“, das erstaunliche neue LOW-Album, wird weltweit am 10. September 2021 auf Sub Pop Records veröffentlicht. Als Vorgeschmack auf das neue Album veröffentlicht die Band die erste Single „Days Like These“ und das zugehörige offizielle Video, das von ihrem langjährigen Freund und Regisseur Karlos Rene Ayala gedreht wurde.

„Hey What“ ist die erste Veröffentlichung der Band seit „Double Negative“, einem der am besten rezensierten Alben des Jahres 2018, mit Auszeichnungen von Uncut (#1), The Guardian, MOJO, NPR, Vulture, The Wire und mehr. Das Album wurde außerdem als „Best of the Decade: 2010s“ von Aquarium Drunkard, Brooklyn Vegan, Pitchfork und Stereogum ausgezeichnet.

LOW haben eine Welttournee mit 30 Terminen angekündigt, die im März 2022 in Nordamerika beginnt, UK- und Europa-Termine folgen im Mai. Hier die vollständige Liste der Shows in EU:

LOW on Tour:
02.05.2022 F-Paris, Alhambra
03.05.2022 Köln, Kulturkirche Köln
04.05.2022 B-Antwerpen, TRIX
05.05.2022 NL-Amsterdam, Paradiso
06.05.2022 DK-Aarhus, Voxhall
07.05.2022 DK-Kopenhagen, Vega
09.05.2022 Hamburg, Uebel & Gefährlich
10.05.2022 Berlin, Festsaal Kreuzberg
11.05.2022 A-Wien, Wuk
12.05.2022 I-Bologna, Teatro Duse
13.05.2022 CH-Lausanne, Les Docks
14.05.2022 CH-Zürich, Mascotte


„Hey What“ ist die dreizehnte Veröffentlichung von LOW in siebenundzwanzig Jahren und die dritte mit dem Produzenten BJ Burton. Auf dem neuen Album konzentriert sich die Band auf ihr Handwerk, hält sich aus dem Getümmel heraus und hält an ihrem Glauben fest, neue Wege zu finden, um den Zwiespalt und die Freude des Lebens auszudrücken und um die Dualität der Existenz in Hymnen zu verwandeln, die wir teilen können.

Diese zehn Songs - jedes um seinen eigenen, unmittelbaren und unbestreitbaren Hook herum gebaut - werden durch die lebendigen Texturen, die sie umgeben, beschleunigt. Die unaussprechlichen, vertrauten Harmonien von Alan Sparhawk und Mimi Parker brechen wie eine Rettungsinsel durch das Chaos.

Schichten von verzerrten Klängen häufen sich mit jeder neuen Strophe - aufbauend, brechend, kolossal, dann zurückhaltend, ein feierliches Gelübde, das nur geflüstert wird. Es wird Zeit sein, die Musik und Kunst dieser Zeit zu enträtseln und ihr eine Bedeutung zuzuschreiben, aber der kreative Moment blickt nach VORN, mit Zähnen.

„Hey What“ ist ab sofort auf CD/LP/CS/DSPs vorbestellbar. Vinyl-Vorbestellungen bei ausgewählten unabhängigen Händlern in Europa erhalten die limitierte Loser Edition auf klarem Vinyl (solange der Vorrat reicht).

Das minimalistische Albumcover von „Hey What“, das an Interferenzmuster erinnert, wurde von dem britischen multidisziplinären Künstler Peter Liversidge entworfen.
LOW - "Hey What"
Album Artwork
Tracklisting
1. White Horses
2. I Can Wait
3. All Night
4. Disappearing
5. Hey
6. Days Like These
7. There’s A Comma After Still
8. Don’t Walk Away
9. More
10. The Price You Pay (It Must Be Wearing Off)

Martinus

Postings: 35

Registriert seit 13.01.2014

22.06.2021 - 21:32 Uhr
Ich find den Song gut und freu mich auf das Album!!

Mr Oh so

Postings: 1811

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2021 - 00:13 Uhr
Aufs erste Hören interessant. Double Negative ist für mich eines der herausragenden Alben der letzten Jahre, dementsprechend freue ich mich auf das neue Werk.

VelvetCell

Postings: 3754

Registriert seit 14.06.2013

23.06.2021 - 08:37 Uhr
Ich freu mich drauf. Schlechte Low-Alben gibt es nicht.

ZoranTosic

Postings: 369

Registriert seit 22.04.2020

23.06.2021 - 09:04 Uhr
Die Double Negative ist grossartig. Bei mir wahrscheinlich auf Platz 2 hinter der things we lost in the fire.

aber wie velvet sagt, schlechte low alben gibt es ohnehin nicht.

ijb

Postings: 1266

Registriert seit 30.12.2018

23.06.2021 - 10:53 Uhr
@Mr Oh so Double Negative ist für mich eines der herausragenden Alben der letzten Jahre

Ja, für mich auch. Wäre super, wenn das neue Album ähnlich radikal, experimentell und sound-arty würde.

VelvetCell

Postings: 3754

Registriert seit 14.06.2013

23.06.2021 - 11:21 Uhr
Laut Vorab-Song lassen sie zumindest nicht gänzlich davon ab.

NOK

Postings: 157

Registriert seit 04.10.2018

20.07.2021 - 16:24 Uhr
Zweite Single:

https://www.youtube.com/watch?v=w9JyjipKBJk

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20586

Registriert seit 08.01.2012

20.07.2021 - 17:01 Uhr - Newsbeitrag


LOW
teilen Video zur zweiten Single „Disappearing“ aus neuem Album
„Hey What“ erscheint am 10. September 2021 auf Sub Pop


Mit der ersten spektakulären Single „Days Like These“ haben LOW ihr 13. Studioalbum kürzlich angekündigt. „Das knapp fünfeinhalb Minuten lange Stück ist eine grandiose Pop-Hymne, die sich Momente absoluter Stille traut, um dann in eine mit kratzigen Sounds und Effekten verfremdete Klimax auszubrechen.“ (Byte.FM) „Hey What“ wird weltweit am 10. September 2021 auf Sub Pop erscheinen und kann ab sofort hier vorbestellt werden.

„Hey What“ ist die erste Veröffentlichung seit „Double Negative“, einem der am besten rezensierten Alben des Jahres 2018, mit Auszeichnungen von Uncut (#1), The Guardian, MOJO, NPR, Vulture, The Wire und mehr. Das Album wurde außerdem als „Best of the Decade: 2010s“ von Aquarium Drunkard, Brooklyn Vegan, Pitchfork und Stereogum ausgezeichnet.

Die soeben frisch veröffentlichte zweite Single „Disappearing“ liefert einen weiteren Vorgeschmack auf das neue Album, das die Band aus Duluth, Minnesota erneut in Bestform präsentiert. Das Video zum Track stammt vom multidisziplinäreren Künstler Dorian Wood, der die Zusammenarbeit wie folgt kommentiert:

"I am incredibly thrilled to have created this video for Low. I've been such a fan for years. I was inspired to offer a personal glimpse of what I'd been up to during the pandemic year. I've been doing art modeling on the side for years, mostly for art schools. Once the schools physically shut down due to Covid, I was invited to pose for dozens of virtual classes. I borrowed a friend's empty guest room and twice a week I would set up my laptop and lights and pose for three hours at a time. During these long stretches of time, I'd lose myself in thought while delivering poses that best showcased all this fat brown beauty. In my mind, I traveled to places and memories, and in the case of "Disappearing", I not only visited the ocean in my mind, I became it. Even at its most empowering and meditative, a modeling session was often a reminder of how lonely one can feel when the other humans in the room immediately vanish once the laptop shuts down. And still, a semblance of hope always lingered. We shot the video at Human Resources, a performance space in L.A. which also served as a creative sanctuary for me during the pandemic year. There's a lot of 'coming home' love in this video. I'm honored to be able to share this love."

Zudem haben LOW eine Welttournee mit 30 Terminen angekündigt, die die Band im Mai nächsten Jahres u.a. auch nach Deutschland verschlagen wird.

Livetermine:
03.05.2022 Köln, Kulturkirche Köln
04.05.2022 B-Antwerpen, TRIX
05.05.2022 NL-Amsterdam, Paradiso
09.05.2022 Hamburg, Uebel & Gefährlich
10.05.2022 Berlin, Festsaal Kreuzberg
11.05.2022 A-Wien, Wuk
13.05.2022 CH-Lausanne, Les Docks
14.05.2022 CH-Zürich, Mascotte

Martinus

Postings: 35

Registriert seit 13.01.2014

20.07.2021 - 19:41 Uhr
Ich freu mich auf das Album. Beide Songs sind Weltklasse!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: