Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


John Mayer - Sob rock

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22533

Registriert seit 08.01.2012

04.06.2021 - 18:33 Uhr - Newsbeitrag
John Mayer macht neue Musik auf alte Weise:

Video zur Single “Last Train Home“ OUT NOW

(Album VÖ 16.07.21)

Wir freuen uns riesig, Euch heute die neue Single „Last Train Home“ von John Mayer zu präsentieren.

Mayer schlägt einen beruhigenden Akkord mit seinem neuen Song ein, der auch auf seinem kommenden Album „Sob Rock“ sein wird.

Es ist das mittlerweile 8. Studioalbum und erscheint am 16. Juli 2021.
„Last Train Home“ versetzt uns zurück in die 80er Jahre. Genau wie sein Albumcover und das Musikvideo zu „Last Train Home“:





Cameron Duddy und Harper Smith haben das Video produziert.

Das körnige Filmmaterial ergänzt den reflektierenden Ton des Tracks.

„Sob Rock“ ist Mayer’s erstes Studioalbum seit 2017.


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22533

Registriert seit 08.01.2012

29.07.2021 - 20:51 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

kingbritt

Postings: 4757

Registriert seit 31.08.2016

29.07.2021 - 20:59 Uhr
Hatte ich mal im "Welches Album ... " Thread:

. . . so jetzt mal zu meiner beliebten Kategorie "Blindbestellung". Heute John Mayer, völlig aus den Augen und Ohren verloren. Guter Gitarrist, ja doch, guter Sänger, ja mit einem samtweichen herzwärmenden Stimme, auch klasse. Das Album hier mit Licht und Schatten. Sein Gitarrenkönnen geht zu lasten, oder besser, steht hinten an, seiner Songs, die mit leichter Radiotauglichkeit im Weichspülgang und auch manchmal sehr altbacken. Dennoch, mir macht es Spaß passend zum Earl Grey und einem Stück Obsttorte zu lauschen und "I Guess I Just Feel Like" ist schon richtig klasse.

John Mayer - Sob Rock (2021) -/10 muß noch drüber schlafen und auch ein weiterer Durchgang ist wohl von Nöten. ^^"

Schöne Rezi Lena und die 6/10 kommt hin.

jo

Postings: 3788

Registriert seit 13.06.2013

29.07.2021 - 21:22 Uhr
Sehe das sehr ähnlich wie kingbritt - könnte man so auf ziemlich jedes seiner Alben kopieren :).

jo

Postings: 3788

Registriert seit 13.06.2013

29.07.2021 - 21:27 Uhr
Ganz vergessen: Kingbritt hat natürlich auch in Richtung Rezension Recht - habe ich auch sehr gerne gelesen.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2233

Registriert seit 04.02.2015

29.07.2021 - 21:28 Uhr
Der amerikanische Hans Mei(s)er.

Zappyesque

Postings: 743

Registriert seit 22.01.2014

29.07.2021 - 22:05 Uhr
Da kann man mMn ruhig mal strenger sein. Ein sehr schwaches Album von dem offensichtlich talentierten Herrn, bei dem selbst die Lichtblicke (Shot in the dark, last train home, I guess I just feel like) was musikalische Nuancen und Texte angeht zu wünschen übrig lassen. "New Light" ein ganz schnuckeliges Stück Pop-Minimalismus, sonst insgesamt nochmal knapp unter dem bereits schwächlichen The Search For Everything. Sehr wackelige 5/10.

Zappyesque

Postings: 743

Registriert seit 22.01.2014

29.07.2021 - 22:08 Uhr
*Shot in the dark gehört in meinem vorigen Post mit Wild Blue ausgetauscht

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

30.07.2021 - 01:15 Uhr
Hat ein unfassbares Talent und dann macht er immer diese Softiegrütze. Nee danke. Dann lieber nochmal Chappelle's Show...

jo

Postings: 3788

Registriert seit 13.06.2013

30.07.2021 - 10:02 Uhr
@Zappyesque:

bei dem selbst die Lichtblicke (Shot in the dark, last train home, I guess I just feel like) was musikalische Nuancen und Texte angeht zu wünschen übrig lassen

Ich verstehe, dass man strenger sein kann (kann ja nerven, dass es immer ähnlich läuft bei ihm), aber das Zitierte war bei ihm doch schon immer so...

Zappyesque

Postings: 743

Registriert seit 22.01.2014

30.07.2021 - 10:21 Uhr
Naja, ich erwarte ja nicht, dass er sich plötzlich in einen tollen Geschichtenerzähler verwandelt, aber für mich hat er es in Vergangenheit öfter geschafft kompakte Songs zu produzieren, deren pathetischer Gehalt immer schön im Kontrast zu einer trockenen Struktur und einem ausgeglichenen Klangbild stand. Das wurde ja mit Continuum auf den Gipfel gebracht aber auch so ein Album wie Born and Raised ließ sich sehr gut von Anfang bis Ende durchhören, mit Glanztaten wie unter anderem "Walt Grace's Submarine Test, January 1967" und "If I Ever Get Around to living". Hier herrscht irgendwie diese Selbstironische Note (die er selbst in Interviews offenlegt) vor und zieht einen recht belanglosen Filter über die Geschichte. Gleichzeitig ist das Songwriting einfach mieser (Why you no love me und Shot in the Dark gehören für mich mit Abstand zu seinen Karriere-Lowlights, anderen Stücken habe ich noch nicht genug Gehör geschenkt um ein endgültiges Urteil zu treffen, nach den ersten paar Durchgängen habe ich aber auch nicht den Eindruck, dass sie es bedingen.)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: