Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Måneskin

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

26.05.2021 - 19:00 Uhr
Måneskin

die italienischen Gewinner des ESC erobern Europa mit ihrer Single »Zitti e Buoni«



Am 22.05. gewann die italienische Band Måneskin mit ihrerm Song „Zitti e Buoni“ den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam.

Aufgrund der Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie war es der erste Live-Auftritt vor Publikum nach einer langen Pause, doch die merkte man der Performance auf der Bühne der Ahoy-Arena nicht an. Die Band versprühte ihre unwiderstehliche Energie und begeisterte sowohl die ca. 3.500 Menschen in der Arena als auch die Zuschauer an den Bildschirmen.

Måneskin präsentierte mit „Zitti e Buoni“ (auf Deutsch: „Halt die Klappe und benimm dich“) den Song, mit dem sie auch bereits beim Sanremo-Festival gewonnen hat und der unter den Beiträgen des ESC 2021 im Zeitraum zwischen März und Mai der auf Spotify meistgehörte Song der Welt ist.

"Zitti e Buoni"- Grand Final - Eurovision 2021:

Mit dem Auftritt ergriffen Måneskin die Chance, ihre starke und nachhaltige Botschaft in die Welt zu senden, in der es um die Freiheit geht, so sein zu können, wie wir sind ohne Einschränkungen und Limitierungen und ohne darauf achten zu müssen, was andere sagen oder urteilen. In einem Zusammenspiel von Lichteffekten, Videos und Bewegungen, wurde der Rock-Drive und die Energie der Band auf beeindruckende Weise inszeniert. Für Outfits und Look der Band zeichnet das berühmte italienische Modelabel Etro verantwortlich.


Das von der Band komponierte „Zitti e Buoni“ wurde bereits mehr als 45 Millionen Mal gestreamt und mit einem Doppelplatin-Award ausgezeichnet. Ein gehaltvoller Song, der genau die Art von Bühnenperformance repräsentiert, mit der die Band auf ihrer ersten langen Tournee über 70 ausverkaufte Konzerte durch ganz Italien und Europa spielte.

"Zitti e Buoni" Official Video:

„Zitti e Buoni“ handelt vor allem von Erlösung und dem Wunsch, die Welt durch Musik zu verändern sowie Vorurteile zu bekämpfen - ein zentrales Thema in Måneskins Schaffen. Der Song ist eine Singleauskopplung aus ihrem Album „Teatro d'ira - Vol. I“, das live im Studio aufgenommen wurde und bereits 100 Millionen Streams erzielt hat. Das Album ist roh, zeitgemäß, mit dem für Måneskin typischen hart und schnell gespielten Stil und Sound.

„Teatro d'ira - Vol. I“, an dem die Band zwei Jahre lang gearbeitet hat, folgt dem Doppel-Platin-Album „Il ballo della vita“ und stieg nicht nur auf Platz 1 italienischen Album-Charts ein sondern platzierte sich nur eine Woche nach Veröffentlichung auf Position 6 der Spotify Top 10 Global Album Debuts.

Im kommenden Dezember werden Måneskin das Album live im Rahmen einer 11 Termine umfassenden Tournee in italienischen Top-Locations performen. Die Konzerte waren binnen kürzester Zeit restlos ausverkauft. Weitere Shows sind für 2022 geplant.

Måneskin waren noch extrem jung, als sie begannen, gemeinsam als Straßenmusiker in Rom aufzutreten. Mit ihrer unglaublichen Energie riss die Band das Publikum förmlich mit, machte Geschlechterklischees zunichte und kreierte einen originellen, einzigartigen Mix aus verschiedenen Einflüssen und Stilen und brachte es damit mittlerweile auf mehr als 19 Platin- und 5 Gold-Awards.


Mal ein Extra-Thread.

Totenkopfäffchen Swetlana

Postings: 9

Registriert seit 30.05.2021

30.05.2021 - 20:29 Uhr
Keine Resonanz hier im Forum?

Ich empfehle jedem Liebhaber guter Rockmusik einen näheren Blick auf die Band zu werfen. Die Truppe hat so viel mehr zu bieten, als das oberflächliche ESC-Gedudel. War anfangs auch skeptisch, war aber um die Vielfalt, Spielfreude und Energie überrascht und kann mich an ihrem Album Teatro d'ira nicht satt hören. Diese halbe Stunde Laufzeit ist keine Zeitverschwendung versprochen.


Hier kann man sich von ihren Qualitäten "live" überzeugen:
https://www.youtube.com/watch?v=ssDtj1uL1Go

8hor0

Postings: 611

Registriert seit 14.06.2013

31.05.2021 - 09:32 Uhr
Ganz gut, aber da find ich Verdena zB besser!

whitenoise

Postings: 440

Registriert seit 17.06.2013

31.05.2021 - 09:53 Uhr
Ich mag von denen auch das vorherige Album "Il Ballo della Vita". Da sind sie noch etwas wandelbarer als auf dem neuen Album unterwegs. Besonders die sehr italienische Rockballade Torna a Casa ist echt stark.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

31.05.2021 - 18:58 Uhr
Måneskin

stürmen die Charts –
2022 bei Rock am Ring und Rock im Park


Måneskin sind mit ihrem ESC-Siegertitel "Zitti e Buoni" auf Platz 9 der Offiziellen Deutschen Singlecharts eingestiegen. So hoch war seit sechs Jahren kein ESC-Siegertitel mehr platziert. Und noch ein Måneskin Song schaffte den Sprung in die Charts: "I Wanna Be Your Slave" aus ihrem aktuellen Album "Teatro d'ira - Vol. I" stieg auf #65 ein.

Auch in den Global Spotify Charts sind Måneskin mehrfach vertreten: "Zitti e Buoni" rangiert dort aktuell auf #11, "I Wanna Be Your Slave" auf #26 und "Coraline" vom Album Teatro d'ira - Vol. I" auf #145.

"Zitti e Buoni" war zwischen März und Mai der auf Spotify am meisten gestreamte Eurovisionssong 2021. "Zitti e Buoni" (auf Deutsch: „Halt die Klappe und benimm dich“) ist ein Statement - ein Track, der vor allem von Erlösung und dem Bestreben handelt, die Welt durch Musik zu verändern sowie Vorurteile zu bekämpfen - ein zentrales Thema in Måneskins Schaffen.

Komplett von der Band geschrieben und komponiert, hat "Zitti e Buoni" mittlerweile mehr als 52 Millionen Streams und damit den Doppelplatin-Status erreicht.

Das Video, das unter der Regie von Simone Peluso entstand, zeigt die Bandmitglieder Damiano, Victoria, Thomas und Ethan in verschiedenen Szenen während einer energiegeladenen Performance auf einem minimalistischen Set, bei dem jedoch die Musik im Vordergrund steht.

"Zitti e Buoni" Video:

"Zitti e Buoni" ist eine Single-Auskopplung aus ihrem mit Gold ausgezeichneten Album "Teatro d'ira - Vol. I", dem ersten Teil eines größer angelegten Projekts, das sich mit Voranschreiten des Jahres fortlaufend weiterentwickeln wird. Die Idee dahinter ist es, das Storytelling der Songs an den ‚work-in-progress‘ der Band anzulehnen und von den wichtigsten Eckpfeilern und Meilensteinen - darunter der Eurovision Contest – flankieren zu lassen. Ein ehrgeiziges Projekt, das mit der ersten Single, "Vent'anni" (Platin), begann. "Teatro d'ira - Vol. I", live aufgenommen im Mulino Recording Studio in Acquapendente (Viterbo), kann bereits mehr als 113 Millionen Streams vorweisen. Es ist eine Hommage an die analoge Stimmung der 70er-Jahre-Bootlegs - inspiriert von dem Wunsch, die Live-Erfahrung der Band in Italien und Europa wiederaufleben zu lassen. Ein Album, das roh, zeitgemäß und mit dem für Måneskin typischen hart und schnell gespielten Stil und Sound daherkommt. Zwei Jahre nach dem Erfolg des Vorgängers, dem Doppel-Platin-Album "Il Ballo della Vita" stieg "Teatro d'Ira - Vol. I" nicht nur auf Platz 1 der FIMI/Gfk-Album-Charts ein sondern platzierte sich nur eine Woche nach Veröffentlichung auf Rang 6 der Spotify Top 10 Global Album Debuts.

Mit ihrem eindrucksvollen Sieg beim Eurovision Song Contest hat die mit mittlerweile 18 Platin- und 6 Goldschallplatten ausgezeichnete Band Måneskin nicht nur einen wahren Beifallssturm an internationaler Begeisterung und Anerkennung ausgelöst, sondern darüber hinaus auch einen weiteren wichtigen Meilenstein auf ihrer künstlerischen Reise hinzugefügt. Quasi im Alleingang haben sie dank ihres authentischen Stils und mit Hilfe eines Songs, der Musikfans auf der ganzen Welt erobert hat, die italienische Musik zurück ins Rampenlicht gebracht – eine außergewöhnliche Leistung für eine Band, die sich selbst treu geblieben ist.

Im kommenden Dezember werden Måneskin zum ersten Mal ihr zweites Album "Teatro d'Ira - Vol. I" im Rahmen einer 11 Termine umfassenden Tournee live auf den Bühnen der wichtigsten Arenen Italiens spielen. Binnen kürzester Zeit waren viele der anstehenden Konzerte ausverkauft.

2022 kann man Måneskin auch in Deutschland erleben, und zwar bei Rock am Ring und Rock im Park. Die Band dazu: "Wir haben immer davon geträumt auf diesen Bühnen zu spielen. Es ist unglaublich für uns Teil dieses fantastischen Line-Ups zu sein."


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

28.06.2021 - 17:51 Uhr - Newsbeitrag
Måneskin stehen zum ersten Mal auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Singlecharts. Nachdem sie in der Vorwoche Platz 2 und 3 belegten, zogen sie nun mit ihrem „Beggin‘“ Cover an Olivia Rodrigos Hitsingle „Good 4 U“ vorbei. Zudem sind Måneskin mit den Songs "I Wanna Be Your Slave" auf #4 und "Zitti e Buoni" auf #37 in den Singlecharts vertreten.

Måneskin sind damit seit Loreen und ihrem Siegertitel „Euphoria“ die ersten ESC-Gewinner, die es an die Spitze der Offiziellen Deutschen Singlecharts geschafft haben.

In den Offiziellen Deutschen Albumcharts sind Måneskin ebenfalls gut vertreten: Ihr aktuelles Album „Teatro d’ira – Vol. I“ klettert auf #21. Das Debütalbum der Band „Il ballo della vita“ macht einen großen Sprung von #93 auf #37.

Auch in den Global Spotify Charts läuft es weiter gut für Måneskin: „Beggin‘“ steht auf #2, "I Wanna Be Your Slave" auf #9 und "Zitti e Buoni" auf #31.


Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

28.06.2021 - 18:07 Uhr
Alter spül doch wenigstens mal. Meine Fresse.

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

29.06.2021 - 15:14 Uhr
ESC und Streamingerfolg hin oder her - Zitti e Buoni ist ein äusserst mittelmässiger Rocksong in etwa auf dem Niveau von 90s-Crossover-Bands aus der dritten Reihe (Guano Apes lassen grüssen). So scheint sich die breite Masse also Rockmusik vorzustellen. Es ist himmeltraurig...

Croefield

Postings: 1625

Registriert seit 13.01.2014

29.06.2021 - 17:26 Uhr
Ja, das ist schon sehr merkwürdig. Vielleicht erhält ja trotzdem Rockmusik dadurch generell wieder mehr Mainstream-Aufmerksamkeit. Allerdings wirklich gerne bessere.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9056

Registriert seit 13.06.2013

29.06.2021 - 20:06 Uhr
Die Band rockt sicher richtig fett RaR, bevor Grohl und seine Mannen auf die Bühne kommen. :D

Francois

Postings: 227

Registriert seit 26.11.2019

02.07.2021 - 14:43 Uhr
Vielen Dank für die Torna a Casa Empfehlung. Starke Nummer. So mag ich die Italo-Musik!

Zur Band: sie meistern diese Gratwanderung zw. geiler Band und Satire einer Band hervorragend. Ich finde die einfach mega geil.

Der ESC Song ist auch für deren sonstige Verhältnisse stark, der Auftritt sowieso!

Deaf

Postings: 1328

Registriert seit 14.06.2013

02.07.2021 - 14:47 Uhr
Ich habe weder verstanden, wieso die den ESC gewonnen haben, noch, wieso die jetzt auch mit anderen Songs so kommerziell erfolgreich sind. Aber offenbar treffen sie einen Nerv, den ich nicht besitze, daher ok.

Schwarznick

Postings: 1073

Registriert seit 08.07.2016

02.07.2021 - 15:04 Uhr
erinnern ein wenig an nu pagadi aus der popstars staffel. dazu eine prise molko, valo und ramazotti, und fertig ist der esc-cocktail. und mal ganz ehrlich: für die zielgruppe des esc ist das doch harte rockmusik wenn nicht gar black meddl. also nicht weiter verwunderlich ^^

Francois

Postings: 227

Registriert seit 26.11.2019

02.07.2021 - 15:11 Uhr
ist doch egal, welche Art von Rock das ist...

Mr. Fritte

Postings: 606

Registriert seit 14.06.2013

02.07.2021 - 16:13 Uhr
Den ESC-Sieg hab ich auch nicht wirklich kapiert, aber das aktuelle Album von denen ist gar nicht übel. Bisschen komisch zwar, dass der ruhigste Song direkt an zweiter Stelle kommt und das Album erstmal wieder ziemlich ausbremst, aber macht insgesamt schon echt Spaß.

Mr Oh so

Postings: 1948

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2021 - 17:38 Uhr
Schwarznick
erinnern ein wenig an nu pagadi aus der popstars staffel. dazu eine prise molko, valo und ramazotti, und fertig ist der esc-cocktail.


Haha, gute Beschreibung.

Warum die gewonnen haben, verstehe ich auch nicht. Aber - hey - ESC verstehe ich sowieso nicht.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

16.07.2021 - 19:56 Uhr - Newsbeitrag
Måneskin

"I WANNA BE YOUR SLAVE" Video out now –
am 17.07. live bei "Schlag den Star" auf ProSieben

Måneskin muss man nicht mehr vorstellen. Diese phänomenale Band katapultierte sich an die Spitze der weltweiten Charts und erzielte bereits mehr als 2 Milliarden Streams. Ihre Singles „BEGGIN’“ und „I WANNA BE YOUR SLAVE“, letztere aus ihrem aktuellem Album „Teatro d’Ira - Vol. I”, (+750 Millionen Streams) sind aktuell auf Platz #1 bzw. #10 der Spotify Top 50 Global Charts.

„I WANNA BE YOUR SLAVE“ (Official Video):

Das offizielle Video zu „I WANNA BE YOUR SLAVE“ versetzt den Zuschauer in einen voyeuristischen Loop, in dem verbotene Sehnsüchte mit kleinen Opfern verbunden werden. Als Stars einer gewagten Live-Show ohne Filter spiegeln Måneskin perfekt die Stimmung und den Text des Songs wider, in dem gegensätzliche Figuren von Sexualität in all ihren Nuancen sprechen und offenbart Widersprüche, die in jedem von uns stecken und uns menschlich und unvollkommen machen.

Das von Regisseur Simone Bozzelli inszenierte Video ist eine visuelle Erzählung über Machtverhältnisse in Beziehungen. Bozzelli ist Gewinner der 35. Venice International Film Critics’ Week mit dem Kurzfilm "J'Adore", produziert von Think|Cattleya.

Die Band wählte für dieses Video Gucci Outfits und Accessoires aus den kultigsten Kollektionen ihres Kreativdirektors Alessandro Michele.

„I WANNA BE YOUR SLAVE“ wurde in Italien, Finnland und Polen mit Platin ausgezeichnet; bekam sechs Mal Platin in Russland; in Österreich, Griechenland, Norwegen, Schweden und der Türkei erreichte die Single den Goldstatus.

„I WANNA BE YOUR SLAVE“ und „BEGGIN‘“ erreichten in den UK Charts Platz 5 und Platz 7 und die Top20 der Spotify US-Charts. Måneskin ist die erste italienische Band, die zwei Singles gleichzeitig in den UK Top 10 Singles Charts hat.

In diesem Sommer (und darüber hinaus) werden Måneskin mit einigen der größten Namen der internationalen Musikszene die Bühnen der größten Musikfestivals in Europa teilen. Im Rahmen einer Tournee mit sechs bereits ausverkauften Konzerten für diesen Winter und das nächste Frühjahr werden sie zum ersten Mal in den wichtigsten Sportarenen Italiens auftreten.

Mit 24 Platin- und 4 Goldauszeichnungen brechen Måneskin auf beispiellose Weise Rekorde, setzen ihren internationalen Karriereweg fort und erobern die Welt mit ihrer Musik im Sturm.

Måneskin werden am 17.07. live bei „Schlag den Star“ (Pro7) mit einem Mix aus ihrem ESC-Sieger-Hit „ZITTI E BUONI“ und ihrer aktuellen Single „I WANNA BE YOUR SLAVE“ im deutschen Fernsehen auftreten.


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

05.08.2021 - 18:35 Uhr - Newsbeitrag
Liebe Kolleg:innen,



Mit mehr als 51 Millionen Streams pro Monat sind sie aktuell einer der 13 meistgestreamten Künstler auf Spotify – 2,5 Milliarden Streams sind es bis dato auf allen digitalen Plattformen zusammen. Die Rede ist von Måneskin, die nun voller Stolz für den 6. August 2021 eine neue, absolut atemberaubende Version ihres Songs „I Wanna Be Your Slave“ ankündigen, die sie zusammen mit Rocklegende Iggy Pop aufgenommen haben - einem der rebellischsten Ikonen der Musikgeschichte.



Iggy Pop hat sich mit seiner Band The Stooges nicht nur einen Platz in der illustren Rock & Roll Hall Of Fame ergattert, sondern wurde kürzlich auch mit einem Grammy Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Im Rahmen seiner vielen, denkwürdigen Kollaborationen hat sich Iggy Pop in den letzten Jahren genreübergreifend mit einigen der größten Künstler aller Zeiten zusammengetan. Dazu gehören keine Geringeren als David Bowie, Simple Minds, Green Day, Alice Cooper, New Order, Ryuichi Sakamoto oder Queens of the Stone Age – und nun auch mit Victoria, Damiano, Thomas und Ethan von Måneskin.



Iggy Pop

„Måneskin haben mir einen gehörigen Kick verpasst.”



Måneskin

„Es war eine solche Ehre, dass er unsere Musik mag und mit uns arbeiten wollte und

absolut berührend, als er vor uns stand und ‚I Wanna Be Your Slave‘ gesungen hat. Es ist unfassbar beeindruckend zu erleben, das sich ein so großer Künstler so offen und freundlich zeigt. Wir sind ja nicht nur mit seiner Musik aufgewachsen, sondern er hat uns auch überhaupt erst dazu inspiriert, eine Band zu gründen. Es ist unglaublich, dass wir die Chance hatten, ihn kennenzulernen und gemeinsam Musik zu machen."



Die Originalversion des Songs „I Wanna Be Your Slave" ist Teil des Måneskin-Albums „Teatro d'Ira Vol.1". Der offizielle Videoclip, der bereits am 15. Juli weltweit Premiere auf YouTube feierte, verzeichnete innerhalb einer Woche unglaubliche 22 Millionen Streams.



Måneskin ist die erste italienische Band in der Musikgeschichte, die mit zwei Singles gleichzeitig in den Top Ten der UK Singles Charts landete und ihr Song „Beggin‘" führt seit nunmehr vier Wochen lang die Spitze der Spotify Global Top 50 Charts an.



Doch heute gibt es schon einen kleinen Vorgeschmack. Ein Ausschnitt aus einem gemeinsamen Zoom Call zwischen Iggy Pop und Måneskin








nörtz

User und News-Scout

Postings: 9056

Registriert seit 13.06.2013

05.08.2021 - 18:38 Uhr
Auch wenn es wehtut: Diese Band rettet gerade den Rock in Europa.

Mann 50 Wampe

Postings: 1436

Registriert seit 28.08.2019

05.08.2021 - 18:46 Uhr
Gab es schon vor 30 Jahren, nur weit besser als das hier. Das die Typen die Hoffnung des Rock sein sollen, ist eh lächerlich. Jedes noch so dumme Klischee wird bedient, siehe ihr aufgesetztes "Wir sind ganz wilde Rocker" Image und die peinliche Koks-Nummer beim ESC.
Schon traurig das scheinbar viele das hier für harte Rockmusik halten. Ich hör jetzt auf, sonst steigt der Blutdruck noch mehr.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9056

Registriert seit 13.06.2013

05.08.2021 - 18:48 Uhr
:D

fuzzmyass

Postings: 6878

Registriert seit 21.08.2019

05.08.2021 - 22:41 Uhr
Find die auch grauenhaft, aber sich Iggy ins Boot zu holen ist schon ein Coup...

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 12:24 Uhr
Die Band macht grad deutlich, wie das Streamingzeitalter alles auf den Kopf stellt. Natürlich hat der ESC immer Karrieren Schub verliehen - aber dass so ein Schrott so erfolgreich wird liegt nur daran, dass niemand in den Laden rennen und Geld für eine CD ausgeben muss, sondern dass die Algorithmen die Musik allen Durchschnittskonsumenten in die Playlists spülen. Für "normale" Bands wird die Zukunft extrem ungemütlich...

Klaus

Postings: 3970

Registriert seit 22.08.2019

06.08.2021 - 12:25 Uhr
" Auch wenn es wehtut: Diese Band rettet gerade den Rock in Europa. "

Dann muss Rock ja wirklich schon sehr tot sein.

Mr. Fritte

Postings: 606

Registriert seit 14.06.2013

06.08.2021 - 12:31 Uhr
Findet ihr die Musik wirklich so schlimm? Auch wenn die Band nicht den ESC gewonnen hätte? Das ist doch ne grundsolide Rockplatte, so irgendwas in Richtung 7/10. Mir fallen natürlich auch ein paar Bands ein, die so einen Hype jetzt aus meiner Sicht eher verdient hätten, aber Schrott ist das doch nun echt nicht. Besser als wenn Revolverheld den europäischen Rock retten würden. ;)

Klaus

Postings: 3970

Registriert seit 22.08.2019

06.08.2021 - 12:37 Uhr
Also die Single mit Iggy Pop ist furchtbar, der Rest bestenfalls belanglos. Gerade mal ein bisschen durch Youtube geskippt: Erinnert vom Setting auch ein bisschen an HIM. ESC interessiert mich nicht, daher dazu keinen Kommentar.

Aber ernsthaft: Wo die Band Rock in Europa retten soll? Äh, nein, dann doch lieber Kaleo.

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 12:52 Uhr
Ob schlimm oder nicht so schlimm ist Nebensache - aber diese Musik verdient es NIEMALS zu den 13 meistgestreamten Künstlern auf Spotify zu gehören. Das ist es, was ich krass finde. Natürlich, auch im CD-Zeitalter war mittelmässige Musik erfolgreich. Aber zwischen der medialen Aufmerksamkeit und dem Erfolg des Künstlers stand noch der Kaufentscheid des Hörers. Der fällt jetzt weg. Selbst wer Maneskin streamt um zu hören, wie scheisse sie sind, trägt zum Erfolg bei... Die Zukunft sieht - zumindest für Freunde von hochwertiger Musik - wirklich düster aus...

Klaus

Postings: 3970

Registriert seit 22.08.2019

06.08.2021 - 12:55 Uhr
Ach echt, so groß sind die? Und wo gibt es die Rangliste? ;)

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 13:00 Uhr
Siehe Pressemitteilung oben

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 13:02 Uhr
"Mit mehr als 51 Millionen Streams pro Monat sind sie aktuell einer der 13 meistgestreamten Künstler auf Spotify – 2,5 Milliarden Streams sind es bis dato auf allen digitalen Plattformen zusammen."

Natürlich ist das eine Momentaufnahme. Dennoch krass. Und was einmal gut läuft auf Spotify wird von den Algorithmen immer wieder gepusht werden.

Klaus

Postings: 3970

Registriert seit 22.08.2019

06.08.2021 - 13:10 Uhr
Danke für den Hinweis.

Schon krass.

fuzzmyass

Postings: 6878

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 13:58 Uhr
"Die Zukunft sieht - zumindest für Freunde von hochwertiger Musik - wirklich düster aus..."

Das halte ich für absoluten Quatsch... es gibt heutzutage so unfassbar viel hochwertige Musik, auch im Rock- und Gitarrenbereich... nur weil die nicht die volle Aufmerksamkeit beim Streaming und in Social Media sowie den gängigen anderen Medien bekommt, ist das noch lange kein Weltuntergang..
"Freunde von hochwertiger Musik" wissen wo sie ebensolche finden, abseits vom ESC, Spotify und Insta...

fuzzmyass

Postings: 6878

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 14:00 Uhr
und das wird auch in Zukunft so sein... was richtig hochwertig ist, setzt sich immer in einem ausreichenden Maße durch, so dass man eine ordentliche Fanbase hat, auch wenn nicht im obersten Mainstream

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 14:07 Uhr
Ich hoffe du hast recht... Problem ist wie überall, dass die Gelder immer konzentrierter zu immer weniger Akteuren fliessen werden. Indie-Labels, die - zumindest für mich - für hochwertige Musik verantwortlich waren, sind auf die Einnahmen aus Tonträgern angewiesen um Künstler wie bisher fördern zu können. Streamingeinnahmen zahlen sich erst bei gewaltigen Zahlen aus. Solche werden aber nur wenige Künstler erreichen...

Na ja, vielleicht hab ich grad eine allzu weltschmerzliche Phase und liege komplett falsch damit ;-)

fuzzmyass

Postings: 6878

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 14:16 Uhr
das Live-Gig-Geschäft wird bald zurückkommen und das ist eine viel wichtigere Einnahmequelle für alle als Tonträgerverkäufe...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9056

Registriert seit 13.06.2013

06.08.2021 - 14:18 Uhr
2,5 Milliarden Streams entsprechen übrigens 1,7 Millionen Alben.

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 14:25 Uhr
Live-Gigs sind eine wichtige Quelle für Bands und Booking-Agenturen - nicht aber für die kleinen Labels... Nun, die Szene ist sowieso im Umbruch und irgendwie wird es auch Nischen weiterhin geben. Aber es ist halt schon krass, wie eine Kackband wie Maneskin durch die Kombination von Aufmerksamkeit und Verfügbarkeit so erfolgreich sein kann...

Mann 50 Wampe

Postings: 1436

Registriert seit 28.08.2019

06.08.2021 - 14:31 Uhr
Ich gebe Fuzzy recht, für hochwertige Musik wird es immer Nischen geben, mit reletiv stabiler Fanbase. Natürlich nicht im Mainstream aber das ist auch komplett unwichtig.
Das mit den finanziellen Mitteln ist ein Argument, ich glaube aber das gerade die Zielgruppe die sich für Musik abseits des Mainstreams begeistert, genau die sind, die bereit sind für Tonträger Geld auszugeben, siehe Vinylboom. Das kommt hoffentlich kleinen Labels und Bands zugute, natürlich in kleineren Rahmen als die Megaseller bei Soptify oder anderen Streamingportalen, aber war früher auch nicht anders.

Klaus

Postings: 3970

Registriert seit 22.08.2019

06.08.2021 - 14:32 Uhr
"Na ja, vielleicht hab ich grad eine allzu weltschmerzliche Phase und liege komplett falsch damit ;-) "

Bisschen schon. Ich hab von Labelmenschen durchaus schon den Satz gehört "die Einnahmen von Helene Fischer finanzieren die eine oder andere Indieproduktion quer".

fuzzmyass

Postings: 6878

Registriert seit 21.08.2019

06.08.2021 - 14:42 Uhr
"Live-Gigs sind eine wichtige Quelle für Bands und Booking-Agenturen - nicht aber für die kleinen Labels"

hängt vom Vertrag ab, Labels verdienen sicher auch am Merch und/oder an den Gigs mit, und auf den Gigs verkauft man auch Tonträger... ausserdem hat Mann 50 Wampe hiermit auch Recht:
" ich glaube aber das gerade die Zielgruppe die sich für Musik abseits des Mainstreams begeistert, genau die sind, die bereit sind für Tonträger Geld auszugeben, siehe Vinylboom. "

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

06.08.2021 - 19:06 Uhr - Newsbeitrag
Mit mehr als 51 Millionen Streams pro Monat sind sie aktuell einer der 13 meistgestreamten Künstler auf Spotify – 2,5 Milliarden Streams sind es bis dato auf allen digitalen Plattformen zusammen. Die Rede ist von Måneskin, die nun voller Stolz für den 6. August 2021 eine neue, absolut atemberaubende Version ihres Songs „I Wanna Be Your Slave“ ankündigen, die sie zusammen mit Rocklegende Iggy Pop aufgenommen haben - einem der rebellischsten Ikonen der Musikgeschichte.



Iggy Pop hat sich mit seiner Band The Stooges nicht nur einen Platz in der illustren Rock & Roll Hall Of Fame ergattert, sondern wurde kürzlich auch mit einem Grammy Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Im Rahmen seiner vielen, denkwürdigen Kollaborationen hat sich Iggy Pop in den letzten Jahren genreübergreifend mit einigen der größten Künstler aller Zeiten zusammengetan. Dazu gehören keine Geringeren als David Bowie, Simple Minds, Green Day, Alice Cooper, New Order, Ryuichi Sakamoto oder Queens of the Stone Age – und nun auch mit Victoria, Damiano, Thomas und Ethan von Måneskin.



Iggy Pop: „Måneskin haben mir einen gehörigen Kick verpasst.”



Måneskin: „Es war eine solche Ehre, dass er unsere Musik mag und mit uns arbeiten wollte und

absolut berührend, als er vor uns stand und ‚I Wanna Be Your Slave‘ gesungen hat. Es ist unfassbar beeindruckend zu erleben, das sich ein so großer Künstler so offen und freundlich zeigt. Wir sind ja nicht nur mit seiner Musik aufgewachsen, sondern er hat uns auch überhaupt erst dazu inspiriert, eine Band zu gründen. Es ist unglaublich, dass wir die Chance hatten, ihn kennenzulernen und gemeinsam Musik zu machen."



Hört hier die gemeinsame Version von IGGY POP und Måneskin die direkt mit der markanten Stimme von Iggy Pop staret:

Gemeinsam schaffen sie es die Originalversion von Måneskin noch rockiger zu machen!



Die Originalversion des Songs „I Wanna Be Your Slave" ist Teil des Måneskin-Albums „Teatro d'Ira Vol.1". Der offizielle Videoclip, der bereits am 15. Juli weltweit Premiere auf YouTube feierte, verzeichnete innerhalb einer Woche unglaubliche 22 Millionen Streams.



Måneskin ist die erste italienische Band in der Musikgeschichte, die mit zwei Singles gleichzeitig in den Top Ten der UK Singles Charts landete und ihr Song „Beggin‘" führt seit nunmehr vier Wochen lang die Spitze der Spotify Global Top 50 Charts an.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9056

Registriert seit 13.06.2013

06.08.2021 - 19:27 Uhr
Unglaublich! Die Wiedergeburt der Rockmusik.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

30.09.2021 - 19:47 Uhr - Newsbeitrag
Måneskin sind zurück.

Die Weltstars haben via Instagram eine neue Single für den 8.10. namens MAMMAMIA angekündigt.

Fans können sich die Single presaven und haben die Chance bei einem Pre-listening Event in Berlin dabei zu sein.

https://ManeskinOfficial.lnk.to/MAMMAMIA



Ebenfalls haben die Italiener ihre LOUD KIDS ON TOUR für 2022 angekündigt:


Mit mehr als 3,4 Milliarden Streams auf allen digitalen Plattformen und über 43 Millionen monatlichen Hörern auf Spotify im Gepäck werden Victoria, Damiano, Thomas und Ethan mit einer insgesamt 16 Termine umfassenden Tournee erneut das ausländische Publikum begeistern. Nach dem Tourauftakt am 6. Februar 2022 in der O2 Academy Brixton in London (UK) stehen unter anderem auch das Forest National in Brüssel (Belgien), die Rockhal in Esch-sur-Alzette (Luxemburg), die Torwar Hall in Warschau (Polen), die Stadthalle in Wien (Österreich), das Le Zenith in Paris (Frankreich), die Halle 622 in Zürich (Schweiz), die Verti Music Hall in Berlin (Deutschland), die Mala Sportovni Hala in Prag (Tschechische Republik), die Barba Negra in Budapest (Ungarn), das AFAS Live in Amsterdam (Niederlande), das Stereo Plaza in Kiew (Ukraine), das Stadium Live in Moskau (Russland), die Tinkoff Arena in Sankt Petersburg (Russland), die Saku Suurhall in Tallinn (Estland) und die Arena Riga in Riga (Lettland) auf dem Tourplan.



Doch auch die italienischen Fans können die Rückkehr von Måneskin auf die einheimischen Bühnen kaum erwarten, wo sie bereits ab diesem Winter zum allerersten Mal in den großen Arenen auftreten werden. Auftakt für die insgesamt 13 bereits jetzt restlos ausverkauften Tourdaten (organisiert und produziert von Vivo Concerti) feiert die Band am 14. und 15. Dezember mit zwei aufeinanderfolgenden Terminen im Palazzo dello Sport in Rom. Es folgt eine weitere Doppel-Show am 18. und 19. Dezember im Mailänder Mediolanum Forum, wo sie ihre Tour ab 22. März 2022 auch fortsetzen werden. Anschließend geht es nach Casalecchio di Reno (BO), Neapel (PalaPartenope), Florenz (Nelson Mandela Forum), Turin (Pala Alpitour), Bari (Pala Florio) und Verona, wo sie am 23. April in der Arena Verona die große Konzertsaison für das Jahr 2022 offiziell eröffnen.



Aufgrund der überwältigenden Nachfrage wartet die Band im Sommer nächsten Jahres mit einem europaweit ganz besonderen Konzertereignis auf: Måneskin werden am 9. Juli 2022 live im symbolträchtigen Circus Maximus in Rom auftreten.



Am 26.02.2022 kommt die Tour zu uns nach Deutschland und zwar nach Berlin, in die Verti Music Hall.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

08.10.2021 - 19:19 Uhr - Newsbeitrag
Måneskin – Die Band der Stunde veröffentlicht mit „MAMMAMIA“ ihre nächste Single



Nach ihren weltweit erfolgreichen Sommerhits „I WANNA BE YOUR SLAVE" und „Beggin" (beide monatelang in den Top 10 weltweiter Charts vertreten) meldet sich Italiens extravagante und energiegeladene Rockband Måneskin nun eindrucksvoll mit ihrer neuen Single „MAMMAMIA" zurück. Produziert in Zusammenarbeit mit Fabrizio Ferraguzzo wurde der Song, wie auch bereits die Vorgänger, live im Studio aufgenommen, um den Sound möglichst rough und unverfälscht zu halten. Obwohl es sich um einen klassischen Rocksong handelt, finden sich in dem mit einem starken Bass-Riff und einem rhythmischen Beat beginnenden Track auch Tanz- und Club-Vibes wieder. Der mit einem Augenzwinkern zu verstehende Text handelt davon, wie die Leute dein Verhalten wahrnehmen, während deine Absichten und Gedanken in Wirklichkeit ganz anders sind. In diesem Song zeigt sich die Band zum ersten Mal von ihrer ironischen Seite.



Måneskin (dänisch für „Mondlicht") ist eine italienische Rockband, bestehend aus Sänger Damiano David, Bassistin Victoria de Angelis, Gitarrist Thomas Raggi und Schlagzeuger Ethan Torchio. Die junge vierköpfige Band hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem echten globalen Phänomen entwickelt. Mit ihren letzten drei Songs „ZITTI E BUONI", „I WANNA BE YOUR SLAVE" und „Beggin" waren Måneskin in den vergangenen Monaten einer der weltweit meistgestreamten Künstler. Nicht nur die Zahlen sind mehr als beeindruckend (3 Milliarden+ Streams), darüber hinaus haben sie es auch geschafft, sich mehr als zwei Monate lang mit zwei Songs gleichzeitig in den Top 10 weltweiter Charts zu platzieren – so zum Beispiel in den britischen TOP 10.



Der Song „Beggin" hat es in sagenhaften 63 Ländern in die Top 10 der Charts geschafft, „I WANNA BE YOUR SLAVE" in 35. Zudem haben sie bis dato 24 Platin- und 16 Gold-Awards rund um den Globus einsammeln können. Als eines der Highlights der unglaublichen Erfolgsgeschichte gilt sicherlich der Platz 1 im Alternative Radio in den Vereinigten Staaten. Dies war gleichzeitig auch der schnellste Aufstieg einer neuen Band in dem Format des US-Alternative Airplay in 24 Jahren.



Dass Måneskin DIE Band der Stunde ist, zeigt zweifelsohne die Tatsache, dass die erst kürzlich angekündigte Europatournee „LOUD KIDS" innerhalb von zwei Stunden restlos ausverkauft war!



Mit Leichtigkeit und Gelassenheit gelingt ihnen der Spagat zwischen vielen Welten - für viele andere Künstler eine große Herausforderung und schwieriger Balanceakt. Mit ihrem extravaganten, authentischen Stil, dem unerschütterlichen Bestreben, sich selbst treu zu bleiben und ihre integrative Botschaft der absoluten Freiheit in die Welt zu tragen, sind sie zweifelsohne zu einer weltweiten Musiksensation geworden.




nörtz

User und News-Scout

Postings: 9056

Registriert seit 13.06.2013

08.10.2021 - 23:52 Uhr
"Weltstars"

Grausam.

Edrol

Postings: 305

Registriert seit 19.10.2018

09.10.2021 - 16:25 Uhr
Im Wesentlichen "I Wanna Be Your Slave" mit neuem Text. Spannend ist etwas Anderes.

Blanket_Skies

Postings: 110

Registriert seit 21.09.2013

11.10.2021 - 19:12 Uhr
Plötzlich wollen die Kids wieder Gitarre lernen. Das ist doch in jedem Fall ein guter Effekt. Die Musik und der Hype sind natürlich absoluter Quatsch. Aber irgendwer muss den Pop ja mal wieder weg vom Elektro zu echten Instrumenten verschieben. Also: Go, go, go!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

20.10.2021 - 12:27 Uhr - Newsbeitrag
Maneskin - Video zu "MAMMAMIA" OUT NOW



Erst kürzlich brach die Band Måneskin wieder alle Rekorde indem ihre Tour in unter zwei Stunden ausverkauft war. Ihre Single „I Wanna Be Your Slave“ ist mittlerweile mit Gold ausgezeichnet und auch ihre neue Single „MAMMAMIA“ kommt bei den Fans enorm gut an. Die Single landete als zweithöchste Neuplatzierung in den Airplay-Charts und jetzt gibt es zur Single auch ein Video:





Es ist super sehenswert und an special Effects wird nicht gespart!



Die Single „MAMMAMIA“ ist eine Anspielung auf die Skandale der Band rund um den ESC. Aber am besten hört und seht ihr euch das Video selbst an und lasst euch überzeugen ❤

fuzzmyass

Postings: 6878

Registriert seit 21.08.2019

20.10.2021 - 12:32 Uhr
absolut grauenhaft... um Gottes Willen...

fakeboy

Postings: 1524

Registriert seit 21.08.2019

20.10.2021 - 13:32 Uhr
Es ist so schlimm.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: