Banner, 120 x 600, mit Claim

Echo & The Bunnymen - Ocean Rain

User Beitrag

Autotomate

Postings: 3141

Registriert seit 25.10.2014

04.05.2021 - 22:27 Uhr
Ein Thread zum 37sten Releaseday! Mit seinem akustisch-orchestralen Sound und seinem Songwriting zwischen feierlichem Pathos und Pop-Melancholie, ist "Ocean Rain" eine der strahlenden 80er-Majestäten und eins meiner Alben für die Ewigkeit.

ZoranTosic

Postings: 306

Registriert seit 22.04.2020

05.05.2021 - 08:25 Uhr
Kann man eigentlich nur unterstreichen. War damals ein grossartiges Album und hat immer noch überragende, erhabene Songs.

Allerdings muss ich sagen, das die in meinen Ohren mittlerweile ein wenig Patina angesetzt hat.



NeoMath

Postings: 118

Registriert seit 11.03.2021

05.05.2021 - 13:08 Uhr
Echo hatten und haben bei mir immer noch einen sehr hohen Stellenwert, auch wenn ich alles nach "Evergreen" lediglich als nett bis ganz gut hörbar bezeichnen würde. "Reverberation" lass ich aufgrund McCullochs Abwesenheit mal außen vor.

"Ocean Rain" ist aus meiner Sicht schon eine ordentliche Platte, jedoch längst nicht so klasse wie die ersten drei ("Porcupine" ist mein ungeschlagener Fave) und auch den selbstbetitelten Nachfolger finde ich persönlich deutlich stärker ("Lips Like Sugar" ist ein einfach ein Hit).

Auf "Ocean Rain" fehlen mir insgesamt die herausragenden Songs und vor allem habe ich den Eindruck, dass besonders McCulloch sich stark zurück hält. Die Streicher-Arrangements sind jetzt irgendwie auch nicht sooo geil, zu weichgespült; auf Dauer sogar etwas zuviel des Guten.
Dennoch ist die Scheibe in sich stimmig und nett anzuhören, besonders wenn man nicht auf DEN Song beim Hören wartet.

ZoranTosic

Postings: 306

Registriert seit 22.04.2020

05.05.2021 - 13:25 Uhr
Gerade die B Seite des Albums finde ich schon sehr sehr stark. Ich würde das Album auch immer noch als das stärkste sehen, die Porcupine kann da vielleicht noch mithalten. Gerade den Nachfolger finde ich deutlich schwächer. Die ersten beiden Alben musikalisch nur schwer mit der Ocean Rain vergleichbar.

Die Alben der zweiten Phase - also nach der McCulloch Rückkehr finde ich auch alle zumindest gelungen. Habe die in der Phase häufiger Live gesehen, musikalisch sehr gelungen, am beeindruckendsten fand ich damals allerdings den Cola/Mischgetränk Verbrauch von Herrn McCulloch

Autotomate

Postings: 3141

Registriert seit 25.10.2014

05.05.2021 - 16:53 Uhr
Für mich auch ihr bestes. Dass die Streicher-Arrangements irgendwie "weichgespült" sind, kann ich nicht finden (außer vielleicht beim Titelsong, wo's dann aber passt). Die Sache mit der "Patina" teile ich schon eher - wobei das Album halt einen gewissen Denkmalstatus hat, für den das keine Rolle spielt.

Abseits der offensichtlichen Hits ("The Killing Moon", "Silver", "Seven Seas") mochte ich schon immer die beiden etwas schrägeren Songs "Nocturnal Me" und "The Yo Yo Man" besonders gerne, die nebenbei auch schön verdeutlichen, was mir an den Streichern auf dem Album gefällt.

Hogi

Postings: 407

Registriert seit 17.06.2013

06.05.2021 - 12:19 Uhr
Gab vorher und nachher besseres von denen. Für mich ziemlich überbewertet. Wobei der Titeltrack schon wirklich super ist...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: