Banner, 120 x 600, mit Claim

Gojira - Fortitude

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19953

Registriert seit 08.01.2012

28.04.2021 - 21:36 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

horstkevin

Postings: 32

Registriert seit 21.08.2019

30.04.2021 - 11:28 Uhr
Metal-Puristen mit niedrigem Anspruch werden wieder monieren, dass es nicht hart genug sei, so als ob das der einzig valide Indikator für ein gutes Album wäre oder sein dürfe, aber "Fortitude" ist vom Artwork über den Sound bis hin zu den Songs, auf die es letztlich am meisten ankommt, ein Kunstwerk. Hat mich sofort gepackt! 09/10.

tjsifi

Postings: 506

Registriert seit 22.09.2015

30.04.2021 - 12:48 Uhr
Bin nach einem Durchgang auch komplett begeistert, die Produktion/Sound ist einfach wahnsinnig gut. The Chant habe ich aber geskippt.

fakeboy

Postings: 1001

Registriert seit 21.08.2019

30.04.2021 - 13:09 Uhr
Ich mag nicht reinhören, weil ich befürchte dass mich das Album ausser The Chant sehr begeistern wird. Und wenn mich ein Album begeistert, möchte ich es kaufen. Aber ich kauf nicht gerne Alben, bei denen ich von Anfang an weiss, dass einzelne Songs geskippt werden...

fakeboy

Postings: 1001

Registriert seit 21.08.2019

30.04.2021 - 14:28 Uhr
Hab nun doch reingehört und gleich beim ersten vorab nicht bekannten Song (Hold On), gerate ich wieder ins Stocken... Diese Chorgesänge sprechen mich einfach überhaupt nicht an.

tjsifi

Postings: 506

Registriert seit 22.09.2015

30.04.2021 - 15:01 Uhr
HOld On finde ich toll. Beim zweiten Durchgang habe ich The CHant auch nicht geskippt im Album Kontext passt es soagr ganz gut wie ich finde.

Bisher mein AOTY!

Neuer

Postings: 637

Registriert seit 10.05.2019

30.04.2021 - 19:26 Uhr
Jetzt einmal im Ganzen angehört. Definitiv besser als die Singles erst vermuten ließen. Aber wenn die Gitarren nicht gerade chuggah chuggah machen, sind sie schon recht dünn. The Chant ist auch blöd, wo der Titelsong das doch so schön vorbereitet. Ja, die Songs machen irgendwie nicht so viel, wie ich mir das wünschen würde. Ich gebe dem Ding jedenfalls nochmal ein paar Durchläufe.
Die Hall-Vocals bleiben doof mMn.

hos

Postings: 1051

Registriert seit 12.08.2018

30.04.2021 - 22:53 Uhr
erstdurchlauf. ersteindruck.

die nu-metal refrains nerven. das gequietsche über die gitarrenseiten nervt schon länger. neben den 4 vorab-songs kommt mit "fortitude" nix anderes als ne lo-fi version vom "the chant" gechante - und mit "into the storm" ein track, den man gefühlt auch schon kennt.

ich erkenne eine bemühung zur weiterentwicklung. gesang weiss zuweilen durch einen Jaz Coleman-Vibe zu gefallen. die plakativen, viel zu oft wiederholten refrains machen diesen einfruck jedoch umgehend zunichte. dazu kommt sporadisches ooohooo-hoo mitmach-unsinn fürs stadion, sowas geht mir spätestens seit Maiden umgehend auffen sack.

mögliche highlights des albums: opener und sphinx.

werde es vielleicht nochmal hören.

hos

Postings: 1051

Registriert seit 12.08.2018

30.04.2021 - 22:59 Uhr
was schreib ich wieder. into the storm wurde ja tatsächlich schon ausgekoppelt. lol. hab ich wohl verdrängt.

Klaus

Postings: 2967

Registriert seit 22.08.2019

01.05.2021 - 16:17 Uhr
Kann es sein, das bei Spotify bei Sphinx und into the Storm die Lautstärke total wackelt?

kiste

Postings: 116

Registriert seit 26.08.2019

02.05.2021 - 18:04 Uhr
Werde mit dem Album nicht so recht warm. Der Titel „Amazonia“ spiegelt mein Verhältnis zu Gojira recht gut. Technisch sauber und routiniert, auch der soziale Ansatz ist sehr löblich, doch emotional weit entfernt vom Urvater „Roots Bloody Roots“. Wirkt auf mich alles irgendwie steril und distanziert. „Another World“ ist mein Lieblingsstück, kommt recht luftig daher und im Mittelteil auch etwas verspielt. Habe die Tage die Band Howling Giant entdeckt, die liefern das gewisse Extra, was ich bei Gojira so vermisse.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

06.05.2021 - 15:06 Uhr
Wie findet es der Rest so?

fakeboy

Postings: 1001

Registriert seit 21.08.2019

06.05.2021 - 15:09 Uhr
Lauwarm. Da ich einzelne Songs furchtbar finde (das erwähnte The Chant ist einfach schlimm schlimm schlimm) habe ich wenig Lust verspürt, mich vertieft damit auseinanderzusetzen. Immerhin: der Opener ist stark...

NochEinTobi

Postings: 85

Registriert seit 30.08.2019

06.05.2021 - 16:09 Uhr
Hier auch noch Unentschlossenheit. Läuft schön durch, die Highlights harren noch der Entdeckung...geht aber auch noch nicht so schnell ins Regal!

NochEinTobi

Postings: 85

Registriert seit 30.08.2019

06.05.2021 - 16:16 Uhr
Könnte für mich sowas wie Ohms für dich werden MACHINA.

NochEinTobi

Postings: 85

Registriert seit 30.08.2019

06.05.2021 - 16:54 Uhr
The Chant funktioniert im Album so ähnlich wie "Steel that sleeps the eye" auf der blauen Baroness, stört mich daher nicht. Es ist halt die Gojiravariante ohne Harmoniewechsel, kann gut verstehen das das für die einen ne Stilsache und für die anderen Unvermögen ist...

Autotomate

Postings: 3132

Registriert seit 25.10.2014

07.05.2021 - 18:48 Uhr
Einmal gehört, das reicht aber auch. Da ist nichts, was andeutet "hör das ruhig nochmal, es lohnt sich bestimmt", aber vieles, was sagt, hör in der Zeit lieber "The Link"...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: