Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Little Simz - Sometimes I might be introvert

User Beitrag

Klaus

Postings: 3983

Registriert seit 22.08.2019

22.04.2021 - 11:30 Uhr
03.09.2021

Erste Single Intovert hier:

https://www.youtube.com/watch?v=hxfGQ2AJHGk

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.04.2021 - 12:13 Uhr - Newsbeitrag


Toller Song, nach dem starken "Grey Area" bin ich sehr gespannt auf ein neues Album.

An alle, die es noch nicht kennen, seht euch gerne mal dietolle Performance beim splash! 2019 an. Sehr cooler und organischer Sound mit der Begleitband.

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

22.04.2021 - 14:02 Uhr
Ja, toller Song, das ist mal eine Ansage! Bin auch Fan von "Grey Area", für mich deshalb die Nachricht des Tages.

Loketrourak

Postings: 1463

Registriert seit 26.06.2013

22.04.2021 - 16:36 Uhr
Monumental! Ganz großartig.

fuzzmyass

Postings: 6890

Registriert seit 21.08.2019

26.04.2021 - 11:18 Uhr
hmmm, ist ganz gut, aber auch etwas überladen bzw. zu gezwungen überdramatisiert... bin aber auch großer Fan und freue mich auf das Album

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

26.04.2021 - 11:21 Uhr
Ja, das ist schon was anderes als vorher. Wird ja auch der Albumopener. Wenn man sich da zum Vergleich das direkt reinkommende "Offence" anhört, ist das definitiv ein Unterschied.

AliBlaBla

Postings: 761

Registriert seit 28.06.2020

26.04.2021 - 15:18 Uhr
Ooooooooooh, -gerade erst gehört...fett.
Das ist schon sehr anders als das minimalistische (aber auch tolle!) Debut, ..oder alles danach.
Schön gigantös! ...hyped...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

07.05.2021 - 18:49 Uhr - Newsbeitrag
Empowernde Liebeserklärung: Little Simz feiert ihr Regiedebut im neuen Video zu "Woman" ft. Cleo Sol

Das Album "Sometimes I Might Be Introvert" erscheint am 3. September





Quasi auf dem Fuße folgend auf ihre 6-minütigen Kampfansage "Introvert", das jetzt schon als eines der spannendsten Rapvideos des laufenden Jahre gilt, stellt Little Simz mit "Woman" eine weitere Empowerment-Hymne aus ihrem kommenden Album "Sometimes I Might Be Introvert" vor.

Liebeserklärung an alle Frauen

Als Gegenentwurf zum ebenso sozialkritischen wie persönlichen Deepdive "Introvert" hat Simz mit "Woman" eine sanftmütige Liebeserklärung an Frauen überall auf der Welt geschrieben. Auf dem von Inflo produzierten Jazz-HipHop begrüßt sie zudem abermals die fluffigen Gastvocals von Cleo Sol, die sie auch schon auf ihrer Single "Selfish" 2019 begleitet hat. Little Simz sagt über "Woman": "Ich liebe es zu sehen, wie Frauen einwandfrei ihr Ding durchziehen, genau dafür bin ich hier. Es inspirierend und beflügelnd. Ich wollte mich für dieses Empowerment bedanken und es mit allen Frauen feiern."

Diverse Cameos in Little Simz Video-Regiedebüt

So kommt es auch nicht von ungefähr, dass Simz für das eindrucksvolle Video zu "Woman" das allererste Mal höchstpersönlich hinter die Kamera getreten ist. Ihr Regiedebüt in schier schillernden Technicolor-Tönen kommt mit einer ganzen Reihe überraschender Cameos daher, sind doch unter anderem Jourdan Dunn, Joy Crookes oder Denai Moore in dieser Kulisse eines pompösen Landhauses zu sehen, gleichermaßen Girlboss-like und umwerfend glamourös gestylt.

Das Besondere: Sämtliche Gäste stehen in persönlicher Beziehung zu Little Simz, was die zelebrierte Schwesternschaft des Clips mit Cameos von Freunden und Verwandten von Simz, wie zum Beispiel Jugendfreundin und Model Sienna King, zu einer echten Familienangelegenheit macht. Der fertige Clip und Song "Woman" ist ein feministisches Manifest und gleichzeitiges Fest für die alle Sinne, das auf visueller, emotionaler und sozial-symbolischer Ebene eine spannende Fortsetzung für Little Simz' Weg 2021 vorgibt.


Klaus

Postings: 3983

Registriert seit 22.08.2019

16.06.2021 - 13:49 Uhr
17.01.2022 – Hamburg, Uebel & Gefährlich
18.01.2022 – Berlin, Huxleys
23.01.2022 – Frankfurt, Zoom
31.01.2022 – München, Muffathalle

AliBlaBla

Postings: 761

Registriert seit 28.06.2020

17.06.2021 - 13:41 Uhr
@Klaus
Danke, Hamburg notiert...

fuzzmyass

Postings: 6890

Registriert seit 21.08.2019

17.06.2021 - 14:54 Uhr
München notiert, diesmal auch größere Halle als der letzte kleine Gig... VVK ist morgen glaube ich, werd gleich zuschlagen

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

30.07.2021 - 09:54 Uhr
Die omnipräsenten Streicher sind mir irgendwie zu aufdringlich. Ich mochte den eher trockenen Sound auf Grey Area sehr. Hoffe dass auf dem neuen Album auch noch ein paar straightere Tracks zu finden sein werden.

Loketrourak

Postings: 1463

Registriert seit 26.06.2013

30.07.2021 - 11:11 Uhr
Kennst du die zwischenzeitig erschienene Drop six Ep? Die sollte was für Dich sein.

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

30.07.2021 - 11:26 Uhr
Kannte ich nicht, danke für den Hinweis

Plattenbeau

Postings: 963

Registriert seit 10.02.2014

11.08.2021 - 21:38 Uhr
Die Verschmelzung von dramatisch cineastischen, klassischen Elementen und Hip Hop habe ich noch nie so smooth und stimmig gehört, wie bei "Introvert". Das ist einfach mega-gut. Ansonsten bin ich weiterhin kein großer Freund ihres Sounds und ihrer Art zu rappen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

27.08.2021 - 21:20 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

27.08.2021 - 21:22 Uhr
Oh, Little Simz hatte ich gar nicht schon so bald auf dem Schirm. Die Rezi und der AdW-Titel lassen ein meisterhaftes Werk erwarten. Freue mich total auf diesen Longplayer.

Autotomate

Postings: 3777

Registriert seit 25.10.2014

27.08.2021 - 21:27 Uhr
Da finden wir dann überraschend wieder zusammen, myx. Schönes AdW!

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

27.08.2021 - 21:34 Uhr
Geht doch! :)

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

27.08.2021 - 21:37 Uhr
Oh, bin sehr erwartungsvoll angesichts des grandiosen Vorgängers. Hype!

Pete Dorn

Postings: 328

Registriert seit 20.08.2021

27.08.2021 - 23:13 Uhr
Das Problem mit dem Hören von Hip-Hop ist, das man schon jung damit anfangen muss, sonst ist er sehr lästig. Wenn ich es mir überlege, sind es vor allem die Biographien der Künstler, die mich interessieren.

Pete Dorn

Postings: 328

Registriert seit 20.08.2021

28.08.2021 - 00:04 Uhr
dass

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

28.08.2021 - 00:40 Uhr
Seltsamer Ansatz

MasterOfDisaster69

Postings: 693

Registriert seit 19.05.2014

30.08.2021 - 16:06 Uhr
Also Introvert ist wirklich stark, auch wenn man wie ich sonst mit Hip-Hop eher weniger anfangen kann. Schon das letzte Album hatte so weit ich mich erinnern kann 1-2 Songs, die egal vom Genre einfach Klasse hatten.

Jonas

Postings: 1

Registriert seit 31.08.2021

31.08.2021 - 15:03 Uhr
Simbi ist toll, und Grey Area war ein wirklich großartiges ALBUM. Venom ein Killer-Track.

Die Vorab-Singles der neuen Scheibe ließen derweil auf eine ganz andere Produktion und ein anderes Marketing schließen. Gerade beim Titeltrack stellte sich dieses ambivalente 'Stadionrock-Feeling' ein (

ijb

Postings: 1940

Registriert seit 30.12.2018

31.08.2021 - 15:20 Uhr
Das Problem mit dem Hören von Hip-Hop ist, das man schon jung damit anfangen muss, sonst ist er sehr lästig. Wenn ich es mir überlege, sind es vor allem die Biographien der Künstler, die mich interessieren.

Hm... ich weiß nicht ganz, bis zu welchem Alter die hier zugrunde liegende Definition von "jung" gilt - aber ich zumindest kann das nicht bestätigen, im gegenteil, kann sagen, dass ich als Kind westdeutscher, von den Sixties und Seventies geprägten Eltern in meinen Teenagerjahren HipHop jeder Art ganz schrecklich fand. Ich konnte nichts anfangen mit Beastie Boys oder Run DMC oder A Tribe Called Quest, De La Soul und was es dann in den 90ern noch alles gab.
Allein "Radio Song" von R.E.M. ging bei mir grade so.
Aber später dann, da war ich wohl mindestens 20, habe ich all das nach und nach schätzen gelernt, u.a. durch die Roots, die späteren Beastie Boys (ab "Intergalactic") und Busta Rhymes und gerade auch von jüngeren Interpreten wie (damals) Kanye West, später dann Little Simz (da war ich sogar schon beim Konzert), Tyler The Creator u.v.a.

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

31.08.2021 - 22:49 Uhr
Tiny Desk Gig: https://youtu.be/Nkt93coQzqg

Absolut fantastisch. Hoffentlich geht sie mit voller Bandbesetzung auf Tour, ich MUSS das sehen!

ijb

Postings: 1940

Registriert seit 30.12.2018

01.09.2021 - 09:21 Uhr
@ fakeboy

Würde ich auch gern sehen. Allerdings sind Konzertkarten für ihre Tour leider diesmal schon richtig teuer, fast wie bei großen Mainstream-Acts. Sonst wäre ich gern (wieder) hingegangen.

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

01.09.2021 - 09:55 Uhr
Wenn sie mit so ner Band unterwegs ist, kann ich höhere Preise durchaus nachvollziehen.

Wobei, "höhere Preise": In Berlin (Huxley) ab 32.90€, da kann ich als Schweizer nur schmunzeln. Bei uns wär das ausgesprochen günstig ;-)

ijb

Postings: 1940

Registriert seit 30.12.2018

01.09.2021 - 10:00 Uhr
Tja, ich habe auch Freunde in der Schweiz – die verdienen in der Tat deutlich höhere Summen als wir in Berlin (und wohl auch als z.B. in München, wo das Niveau nochmal spätbar höher ist). Die sind dann auch ein wenig mitleidig, wenn sie mitbekommen, wie wenig wir in Berlin verdienen. Ich hab aber auch schon einiges an Geld in der Schweiz gelassen :-(

ijb

Postings: 1940

Registriert seit 30.12.2018

01.09.2021 - 10:01 Uhr
@ fakeboy
Ach so, klar, nachvollziehen kann ich das selbstredend auch. Falls das missverständlich war. Als Freiberufler muss ich halt mit dem Geld anders haushalten, und daher sind Konzerte eher ein Luxus, den ich mir nicht leichtfertig gönne.

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

02.09.2021 - 21:14 Uhr
Das Album ist unerwartet bereits heute reingeschneit, und mein erster Eindruck ist sehr, sehr gut. Bin ähnlich begeistert wie nach dem ersten Durchgang von "Vertigo Days", wenn nicht sogar noch ein bisschen mehr ...

Durchs Band sehr kunstvolle, überzeugend aufgebaute und authentisch wirkende Songs, ich höre ihr einfach total gerne zu.

Dachte, es müsste doch irgendwann ein Track kommen, der mir jetzt musikalisch nicht so gefällt, aber Fehlanzeige. Das Album ist für mich, mit Interludes, keine Sekunde zu lang.

Sehr schöne erste Erfahrung also, kann mir auch im Moment nicht vorstellen, dass die Begeisterung wieder schwinden könnte. ;)

ijb

Postings: 1940

Registriert seit 30.12.2018

02.09.2021 - 23:06 Uhr
Das Album ist unerwartet bereits heute reingeschneit

Häh, wie geht dat denn?

Bei meiner Bestellung steht "Erscheinungstermin: 17.09.2021 / Der Artikel wird am angegebenen Datum veröffentlicht."

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

03.09.2021 - 06:48 Uhr
Ja, ich war auch ein bisschen überrascht. Aber Erscheinungstermin ist doch schon heute?

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

03.09.2021 - 08:01 Uhr
Beim Online-Händler meines Vertrauens ist für die rot-gelbe Vinyl-Variante der 17.9. als Lieferdatum angegeben, die milchweisse soll schon ab heute erhältlich sein. Hab letztere bestellt, mal schauen wann ich die kriege.

ichreitepferd

Postings: 102

Registriert seit 22.04.2021

03.09.2021 - 11:23 Uhr
Was ein Brett!

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

03.09.2021 - 14:36 Uhr
Die Interludes sind nicht so meins, aber sonst find ich die Platte - nach dem ersten Durchgang - sehr gelungen

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

04.09.2021 - 07:40 Uhr
RYM Rating 4.25 bei 1494 Ratings, Metacritic Metascore bei 87.

Gibt noch andere, die das Album nicht ganz so übel finden. ^^

Zappyesque

Postings: 640

Registriert seit 22.01.2014

04.09.2021 - 10:38 Uhr
Wow - ich habe seit Ewigkeiten keinen Zugang mehr zu neuen Hip Hop Veröffentlichungen auf Albumlänge gehabt. Das hier scheint mal eine Ausnahme zu sein..
Sehr homogen Produziert - ein ausgewogenes Maß an Drive/Direktheit, gut balanciert mit einer gewissen organischen Transparenz, schöne Mischung zwischen Melodie-getriebenen RnB Refrains und dynamisch aufgebauten Rap-Strophen, hier ein wenig bombastisch, da ein wenig "ethnisch", einiges an retro-soul, klirrende Gitarren, stöhnende Bläser, wummernde Basslinien und tighte Beats. Beim ersten Hören auch ein paar schöne Textstellen, wobei eine bessere Einschätzung dahingehend noch wesentlich mehr Tiefgang/Wiederholungen bedarf. Zu diesem Zeitpunkt sogar schwer Höhepunkte auszuklammern, da alles auf recht einprägsamem Niveau. "Point and Kill" ist sehr sehr toll!

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

04.09.2021 - 10:52 Uhr
"Point and Kill" ist sehr sehr toll!

Oh ja ... Und sehr schöne erste Beschreibung des Albums!

Hier "Point and Kill" mit Video:

https://youtu.be/tvY31eN3gtE

AliBlaBla

Postings: 761

Registriert seit 28.06.2020

04.09.2021 - 13:14 Uhr
@Zappyesque
Was du sagst! Finde ich auch, tolles Album, jenseits aller Genres, durchgehend irres Niveau, ..die LITTLE SIMZ Kapitel (Platten) werden besser&besser&besser...

Plattenbeau

Postings: 963

Registriert seit 10.02.2014

05.09.2021 - 16:39 Uhr
Musikalisch ist das schon ganz nice, was sie auf dem Album abliefert. Allerdings bleibt das Thema Stimme/Intonation bei mir ein Abturner. Gerade bei den langsameren Tracks nervt ihre monotone Vortragsweise.

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

07.09.2021 - 17:16 Uhr
Sowas ist wohl immer Geschmackssache. Ich mag ihren recht monotonen Vortrag.

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

07.09.2021 - 17:53 Uhr
Was mich sehr nervt: dieses doofe Interlude "The Rapper that came for tea". Das ist fürchterlich. Dafür ist der nächste Track dann wieder ein Banger (so sagt man doch, oder? haha)

fuzzmyass

Postings: 6890

Registriert seit 21.08.2019

10.09.2021 - 11:27 Uhr
Album ist gut, aber etwas zu lang und überambitioniert - ich finde die Qualität kann nicht über die vollen 65 Minuten gehalten werden und es gibt Längen... vielleicht wächst es aber noch und ich denke in ein Paar Monaten anders darüber, bisher habe ich nur eine Handvoll Durchgänge geschafft...

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

10.09.2021 - 11:30 Uhr
Ich glaube genau darum ist das Doppel-LP-Format passend. So kann man das Album häppchenweise geniessen. Auf Spotify werd ich mir wohl eine Playlist zusammenstellen ohne all die Interludes.

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

11.09.2021 - 21:46 Uhr
Platte ist angekommen (durchsichtiges Vinyl). Klingt hervorragend. Aufteilung auf vier Seiten ist stimmig. Interludes hätte man dennoch weglassen können.

fakeboy

Postings: 1538

Registriert seit 21.08.2019

13.09.2021 - 19:37 Uhr
Die Interludes find ich immer noch störend. Sie nehmen der Platte den Flow. Und geben ihr nichts ausser etwas Hörspielcharakter.

myx

Postings: 2657

Registriert seit 16.10.2016

17.09.2021 - 19:43 Uhr
Bin nach wie vor begeistert vom kompletten Album. Hier noch ein Link zu den Lyrics, für mich sehr hilfreich:

https://on-lyrics.com/album/sometimes-i-might-be-introvert/

kingsuede

Postings: 2485

Registriert seit 15.05.2013

25.09.2021 - 12:36 Uhr
Ich muss zugeben, dass ich die Interludes mittlerweile gar nicht mehr als störend empfinde.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: