Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Bundestagswahl 2021

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26858

Registriert seit 07.06.2013

25.11.2021 - 10:50 Uhr
@fuzz:
Was Klaus sagt. Mir ist egal, ob dir irgendwelche politischen Äußerungen auf den Sack gehen. Wenn du deshalb persönlich und beleidigend wirst, ist es vorbei und keine politische Diskussion mehr.

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 10:50 Uhr
"Du solltest trotzdem in der Lage sein, deine Gesprächspartner nicht in einer Tour zu beleidigen. Zum einen ist das massiv nervend, zum anderen disqualifizierst du damit deine Argumente komplett selbst, weil keiner mehr darauf achtet, was neben dem toxischen gehate eigentlich steht."


Ach, würde sich das "toxische Gehate" auf Lindner und die FDP sowie deren Wähler richten, kannst Du Dir sicher sein, dass dies einige User hier massiv abfeiern würden... von daher sehe ich das recht entspannt...

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 10:52 Uhr
"Wenn du deshalb persönlich und beleidigend wirst, ist es vorbei und keine politische Diskussion mehr."

Ja mei, wenn man ständig und zielgerichtet Parteien diffamiert und populistisch um sich schlägt, dann muss man auch mal mit hartem Gegenwind rechnen...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26858

Registriert seit 07.06.2013

25.11.2021 - 10:56 Uhr
Du verstehst nicht so ganz den Unterschied zwischen polemischer Politikschelte und persönlicher Beleidigung, oder?

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 10:58 Uhr
@Machina

und Du scheinbar nicht den Unterschied zwischen persönlicher Beleidigung und polemischer Kommentarschelte :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26858

Registriert seit 07.06.2013

25.11.2021 - 11:01 Uhr
Alles klar und danke für keinerlei Einsicht. Ich werde trotz meiner Unfähigkeit der Unterscheidung ab jetzt solche Beleidigungen löschen.

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 11:06 Uhr
Feel free - hab ich keine Probleme mit... ich lasse mich als jmd, der gelegentlich die FDP verteidigt, weiterhin dumm angehen und kann das aushalten...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26858

Registriert seit 07.06.2013

25.11.2021 - 11:08 Uhr
Krass, wie entspannt und souverän du bist. Mega beeindruckend.

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 11:14 Uhr
Bin ich tatsächlich, auch wenn manch linker Genosse hier auf Basis des einen oder anderen polemischen Beitrags von mir nicht zustimmen würde :) It's a sad and beautiful world :)

Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 11:51 Uhr
https://www.zeit.de/kaenguru-comics/2021-11/folge-285

:D

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 11:53 Uhr
"https://www.zeit.de/kaenguru-comics/2021-11/folge-285

:D"


:D saugut, hehehe

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8964

Registriert seit 13.06.2013

25.11.2021 - 13:24 Uhr
Ja mei, wenn man ständig und zielgerichtet Parteien diffamiert und populistisch um sich schlägt,...

Warum verhälst du dich dann ebenso, wenn es um die Linke geht?

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 13:43 Uhr
"Warum verhälst du dich dann ebenso, wenn es um die Linke geht?"

tu ich nicht... ich habe massiv Wissler kritisiert und das zurecht... ausserdem kann man eine der mittleren Parteien nicht mit der Linken vergleichen...

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 14:06 Uhr
Es ist im Grunde genug gesagt.

Im Gegensatz zu der Art und Weise wie du deinen Hate über die Linken hier ablässt, ist meine FDP Schelte ein kleines Räuspern.

Die Wahrnehmung, dass die FDP überproportional beteiligt ist, begründet sich inhaltlich, nicht zwingend über die Anzahl der Ministerien, wobei für 11% 4 Ministerien, vor allem mit den wichtigen Ressorts, Finanzen, Verkehr und Justiz mehr als beachtlich ist.

Zu den Inhalten habe ich mich schon grob geäußert, auf den ersten Blick sehe ich im Koalitionsvertrag keine großen Veränderungen zum Sondierungspapier.
Manches bleibt doch sehr im Ungefähren,so dass da noch Spielraum ist.

Es bringt z.B. nicht wirklich etwas wenn man Hartz4 jetzt Bürgergeld nennt, es aber unterm Strich das gleiche ist, dann ist es nichts als Euphemismus.

Die gesamte Entlastung und Umverteilung die notwendig wäre um u.a. auch die 12€ Mindestlohn abzufedern ist nicht erfolgt.
Keine höheren Steuern für Superreiche, Schuldenbremse bleibt, keine Miteinbeziehung der Selstständigen und/oder Beamten in die RV/KV...alles das was die FDP nun gar nicht wollte wird auch nicht gemacht, für mich und manch andere bleibt dann der Einduck Lindner und co haben sehr gut verhandelt, angefangen mit der Taktik erst mal mit den Grünen die Lage zu checken, um dann bereits mit klaren Vorgaben der SPD zu begegnen.

Was klimapolitisch passiert, wird sich zeigen, es ist sehr viel Ankündigung dabei, was natürlich bei jeder Regierung so wäre, die Ergebnisse zeigen sich in den nächsten Zeit.
Und ganz ohne Häme wünsche ich der Regierung Glück und ein gutes Händchen, aber die Riesenveränderung , fast Revolution, die die Ampel selbst heraufbeschwört ist maßlos übertrieben.

"Happy Ampel" hat mich gerade deswegen getriggert, da mich unabhängig von den Inhalten, diese "Selbstbesoffenheit" über das Narrativ "aus Gegensätzen etwas völlig Neues kreieren" ziemlich nervt ... so wie Baerbock gestern sagte...wenn der Christian eine 6 sieht und wir eine 9, dann ist es vielleicht so, dass wir beide recht haben es kommt nur auf den Blickwinkel an, genau, die Grünen haben sich auf den Kopf gestellt um Christian recht zu geben :-)


Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3034

Registriert seit 15.06.2013

25.11.2021 - 14:20 Uhr
"Keine höheren Steuern für Superreiche, Schuldenbremse bleibt, keine Miteinbeziehung der Selstständigen und/oder Beamten in die RV/KV..."

Volltreffer, dreckskerl. Das sind ganz entscheidende Maßnahmen, die ich mir auch erhofft hätte. Da werden mal wieder Chancen vertan.

Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 14:24 Uhr
Ich verstehe immer noch nicht, was ihr euch vno den Beamten/Selbstständigen in den Sozialsystemen erwartet. Das bringt für das Gesamtsystem keine Vorteile mit sich.

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 14:35 Uhr
Ich will jetzt kein Renten/Sozialsystemdiskussion mit dir führen, aber das in unserem System diese beiden Gruppen "fehlen" ist doch wohl ein entscheidender Malus, den erfolgreiche Systeme wie zum Beispiel Schweden, welches von der FDP ja so bejubelt wird, nicht haben.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3034

Registriert seit 15.06.2013

25.11.2021 - 14:37 Uhr
Das ist ja keine Einbahnstraße. Ich bin grundsätzlich für ein einheitliches Sozialsystem. Meine Frau ist Solo-Selbständige und das ist kein Zuckerschlecken. Es ist doch eine völlig überholte Vorstellung, dass Selbständige schon irgendwie genug verdienen werden, oder sehe ich das falsch?

Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 14:40 Uhr
"Ich will jetzt kein Renten/Sozialsystemdiskussion mit dir führen, aber das in unserem System diese beiden Gruppen "fehlen" ist doch wohl ein entscheidender Malus, den erfolgreiche Systeme wie zum Beispiel Schweden, welches von der FDP ja so bejubelt wird, nicht haben."

Ja schon. Ich verstehe das und kann es auch nachvollziehen. Nur: Es bringt halt nur nix.

"Es ist doch eine völlig überholte Vorstellung, dass Selbständige schon irgendwie genug verdienen werden, oder sehe ich das falsch?"

Genau deswegen ist eine RV-Pflicht mit Mindestbeiträgen gemessen an einem Mindestgewinn pro Monat in meinen Augen gefährlich. Nur zur Erinnerung: Allein für die KV war das bis vor kurzer Zeit 400+ Euro im Monat.

"Das ist ja keine Einbahnstraße. Ich bin grundsätzlich für ein einheitliches Sozialsystem."

Ich auch, nur.... siehe oben.

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 14:47 Uhr
Aber wo liegt denn dann der Fehler?

Ich kenne auch genügend Solo-Selbsstständige, die ohne Veränderung des gesamten Systems nicht einfach so in das bestehende System der gesetzlichen GV/RV integriert werden könnten.

Eine Frage ist ja auch, warum gibt es immer mehr Soloselbstständige in manchen Branchen, oder quasi Selbstständige wenn nahezu der gesamte Verdienst über Provisionen läuft?

Da muss eine grundsätzliche Reform her, aber eben MIT der Einbeziehung aller Gruppen.

Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 14:58 Uhr
" Aber wo liegt denn dann der Fehler?"

Der Fehler liegt m.E. darin, dass es für Soloselbstständige nicht sowas wie die KSK für Künstler gibt. Sobald du beide Anteile selbst tragen musst UND ein Mindestgewinn unterstellt wird, wird es m.E. schwierig. Jeder Angestellte mit 1500 € brutto zahlt darauf seine Sozialabgaben, bei Selbstständigen war das eben lange nicht so. (man hat den Mindestgewinn gesenkt, aber es gibt halt immer noch einen)

"Eine Frage ist ja auch, warum gibt es immer mehr Soloselbstständige in manchen Branchen, oder quasi Selbstständige wenn nahezu der gesamte Verdienst über Provisionen läuft?"

Ich kenne da nur eine Branche, wo es über Provisionen läuft und das ist meine. Witzigerweise war ein Provisionsverbot teil des Ampelkonzeptes, was aber in allerletzter Sekunde rausgeflogen ist. Bei vielen anderen Branchen (Rechtsanwälte/Steuerberater und Co)...ist das historisch irgendwie so gewachsen (?). Wie dem auch sei, in unserer Branche dürften 80% der Selbstständigen Scheinselbstständig sein. Wenn nicht mehr.


" Da muss eine grundsätzliche Reform her, aber eben MIT der Einbeziehung aller Gruppen."

Ja und zwar nicht nur, indem man die Jungen jetzt abschöpft. Wer eine KV-Pflicht will, muss auch die "alten" wollen, die bislang kaum eine Wahl hatten und nicht nur die ganzen unter 30 Jährigen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26858

Registriert seit 07.06.2013

25.11.2021 - 15:03 Uhr
@Klaus:
Was ist deine Branche?


Der Fehler liegt m.E. darin, dass es für Soloselbstständige nicht sowas wie die KSK für Künstler gibt. Sobald du beide Anteile selbst tragen musst UND ein Mindestgewinn unterstellt wird, wird es m.E. schwierig.


Jepp. ich hatte auch mal überlegt, selbstständig zu sein, aber das war mir echt zu heftig. Gerade wenn man anfängt und die Auftragslage nciht gut ist, ist so eine Belastung echt abschreckend.

Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 15:10 Uhr
@Machina

Grob: Versicherungen und Finanzen und in der Firma wo ich arbeite Mädchen für alles ;) Ich war jahrelang provisionsabhängig Solo-Selbstständig, jetzt nicht mehr.

"Gerade wenn man anfängt und die Auftragslage nciht gut ist, ist so eine Belastung echt abschreckend."

Nicht nur das, noch dazu ist der Gründerzuschuss, etwa zur KV immer weiter beschnitten worden.

Dazu kommt: Man kann nicht mit einem der beiden Gebiete anfangen, sondern muss beide gemeinsam refomieren. Wer möchte kann sich ja mit der Krankenversicherung der Rentner und den dortigen Zuschüssen befassen. Da beispielsweise ein Arzt auf eine Versorgung aus dem Versorgungswerk den vollen KV+ Pflege-Beitrag zahlt, ist der auch ganz schnell mal in Dimensionen an die 1000 € in der gesetzlichen (zudem dann noch KV Beiträge auf alle Einkunftsarten hinzukommen können). Dann doch lieber einiges weniger in der privaten zahlen.

(wer mehr wissen will: hier https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/R0815.html )

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 15:25 Uhr
@Klaus
Ich gebe dir in allen Punkten recht. Ich fand es auch recht schade, dass nicht zumindest eine Provisionseinschränkung möglich war.

In den anderen Punkten widersprechen wir uns doch gar nicht.
Es muss eine Systemveränderung her, das ist sehr schwierig und ohne dass bestimmte Gruppen (zumindest temporär) schlechter dastehen als jetzt, wird es nicht möglich sein.

Daher bin enttäuscht, dass eine neue Regierung die sich so sehr brüstet, Deutschland einen enormen Fortschritt zu bescheren, diesen Bereich (wieder mal) ausklammert, nicht mal ankündigt eine komplette Reform anzustreben.

Die 2% von den RV Beiträgen in eine neue Staatsfondssäule zu investieren ist neu und sicher im Grunde nicht verkehrt, aber die 2% fehlen direkt im Rentenhaushalt und werden die Zusatzzahlungen aus dem Resthaushalt (zunächst) noch erhöhen.

Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 15:38 Uhr
" Ich gebe dir in allen Punkten recht. Ich fand es auch recht schade, dass nicht zumindest eine Provisionseinschränkung möglich war."

Die Provisionseinschränkungen kamen bereits in den vergangenen Jahren durch Gesetzesänderungen. Der Rückgang beträgt für einzelne Sparten bis zu 40%. Kenne keine andere Branche, bei der man einen solchen verordneten Cut des Einkommens einfach so durchgewunken hätte. Ich bin selbst ein Freund von Honorarberatungen wie bei Steuerberatern oder Anwälten, nur glaub ich nicht, dass man das so geregelt hätte. Von daher: Besser, es bleibt wie es ist, als es jetzt in der Form zu ändern, wie teilweise angedacht.

"In den anderen Punkten widersprechen wir uns doch gar nicht. "

Tun wir auch nicht, nur setze ich eben keine Hoffnungen darein, dass die Parteien das sauber hinbekommen hätten. Kenne ja die Modelle dafür von SPD und Grünen und die waren immer sehr mäßig.

"Die 2% von den RV Beiträgen in eine neue Staatsfondssäule zu investieren ist neu und sicher im Grunde nicht verkehrt, aber die 2% fehlen direkt im Rentenhaushalt und werden die Zusatzzahlungen aus dem Resthaushalt (zunächst) noch erhöhen."

Sehe ich auch so, aber... it's something!

Ansonsten fand ich den Satz interessant, wenn richtig verstanden, dass man die Arztbudgetierung aufheben will. Guter Punkt!

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 17:26 Uhr
Okay, zu deinem ersten Punkt habe ich zuwenig Einblick, natürlich sollte eine Begrenzung von Provisionen nicht zum Nachteil der ("Schein") Beschäftigten führen.

Ja, aber "it's something" würde ich nicht sagen wenn es eben gar nicht rückfinanziert ist. Ich bin gespannt wie es dann konkret umgesetzt wird und ob es vermieden wird dass zu große Anteile der 2% in der Finanzierung der Umsetzung verschwinden.

Ich habe gleich die Zeit mal genauer die verschiedenen Punkte des Vertrages durchzulesen.

Themawechsel:

Die Grünen streiten sich seit gestern wohl heftig um die Posten...

ganz aktuell sind wohl Barbock für das Außenministerium gesetzt. (klar dass sie das wird, ich hätte da lieber Omid Nouripour gesehen) Habeck hätte ich gern als Finanzminister, wird jetzt Klima/Wirtschaft besetzen und Vizekanzler, Hofreiter soll leer ausgehen und dafür kommt wohl Cem Özdemir als Landwirtschaftsminister (der wäre ein guter Vekehrsminister, bekommt aber auch die FDP)
Göring Eckart wird wohl Bundestagsvize, Claudia Roth dafür dann Kulturstattsministerin, zudem soll Frau Lemke Umwelt- und Frau Spiegel wohl Familienministerin werden.


Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 19:27 Uhr
Bin schonmal froh, dass Kultur nicht an die SPD geht....

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 19:38 Uhr
@dreckskerl

Ich wollte nur etwas triggern weil mich gewundert hat, dass hier niemand was zur Ampel schreibt... also mal locker durchatmen :)

Sind ja jetzt inzwischen viele interessante Beiträge da :D

"Im Gegensatz zu der Art und Weise wie du deinen Hate über die Linken hier ablässt, ist meine FDP Schelte ein kleines Räuspern."

Puh, sehr subjektive Sichtweise :)

"Die Wahrnehmung, dass die FDP überproportional beteiligt ist, begründet sich inhaltlich, nicht zwingend über die Anzahl der Ministerien, wobei für 11% 4 Ministerien, vor allem mit den wichtigen Ressorts, Finanzen, Verkehr und Justiz mehr als beachtlich ist."

Das ist deine subjektive Sichtweise, die u.a. gestern bei Maischberger nicht geteilt wurde, auch von Lobo, der kein FDP Fan ist... von daher sehe ich da bei dir schon die linke Brille

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 19:40 Uhr
Claudia Roth ist keine schlechte Wahl, sie wird sich sicher in der Rolle gefallen und ihre Roben und ihre Haarfarbe den Anlässen gemäß geschmacksindividuell anpassen.

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 19:51 Uhr
@fuzz

Ich fand ich war locker, und "happy"?...come on.
Du hast dann erst die Schärfe reingebracht und mich komplett ohne Bezug auf den Inhalt regelrecht beschimpft.
Schwamm drüber.

Ich bleibe dabei, dass es nicht nur meine Sichtweise ist, dass diese Ampel und wie sich inhaltlich darstellt deutlich mehr FDP enthält als 11% gegenüber 41%.

Habe Maischberger auch gesehen und finde nicht, dass meine Einschätzung dort wesentlich anders dargestellt wurde.
Sascha Lobo ist meiner Wahrnehmung nach grundsätzlich kritisch gegenüber allen Parteien, aber wenn, ist er der FDP noch am nähesten.

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 20:01 Uhr
"Du hast dann erst die Schärfe reingebracht und mich komplett ohne Bezug auf den Inhalt regelrecht beschimpft."

Sorry dafür! Da hab ich über die Stränge geschlagen....

"Sascha Lobo ist meiner Wahrnehmung nach grundsätzlich kritisch gegenüber allen Parteien, aber wenn, ist er der FDP noch am nähesten."

Ja, stimmt teilweise, aber er meinte doch er würde sich eher in der Rot-Grünen Ecke verorten wenn ich richtig verstanden habe...

Ich will ja auch nicht sagen, dass die FDP zu wenig abbekommen hat - IMO sieht die Balance auf Papier recht in Ordnung aus...

Ich finde die Ministerien Justiz, Verkehr und Digitales sowie Bildung und Forschung sind bei der FDP am Besten aufgehoben.... Finanzministerposten ist natürlich strittig, das sehe ich auch absolut, aber das ist doch mit einer der undankbarsten und schwierigsten Jobs, wo auch noch dazu ein enormer öffentlicher Fokus gerichtet ist... egal wer den macht, da ist es kaum möglich einen richtig guten Job zu machen... weiß nicht, ob Habeck da besser wäre - finde Habeck ist auf seinem jetzt vorgesehenen Posten besser dran, während er als Finanzminister evtl. verheizt worden wäre und das wäre für niemanden gut gewesen... Lindner hat große Reden geschwnüungen und hat generell ein dickes Fell, deswegen soll er da jetzt mal was zeigen - finde ich in Ordnung und würde jetzt nicht davon ausgehen, dass er entgegen der anderen beiden Parteien arbeiten würde... laut Klingbeil sind die Finanzen und Investitionen auch zusammen errechnet, das glaube ich jetzt einfach mal...

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 20:39 Uhr
Entschuldigung angenommen.

Ich verstehe halt einfach nicht, warum ich bei dir zeitweilig manche Aggressionen, oftmals unabhängig davon was ich wirklich geschrieben habe, auslöse.

Auch wenn du eine andere Meinung zu Steuer- und Sozialpolitik hast, müsste es dir doch einleuchten, dass wenn man ein linke Politik in diesem Bereich für notwendig hält, natürlich eine FDP die in diesen Bereichen ja noch "konservativer/wirtschaftsnäher" ist als die Union, in der Regierung nicht haben mag.
Und diese Punkte habe ich bislang aufgezählt, aber weder weinerlich, noch trotzig, allenfalls ein wenig wütend, da meine Befürchtungen sich bislang ziemlich bewahrheitet haben, wie sehr dort die FDP bremst und man sie bremsen lässt.

Finanzen ist nun mal das Schlüsselressort, wo auch die Vorstellungen von FDP und Grünen am meisten geknallt haben. Verkehr ist klimatechnisch ein Schlüsselressort.
Wenn schon die FDP in der Regierung, dann würde ich Außen/wahlweise Innen, Justiz, Digitales und gerne auch Bildung dort sehen, da in diesen Bereichen meine Ansichten, nicht so weit von der FDP weg sind. Rein subjektiv, ja klar.

Rein subjektiv ist auch, dass mir die Inszenierung der neuen Regierung missfällt, diese extreme Selbstbeweihräucherung und dieses ...ach wie toll ist es, dass wir so unterschiedlich sind, das ist mir schlicht too much Theater.

Aber nun gut, gesellschaftspolitisch ist das in der Tat eine deutliche Verbesserung zu vorher, aber der große Wurf, die großen Reformen sind nicht dabei.
Zudem halte ich es für einen Fehler den Menschen vorzugaukeln Klimaschutz ginge komplett reibungslos einher mit weiterem Wachstum, Wohlstand und keinen Einschränkungen für den Bürger, wenn man nur den Markt und den deutsche Ingenieurs- und Technikfähigkeiten vertraut.

Spätestens wenn der Mindestlohn greift und allerorten Preissteigerungen von bis zu 20% anstehen und Strom und Benzin immer teurer werden, werden viele Bürger übellaunig. ;-)
Ob das alles mit Wegfall der EEG Zulage aufzufangen ist?...mal schauen, ih glaube das nicht.

Ja stimmt auch, Lindner muss nun zeigen was er so kann, außer Reden schwingen. Also: walk the walk Christian!
(Du magst doch Anglizismen.)

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

25.11.2021 - 20:56 Uhr
Jo, kann ich alles nachvollziehen - Daumen hoch für den Beitrag.

"Rein subjektiv ist auch, dass mir die Inszenierung der neuen Regierung missfällt, diese extreme Selbstbeweihräucherung und dieses ...ach wie toll ist es, dass wir so unterschiedlich sind, das ist mir schlicht too much Theater."

Das sehe ich wiederum anders - fand eig die Inszenierung und Kommunikation super erfrischend ... kann mich nicht erninnern, wann in den letzten 20 Jahren jemals auch nur annähernd so viel politische Aufbruchsstimmung und Frische erzeugt wurde... ob das alles nur Theater ist, wird sich noch zeigen, aber ich sehe erstmal nichts schlechtes an dieser Vermittlung von Zuversicht und Lust die schweren Aufgaben zusammen anzugehen...

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 21:20 Uhr
okay, kann man so sehen, liegt aber natürlich auch darin begründet, dass du ja im Grunde deine Wunschregierung bekommen hast. ;-)

Ich traue dem Braten nicht, habe aber auch grundsätzlich Ressentiments gegen -aus meiner Sicht- zu viel unangebrachte Begeisterung.

Klaus

Postings: 3933

Registriert seit 22.08.2019

25.11.2021 - 21:33 Uhr
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ampel-koalitionsvertrag-mehrheit-sieht-fdp-handschrift-spiegel-umfrage-a-06289729-8fa7-46fe-82ba-2e588c7d33a0

...

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

25.11.2021 - 21:37 Uhr
grins...habe den Artikel auch gerade gelesen und ich dachte, das möchte ich dann doch verlinken :-), bzgl. subjektiver Wahrnehmung.

fuzzmyass

Postings: 6818

Registriert seit 21.08.2019

26.11.2021 - 01:36 Uhr
"okay, kann man so sehen, liegt aber natürlich auch darin begründet, dass du ja im Grunde deine Wunschregierung bekommen hast. ;-)"

Das stimmt sicherlich zum Teil, ich möchte aber betonen, dass ich diese Regierung und auch besonders die FDP sicherlich nicht kritiklos abfeiern werde - wenn mir was aufstößt, kritisiere ich auch scharf, egal welche Partei oder Person...


"Ich traue dem Braten nicht, habe aber auch grundsätzlich Ressentiments gegen -aus meiner Sicht- zu viel unangebrachte Begeisterung."

Also ich finde etwas anfängliche Begeisterung, dass die Union raus ist und eine neue Konstellation installiert wird, ist durchaus in Ordnung, Wunschregierung hin oder her... wie lange die Begeisterung dann hält, ist wieder eine andere Sache... ich finde das die Medien schon fast verfrüht zu kritisch ggü der Ampel sind, aber mal schauen...

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

26.11.2021 - 02:15 Uhr
Das will ich doch stark hoffen, dass du das nicht kritiklos begleitest.

Beim zweiten Punkt meine ich die Inszenierung der Beteiligten selbst, die Wortwahl, diese pathetische Betonung der Unterschiede und der nachgeradezu magischen Kraft die durch den gemeinsamen Austausch entstanden sei.
Letztlich ist es dann doch nichts anderes als den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden, wie es nun mal bei Koalitionen so unterschiedlicher Parteien üblich/natürlich ist.

Um aber diesen Eindruck, auch und gerade beim eigenen Klientel nicht aufkommen zu lassen, wird dieser ganze Prozeß so theatralisch und flamboyant dargestellt.
Ich bin da sehr empfindlich, wenn ich den Eindruck habe mir wird etwas verkauft, da achte ich besonders auf das was nicht gesagt wird und weniger auf das ganze einig sein Getue.
...wenn mein Freund Christian Lindner Egon Bahr zitiert, wird mir komisch ;-)

dreckskerl

Postings: 6558

Registriert seit 09.12.2014

26.11.2021 - 02:25 Uhr
edit: um es nicht ganz so negativ zu machen:

...den GRÖßTEN gemeinsamen Nenner zu finden...

Seite: « 1 ... 12 13 14 15
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: